20Jahre Lautsprecher ablösen - günstige Wandlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Raeman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2012, 16:21
Hallöchen,

meine Eltern haben im Wohnzimmer/Esszimmer noch je 1 (zusammen 2) Lautsprecher von fast 25 Jahren.

Nun wollte ich Ihnen diese beiden Lautsprecher,
gegen 2 kleinere Wandlautsprecher (in weiss) tauschen.

Wohnzimmer / Esszimmer ist bei uns offen miteinander verbunden, pro Raum ist ein Lautsprecher.
Beide Räumen zusammen haben 50m².


- was für Lautsprecher könnt ihr mri empfehlen?
Sollten PRO Lautsprecher nicht mehr wie 70€ sein (in weiss)!

- wiegesagt Radio tütelt nur im Hintergrund meiner Eltern, daher soll/muss es nichts hochteures/nobles sein, soll eifnach den bisherigen Zweck weiterfüllen, nur sollen die 25Jahren alten dunkelbraunen Boxen mit 100x30x30 cm weg

DANKE!
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2012, 18:55
Servus

Welcher Verstärker wird benutzt? (Marke und Typ)
Welche Lautsprecher hängen jetzt dran? (Marke und Typ)
Was gefällt an denen nicht mehr?

Schönen Gruß
Georg
Raeman
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Nov 2012, 19:46
Servus,

kann leider den Rest erst die Tage klären,
sind ALLES Anlagen von da wo die Wohnung gebaut wurde (1986)...

Was nicht gefällt ist einfach dass die Box viel zu groß ist und diese optisch nichtmehr in den Raum passt (dunkelbraun) dazu ca. 80x40x40.
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Nov 2012, 19:57
Hallo,

leg noch ein paar Euro drauf und es sind richtig gute Wandlautsprecher, die mit nahezu jedem Verstärker zurecht kommen:

DALI Zensor 1 *hochglanz weiss*

http://www.elektrowe...ss-.html&refID=42345

LG
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Nov 2012, 19:59
Zur reinen Hintergrundberieselung wären diese gut und günstig :

http://www.amazon.de...id=1351875366&sr=8-2

für besseren Klang, allerdings einiges teurer :

http://www.amazon.de.../ref=pd_sim_sbs_ce_2

Foxfahrer

P.S.: für diese Art von Lautsprechern genügt auch ein antiquierter Verstärker völlig !
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Nov 2012, 20:09
Bei einem Budget von nur 70€ muss man mMn nicht groß über die vorhandene Elektronik etc. diskutieren.
Die Auswahl an weißen Wandlsp. die klanglich und optisch was hermachen dürften wohl sehr begrenzt sein.
Von Brüllwürfeln rate ich ab, die glänzen ohne Subwoofer durch die völlige Abwesenheit des Bassbereichs!

Was die alten Lsp. betrifft, die scheinen in den Ausmaßen sehr wandlungsfähig zu sein....

Saludos
Glenn
Raeman
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Nov 2012, 20:15
Letzendlich ist es ja egal ob meine alten nun 2x2m oder 30x30cm sind, sie müssen weg ;-)

Also sie sollten schon wirklich BIS 75€/Lautsprecher bleiben, man muss sagen:
Meinen Eltern kann man sicher auch (obwohl sie noch gut hören) Lautsprecher für 20€ das Stück hinstellen und die sind zufrieden, trotzdem sollte es wenigstens einigermaßen passen

die JBL waren preislich noch in Ordnung , gibts denn noch andere/ähnliche Ideen?
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Nov 2012, 20:17
Wobei anzumerken wäre das die JBL One nicht als klassische "Brüllwürfel" gelten, schließlich laufen sie seit Jahrzehnten in Millionen Kneipen/Geschäften/Restaurants zur Hintergrundbeschallung.

Und ich denke nicht das die Eltern des TE bei der Untermalung mit Radiomusik großen Wert auf ein hervorstechendes Bassfundament legen.

Foxfahrer
Raeman
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Nov 2012, 20:22

Foxfahrer01 schrieb:
Wobei anzumerken wäre das die JBL One nicht als klassische "Brüllwürfel" gelten, schließlich laufen sie seit Jahrzehnten in Millionen Kneipen/Geschäften/Restaurants zur Hintergrundbeschallung.

Und ich denke nicht das die Eltern des TE bei der Untermalung mit Radiomusik großen Wert auf ein hervorstechendes Bassfundament legen.

Foxfahrer


Wiegesagt: es läuft der ganze tag der Radio leise im Hintergrund um einfach etwas Musik zu haben (eben wieim restaurant) wie da der Bass ist,ist komplett unabhängig... wichtig ist, dass es eben keine 5€ Lautosrecher sind,die mehr ,,kratzen'' wie klingen und dass sie eben in weiss sind.

Preislich passen die auch noch
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Nov 2012, 20:25

Foxfahrer01 schrieb:

Wobei anzumerken wäre das die JBL One nicht als klassische "Brüllwürfel" gelten, schließlich laufen sie seit Jahrzehnten in Millionen Kneipen/Geschäften/Restaurants zur Hintergrundbeschallung.


Für mich sind das Brüllwürfel, hatte sie ja selbst einige Zeit auf der Terrasse im Einsatz!
Zu dem würde ich sie alleine aus optischen Gesichtspunkten nicht ins WZ stellen wollen.
Aber robust sind sie, aber ob die Eltern darauf Wert legen, wage ich nicht zu beurteilen.


Foxfahrer01 schrieb:

Und ich denke nicht das die Eltern des TE bei der Untermalung mit Radiomusik großen Wert auf ein hervorstechendes Bassfundament legen.


Kennst Du seine Eltern?

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Nov 2012, 20:26

Und ich denke nicht das die Eltern des TE bei der Untermalung mit Radiomusik großen Wert auf ein hervorstechendes Bassfundament legen.


Vielleicht wird auch "DER KLANG" der Alukalotten nicht bemerkt .... dann sind die JBL ok.

LG
Raeman
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Nov 2012, 20:27

GlennFresh schrieb:

Foxfahrer01 schrieb:

Wobei anzumerken wäre das die JBL One nicht als klassische "Brüllwürfel" gelten, schließlich laufen sie seit Jahrzehnten in Millionen Kneipen/Geschäften/Restaurants zur Hintergrundbeschallung.


Für mich sind das Brüllwürfel, hatte sie ja selbst einige Zeit auf der Terrasse im Einsatz!
Zu dem würde ich sie alleine aus optischen Gesichtspunkten nicht ins WZ stellen wollen.
Aber robust sind sie, aber ob die Eltern darauf Wert legen, wage ich nicht zu beurteilen.


Foxfahrer01 schrieb:

Und ich denke nicht das die Eltern des TE bei der Untermalung mit Radiomusik großen Wert auf ein hervorstechendes Bassfundament legen.


Kennst Du seine Eltern?

Saludos
Glenn


Wichtig für mcih:
a) weiss
b) ZUSAMMEN unter 150€ (und nein, auch keine 180€)

gerne könnt ihr mri auch andere anbieten. aber danke schonmals!!!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Nov 2012, 20:28

V3841 schrieb:

Vielleicht wird auch "DER KLANG" der Alukalotten nicht bemerkt .... dann sind die JBL ok.




Saludos
Glenn
AndreasHelke
Stammgast
#14 erstellt: 02. Nov 2012, 20:30
Bei dem Budget ist Ebay wahrscheinlich die beste Option. Alte Lautsprecher gibt's da zum Teil für wenig Geld.

Vielleicht auch ein Multimedia Subwoofer Satelliten Kombination die eigentlich für den Anschluss an Computer konstruiert wurde.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Nov 2012, 20:30
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Nov 2012, 20:33
Bei dem Budget ist Ebay wahrscheinlich die beste Option. Alte Lautsprecher gibt's da zum Teil für wenig Geld.

Vielleicht auch ein Multimedia Subwoofer Satelliten Kombination die eigentlich für den Anschluss an Computer konstruiert wurde.


Jetzt wird's albern !

Foxfahrer
Raeman
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Nov 2012, 21:18

Foxfahrer01 schrieb:
Bei dem Budget ist Ebay wahrscheinlich die beste Option. Alte Lautsprecher gibt's da zum Teil für wenig Geld.

Vielleicht auch ein Multimedia Subwoofer Satelliten Kombination die eigentlich für den Anschluss an Computer konstruiert wurde.


Jetzt wird's albern !

Foxfahrer


Nur allgemein: es hängt auch nicht vom Budget ab, ich HÄTTE die Möglichkeit auch mehr zu zahlen aber wofür? dass meine Eltern, unabhängig ob 60,120 oder 300€ Lautsprechern nicht den Unterschied merken und saghen ,,da hat sich das geld aber gelohnt''.

Von daher setze ich die Grenze bewusst bei maximal 150€ (pro Paar)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Nov 2012, 21:34

Raeman schrieb:

Von daher setze ich die Grenze bewusst bei maximal 150€ (pro Paar)


Siehe meine Links von der letzten Post!

Meiner Meinung nach Wohnraum freundlicher und angenehmer im Klang als die JBL, im Budget und weiß!

Saludos
Glenn
Raeman
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Nov 2012, 12:46

GlennFresh schrieb:
http://www.amazon.de...0TPQwgeuzRGYp4O_VQiQ

http://hififabrik.de....shopscript?a=125071

Saludos
Glenn


Danke dir, welche der beiden würdest du empfehlen oder ist es dann nur noch eine renie ,,optische'' Geschmackssache?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Nov 2012, 13:07
Moin

Die DenonSC N8 gehen mMn für 100€ in Ordnung, sie klingen angenehmer und sind viel schicker als die JBL.
Zu dem reizen die Lsp. nicht das Budegt aus und ein vernünftiger Wandhalter ist so sicherlich auch noch drinn.
Es sind zwar keine "reinrassigen" Wandlsp., aber mit etwas Abstand zur Wand kann man sie auch aufhängen.
Dazu benötigt man noch einen entsprechenden Wandhalter, entweder zum klemmen oder an die Box schrauben.

Aber Geschmackssache, egal ob optisch, klanglich, qualitativ oder vom PLV, bleibt es dennoch immer!

Saludos
Glenn
Raeman
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Nov 2012, 14:21

GlennFresh schrieb:
Moin

Die DenonSC N8 gehen mMn für 100€ in Ordnung, sie klingen angenehmer und sind viel schicker als die JBL.
Zu dem reizen die Lsp. nicht das Budegt aus und ein vernünftiger Wandhalter ist so sicherlich auch noch drinn.
Es sind zwar keine "reinrassigen" Wandlsp., aber mit etwas Abstand zur Wand kann man sie auch aufhängen.
Dazu benötigt man noch einen entsprechenden Wandhalter, entweder zum klemmen oder an die Box schrauben.

Aber Geschmackssache, egal ob optisch, klanglich, qualitativ oder vom PLV, bleibt es dennoch immer!

Saludos
Glenn


Also Wandhalterungen sind momentan schon dran, daher muss ich diese ,,nicht dazukaufen'' .

Was ich generell lese in Testberichtforen machen die Denon ja einen guten Eindruck,
was heißt ,,mit etwas Abstand zur Wand''? Die wandhalterung die momentan montiert ist (würde ungerne neu bohren etc.) ist ja an der Wand befestigt und strahlt im ca. 45° Winkel ins Wohnzimmer rein.

Danke!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 03. Nov 2012, 14:53
Du solltest die Lsp. halt nicht direkt mit dem Rücken an die Wand hängen, also mit etwas Abstand!
Es sind nun mal keine expliziten Wandlsp. wie die hier schon empfohlenen Canton GLE 410.2.
Das am Rücken befindliche BR Rohr der Denon Lsp. braucht halt ein wenig Platz zum freien atmen.

Saludos
Glenn
Wiley
Stammgast
#23 erstellt: 03. Nov 2012, 15:01
Low Budget und Massgeschneidert für die Anforderungen wäre SOWAS hier - allerdings mit etwas Arbeit verbunden...
Raeman
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Nov 2012, 15:15

GlennFresh schrieb:
Du solltest die Lsp. halt nicht direkt mit dem Rücken an die Wand hängen, also mit etwas Abstand!


reicht hier denn ein abstand von 10cm bis zur Wand aus?
danke!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Nov 2012, 15:30
Ja und zum Hörplatz eindrehen kannst Du die Lsp. natürlich auch!

Saludos
Glenn
Raeman
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Nov 2012, 15:35

GlennFresh schrieb:
Ja und zum Hörplatz eindrehen kannst Du die Lsp. natürlich auch!

Saludos
Glenn


dann bedanke ich mich im voraus für deine hilfe jedenfalls ;)!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 03. Nov 2012, 15:39
Gern geschehen!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
günstige gebrauchte Lautsprecher 18qm
P@92 am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  2 Beiträge
Update von 20Jahre alter Stereoanlage
quelleq am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  5 Beiträge
Empfehlung gesucht: Kleiner Wandlautsprecher
wundertuete am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  7 Beiträge
Suche Wandlautsprecher Wohnzimmer
fred_astair am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  3 Beiträge
Wandlautsprecher
deserters am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  19 Beiträge
Regal oder Wandlautsprecher ca. 100?
---Phoen1x--- am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  8 Beiträge
Wandlautsprecher, Tiefe bis 17 cm
Xerionius am 06.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  15 Beiträge
Günstige Lautsprecher gesucht
NgihtDriver am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  30 Beiträge
Günstige Kompakte Lautsprecher
Astrocat am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  4 Beiträge
Suche Günstige Lautsprecher
theophil12 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Canton
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedGerhard_Kaschuba
  • Gesamtzahl an Themen1.371.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.115.728