Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Akai AM 70 zu empfehlen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Domb_89
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jun 2015, 18:34
Hallo zusammen,

man hat mir heute einen Akai AM 70 Vollverstärker angeboten.

Ich möchte damit hauptsächlich Vinyl-Platten hören - ist das Teil dafür zu empfehlen ?

Ich nutze z.Zt. noch eine alte Aiwa Surround Anlage, die mich aber nicht mehr überzeugt! Deshalb möchte ich gerne ein Upgrade durchführen!

Hättet ihr ggf. auch noch eine Empfehlung bezüglich zum Akai passender Boxen ? Die alten Aiwa werden hier bestimmt dann nicht mehr ausreichend sein...

Für eine kurze Antwort bedanke ich mich im Voraus bei euch

Gruß
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2015, 18:39
Der Akai ist ein solides Gerät aus den 80zigern ein Phonoeingang ist auch vorhanden also würde es passen.
Kommt aber darauf an wieviel er kosten soll mehr wie 50-70€ würde ich nicht mehr zahlen.
Mit den Boxen kann ich dir nicht weiter helfen da ich dein Budget nicht kenne und dein Zimmer auch nicht wo die Boxen aufgestellt werden.


[Beitrag von Janine01_ am 28. Jun 2015, 18:41 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 28. Jun 2015, 18:51
ich würde 30 Jahre alter Consumer Elektronik nicht wirklich über den Weg trauen.
ich hatte hier selber schon Verstärker in diesem Alter (oder auch jünger), die verschiedene Probleme hatten aber alle prinzipiell noch funktionierten. Arbeitspunkte passen nicht, Schalter/Relais haben Kontakt-Probleme, Potis knarzen oder setzen auch komplett aus...

wenn man dann bedenkt, dass man für unter 200€ neue Geräte mit Garantie und Fernbedienung bekommt (z.B. Denon 520 für 149€, dann muss der Zustand vom Akai schon perfekt sein (optisch und auch elektrisch) damit ich dafür 70€ auf den Tisch legen würde.

Aus meiner Sicht sind solche alten Teile nur (edit: sagen wir überwiegend) etwas für "Sammler" die darin mehr den ideellen statt funktionalen Wert sehen.
Ein Pluspunkt könnte der MC-Eingang sein, wenn du den benötigt. Ich habe aber keine Ahnung was der qualitativ taugt und ob da der Zahn der Zeit nicht auch schon dran genagt hat.


[Beitrag von Mickey_Mouse am 28. Jun 2015, 19:27 bearbeitet]
Janine01_
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2015, 19:14
MM im Prinzip hast du Recht mit dem Alter meine Tochter betreibt heute noch einen Kenwoodverstärker den habe ich mir 1990 gekauft und der läuft immer noch perfekt ich denke nicht das in 25 Jahren nocht irgendwo ein X4000 oder der gleichen seinen Dienst verrichtet.
Zum Schluss muss der TE selbst entscheiden was er will verkehrt macht er sicherlich nix mit dem Denon für 149€.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKAI AM 55 zu empfehlen?
To.M am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  12 Beiträge
Akai AM 55 Digital welche LS?
karuzo93 am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 23.05.2014  –  22 Beiträge
AKAI AM-67
BruNNeY am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  2 Beiträge
AKAI Verstärker
chrislo am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 15.05.2003  –  2 Beiträge
Verstärker: AKAI AM-47 vs. AKAI AM-17
bavarian18 am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  4 Beiträge
Alternative für AKAI AM-59
-Buddie- am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  20 Beiträge
belastbare Lautsprecher für AKAI AM-67 ?
Mindgames am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung LS für einen Akai AM 95
daniel1990** am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  53 Beiträge
Suche Ersatz-Verstärker für Akai AM-U310
f1delity am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher für Akai AM 75
angrybert am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746