Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
katty51
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Sep 2015, 17:30
Hi!

Ich poste mein Thema mal hier, weil ich es wirklich nicht direkt zuordnen konnte...ich hoffe das ist hier richtig.
Auf der einen Seite würde ich eine Kaufberatung willkommen heissen, auf der anderen auch Info zur unten beschriebenen Sachlage ;-)


Ich habe einen alten Rotel Verstärker R-550, woran ich 2 ganz normale Pioneer Hifi Boxen angeschlossen habe, nichts besonderes.

Mein Gedanke war, mir eventuell mal einen neueren Verstärker zu besorgen, da mein Model ja schon ein fast Antikes Stück ist. Ich höre über diese Anlage sehr häufig Musik und der Verstärker frisst meiner Meinung nach schon einiges an KWh. Es sind bei laufender Musik ca 70 kWh (habe ich mir einem Strommessgerät gemessen)

Meine Idee...neuerer Verstärker = geringerer Stromverbrauch, weil viele aktuellere technische Geräte ja auch einen geringeren Stromverbrauch haben?
Es kann auch sein, dass ich jetzt völlig daneben liege, weil ich von der Materie eigentlich keine Ahnung habe...klärt mich auf!


Ein einfaches Hifi Verstärker Modell würde mir ausreichen, ich muss keine 500,- investieren. Allerdings sollte es schon ein etwas aktuelleres Modell sein, wie schon beschrieben. Soetwas wie Airplay gibt es für "non Apple Geräte" nicht, oder?
Auf was sollte ich allgemein beim Verstärker kauf achten, was ist wichtig?
ATC
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2015, 17:55
Nun,
bei 70kW wäre dir schon lange die Hütte abgebrannt

Wahrscheinlich zieht das Dingens 70 Watt,
jetzt kannst du ja mal aufs Jahr hochrechnen.

Falls du den Rotel ersetzen solltest, heb ihn am besten auf, der hält vermutlich noch deutlich länger wie das was dir jetzt gleich vorgeschlagen wird.
katty51
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Sep 2015, 18:01
Sorry, in was wird denn sowas gemessen was da auf dem Strommessgerät steht (habe es nicht mehr)...?

Es stand auf jeden Fall etwas zwischen 66 und 70 da...Watt oder was auch immer ;-)
Der Rotel Verstärker ist noch von meinem Vater! Eigentlich tut der es und ich bin mir sicher, er macht es auch noch viel viel länger...aber ich habe bei so alten Geräten immer das Gefühl das die Stromfresser hoch 3 sind.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2015, 18:07
Hallo,

wenn der Stromverbrauch wirklich an erster Stelle steht solltest du nach einem Class D Verstärker schauen, leider kenne ich keinen den ich zu deinem Budget empfehlen würde.

Ein solides, kraftiges Gerät bei dem es mich nicht wundern würde wenn es dir die nächsten 20 Jahre Freude bereitet wäre der Yamaha A-S501.

Wenn der Rotel einwandfrei funtioniert würde ich ihn behalten. Wie viele Stunden am Tag ist das Gerät denn in Gebrauch ?

LG
katty51
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Sep 2015, 18:38
hmm so 5h-7h im Durchschnitt sind es schon.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2015, 18:57
Was soll denn alles angeschlossen werden ?

LG
Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 25. Sep 2015, 19:01

katty51 (Beitrag #1) schrieb:



Meine Idee...neuerer Verstärker = geringerer Stromverbrauch, weil viele aktuellere technische Geräte ja auch einen geringeren Stromverbrauch haben?
Es kann auch sein, dass ich jetzt völlig daneben liege, weil ich von der Materie eigentlich keine Ahnung habe...klärt mich auf!




Du liegst total daneben , dein Verstärker hat ne maximale Ausgangsleistung von 2x40 Watt , richtige Bezeichnung sollte RA -550 sein ,
selbst wenn man von nem miserablen Wirkungsgrad ausgeht , sollte das nicht mehr als 150 Watt Aufnahmeleistung sein , wohlgemerkt
bei Vollaussteuerung .

In der täglichen Zimmerlautstärkepraxis werden es eher max 10 Watt sein , die das Teil aus der Steckdose zieht , selbst für
70 Watt , wirst du das gute Stück schon ziemlich aufdrehen müssen .

Der Unterschied zu einem neueren Mainstreamverstärker dürfte fast immer gleich null sein , zumindest nicht nennenswert höher ,
deinen Kühlschrank von Energieeffizienzklasse A auf A+++ durch Neukauf zu bringen , dürfte mehr Wirkung haben .

Gruß Haiopai
Kalle_1980
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2015, 19:05
Es ist totaler Unsinn sich wegen dem Stromverbrauch einen neuen Verstärker zu kaufen.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2015, 19:08
Moin,

meiner Meinung nach ein grosser Quatsch diesen tollen Amp auszutauschen zu wollen.

Es ist kein Class A Verstärker, diese ziehen tatsächlich immens Strom.

Neue Verstärker mit gleicher Schaltung verbrauchen auch nicht weniger Strom,
es ist ja nicht wie bei weisser Ware das Verstärker in A, AA, AA ++ usw. eingeteilt ist,
wenn du da einen Vorteil wie beim Kühlschrank zu erwarten hättest, würde das auch draufstehen auf den neuen Geräten

Behalt den schönen und guten Rotel,
wenn du partout nicht willst bring ich dir im Tausch so eine kleine Class D Büchse vorbei und nehm den Rotel mit, kein Thema.

edit meint ich soll meine Beiträge schneller abschicken, Haipoai war viel schneller


[Beitrag von ATC am 25. Sep 2015, 19:10 bearbeitet]
katty51
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Sep 2015, 19:17
Alles klar! Habe verstanden, da war ich gedanklich wohl auf dem falschen Weg

Ich denke dann habt ihr mich überzeugt den Rotel zu behalten...gibt es ja sonst nix dran auszusetzen ;-)
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 25. Sep 2015, 19:31

Haiopai (Beitrag #7) schrieb:
sollte das nicht mehr als 150 Watt Aufnahmeleistung sein , wohlgemerkt
bei Vollaussteuerung

In der Bedienungsanleitung zum RA-550 steht: Power Consumption 300 watts.

Wie auch immer, selbst wenn der Rotel 70W zieht und jeden Tag 6 Std. läuft, 365 Tage im Jahr (was ich noch bezweifle), verursacht er Stromkosten von ~€ 40.- im ganzen Jahr.

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Sep 2015, 20:57

katty51 (Beitrag #1) schrieb:

Soetwas wie Airplay gibt es für "non Apple Geräte" nicht, oder?


das gibt es, nennt sich dlna.
mit so einem teil, könntest du es auch mit deinem rotel nutzen.
http://www.amazon.de...rplay/dp/B00O7I2X06/
katty51
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 26. Sep 2015, 08:44

Soulbasta (Beitrag #12) schrieb:

katty51 (Beitrag #1) schrieb:

Soetwas wie Airplay gibt es für "non Apple Geräte" nicht, oder?


das gibt es, nennt sich dlna.
mit so einem teil, könntest du es auch mit deinem rotel nutzen.
http://www.amazon.de...rplay/dp/B00O7I2X06/


Das ist super, schaue ich mir mal an. Kannte ich noch nicht. Danke für den Tip!

Kannst du das Teil empfehlen, oder war das nur ein allgemeiner Vorschlag?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Sep 2015, 08:55
ich selbst nutze es nicht da ich keinen bedarf habe, es gibt aber viele user die es nutzen, was soll daran falsch sein?

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2332
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2015, 08:36
Die Bewertungen auf Amazon sind allerdings recht heterogen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Sep 2015, 09:16
plötzlich sind amazon bewertungen von bedeutung?
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 27. Sep 2015, 09:17
Wer perfekt funktionierende Funkübertragung in einem Netzwerk haben möchte muss natürlich zuerst dafür sorgen das sein Netzwerk genügend funktioniert. Was der arme Renderer/Empfänger daran ändern soll .... ?

Hier wird wohl aus Unwissenheit der Renderer schlecht bewertet, das Übel ist aber ganz wo anders zu suchen.

Mein Streaming mit meinem ICY-NAS als Bibliothek funktionierte grauenhaft - egal mit welchem meiner vielen Renderer. Nachdem ich einfach eine USB-Festplatte am Fritz-Router angeschlossen hatte und nun den Fritz-Media-Server nutze, funktioniert alles zu meiner vollen Zufriedenheit.


[Beitrag von Tywin am 27. Sep 2015, 09:21 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#18 erstellt: 27. Sep 2015, 09:33

Soulbasta (Beitrag #16) schrieb:
plötzlich sind amazon bewertungen von bedeutung?

Da es in ihnen nicht um Klang geht (wo ich von den Rezensionen in der Tat wirklich gar nichts halte), sondern um Dinge wie Stabilität, Empfang, Sicherheit, Zugreifbarkeit, ..., halte ich die schon für relevant.

Es kann gut funktionieren, einige sind ja sehr zufrieden, andere aber haben damit offensichtlich große Schwierigkeiten.


Tywin (Beitrag #17) schrieb:
Hier wird wohl aus Unwissenheit der Renderer schlecht bewertet, das Übel ist aber ganz wo anders zu suchen.

Stabilität und Empfangseigenschaften im WLAN sind nach meinen Erfahrungen durchaus auch sehr vom Endgerät abhängig. Warum sollte das auch nicht so sein? Wo das eine Gerät ständige Verbindungsabbrüche hat, läuft das andere ohne zu murren.


[Beitrag von Dadof3 am 27. Sep 2015, 09:36 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 27. Sep 2015, 09:45
Wenn es tatsächlich bei vergleichbar positionierten Empfängern bei einem Empfänger Probleme gibt und bei einem anderen Empfänger nicht, liegt das Problem klar auf der Hand.

Bei diversen Empfängern ist mir so etwas aber bislang nicht untergekommen.
katty51
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 28. Sep 2015, 15:43
Kann man mit so einer Box auch über Musikanbieter wie Spotify, Tidal, Qbuz etc. streamen?
Oder gibt es da extra Apps, wie zb bei Spotify für die Übertragung auf Chromecast...
Dadof3
Inventar
#21 erstellt: 28. Sep 2015, 19:34
Proprietäre Lösungen wie die genannten müssen vom jeweiligen Hersteller implementiert werden; ob das der Fall ist, musst du im Einzelfall überprüfen.

Der einzige herstellerübergreifende Standard ist DLNA.

Chromecast kannst du überall einsetzen, wo es einen HDMI-Eingang gibt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Kaufberatung
qwertzodop am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  10 Beiträge
Ich brauche einen passenden verstärker
-selle- am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher und Verstärker
shay am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  4 Beiträge
Hifi Verstärker
*guck_guck* am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  3 Beiträge
Gebrauchter Verstärker zu alten Canton Boxen
Sovebamse am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  8 Beiträge
Brauche ich einen neuen verstärker?
chefkoch88 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
HiFi Verstärker
Roadrunner003 am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  15 Beiträge
Verstärker
kenzulu am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung bei Verstärker und Boxen
lordoro am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung Verstärker
OJ71 am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Steel Series

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.076