Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktive Monitorboxen bis ~200 Euro gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2015, 09:49
Hallo zusammen,

ich suche aktive Monitorboxen für meinen PC. Mein Budget liegt bei 200 Euro - ich suche daher Boxen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich wäre unter Umständen bereit, auch mehr auszugeben. Das aber wirklich nur, wenn der Mehrwert im Verhältnis zum ausgegebenen Geld groß ist.

Verwendung:
  • Die Boxen sollen am PC verwendet werden. Sie dienen daher als "Alround-Boxen", hauptsächlich für Musik und Spiele. Musik drehe ich dabei gerne auch mal etwas lauter (ohne jedoch komplett auszurasten ).
  • Mein Raum ist ca. 18m² groß (falls das irgendwie wichtig sein sollte).

Falls hier jemand für ein 2.1 Boxensystem plädiert, bin ich auch dafür offen!

Ich würde mich über Vorschläge sehr freuen!

Danke im Voraus!
Peter


[Beitrag von ubbenmaster am 09. Dez 2015, 09:53 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Dez 2015, 10:01
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Dez 2015, 18:10
Vielen Dank für deine Antwort!

Auch hier habe ich das Problem, dass ich bei den beiden Modellen nicht weiß, wie und woran ich mich orientieren soll. Ggf. würde ich beide bestellen und bei mir zu Hause probehören. Ist zwar Aufwand, aber Vergleichstests finde ich leider nicht so recht. Welche der beiden würdest du mir persönlich empfehlen?

Ansonsten noch eine Frage zu den Tannoy 502. Diese lägen ja noch im Budget. Wo liegt der Unterschied und inwieweit eignen sie sich besser/schlechter als die 402?

Gibt ansonsten noch Alternativen? Ich habe auf einem Blog die M-Audio AV40 sowie die Samson STUDIO GT aufgeschnappt.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, die vorgeschlagenen Modelle nicht in Betracht zu ziehen. Ich wollte mir nur einen kleinen Überblick verschaffen und ggf. nachhaken. Ein Kauf will ja wohl überlegt sein.

Gruß,
Peter


[Beitrag von ubbenmaster am 09. Dez 2015, 18:11 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Dez 2015, 20:55
nur ein persönlicher test bringt dich weiter, tests helfen dir nicht, was dir gefällt kann doch keiner wissen.
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2015, 08:25
Ja, das leuchtet ein. Allerdings bin ich, wie du sicher schon gemerkt hast, ein absoluter Neuling auf dem Gebiet. Wenn ich bei Freunden bin oder irgendwo mal Boxen gehört habe, fand ich immer alles gut (man hat ja selten einen Vergleiche).

  • Welche Boxen würdest du dir alle bestellen, um sie zu testen? Es dürfen gerne auch noch welche dazu kommen, wenn dir was vor Augen schwebt.
  • Und wie würdest du sie genau testen? Mich interessiert z.B. auch, wie ich sie am besten ausrichte und wie ich die Unterschiede suche/ausmache?

Ist es denn hinsichtlich des Budgets so, dass ich für das Geld gute Monitore bekomme? Oder macht es eher Sinn, noch etwas draufzulegen? Wie gesagt, ich suche kein High-End, sondern ein sehr gutes P/L-Verhältnis.

Danke und Gruß,
Peter


[Beitrag von ubbenmaster am 10. Dez 2015, 08:49 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Dez 2015, 08:44
es ist nicht einfach das pauschall zu antworten, zu viele faktoren spielen eine rolle.
wie können sie aufgestellt werden, wie ist die raumakustik, wie ist dein geschmack, wie gut sind deine aufnahmen bzw. welche musik man gerne hört...

für 200,- bekommt man schon was ordentliches.
für 300,- gibt es sogar was ziemlich gutes wie JBL LSR 305, allerdings klingen sie am besten wenn sie frei auf ständern stehen und nicht auf dem schreibtisch, wenn man jedoch nicht zu laut hört kann es auch auf dem tisch viel spaß machen.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2015, 08:44
Hallo,


Ist es denn hinsichtlich des Budgets so, dass ich für das Geld gute Monitore bekomme?


was ist gut und was ist für Dich gut? Ein Paar Neumann KH 310 gelten als recht gut. Aber für wen, unter welchen akustischen Rahmenbedingungen, bei welchem Anspruch, welchem Hörgeschmack, Hörvermögen, welcher Musik, welcher Lautstärke, welcher Hörentfernung, hinsichtlich welcher angestellten Vergleiche, bei welcher Hörerfahrung ... bei welchem Inhalt des Geldbeutels??????

Im unteren Preisbereich gibt es z.B. Boxen von Fame, Swissonic, JBL, Akai, M-Audio, Tannoy, Yamaha, Presonus und viele andere ... die immer mal wieder mit positivem Vorzeichen genannt werden.

Ich mag die günstigen JBL LSR305 als HiFi-Lautsprecher für eine freie Aufstellung auf Ständern recht gerne ... da mag und kann aber jeder anders drüber denken. Die genannten Tannoy gefallen mir auch recht gut, sind mir aber für eine beengte Aufstellung - z.B. auf einem Schreibtisch - eigentlich auch schon zu kräftig unterwegs. Das ist halt auch Geschmackssache.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Dez 2015, 08:46 bearbeitet]
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Dez 2015, 08:52
Danke nochmals für eure Antwort und auch eure Geduld. Ihr helft mir damit mehr als es euch vielleicht vorkommen mag. Das weiß ich wirklich sehr zu schätzen! Danke!

Ich wollte die Monitore eigentlich mittels Halterung an der Wand montieren. Testen müsste sie wohl aber erstmal so

Bzgl. der Verwendung: Ich nutze sie zu 80% sitzend am PC. Die Boxen wären so 40-50cm von mir entfernt. Den Rest der Zeit drehe ich die Musik auf und wandere durch die Wohnung. Wäre bei der Verwendung ein Monitor immer noch das richtige oder sollte man dann auf andere Boxen zurückgreifen? Mir kommt es gerade so vor, als seien Monitorboxen echtes "Profigerät". Ich höre saugerne Musik und habe auch immer Spaß daran, Dinge herauszuhören.

Für den Höreindruck würde ich mir wohl alle hier genannten Monitore mal bestellen und durchhören.


[Beitrag von ubbenmaster am 10. Dez 2015, 08:54 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2015, 09:11
HiFi und Stereo gibt es nur im Stereodreieck.

Ansonsten kann man auch einfach nur Musik hören und das hört außerhalb des Stereodreiecks nicht auf, da ja die Schallwellen nicht plötzlich anhalten.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Dez 2015, 09:18

ubbenmaster (Beitrag #8) schrieb:

Ich wollte die Monitore eigentlich mittels Halterung an der Wand montieren.


das meine ich
wir können nicht alles wissen und ahnen, ich würde sie nicht an die wand anbringen.

falls dich die theorie interessiert
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 10. Dez 2015, 09:42
Hallo Peter,

mein Hörtipp für die verwendung an einem PC bei deinen Gegebenheiten: Alesis M1 Active 520 USB, aber bitte nicht an die Wand hängen

LG
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Dez 2015, 14:05
Danke nochmals für eure Antwort und die weitere Produktempfehlung.

Die Theorie habe ich angelesen. Habe soweit verstanden, dass Abstände zu den Wänden wichtig ist. Bei mir ist die Aufstellung jedoch nur neben dem Monitor möglich, was wir folgt aussehen würde.

Aufstellung Boxen

Weil es platztechnisch eng wird, hatte ich überlegt, die rechte Box mittels eines Ständers oder einer Wandhalterung mit langem Arm ca. 70 cm weit von der Wand zu montieren, damit sie nicht auf dem Schreibtisch steht, sondern gewissermaßen "darüber schwebt".

Die linke Box steht jedoch ziemlich nah an der Wand. Ich weiß aber auch nicht, wie ich das anders lösen soll.

Fragen:
  1. Die Umsetzung der Theorie ist praktisch leider nicht möglich. Wie "doll" wird sich das auf den Sound auswirken? Ist das im Zweifel eher zu vernachlässigen?

  2. Ist "eure Abneigung gegen Wandmontage" auf die Nähe der Box zur Wand zurückzuführen oder betrifft es die Montage selbst (sprich: weil die Box nicht mehr auf einem festen Untergrund steht, klingt sie schlechter oder so)? Die Montage hätte ansonsten nämlich den Vorteil, dass ich die Boxen genau auf Ohrhöhe bekomme.

Würde mich über weitere Hilfe sehr freuen.

Danke im Voraus und ein schönes Wochenende,
Peter


[Beitrag von ubbenmaster am 12. Dez 2015, 14:06 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2015, 14:43
Hallo,

grau ist die Theorie ... probier es doch aus und Du wirst schon hören wie sich der jeweilige Wandabstand, bei der jeweiligen Box, bei Dir zu Hause, bei Deiner jeweiligen gehörten Musik, bei der jeweiligen gehörten Lautstärke und in Deinen Ohren auswirkt.

Wir haben unsere eigenen Erfahrungen über Jahrzehnte mit zig oder hunderten Boxen gemacht und weisen nicht ohne Grund auf die Relevanz einer guten Lautsprecherpositionierung für guten Klang hin.

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2015, 15:15
Hallo Peter,

das hängt natürlich von der Box und auch der Halterung ab, mit machen Halterungen hat man ja doch noch einen gewissen Abstand zur Wand, ansonsten:
Tywin (Beitrag #13) schrieb:
grau ist die Theorie ... probier es doch aus und Du wirst schon hören wie sich der jeweilige Wandabstand, bei der jeweiligen Box, bei Dir zu Hause, bei Deiner jeweiligen gehörten Musik, bei der jeweiligen gehörten Lautstärke und in Deinen Ohren auswirkt.



LG
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Dez 2015, 09:06
Soooooooo....ich habe die folgenden Boxen bestellt:

  • ALESIS ELEVATE 5 (Danke an Soulbasta für die Empfehlung)
  • TANNOY REVEAL 402(Danke an Soulbasta für die Empfehlung)
  • ALESIS M1 ACTIVE 520 USB (Danke an Fanta4Ever für die Empfehlung)
  • JBL LSR 305 (Danke an Soulbasta für die Empfehlung)

Mein Eindruck:

Die JBL LSR 305 hätten mich sehr interessiert, allerdings sind sie zu groß für den Schreibtisch. Echt schade.

Die Alesis M1 Active 520 USB waren mir etwas zu "matschig" in den Default-Einstellungen. Einzelne Instrumente waren nicht so schön wahrzunehmen wie mit anderen Boxen. Ich habe daher gar nicht erst angefangen, mit dem Equalizer herumzuspielen. Irgendwie stimmte das Bauchgefühl nicht. Außerdem hat mich gestört, dass sie über USB angeschlossen werden. Ich kann so meine Soundkarte nicht benutzen. Da hätte man vorher drauf kommen können, allerdings hätte ich auch nicht gedacht, dass mich das stören könnte.

Die Tannoy 402 hatten einen sehr sauberen Klang. Das hat mir gefallen. Mein Ersteindruck sagte mir, dass es mir dabei etwas an Bass fehlt. Mit Equalizer hörte es sich jedoch gut. Auch die Verarbeitung und die Kompaktheit hat mir sehr zugesagt. Ich werde morgen einen erneuten Test starten. Unangenehm fand ich allerdings, dass wirklich ein deutliches "Brummen" wahrzunehmen ist, wenn keine Musik läuft. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich es lange aushalte, wenn ich beispielsweise einfach am PC arbeite.

Die Alesis Elevate 5 gefielen mir ebenfalls sehr gut. Diese scheinen von Natur aus etwas basslastiger, jedoch dabei trotzdem recht klar. Auch hier ist ab mittlerer "Poti"-Einstellung hinsichtlich der Lautstärke ein Brummen wahrzunehmen.

Eigentlich würde ich jetzt sofort zu den Tannoy 402 greifen. Das Klangbild sagt mir total zu und die Verarbeitung ist top. Mir gefällt außerdem das kompakte Format. Allerdings kann ich mit dem Brummen/Rauschen nicht leben. Ich hoffe daher, dass hier jemand Rat weiß. :-(


Meine Fragen:
  1. Kann man dem Brummen entgegenwirken? Gibt es einfache und günstige Lösungen dafür?
  2. Könnt ihr mir Tipps zu Testen geben? Wie geht man am besten vor, um zu sehen, was man alles aus den Boxen "herauskitzeln" kann? Gibt es da irgendwelche Sachen, die ich auf jeden Fall ausprobieren sollte?
  3. Falls es keine Lösung für das Brummen geben sollte: Gibt es Alternativen zu den Tannoy, die dem Klangbild ähnlich sind? Es darf auch teurer sein, wenn es nicht anders geht.

Würde mich über weitere Anregungen und Tipps sehr freuen!

Danke im Voraus,
Peter


[Beitrag von ubbenmaster am 17. Dez 2015, 09:59 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Dez 2015, 10:05
wenn es ein brummen und kein rauschen ist dann stimmt was nicht und es könnte von deinem rechner kommen.
vielleicht wäre so was hilfreich
https://www.musicsto...x/art-PAH0012038-000

ruf doch bei thomann an (wenn du dort bestellt hast) die haben guten service und könnten dir heflen.

bei aktiven ist es gut die quelle ziemlich hoch zu drehen und die monitore dann so weit wie nötig.
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Dez 2015, 10:17
Danke für deine erneute Antwort, Soulbasta!

Es ist leider ein "Rauschen, wie man es von manchen Boxen halt kennt". Dazu ein zwei leichte "Brummen", einmal eher tief und einmal etwas höher. Die Lautstärkeeinstellung der Boxen verändert dabei nichts. Das/die Geräusch/e bleiben unverändert in ihrer Lautstärke.

Zur Lautstärke der Quelle: So habe ich das gemacht. Die PC-Lautstärke ist auf Maximum und die Monitore regel ich dann einzeln bzw. über einen Level-Pilot.

Ich habe leider in den Bewertungen bei Thomann ähnliche Erfahrungen gelesen:
http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_402.htm#bewertung

Dort berichten mehrere Benutzer von diesem "Problem".

Was genau macht das Fame? Filtert es einfach nur die Stör-Geräusche raus oder passiert da noch mehr?

Grüße,
Peter


[Beitrag von ubbenmaster am 17. Dez 2015, 10:21 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 17. Dez 2015, 10:32
wenn die störungen vom netzteil der monitore kommen, dann hilft wahrscheinlich nichts.

sind bei den ALESIS M1 ACTIVE 520 USB auch die störungen? jetzt abgesehen von dem klang.
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Dez 2015, 10:41
Ich habe die ALESIS 520 USB leider gestern getestet. Dabei ist es mir nicht aufgefallen. Allerdings habe ich auch recht schnell gemerkt, dass sie mir klanglich nicht zusagen und sie wieder eingepackt. Ich kann daher nicht ausschließen, dass es auch dort vorhanden gewesen sein könnte. Glaube es aber nicht.

Mir ist ansonsten aufgefallen, dass das Rauschen/Brummen bei den beiden Tannoy (linke und rechte Box) unterschiedlich ausgeprägt ist. Der Unterschied ist nicht riesig, aber er ist vorhanden. Könnte das daher kommen, dass beide Boxen über ein separates Netzteil angeschlossen sind und dies als Quelle in Betracht kommt?

Wenn der Test mit den ALESIS weiterhilft, würde ich sie nochmal aufbauen...


[Beitrag von ubbenmaster am 17. Dez 2015, 10:42 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 17. Dez 2015, 13:42
Da jede Tannoy zwei eingebaute Verstärker und je einen eigenen Stromanschluss hat ....
ubbenmaster
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Dez 2015, 12:11
Ich habe das ganze jetzt nochmal getestet.

Die Tannoy 402 verhalten sich wie folgt:
  • Beim Einschalten ist ein Summen/Rauschen zu hören.
  • Das Geräusch ist nicht laut, aber wahrnehmbar, was für Arbeiten am Schreibtisch störend ist.
  • Das Summen/Rauschen ist bis etwa zur Hälfte der Lautstärke gleichbleibend, nimmt dann aber mit höherer Lautstärke zu.
Ich habe den Rat von Soulbasta angenommen und einfach mal bei Thomann angerufen. Dort sagte man mir, dass das bei Monitoren in diesem (verhältnismäßig niedrigen) Preissegment leider normal sei. Die Tannoy 402 seien klanglich hervorragend und könnten es mit Boxen in deutlich höherem Preisbereich aufnehmen. Leider sind ausgerechnet diese aber auch etwas lauter als andere Boxen.

Sprich: Ich habe wohl die Wahl zwischen Rauschen oder teureren Boxen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Wharfedale Diamond 8.1 (aktive monitorboxen gesucht)
_valor_ am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  2 Beiträge
Abhörmonitore gesucht bis 200 Euro
carsten20de am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  3 Beiträge
Monitorboxen
Clown89 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  7 Beiträge
CD-Player bis 200 Euro gesucht
hggehrke am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  28 Beiträge
Stereo Lautsprecher gesucht bis 200 Euro
DerJack85 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  3 Beiträge
gute lautsprecher bis 200 euro gesucht
Nicolas92 am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  4 Beiträge
verstärker und lautsprecher bis 200 euro gesucht
hasselhoff77 am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  3 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore bis 500 Euro - nur welche?
zaedes am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
Boxen Gesucht ca 200 euro
sankura am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  18 Beiträge
Boxen gesucht! 200? bis 250?
VitoCorleone19 am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Alesis
  • Samson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMaeikel_yussef_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.314