Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangliches upgrade zum ipod Classic 7G gesucht, verwendete Inear Kopfhörer Shure SE846

+A -A
Autor
Beitrag
ultra_violance
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2016, 15:39
Hallo,
erst einmal ein riesen Kompliment an das geballte wissen hier im Forum, bin hell auf begeistert. Und schon sehr lange stilles Mitglied hier.
Aber ich blicke nicht mehr recht durch im Hi-Res Player Dschungel, viel zu überlaufen und es wird immer teuerer :-(
Derzeit habe ich ein IPOD 7G und betreibe daran einen Westone W4 Kopfhörer und möchte nun ein neuen Player und neue In-Ears.
Die Wahl der Kopfhörer ist auf die Shure SE846 gefallen.
Ich denke damit nichts falsch zu machen und die haben lt. Recherche den Punch der mir bei den W4 fehlt sind quasie ein upgrade, ich hoffe mit diesen Inears entfernt sich auch der 'Vorhang' und die höhen kommen besser raus.
Ich bin nun auf der suche nach einem geeigneten Zuspieler der Klanglich ein upgrade zum Ipod 7G darstellen soll, da dieser nun in Rente geht.
Als schmerzgrenze für den neuen Hi-Res Player habe ich so 750 Euro angepeilt.
Meine Präferenz liegt ganz klar auf den Klang.
Er soll primär mit den Shure betrieben werden, sekundär jedoch auch die Westone möglichst Linear ' RMAA' antreiben können.

Bad_Robot der sich leider gelöscht hat schrieb im Review zum Inear Se846 Beitrag Nr. 61 das der FiiO X5 und iBasso DX90 geeignete Zuspieler wären, die mit dem Shure SE846 relativ linear ohne Bassabfall zurecht kommen.
Im laufe von 1,5 Jahren hat sich einiges getan und es gibt bestimmt mitlerweile geeignetere Zuspieler ?

Was ist mir wichtig:
1. 750 Euro ist die Schmerzgrenze
2. Erweiterbar mittels Speicherkarte, sollte mehr als 160 Gbyte Gesamtspeicher verwalten können.
3. Sollte wenn möglich in die Hosentasche passen.
GANZ wichtig
4. Klanglisch sollte er zum IPOD 7G eine Verbesserrung darstellen.

Ich freue mich jetzt schon auf die Reaktion und bedanke mich schon mal im voraus.

LG
Michael
Tob8i
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2016, 16:12
Ich würde dir empfehlen einfach erst mal einen Player zu kaufen und zu schauen, ob dir der W4 dann besser gefällt. Vielleicht reicht sogar auch ein FiiO X1. Wenn du dann immer noch mehr Bass und Höhen als beim W4 willst, brauchst du wohl eher eine Abstimmung Richtung Badewanne und der SE846 passt gar nicht so gut. Es kann gut sein, dass du am Classic einen leicht verboenen Klang hast, wiel die Ausgangsimpedanz etwas zu hoch ist.

Noch besser als beim DX90 geht es eigentlich nicht. Der DX90 ist allerdings nicht mehr erhältlich. Aber man sollte wirklich nicht erwarten, dass sich da klanglich noch viel ändert, wenn man statt einem FiiO X1 einen Player für deutlich über 500 Euro kauft. Mehr Funktionen, mehr Verstärkerleistung, hochwertigere Verarbeitung oder sowas bekommt man da eher.
AG1M
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2016, 18:14
Der SE846 und der FiiO X1 ist eine schlechte Idee aus zwei Gründen:

1. Grundrauschen, der Shure ist einer der Rauschmagneten überhaupt und der X1 ist leider da bei weiten nicht so gut wie sein größerer Bruder der FiiO X3 mit dieser Eigenschaft.
2. Die 2 Ohm Ausgangsimedanz beim X1 sehen zusammen mit dem Shure so in Natur aus:

fr

Ich würde den FiiO X3 2nd Gen / FiiO X5 2nd Gen und den iBasso DX80 mir an deiner Stelle näher ansehen, sind alle drei sehr gute DAPs auch für empfindliche In-Ears.


[Beitrag von AG1M am 20. Jan 2016, 18:22 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2016, 01:08
Liegt zwar preislich kanpp drueber, aber
ein Blick auf den Questyle QP1R koennte auch nicht verkehrt sein.
ultra_violance
Neuling
#5 erstellt: 21. Jan 2016, 14:50
Der Questyle QP1R ist aber ziemlich teuer.
Kann mir einer schon sagen wie sich der
fiio x7 mit dem inear kopfhörer shure se846 verträgt.
Der liegt genau im Budget und hat Bluetooth und Wlan.
Hat der fioo x7 grössere nachteile?
Vielen dank.

LG
Michael
Poe05
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jan 2016, 18:13
Sorry, wenn ich diesbezüglich nochmals nachfrage: Hast Du den SE846 schon gehört?

Der W4 klingt schon anders wie der SE846. Während beim W4 die Mitten recht weit weg erscheinen, ist der SE846 dort deutlixh näher. Dafür hat der W4 deutlich mehr Höhen, der SE846 ist da zurückhaltender.

Während mir der W4 gar nicht gefallen hat, ist der SE846 mein täglicher Begleiter in der S-Bahn.

Und um zum Thema zurück zu kommen: an meinem Galaxy Note 2 klingt er schon nicht schlecht, am X3.2 funktioniert er aber auch sehr gut. Gefühlt klingt er am X3.2 etwas heller, was sich recht gut mit der dunkleren Abstimmung des SE846 verträgt.

Ein X5 oder X7 ist aber vermutlich auch nicht verkehrt.


[Beitrag von Poe05 am 21. Jan 2016, 18:14 bearbeitet]
AG1M
Inventar
#7 erstellt: 21. Jan 2016, 18:20
Zum FiiO X7 im Detail schau mal in mein Review rein: http://www.hifi-forum.de/viewthread-125-9669.html Das Grundrauschverhalten ist extrem gut generell und hier wird auch besätigt das selbst mit dem SE846 kein Grundrauschen vorhanden ist: http://www.head-fi.org/products/fiio-x7/reviews/14986

Wenn du kein WiFi und Bluetooth brauchst, dann lieber FiiO X3 2nd / X5 2nd Gen oder iBasso DX80, denn dann lohnt sich der Aufpreis zum FiiO X7 nicht.
ultra_violance
Neuling
#8 erstellt: 21. Jan 2016, 20:15

Poe05 (Beitrag #6) schrieb:
Sorry, wenn ich diesbezüglich nochmals nachfrage: Hast Du den SE846 schon gehört?

Der W4 klingt schon anders wie der SE846. Während beim W4 die Mitten recht weit weg erscheinen, ist der SE846 dort deutlixh näher. Dafür hat der W4 deutlich mehr Höhen, der SE846 ist da zurückhaltender.

Während mir der W4 gar nicht gefallen hat, ist der SE846 mein täglicher Begleiter in der S-Bahn.

Und um zum Thema zurück zu kommen: an meinem Galaxy Note 2 klingt er schon nicht schlecht, am X3.2 funktioniert er aber auch sehr gut. Gefühlt klingt er am X3.2 etwas heller, was sich recht gut mit der dunkleren Abstimmung des SE846 verträgt.

Ein X5 oder X7 ist aber vermutlich auch nicht verkehrt. ;)


Hallo Poe05,
gehört habe ich den Se846 von Shure noch nicht, nur ohne ende Testberichte gelesen.

Jedoch kann ich am IPOD 7G nicht bestätigen das er die höhen sehr klar spielt.
Ein aufdrehen der Höhen um 4db steht dem W4 an meinem Equipment sehr gut.

LG
Michael
ultra_violance
Neuling
#9 erstellt: 21. Jan 2016, 20:54

AG1M (Beitrag #7) schrieb:
Zum FiiO X7 im Detail schau mal in mein Review rein: http://www.hifi-forum.de/viewthread-125-9669.html Das Grundrauschverhalten ist extrem gut generell und hier wird auch besätigt das selbst mit dem SE846 kein Grundrauschen vorhanden ist: http://www.head-fi.org/products/fiio-x7/reviews/14986

Wenn du kein WiFi und Bluetooth brauchst, dann lieber FiiO X3 2nd / X5 2nd Gen oder iBasso DX80, denn dann lohnt sich der Aufpreis zum FiiO X7 nicht.


Hallo AG1M,
schon echt sehr Nice dein Review zum Fioo X7, was mir an ihm gut gefällt ist die Möglichkeit der Wechselbaren Module, Bluetooth und WLAN.
Weiß jedoch nicht ganz was ich vom Android halten soll.
1. Pro man kennt es und kann es einfach bedienen.
2. Contra die Hersteller brauchen nicht mehr viel Programmierarbeit zu Leisten.
Bei der größe eines X7 wäre schon wenn man in dieser Bauform noch ein Telefonmodul einbauen könnte.

Apropros Contra der X7 hat ja nur ein SD-Kartenslot und Supportet werden nur Karten bis 128 Gbyte.
Wie genau ist das zu verstehen ? Werden dort generell großere Karten nicht unterstützt oder soll das eher heißen es kann funktionieren muss aber nicht ?
Hast du diesbezüglich Erfahrungen am Fioo X7 gemacht.

Danke !

LG
Michael
bartzky
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jan 2016, 21:09
Wenn ich das so lese, muss ich eher an den StageDiver 4 denken, als an den SE846. Vielleicht wär der mal ein Probehören wert.
AG1M
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2016, 21:59

ultra_violance (Beitrag #9) schrieb:
...
Weiß jedoch nicht ganz was ich vom Android halten soll.
1. Pro man kennt es und kann es einfach bedienen.
2. Contra die Hersteller brauchen nicht mehr viel Programmierarbeit zu Leisten.


Das ist nicht korrekt. FiiO hat extrem viel an Android gemacht, obwohl hier schon pures Vanilla Android die Ausgangsbasis war. Standardmäßig ist Android nicht für Bit-genaue Musikwiedergabe ausgelegt (siehe Review), des weiteren wurde sämtlicher Balllast entfernt (sind z.B. nur 4 Dienste aktiv im Hintergrund) und sehr viel für die I/O Leistung optimiert. So schnell wurde noch nie eine SD Karte bei mir eingelesen, außer auf meinem extrem angepassten Android Smartphone mit Custom Kernel samt F2FS Dateisystem. In Kürze wird FiiO auch eine Update veröffentlichen, wo selbst die 24bit Re-Sampling Algorithmen bei 3rd Party Apps deutlich verbessert werden sollen, da ist noch jede Menge Spielraum auch Zukünftig was man Anpassen und weiter verbessern kann.


ultra_violance (Beitrag #9) schrieb:

Bei der größe eines X7 wäre schon wenn man in dieser Bauform noch ein Telefonmodul einbauen könnte.


Es wäre sogar Platz für einen zweiten microSD Slot gewesen, das Problem ist das der SoC nicht genügend Schnittstellen dafür hat.


ultra_violance (Beitrag #9) schrieb:
Apropros Contra der X7 hat ja nur ein SD-Kartenslot und Supportet werden nur Karten bis 128 Gbyte.
Wie genau ist das zu verstehen ? Werden dort generell großere Karten nicht unterstützt oder soll das eher heißen es kann funktionieren muss aber nicht ?


200 GB microSD Karten (gibt so wieso nur einen Hersteller mit einem Modell dafür von Sandisk in der Größe aktuell) sollen auch laufen haben andere aus meiner Review Gruppe schon probiert.
derSchallhoerer
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jan 2016, 22:05
Stagediver SD2 und iBasso DX80. Tolle Kombo für weniger als 1000€. Den Schritt vom SD2 zum SD4 finde ich nicht den fast doppelten Preis wert. Klanglich liebe ich die SD2 auch über alles. Die haben eine für mich nahezu perfekte Abstimmung.
zuglufttier
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2016, 22:09
Hast du ein Smartphone? Wenn ja, dann besorg dir einfach einen kleinen KHV dafür...
wilder-Denker
Stammgast
#14 erstellt: 21. Jan 2016, 22:20

derSchallhoerer (Beitrag #12) schrieb:
Stagediver SD2 und iBasso DX80. Tolle Kombo für weniger als 1000€. Den Schritt vom SD2 zum SD4 finde ich nicht den fast doppelten Preis wert. Klanglich liebe ich die SD2 auch über alles. Die haben eine für mich nahezu perfekte Abstimmung.


... das ist für mich mal eine interessante Aussage ... bin vom SD2 auch restlos angetan, er bringt mir meine Musik (fast nur akustischen (Free)Jazz), so rüber wie es mir authentisch scheint und ermüdungsfreies langzeittaugliche Hören möglich ist. Derzeit höre ich via iPhone 6, bin auch soweit zufrieden .. überlege aber, ob ein Upgrade zum DX80 oder auch einem Cowon Plenue D / alternativ ein DAC wie i-dsp am Phone noch das i-Tüpfelchen setzen könnte. Verspüre aber auch nicht unbedingt die Lust alles zu bestellen und notfalls zurückzuschicken .. vielleicht lese ich ja noch DAS PASSENDE hier raus, oder es gibt mir jemand den entsprechenden Anstoss


derSchallhoerer
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jan 2016, 22:30
Ich müsste den Cowon Plenue D nächste Woche bekommen. Da kann ich dir sagen ob mir die SD2 besser als am DX80 gefallen. Ich höre auch größtenteils Jazz (vieles was auf ECM erscheint) und ruhigere elektronische Musik.
wilder-Denker
Stammgast
#16 erstellt: 21. Jan 2016, 22:42
@derSchallhoerer: eine Rückmeldung deinerseits wäre herzlichst willkommen, auch wenn ich in "wilderen" Gefilden wie ECM zu Gange bin (das tut aber auch nicht wirklich zur Sache, ich kenne ECM nur all zu gut und kann das abschätzen) ... melde dich!


ultra_violance
Neuling
#17 erstellt: 23. Jan 2016, 09:21
@AG1M
es scheinen jetzt einige Handy Hersteller
ein bischen vom Kuchen
abhaben zu wollen.
Kannst du mir sagen wie z.b. das LG V10 tonal zum fioo x7 oder fioo x5 2nd abschneidet.
Oder wie das V10 mit rauschmagneten wie dem Shure Se846 zurecht kommt ?

Vielen Dank

LG
Michael
AG1M
Inventar
#18 erstellt: 23. Jan 2016, 11:38
Einen guten DAC einbauen ist nicht alles was zählt, was der Hersteller daraus macht (Stichwort Implementierung) ist wichtig und vor allen wie passt der Hersteller einen solchen DAC an das Betriebssystem (Android), die Software an, das der DAC auch optimal läuft. Beim FiiO X7 weiß ich das der Hersteller wirklich alles richtig gemacht hat, da ich es nachgemessen habe, andere Android basierte Geräte mit solchen DACs habe ich noch nicht Testen und Messen können, kann dir daher auch nichts dazu sagen. Wichtig neben dem Grundrauschverhalten beim Shure SE846 ist auch das die die Quelle unter 1 Ohm Ausgangsimpedanz liegen muss, sonst wird ordentlich der Klang verbogen, siehe meinen Beitrag weiter oben, bei schon sonst üblich guten 2 Ohm sieht es schon so aus, bei 3 und mehr wird es noch schlimmer. Wie viel das LG V10 hat weiß ich nicht, hat meines Wissens noch niemand gemessen.


[Beitrag von AG1M am 23. Jan 2016, 11:42 bearbeitet]
ultra_violance
Neuling
#19 erstellt: 27. Jan 2016, 20:42
@all Nabend,
ich möchte mich bei allen für die Beiträge bzw. Beratung bedanken.
Ich denke es wird der Fioo X7 werden, trotzdem es ihn jetzt käuflich zu erwerben gibt, scheint er hier in den Beiträgen >noch< keine Rolle zu spielen.
Hat ihn hier noch keiner gekauft oder ist die hiesige Käuferschaft wunschlos Glücklich über die Errungenschaft ?

LG
Michael
Poe05
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jan 2016, 22:14

ultra_violance (Beitrag #8) schrieb:


Hallo Poe05,
gehört habe ich den Se846 von Shure noch nicht, nur ohne ende Testberichte gelesen.

Jedoch kann ich am IPOD 7G nicht bestätigen das er die höhen sehr klar spielt.
Ein aufdrehen der Höhen um 4db steht dem W4 an meinem Equipment sehr gut.

LG
Michael


Wenn Dir die Höhen des W4 schon zu wenig sind, dann würde ich mich über eine
Rückmeldung zum SE846 von Dir freuen, wenn Du ihn mal gehört hast.

Ich vermute dann noch mehr, dass er nicht dir richtige Signatur für Dich hat.
Aber wer weiss?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Kopfhörer für iPod Classic?
am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer gesucht =)
Schmitti006 am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  7 Beiträge
Mp3-Player nur zum Musikhören gesucht
rakumbo am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  4 Beiträge
"Verstärker zu KEF Q5 gesucht" oder "Kenwood KA-660 Upgrade" ?
spacemarcy am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  5 Beiträge
Verstärker/Anlage mit Ipod-Dock gesucht
LiK-Reloaded am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  9 Beiträge
Alternative Ipod
nemo_ am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  18 Beiträge
Lautsprecher Upgrade
Fred_Clüver am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  11 Beiträge
Kopfhörer gesucht
Torsten_Adam am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  9 Beiträge
InEar Kopfhörer für MP3 Player
Andibar25 am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  5 Beiträge
iPod/iPad Dockingstation gesucht !
Barra35 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Shure
  • IBASSO
  • Fiio
  • Cowon
  • Questyle

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedSipler_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.137