Suche Vollverstärker für unter 300€

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 22. Mai 2011, 20:37
Hallo Forum,

bin schon etwas länger auf der suche nach einen Verstärker für meine Boxen(Canton Ergo 900)
Habe jetz einen Yamaha Heimkinoreceiver dran und dem fehlt Druck und Spritzigkeit, also zurück zu Stereo.

Da man im Internet hunderte von den Verstärkern findet weiß ich überhaupt nicht welchen ich nehmen soll.
Gebraucht wäre auch ok für mich.
CD Player ist ein Yamaha CDX 550.

Mein Budget beträgt zwischen ca 200 - 300 Euro.
Der Verstärker sollte min 3 Chincheingänge haben (PS3, Blu Ray & CD)

Könnt Ihr mir einen empfehlen? Hab einfach Angst, mir den falschen mir zuzulegen.

Grüße von mir und danke für Hilfe und Tipps
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Mai 2011, 20:55
Hi

Ich kann da zwei Stereo Receiver wärmsten empfehlen:

Sherwood RX 772
Yamaha RX 797

Saludos
Glenn
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 22. Mai 2011, 21:55
Also ein Verstärker reicht mir völlig, brauch keinen Tuner bzw Radio.

Also wieder und weiter Yamaha wäre die Empfehlung??
hab aber das Gefühl, die klingen zu "hoch"
mathi
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mai 2011, 21:59
Ne, die klingen eigentlich neutral, wie es sein soll.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Mai 2011, 08:59
Moin

Mir ist bewusst das Du ein Verstärker gesucht hast, aber die beiden Receiver bieten ein hervorragendes Gesamtpaket was Preis-Leistung und Ausstattung betrifft.
Das ein Yamaha betont hell klingt ist Quatsch, zu dem hat er als einziger eine variable Loudnessregelung, die je nach Musik, Raum und Lsp. hilfreich sein kann.
Der Sherwood bringt gegenüber dem Yamaha eine noch bessere Haptik und Qualität mit, das ist für den geforderten Preis als Neugerät sonst nicht zu finden.
Aber wenn Du für´s gleiche Geld lieber einen Verstärker haben willst, der weniger bietet, so ist das alleine deine Entscheidung und wird von mir akzeptiert.

Die üblichen Verdächtigen:

Onkyo A 9377
Yamaha AS 500
Yamaha AX 497
Denon PMA 710 AE

Was gebrauchte Geräte betrifft, so musst Du dich mal in den üblichen Internetmärkten nach den üblichen Mainstreammarken umschauen


Saludos
Glenn
klausjuergen
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mai 2011, 09:29
Ich finde diesen hier schick. Ist erst 4 Monate alt, also noch mit Garantie.
http://cgi.ebay.de/N...&hash=item2c5cdc8e42
Aus irgendwelchen Gründen habe ich ein Faible für diese Geräte.
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 23. Mai 2011, 16:58

klausjuergen schrieb:
Ich finde diesen hier schick. Ist erst 4 Monate alt, also noch mit Garantie.
http://cgi.ebay.de/N...&hash=item2c5cdc8e42
Aus irgendwelchen Gründen habe ich ein Faible für diese Geräte.


na der preis ist aber verdächtig niedrig, der kostet doch fast das doppelte Neu.

Werde mir mal einen Yamaha ausleihen bzw kaufen und testen, das mit dem variablem Loudness überzeugt mich
Terr0rSandmann
Stammgast
#8 erstellt: 23. Mai 2011, 17:21
Hi

Ich möchte mich hier mal eben einklinken, da ich ähnliches vor habe ...

Ich besitze einen Yamaha RX-V365 ... also ein 5.1 Receiver, da ich anfangs auch ein 5.1 System dran hatte, bin nun aber zu Stereo gewechselt und überlege ob ich ggf Vorteile im Stereobereich habe, wenn ich auch zu einem solchen Verstärker greife.

Lautsprecher sind ein Paar Mordaunt Short 906i und als Kopfhörer habe ich den Beyerdynamic DT 990 Pro.

Ich benötige 2x Toslink (1x Verbindung zum PC und 1x zum Kabelreceiver) und einen 6,3mm Kopfhörereingang.

Mein PC ist via Toslink mit meinem jetzigen Receiver verbunden, da ich dort sämtliche Filme und Musik drauf habe, quasi meine Multimediazentrale :p



Kurz und knapp:
- Macht es Sinn den 5.1 AV-Receiver zu verkaufen und zu einem reinen Stereoverstärker zu wechseln?
- Habe ich sonst noch irgendwelche Vorteile, von denen ich noch nichts weiß?
- Habe halt das Gefühl, dass meine LS an meinen Receiver nicht so gut klingen wie bei dem, wo ich sie gekauft habe ...
- Kann man bei einem normalen Stereoverstärker noch einen Sub nachrüsten?

Habe von Receivern und Verstärkern leider keine Ahnung, bin aber mit dem Menü, der Fernbedienung und der allgemeinen Einstellung des Yamaha nicht sonderlich zufrieden, wenn ich mir vom Kumpel den Denon angucke ...


[Beitrag von Terr0rSandmann am 23. Mai 2011, 17:37 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Mai 2011, 17:43
Na ja, ob Du eine Verbesserung mit einem Vollverstärker a la Yamaha AX497 erreichst, kann keiner sagen, außer Dir.
Den PC und Kabelreceiver kannst Du am AX497 ohne Zusatzgerät nicht mehr digital an den Verstärker anschliessen.

Stereo-Verstärker/Receiver die digitale Eingänge haben:

- Onkyo A5VL
- Onkyo TX 8050
- Harman Kardon HK 3490

Saludos
Glenn
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 25. Mai 2011, 21:29
Bin jetzt soweit das ich sagen kann.... NAD oder Yamaha, gebraucht.

Was empfehlt ihr? Yamaha der AX Serie (550, 750, 870 o.ä.) oder NAD 320BEE oder 350?

Wäre sehr froh um Hilfen & Tipps!!!
flo42
Inventar
#11 erstellt: 25. Mai 2011, 21:32
Den 797er, da er nicht nur die variable Loudness-fkt bietet
Yorck
Gesperrt
#12 erstellt: 25. Mai 2011, 21:33
Klanglich superb wie ein guter Röhrenamp und wirklich ein Best Buy für wenig Geld:
Wer ihn hört staunt Bauklötze und legt teure Boliden beiseite!

Renkforce SA9120 = Unitra!

http://cgi.ebay.de/S...3D183045752385468581

Klanglich sehr gutes Gerät, Renkforce HVA-8050
made by WANGINE = Kenwood Technik
http://cgi.ebay.de/R...&hash=item3f0a0dd8c0

http://bilder.hifi-f...ce-hvm-7072_9176.jpg

Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 25. Mai 2011, 21:38 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 25. Mai 2011, 22:10
Vollverstärker immer noch, kein Receiver oder so....

Die Antworten helfen nicht wirklich!
flo42
Inventar
#14 erstellt: 25. Mai 2011, 22:15
Was hast du gegen einen gratis-Tuner?
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 26. Mai 2011, 07:52
Hallo Herr Wagner Nr. 2,

die Yamaha-Verstärker aus Deiner Aufzählung halte ich wegen ihrer anfälligen Eingangswahlschalter für die letzte Wahl bei Gebrauchtverstärkern.

Die Canton Ergo 900 würde ich mit den meisten mir bekannten und grundsätzlich leistungsmäßig passenden Yamaha-Verstärkern auch nicht kombinieren. Erst mit der Nachfolgeserie Deiner Ergos wurde der Hochtonbereich (wieder) etwas entspannter.

Von den genannten NAD-Modellen würde ich zum C 350 greifen. Der war für mich klanglich und leistungsmäßig sehr gut, verband zurückhaltende mit detaillierter Hochtonwiedergabe. Den würde ich ins Auge fassen.

Weitere Alternativen kämen m.E. aus der 900er Serie von Philips, da insbesondere FA-930/931 und FA-950/951. Falls verfügbar, stünden bei mir an der Canton Ergo 900 auch der Rotel RA-840 BX, der Dual CV 5670 oder der Kenwood KA-5090 hoch in der Gunst.

Vielleicht kannst Du durch gutes Verhandeln auch für 300 EUR einen nagelneuen Marantz PM 6003 kaufen. Das wäre - neben dem AMC XIA - der günstigste Neu-Verstärker, mit dem mir die Ergo 900 Spaß machen würde.

All diesen Verstärkern ist nach meinen Erfahrungen gemeinsam, dass sie im Hochtonbereich minimal zurückhaltend klingen ohne Details vermissen zu lassen und in Bass/Tiefmitten etwas Volumen mitbringen. In diesem Bereich fand ich die Ergo 900 zwar recht transparent, aber auch irgendwie "belanglos".

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 26. Mai 2011, 08:36 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 04. Jun 2011, 23:14
Hab mir jetz den NAD BEE 326 gegönnt, konnte zwar kaum einen Unterschied ausmachen zum Yamaha Receiver, aber ich will endlich wieder Ordnung in der Hütte
leeps2000
Neuling
#17 erstellt: 06. Mrz 2018, 20:32
Hallo CarstenO

Ich habe zwar keine Canton Ergo 900 Boxen, aber die Verstärker, die sie aufgezählt haben. Allesamt wirklich Top-Produkte. Der Dual CV-5670 klingt schön rund, also richtig analog. Bislang mein Liebling. Der Philips FA951 sehr analytisch und neutral. Der Philips FA920 in meinem Büro klingt wie eine Bombe. Ein super tiefer Bass. Es ist eine Freude. Den Rotel 840 habe ich nicht, aber den Rotel RA-930AX, der sich ganz hervorragend als Kopfhörerverstärker eignet. Dann habe ich noch den Dual PA-5030, der 40 Jahre lang in der Schachtel war. Auch er ist ein Rotel und klingt sehr ordentlich.

Haben Sie schon mal den CV5670 an den Q Accoustics 3020 gehört?

Beste Grüsse
Leeps2000
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Vollverstärker
hangu1960 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  9 Beiträge
Vollverstärker + CD Quelle für 250?-300?
Golf3Cruiser am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  5 Beiträge
Suche Vollverstärker
feithi am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  8 Beiträge
Welcher Vollverstärker unter 400 ??
Biff. am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  50 Beiträge
Vollverstärker- gebraucht+++Unter 200 Euro?
matzethachillah am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  23 Beiträge
Vollverstärker bis 300 ? ???
Andi78549* am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  8 Beiträge
Vollverstärker um 300$
uigur am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  3 Beiträge
verstärker + boxen unter 300?
Madrock am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  2 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für unter 300?
mollamilch am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  23 Beiträge
Aktivboxen für Gästezimmer unter 300 ?
user17 am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  36 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.752 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedflooooo33
  • Gesamtzahl an Themen1.406.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.793.401