Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel kostet eine Highend Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
sillebrö
Gesperrt
#1 erstellt: 10. Jul 2015, 17:20
Hallo,
Ich möchte mir gerne eine Highend Anlage zulegen.
Was kostet das?
5, 10, 15 oder gar 20 tausend Euro?

Eure Meinung ist gefragt.

Gruß silvio
wissl
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2015, 17:26
Nicht viel.
Steck lieber mehr Geld und Mühe in die Akustik, Dämmung, Aufstellung und ......
Was nützt dir eine Anlage für 15.000€ wenn alles andere den guten Klang verdirbt?
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 10. Jul 2015, 17:29
Ich versteh den Sinn dieser Frage nicht.

Gruß
Georg
ingo74
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2015, 17:29


Was kostet das?

Knapp 143.499€
sillebrö
Gesperrt
#5 erstellt: 10. Jul 2015, 17:31
Wie sollte man denn am besten vorgehen um eine Highend Anlage aufzubauen?
wissl
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2015, 17:32
Was willst du denn eigentlich mit einer "High-End-Anlage" ??????????
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2015, 17:33
1) was ist eine "High-End" Anlage?
2) was gehört dazu?

einen vernünftigen Player und einen Kopfhörer wie z.B. den Sennheiser HD800 würde ich schon in die gehobene Klasse einordnen, da bist du mit deutlich weniger als 2000€ dabei.

im Arbeitszimmer habe ich zwei Audio Physik Step, einen einfachen AVR und Dirac-Live auf dem PC als Raum Korrektur. Da kommt unter 50Hz nix mehr, der maximale Pegel erreicht nicht mal ansatzweise die Lautstärke einer unterdurchschnittlichen Dorfdisco, aber mir gefällt das extrem gut. Da kommst du alles zusammen mit weniger als 3000€ aus.

um das 35qm Wohnzimmer "adäquat" zu beschallen (<20Hz mit vernünftigem Pegel usw. usf.) braucht es dann schon etwas mehr...
sillebrö
Gesperrt
#8 erstellt: 10. Jul 2015, 17:39
Mit einer Highend Anlage möchte ich mir einen jugendtraum erfüllen. Aus gesundheitlichen Gründen habe ich jetzt meine panhead verkauft und wäre daher flüssig.
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2015, 17:51
Verabschiede Dich doch bitte von dem Wort "HighEnd".

Für das Budget einer Panhead gibt es auf jeden Fall eine gut klingende Anlage.
Du musst aber auch an Deinem Raum arbeiten und die Aufstellung der Lautsprecher beachten. (Ganz wichtig!)

Gruß
Georg
sillebrö
Gesperrt
#10 erstellt: 10. Jul 2015, 17:54
Was ist denn an dem Wort Highend so verwerflich?
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 10. Jul 2015, 17:56

sillebrö (Beitrag #8) schrieb:
Mit einer Highend Anlage möchte ich mir einen jugendtraum erfüllen.

ich habe mir in den 80er Jahren die Nase an den Schaufenstern mit den Infinite Kappa LS platt gedrückt.
damals konnte eich mir nichtmal ein Auto leisten und bin mit einem Mokick rum gefahren...
Nach dem Studium habe ich als erstes die WG Wohnung alleine übernommen, hatte damit endlich Platz für ein "richtiges" Wohnzimmer und dann recht schnell zwei Kappa 8.2i ins da rein gestellt.

Das war kein High-End, aber die Erfüllung meines Jugendtraums!

Lange habe ich die nicht gehabt, auch Legenden verlieren ihren Glanz, wenn man ihnen zu nahe kommt

Die Anlage steht und fällt mit den Lautsprechern!
Sortiere aus, was du bei dir vernünftig (!!! >70cm Abstand zu allen Wänden) aufstellen kannst und höre dir an was dir gefällt. Im Bereich von 5000€/Paar bekommst du schon wirklich gute LS. Passende Verstärker und Player sind dagegen viel günstiger.
wissl
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2015, 18:04

sillebrö (Beitrag #10) schrieb:
Was ist denn an dem Wort Highend so verwerflich?

Nichts.
Aber es gehört mehr dazu. Es wurde hier schon mehrfach genannt: Aufstellung, Akustik, .........
Ich hatte damals, von meinem ersten richtigen Gehalt mir eine Anlage von Technics, Kenwood und Pioneer gekauft. hat locker das ganze Monatsgehalt (Ende der 80er, ca. 2.000DM) verschlungen. Ich wollte es damals aber auch so.
Ich kann dich aber auch verstehen mit deinem Argument für "High-End"
Wenn es dir nur um teuer geht dann kaufe dir das was dir am besten gefällt und deinem Budget entspricht.
feivel1983
Stammgast
#13 erstellt: 10. Jul 2015, 18:09
Wenns ordentlich kosten soll schau dir doch die aktuellen Technics Anlagen an. Hübsch sind die ja
onkel_böckes
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2015, 18:13
High End ist deshalb so verwerflich weil es nicht das hohe ende im Hifi darstellt.
Es ist über die Jahrzehnte nur noch ein Begriff für völlig überteuerte sich in Materialschlacht ergebende schwurbel Hersteller.
Zum gro klingt das meiste an Lautsprechern dann nicht mal vernüftig.
Bei Amps,CD,DACs braucht es nicht viel, da ist hörbar kein unterschied, auch wenn sich das viele Einbilden.

Wenn du unter High End die möglichst beste Wiedergabe verstehen willst, dann kommst du an Studiokomponenten nicht vorbei, gerade bei Lautsprechern.
Dazu dann eine optimierte Raumakustik und die Lautsprecher auf den Raum eingemessen.

Das ist für mich das hohe Ende.

Ein paar gute Studiomonitore je nach größe Raum, kosten neu zwischen ca.2000,- und 40000,- Euro, sind dann aber auch aktiv.


Wenn du nur Geld ausgeben willst, kauf das teuerste und aufwendigste was du findest und werde glücklich.

P@Freak
Inventar
#15 erstellt: 10. Jul 2015, 18:13
Na sillebrö,

dann reise erst mal rum und versuche raus zu finden wie sich in deinem Falle "HayEnd" überhaupt definieren würde.

Einige landen da nämlich im Esoterik Bereich ... die nächsten wollen das "Besondere" oder so Knorzige Klangmöbel.
Und wer es wirklich verstanden hat schaut sich im Hochwirkungsgrad Bereich um mit nicht HaiFay Chassis und hat auch den passend großen Raum dazu.

Selber viel hören üben ist auch immer wichtig damit man naturgetreue und stimmige Klangwiedergabe überhaupt definieren und beurteilen kann.
Wo kommst`e wech ? Eventuell kann man dir dann auch Anlaufstellen empfehlen.

Zu den primär "Raumakustik" Predigen hier sach ich mal lieber nix ... was nützt der schönste Raum wenn man nicht in der Lage ist dort ein anständiges Klangereigniß stimmig und naturgetreu rein zu projizieren ... DAS ist nämlich erst mal das Wichtigste !!!

P@Freak
cumbb
Gesperrt
#16 erstellt: 10. Jul 2015, 18:55
Hier bei uns hatte einer sich in sein Villen-Schwimmbad ein Paar Consequence plus Symphonic-Line-Kombi stellen lassen. War arg beratungsresistent gewesen;-D
Am Anfang wird wohl Niemand s/eine endgültige Anlage finden. Schon gar nicht auf Erfahrungen Anderer basierend. Ich würde einfach und preis-wert starten und mit Erfahrungen-Machen-Müssen rechnen. Ein Hobby für den Rest Deines Lebens vielleicht. Das Thema Musikwiedergabe ist soooo komplex, da reicht ein Leben nicht, um einigermaßen Peilung zu bekommen.
ATC
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2015, 19:11
Moin,

ich würde mal mit gebrauchten Backes&Mueller Lautsprechern anfangen,
die verkaufen sich auch ohne größeren Verlust wieder,
falls cumbb´s Voraussage sich bewahrheiten sollte.

nrwskat1
Stammgast
#18 erstellt: 10. Jul 2015, 19:26
Was willste denn mit der Anlage machen?

TV/Video oder Musik?
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 10. Jul 2015, 19:27
Hallo,

Den ganzen Bling-Bling-Tinnef von Röhrenverstärker, "optimierter Stromversorgung" und Kabelgläubigkeit wie auch Küchentischbastlergeräte lass mal weg, ebenso überteuerte "Muss"-Namen.

Dann ist es urplötzlich garnicht mehr so teuer...

Peter
sillebrö
Gesperrt
#20 erstellt: 10. Jul 2015, 19:55
Lohnt sich denn eine gute Anlage überhaupt für spotify oder ist das Perlen vor die säue?
ZeeeM
Inventar
#21 erstellt: 10. Jul 2015, 20:29
Ich würde auch mal in Richtung ProAudio schauen, Neumann, Adam, Geithain,
Mickey_Mouse
Inventar
#22 erstellt: 10. Jul 2015, 21:06

sillebrö (Beitrag #20) schrieb:
Lohnt sich denn eine gute Anlage überhaupt für spotify oder ist das Perlen vor die säue?

Gegenfrage: hat sich deine Panhead gelohnt?

Für den eigentlichen Zweck: Motorradfahren ist das Eisenschwein doch denkbar ungeeignet und jede Gussrad Japan Schleuder ist haushoch überlegen.

da spielt auch etwas der Unterschied zwischen "gut" und "teuer", "technisch überlegen" und "saucool" rein
sillebrö
Gesperrt
#23 erstellt: 10. Jul 2015, 23:40
Was kommt denn überhaupt bei 1,5 Metern hörabstand in frage?
noisestadt
Stammgast
#24 erstellt: 10. Jul 2015, 23:41
Kopfhörer.
HiFi_Addicted
Inventar
#25 erstellt: 11. Jul 2015, 00:04
Was es kostet kommt auf das handwerkliche Geschick und die Eigenleistung beim Bau der Anlage drauf an.

10000€ ist durchaus machbar wenn man auf das Groschengrab Schallplatte verzichtet.

Ich hab 1,8 Meter Hörabstand 3 Regallautsprecher in Kühlschrank Größe und 2 etwas größere Subwoofer (je 2x 18"). D'Appolitos in der Größe funktionieren auf Achse auch in dem Abstand ganz gut. Ist ein eine kleine vollaktive Wohnzimmer PA die auf Klang getrimmt wurde inklusive Einmesssystem.

Noch ein paar 100er in die Raumakustik wenn die Optik egal ist und dann passts schon.
Apalone
Inventar
#26 erstellt: 11. Jul 2015, 05:48

sillebrö (Beitrag #23) schrieb:
Was kommt denn überhaupt bei 1,5 Metern hörabstand in frage?


Du solltest einen normalen Kaufberatungsthread starten!

Mit Spotify und 1,5 m Hörabstand brauchst du für dein "High-End" 500,-!!

Also:
welcher Raum, welche Musik, gew. Pegel usw. usf.
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 11. Jul 2015, 06:41
Hallo,


Wieviel kostet eine Highend Anlage


der Preis ist nahezu beliebig hoch und steht nicht in einem Zusammenhang mit einem praktischen Nutzen. HaiEnd ist für mich ein Schimpfbegriff, der für mich der Inbegriff dessen ist, was ich verachte. Nämlich Show - ohne adäquaten praktischen Nutzen - um jeden Preis.

Somit passen solche Geräte zum verkauften Mopped.

Wenn eine Panhead = HaiEnd ist, dann ist z.B. meine inzwischen verkaufte Yamaha FJR 1300 = HiFi-Stereo. Halt ein vergleichsweise funktionelles/nützliches/brauchbares Mopped mit einem praktischen Gegenwert/Nutzwert für den nicht unerheblichen Preis.

Ein Paar Neumann Monitore im dafür geeigneten Raum, bei geeigneter Raumakustik, bei geeigneter Aufstellung der Lautsprecher und gutem Hörplatz + irgendeinem Zuspieler und einer Steuereinheit, sind sicherlich gute Voraussetzungen wenn man gut Musik hören will.

Wenn es unbedingt teures HighEnd in geeigneten Räumlichkeiten sein muss, wären die

Cabasse L’Océan

http://www.cabasse.com/de/collection/hi-fi-stereo/locean-2/

oder

Cabasse La Sphère

http://www.cabasse.com/de/collection/hi-fi-stereo/la-sphere/

meine Favoriten. Dazu neben irgend einem digitalen Zuspieler einen schönen Dreher wie z.B. den Luxman PD-171

http://www.audio.de/...im-test-1430045.html

+ einem guten Tonabnehmer z.B. von Benz. Preislich ist man da aber im 6-stelligen Bereich.

Hier ein paar Basics wenn man nur gut HiFi-Stereo hören möchte:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Jul 2015, 06:43 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 11. Jul 2015, 06:58
Hallo,

das ist mMn hier bei Wikipedia ziemlich gut beschrieben https://de.wikipedia.org/wiki/Stereoanlage

Einfach runterscrollen bis zu "High End"

LG
Mietzekotze
Stammgast
#29 erstellt: 11. Jul 2015, 07:09
Moin,

habe hier eine Anlage für knapp 5000,- EUR, die steht im Wohnzimmer, ohne irgend welche Umbauten und wir sind voll und ganz zufrieden.
Im Vergeich habe ich eine Anlage eines Nachbarn, die im laufe der Jahre auch einen Wert von um die 150.000,- EUR gewachsen ist, gehört.
Diese steht im Keller und ist entsprechend eingerichtet. Vom Sound her ein tolles Erlebnis, aber ob mir das die 145.000,- EUR wert wäre? Eher nicht.
High End ist immer das, womit Du selbst zufrieden bist. Daher gibt es keine definierbare Preisspanne!
Apalone
Inventar
#30 erstellt: 11. Jul 2015, 07:18

Mietzekotze (Beitrag #29) schrieb:
...High End ist immer das, womit Du selbst zufrieden bist. Daher gibt es keine definierbare Preisspanne!


So ist es!

Wenn bei der Musikwiedergabe Emotionen rüberkommen, ist es "Highend"!!

Das geht auch mit 500,-! (10,- CD-Player, 190,- Verstärker, 300,- LS. alles gebraucht).
peacounter
Inventar
#31 erstellt: 11. Jul 2015, 07:37
im laufe dieses threads hab ich gelernt, dass ein "panhead" ein krad ist.
immerhin...

als "high-end" bezeichnet man idr das optimum.
im hifi wird der begriff allerdings inflationär gebraucht.
macht imo keinen sinn.

das absolute optimum wirst du (te) für den gegenwert deines moppeds nicht bekommen.
aber ein tolles musikerlebnis mit sicherheit.
versuch so viel wie möglich in den klang zu stecken und dabei auf fancyness so gut es geht zu verzichten, dann stehen deine chancen gut, auch deutlich teurere anlagen "in die tasche zu stecken".
und mach einen großen bogen um vinyl.
das wird nämlich schnell teuer und die kohle kannst du gewinnbringender anlegen.

raumakustik macht die halbe miete (mindestens).
lieber eine 1000,-€-beschalle in einem guten raum als eine 10.000,-€-anlage in einem schlechten!
Apalone
Inventar
#32 erstellt: 11. Jul 2015, 07:48

peacounter (Beitrag #31) schrieb:
im laufe dieses threads hab ich gelernt, dass ein "panhead" ein krad ist.....


so was Ähnliches....
peacounter
Inventar
#33 erstellt: 11. Jul 2015, 07:55
ein rad vorne, eins hinten, stinkender krachmacher in der mitte und da drauf sitzt man dann.
alles was diese kriterien erfüllt ist ein motorrad.
zumindest imo.

jedenfalls ist es recht einfach, den klanggenuß zu optimieren.
der te hats vorgemacht.
weg mit dem sondermüll und dafür ne stereo-anlage kaufen!
egal ob high-end oder nicht.

von welchem budget reden wir eigentlich?
so ein panhead wird doch sicher recht unterschiedlich gehandelt, oder?
5000,-?
10.000,-?
Apalone
Inventar
#34 erstellt: 11. Jul 2015, 07:57

peacounter (Beitrag #33) schrieb:
ein rad vorne, eins hinten, stinkender krachmacher in der mitte und da drauf sitzt man dann.
alles was diese kriterien erfüllt ist ein motorrad.
zumindest imo.......


Dann wäre es gut, wenn du hier bliebest und nicht in einem Motorrad- oder Harleyforum auftauchst...
basti__1990
Inventar
#35 erstellt: 11. Jul 2015, 08:38
Vielleicht solltest du erstmal in dich gehen und klärem was dein Jugendtraum war bzw. bedeutet. Soll es nur eine schicke Anlage sein? Soll es eine Anlage mit exotischen Marken sein? bist du am "perfekten" klang interessiert oder vielleicht einfach nur fasziniert von Technik?
bevor du nicht genau weist was du willst, kannst du dir deinen Traum auch nicht erfüllen
peacounter
Inventar
#36 erstellt: 11. Jul 2015, 08:46

Apalone (Beitrag #34) schrieb:

peacounter (Beitrag #33) schrieb:
ein rad vorne, eins hinten, stinkender krachmacher in der mitte und da drauf sitzt man dann.
alles was diese kriterien erfüllt ist ein motorrad.
zumindest imo.......


Dann wäre es gut, wenn du hier bliebest und nicht in einem Motorrad- oder Harleyforum auftauchst...
selbstverfreilich!
niemals nicht würde ich mich auf so einen lärmenden und stinkenden hobel setzen!
schon als kind hab ich die dinger nicht leiden können und meine abneigung hat eher zugenommen.

wobei man ja angeblich bei ner goldwing sogar ne mikrowelle und ne stereo-anlage anbauen kann.
da wär ich dann dabei (wenn sie 4 räder oder zumindest n ausleger hätte).

nochmal @te:
budget?
Lars_1968
Inventar
#37 erstellt: 11. Jul 2015, 08:49
Am einfachsten wäre es doch, wenn der TE einige HiFi-kundige Geschäfte aufsucht und erstmal Lautsprecher anhört. So läßt sich am schnellsten die Frage klären, was für ihn HighEnd ist. Daß möglicherweise aufkommende Geschwurbel sogenannter HighEnd Verstärker, CD Player, Kabel ignorieren und dann hoffentlich glüklich sein.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Jul 2015, 09:12
an den TE, bitte die fragen beantworten, dann kommen auch gezielte antworten, falls du deine angelegenheit ernst meinst, dann verhalte dich auch bitte so.


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
sillebrö
Gesperrt
#39 erstellt: 11. Jul 2015, 13:14
Ich höre nur noch bis 14,5 kHz. Kann ich da überhaupt bewerten welche Komponente besser oder schlechter klingt?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 11. Jul 2015, 13:19
doch ein troll.
ATC
Inventar
#41 erstellt: 11. Jul 2015, 13:49
Moin,

bei 1,5m Hörabstand und Spotify kannst du einen Devialet Phantom nehmen, das ist High End für deine Gegebenheit....
Apalone
Inventar
#42 erstellt: 11. Jul 2015, 13:52

Soulbasta (Beitrag #40) schrieb:
doch ein troll.


x2!
_ES_
Administrator
#43 erstellt: 11. Jul 2015, 14:11
Hallo,

Alleine das Thema ist vom Namen her "richtungsweisend", der bisherige Inhalt geht in die selbige....da braucht es keinen Schluss mehr für, den Schlusspunkt setze ich.

-Thread closed-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Weißer Highend Vollverstärker gesucht?
me_flay am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  12 Beiträge
[Beratung] HighEnd StereoVerstärker
silencer_sh am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  18 Beiträge
Plattenspieler gesucht - nicht highend!
voltandrache am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  2 Beiträge
Möchte eine Highend Anlage kaufen hat jemand vorschläge ?
Markus_Rühl am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  108 Beiträge
Wieviel ist noch diese Anlage Wert?
blindqvist20 am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  3 Beiträge
Was kostet guter Stereoklang?
Audiofann am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  10 Beiträge
AX-570 als günstigen highend stereo amp?!
swift2 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  10 Beiträge
Wieviel Watt notwending/sinnvoll?
mandie am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  10 Beiträge
wieviel muss ich für eine Stereoanlage veranschlagen ?
plexybs am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  6 Beiträge
www.China-HighEnd-HiFi.com?!
Audio am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Infinity
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.799
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.191