Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen KHV (evtl. +DAC)?

+A -A
Autor
Beitrag
TV2015
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2016, 04:04
Hallo,

und zwar möchte ich mir demnächst einen neuen Kopfhörer kaufen (wahrscheinlich den Beyerdynamic DT-880 Edition 250 Ohm).

Diesen würde ich an meinem Samsung Galaxy A3 2016 benutzen. Nun bin ich am überlegen, einen Kopfhörerverstärker dazu zu kaufen.

Jetzt wären meine Fragen:

Soll ich mir lieber nur einen KHV kaufen oder mit integriertem DAC?

Ich habe auch noch den Fiio X3 II gesehen, welcher ja sehr gut sein soll. Möchte aber ungerne noch 250 Euro dafür ausgeben, sondern so günstig wie möglich bleiben.

Welchen günstigen KHV (evtl. mit DAC) könnt Ihr mir empfehlen?
bartzky
Stammgast
#2 erstellt: 20. Feb 2016, 10:54
Wenn der Kopfhörer eh schon feststeht, würde ich den auch erstmal kaufen und am Smartphone testen.
AG1M
Inventar
#3 erstellt: 20. Feb 2016, 11:26
Also entweder ein brauchbarer portabler DAC/KHV im Bereich um die 40-80 Euro (FiiO & Topping usw.) oder den FiiO X1 DAP (~120 Euro), wenn es ein dediziertes Gerät sein soll, falls die die Lautstärke beim Test am Smartphone nicht reichen sollte. Ein FiiO X3 ist nicht notwendig.
TV2015
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Feb 2016, 13:16
Vielen Dank für eure Rückmeldung.

Ist der X1 denn nicht nur für Kopfhörer bis 100 Ohm ausgelegt?

Und selbst wenn mir die Lautstärke am Smartphone ausreichen sollte, ist es nicht so das ein KHV/DAC nochmal einen besseren Klang aus den Kopfhörer raus holt?
Tob8i
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2016, 13:41
Die Impedanz spielt keine so große Rolle. Der Wirkungsgrad ist viel entscheidender. Da ist der DT880 nicht so schlecht. Der X1 kann den locker antreiben. Solange du keine Konzertlautstärke haben willst, wird er auch ausreichen.

Nein, ein zusätzlicher KHV macht den Klang nicht besser. Er kann den integrierten Verstärker entlasten, falls der beim Kopfhörer schon an sein Limit gerät und das kann dann auch besser klingen. Wenn allerdings noch genug Lautstärkereserven vorhanden sind, wird sich klanglich normal nicht viel ändern. Auch der Unterschied zwischen verschiedenen DAC ist wirklich klein und meistens nur bei sehr konzentriertem Hören mit empfindlichen In-Ears gut bemerkbar. Also wer sich große klangliche Steigerungen erhofft, sollte lieber gleich in einen besseren Kopfhörer investieren statt in teure KHV oder DAC.

Was für Musik hörst du denn? Aktuelle Musik ist normalerweise deutlich lauter abgemischt als ältere.

Wo willst du den DT880 denn benutzen? Da es ein offener Kopfhörer ist, vermutlich nur zu Hause. Wenn dort keine zu großen Umgebungsgeräusche sind, muss man ja auch nicht unbedingt so laut aufdrehen.
TV2015
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Feb 2016, 14:41
Hi,

Musik höre ich Pop, Soul, Solo, Rnb und Hip Hop. Hin und wieder auch 80er und 90er Jahre.

Hier habe ich auch noch einen Thread wo es um die Kaufberatung geht:

http://www.hifi-foru..._id=214&thread=19593

Also ich möchte damit nur Zuhause Musik hören, für unterwegs nutze ich weiterhin In Ears.

Wie im anderen Thread beschrieben, habe ich gestern ein paar Kopfhörer probe gehört. Hier kann ich durchaus sagen, das mir die Lautstärke an meinem Samsung Galaxy A3 2016 gereicht hat. Da musste ich aber auch schon fast bis zur vollen Lautstärke aufdrehen.

Was mir aber bei all den Kopfhörern gefehlt hat war die Räumlichkeit. Habe ich auch im anderen Thread gechrieben.

Beim Kopfhörer bin ich mir auch noch nicht ganz sicher. Ich wollte auch mal den AKG 702 Probe hören.

Dieser soll ja schwieriger anzutreiben sein oder?


[Beitrag von TV2015 am 20. Feb 2016, 15:19 bearbeitet]
TV2015
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Feb 2016, 18:12
Das Thema wurde verschoben.

Ich würde mich über weitere Rückmeldungen freuen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC/KHV für BEYER T90
lilatiger1 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  2 Beiträge
Welchen DAC am Yamaha S2000
donutman am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  3 Beiträge
Welchen DAC
groovetie am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  7 Beiträge
günstigen DAC für KHV
esse am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  4 Beiträge
Anschaffung: Neuer DAC + KHV
XM66FX am 06.08.2014  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung KHV-DAC mit XLR
Big_Jeff am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  27 Beiträge
Welchen DAC für Verstärker?
Freddy19911 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  10 Beiträge
Neuer Dac - aber welchen?
Maddin1078 am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  2 Beiträge
portabler KHV oder DAC-KHV für Pioneer XDP-100R gesucht!
neo171170 am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  3 Beiträge
Aktive LS für Metal+DAC+KHV 800?
embreak am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic
  • Fiio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedStrike68
  • Gesamtzahl an Themen1.346.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.763