Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereo Vollverstärker bis 300€ (gebraucht)

+A -A
Autor
Beitrag
Lum
Neuling
#1 erstellt: 16. Feb 2016, 16:59
Moin Zusammen,

ich habe mich nie wirklich mit HiFi-Verstärkern beschäftigt (sehr wohl aber Gitarrenverstärker) und benötige nun bei meiner Anschaffung rat.

Mein Setup sieht aus wie folgt:
kurz:
HTPC ->(USB) Musical Fidality VDAC I -> (Cinch) StereoVerstärker (alter Denon) -> Boxen

lang:
HTPC (Zotac) als Media-Center welches Musik (flac) und Filme abspielt geht per HDMI in meinen Fernseher
Per USB geht er parallel in meinen externen DA-Wandler (Musical Fidality VDAC I) welcher dann in einen Stereo-Verstärker geht (zZ irgendein 80er Jahre Denon)
Meine Lautsprecherboxen sind von einem Sound-Ingenieur aus Freiburg handgebaut. Lautsprecher sind afaik ELAC. Besonderheit hierbei: Das Stereo-Signal des Verstärkers geht in eine kleine "Frequenzweiche"/Verteiler-Box welche die Signale filtert/aufteilt und in zwei Boxensäulen und einen kleinen Subwoofer weiterreicht.

Der Denon Verstärker ist nun leider kaputt und möchte ersetzt werden. Da ich einen hochwertigen externen-DA-Wandler habe, sämtliche Media-Center-Funktionalität im HTPC läuft brauche ich lediglich einen puristischen Verstärker dazwischen.

Gebrauchtkauf stellt für mich gar kein Problem da.

- Mit welchem Verstärker bekomme ich bis etwa (oder um) 300€ die besten klanglichen Ergebnisse?
- Gibt es reinrassige Stereo-Verstärker die MultEq ( http://www.audyssey.com/technologies/multeq ) ermöglichen? Ist dies überhaupt bei Stereo-Verstärkern sinnvoll?
- Gäbe es auch Röhrenverstärker (gebraucht) in diesem Preisrahmen? Als Gitarrist ist man da etwas biased

Vielen Dank schonmal für die Ratschläge vorab (:

Viele Grüße


[Beitrag von Lum am 16. Feb 2016, 17:02 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2016, 17:25
Hallo


Gibt es reinrassige Stereo-Verstärker die MultEq ( http://www.audyssey.com/technologies/multeq ) ermöglichen


Gibt es. Derzeit aber selbst gebraucht noch weit außerhalb deines Budget (Lyngdorf). Wenn, würde ich einen Verstärker kaufen der zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar ist oder eine Prozessorschleife hat. Sowas hier z.B. http://www.ebay.de/i...2:g:IGQAAOSwuAVWuiUK

Dann kann man da externe Geräte einschleifen. Von miniDSP oder auch das Antimode 2.0.

Wenn Du unbedingt Wert auf diese Technik legst, wäre ein AVR eine Möglichkeit, das hat dann imho aber nichts mehr mit reinrassigem Stereo zu tun.


Ist dies überhaupt bei Stereo-Verstärkern sinnvoll?


Kann aber muss nicht

LG
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker bis 200? gern gebraucht
ayran am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  14 Beiträge
Stereo Vollverstärker Gebraucht Bis 100 ?
PoppinWaves am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  10 Beiträge
Vollverstärker ?
l4in am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  36 Beiträge
Suche Vollverstärker für unter 300?
am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  16 Beiträge
Vollverstärker bis 300 ? ???
Andi78549* am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  8 Beiträge
Stereo Vollverstärker bis 400?
krizzinger am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  7 Beiträge
(Gebraucht) Lautsprecher bis 300?-
Vossten am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  5 Beiträge
Stereo Vollverstärker
Filt0r am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  16 Beiträge
Stereo Säulen bis 300?, v.a. gebraucht
Kopfloser am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  2 Beiträge
Stereo LS bis 300 ?.gern gebraucht
Krisstoff am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186