Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DAC-Wandler versus Receiver - Thema ist abgeschlossen -

+A -A
Autor
Beitrag
hogifrankfurt
Neuling
#1 erstellt: 15. Jan 2016, 12:33
Ich bitte um Hilfe zum Thema Kopfhörerverstärker / DAC-Wandler.

Ich habe heute meinen PC über Klinke-Cinch-Kabel an einen Onkyo-A-9155-Receiver angeschlossen und höre daran entw. Boxen oder Kopfhörer.

Ich finde immer super Berichte über tolle DAC-Wandler (z.B. Fostex HP-A4) und frage, ob aus solchen Geräten ein viel besserer Klang kommt, wie aus meinem Receiver. Wozu sind diese DAC-Geräte gut ?

Danke für eine Aufklärung
crossroad
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Jan 2016, 13:43

hogifrankfurt (Beitrag #1) schrieb:
Ich habe heute meinen PC über Klinke-Cinch-Kabel an einen Onkyo-A-9155-Receiver angeschlossen und höre daran entw. Boxen oder Kopfhörer.
[...]
Wozu sind diese DAC-Geräte gut ?


Da dein Onkyo keine digitalen Eingänge besitzt, muss das digitale Signal deines PC zunächst in eine analoges Signal gewandelt werden.
Das analoge Signal kann dein Onkyo dann verstärken und zu den Lautsprechern weiterleiten.

Die Wandlung von digitalem Signal zu analogen Signal übernimmt der PC, genauer gesagt dessen Soundkarte.
Die meisten PC besitzen keine ausgesprochen gute Soundkarte, weil HIFI-Anwendungen selten vorkommen.

Was kannst du tun?
- eine bessere interne Soundkarte in den PC einbauen
- eine bessere externe Soundkarte an den PC hängen
- einen USB-DAC verwenden

Ich finde interne/ externe Soundkarten weder schön, noch gut.
Ein externer DAC (D/A-Wandler, Digital-Analog Wandler) mit eigenem Netzteil bringt schon einiges, wenn die Lautsprecher die, immernoch kleinen, Unterschiede überhaupt darstellen können.


hogifrankfurt (Beitrag #1) schrieb:
Ich [...] frage, ob aus solchen Geräten ein viel besserer Klang kommt, wie aus meinem Receiver.


Jein! Es wird ein besser gewandeltes Signal in deinen Receiver eingespeist. Wenn das Signal schlecht ist, werden auch gute Lautsprecher auch nichts mehr ausrichten können. Die Wandlung steht ganz am Anfang, das sollte schon gut sein.
Aus deinem Receiver kommt dann natürlich auch etwas besseres, allerdings ist die Frage ob deine Lautsprecher überhaupt in der Lage sind die Unterschiede hörbar zu machen.

Ein guter externer DAC mit gutem Kopfhörerausgang wäre beispielsweise die "Bushmaster" Serie von BERESFORD.
Beresford verbaut hochwertige Wanlder (meistens Wolfon Chips).
Das Modell TC-7533 (Bushmaster MKII) wandelt beispielsweise bis 24Bit/192KHz MKII.

Gruß,
CR


[Beitrag von crossroad am 15. Jan 2016, 13:47 bearbeitet]
hogifrankfurt
Neuling
#3 erstellt: 15. Jan 2016, 14:28
danke für Deine verständliche und brauchbare Antwort.
Ich habe mir den TC-7533 mal bestellt und werde meine Erfahrung damit machen. Die hier im HiFi-Umfeld empfohlenen Geräte sind ein mehrfaches so teuer, so dass man einen Test scheut.
Gruß - Holger
crossroad
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jan 2016, 14:45

hogifrankfurt (Beitrag #3) schrieb:
Die hier im HiFi-Umfeld empfohlenen Geräte sind ein mehrfaches so teuer, so dass man einen Test scheut.


Von der Wandlung her wirst du kaum bessere Geräte finden.
Allenfalls die Bedienung (keine Fernbedienung, Anschlüsse,...) macht dann noch einen Unterschied.
hogifrankfurt
Neuling
#5 erstellt: 15. Jan 2016, 15:21
kannst Du mir bitte noch einen Tipp geben:
wie komme ich von meinem PC auf den MKII ?
Ich habe nur einen Klinken-Ausgang (sehr gute Soundkarte), aber kein Toslink, da ginge es mit einem Adapter Klinke zu Toslink.
Gibt ein PC über USB auch Sound ab, da gäbe es noch den 7534 mit USB.
Danke und viele Grüße - Holger
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jan 2016, 15:50
wenn du eine sehr gute soundkarte hast dann belasse es doch dabei.

ohne digitalausgang könntest du nur eine usb variante nutzen.
Beresford TC-7520
gibt es hier für 179,-
http://www.avartix.de/deutsch/kaufen.html
crossroad
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jan 2016, 17:17

hogifrankfurt (Beitrag #5) schrieb:
Ich habe nur einen Klinken-Ausgang (sehr gute Soundkarte), [...]


Eine sehr gute Soundkarte, die nur über Klinken angesteuert wird, ist jedenfalls mir nicht bekannt...


hogifrankfurt (Beitrag #5) schrieb:
Gibt ein PC über USB auch Sound ab, da gäbe es noch den 7534 mit USB.


Ja, per USB geht das ganze natürlich auch.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2016, 20:03

Soulbasta (Beitrag #6) schrieb:
Beresford TC-7520 gibt es hier für 179,-
http://www.avartix.de/deutsch/kaufen.html

Super Angebot

Gerade weil auch ein Kopfhörer verwendet werden soll.

LG
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 16. Jan 2016, 10:00
Heutzutage sind bereits die meisten On-board-Soundkarten so gut, dass auch durch sehr teure DAC bei ordentlicher Auspegelung keine hörbaren Unterschiede mehr vorhanden sind - zumindest nicht in einer Größenordnung, die hier (offensichtlich eine Einsteigeranlage) eine Investition von 179 € angemessen erscheinen lässt. Natürlich kann der TE einen der immer noch gelegentlich zu findenden schlechten Audioausgänge erwischt haben, aber es ist nicht allzu wahrscheinlich.

Allerdings könnte für das Hören per Kopfhörer der eingebaute Kopfhörerverstärker eine spürbare Verbesserung bringen. Der Kopfhörerverstärker (und nicht die Signalwandlung) ist in vielen Soundkarten und auch manchen Verstärkern doch ein Schwachpunkt.

Man kann hier unterschiedlicher Meinung sein, aber es sollte nicht der Eindruck entstehen, als seien die oben gemachten Aussagen konsensfähig oder gar eindeutige Fakten.


[Beitrag von Dadof3 am 16. Jan 2016, 10:06 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 16. Jan 2016, 13:48
Das hier Leute entscheiden wollen wann für fremde Menschen eine Investition angemessen ist finde ich befremdlich.

Man kann hier unterschiedlicher Meinung sein, aber es sollte nicht der Eindruck entstehen, als seien die oben gemachten Aussagen konsensfähig oder gar eindeutige Fakten

Da stimme ich gerne zu.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Billig dac Wandler ?
Forchi89 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  8 Beiträge
DAC Digital/Analog Wandler
JustAquestion am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  8 Beiträge
Lohnt sich neuer DAC Wandler? (für Experten)
pavel_1968 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung/Erfahrung D/A Wandler DAC
Addi_Audio am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  35 Beiträge
Verstärker tauschen oder DAC Wandler oder gar nichts?
loby83 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  24 Beiträge
Mischpult versus Vorstufe an Dynavox VR 70
stereotyler am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  12 Beiträge
externer dac fuer medion sat receiver
hifrido am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2014  –  16 Beiträge
DVD/Receiverkombi Versus Stereo
Stereoist am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  5 Beiträge
Suche preisgünstigen DAC bzw. D/A-Wandler
holli214 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  2 Beiträge
Receiver vs. DAC
EnERgYzEr am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.550