Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Sonos 1?

+A -A
Autor
Beitrag
zxcd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mrz 2016, 23:18
Hallo zusammen,

ich liebäugle seit einiger Zeit mit dem Kauf von zwei Sonos 1 Lautsprechern, allerdings hat mich der doch recht hohe Preis bislang davon abgehalten. Daher bin ich auf der Suche nach einer Alternative, die folgende Kriterien erfüllt:

1) Verbindung via WiFi. Bluetooth scheidet aufgrund von Störungsanfälligkeit und Reichweitenproblemen aus.
2) Die Lautsprecher (zunächst sind zwei Stück für 2 verschiedene Räume angepeilt) sollen kinderleicht synchron funktionieren, damit ich bei Bedarf in mehreren Räumen denselben Sound habe. Aber natürlich sollen sie genau so gut allein funktionieren, falls im zweiten Raum mal Ruhe herrschen soll.
3) Die Erweiterung auf mehr als zwei Lautsprecher soll (sofern später gewünscht) problemlos möglich sein.
4) Sie sollten nicht festgelegt auf eine bestimmte Plattform sein. Ich habe gelesen, dass es Philips Lautsprecher gibt, die einzig und allein mit Spotify funktionieren - das käme nicht in Frage. Ich möchte die Herkunft der Musik selbst bestimmen können.
5) Die Soundqualität soll natürlich ordentlich sein. Ordentlich heißt in dem Fall, dass es keine High-End-Boxen sein müssen, da die Mietwohnung nicht allzu viel Lautstärke zulässt und für diesem Fall auch noch Lautsprecher von Teufel bereit stünden. Nichtsdestotrotz sollen sie natürlich eine gute Qualität vorweisen und klaren Sound wiedergeben.

Gibt es unter den o.g. Voraussetzungen günstigere Alternativen zu Sony oder ist Sonos in diesem Fall das Maß aller Dinge?

Danke euch vielmals.
maxtom73
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 07. Mrz 2016, 15:05
Hallo,

hab das Sonos System im Gebrauch. es funktioniert halt einfach, bei mir bisher seit ca. 5-6 Jahren ohne Probleme. (1 mal musste ich es zurücksetzen).
die Einrichtung ist auch (für Leute mit ein wenig Vorwissen) sehr einfach.
wie der Sound der One ist kann ich leider nicht sagen, hab nur die 3er, nen amp und nen connect.
die Musiksammlung ist auf der Nas im Netzwerk.

Bitte bedenke, das eine one am Netzwerk mit Kabel angeschlossen sein muß oder du benötigst noch einen boost, der dann am Router/Netzwerk angeschlossen wird (mit Kabel).


Gruß
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 08. Mrz 2016, 23:34
Aus meiner Sicht erfüllt

deine Anforderungen. Insbesondere ist es nicht an eine bestimmte Hardware gebunden, du kannst sie an jede beliebigen Aktivlautsprecher oder Verstärker anschließen.
zxcd
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mrz 2016, 19:49
@ Dadof3:
Kannst du das mal genauer erklären? Mir war bislang nicht bekannt, dass ich mit einem Chromecast mehrere Lautsprecher synchron bedienen kann? Wie genau sieht diese Lösung in der Praxis aus?

Danke dir!
Dadof3
Inventar
#5 erstellt: 09. Mrz 2016, 21:03
Du installierst die Chromecast-App auf deinem Smartphone oder Tablet (Android oder iOS). Dort siehst du dann alle CCs im Netzwerk und kannst daraus beliebige Gruppen bilden wie zum Beispiel "Erdgeschoss", zu dem dann der CC in der Küche und der CC im Wohnzimmer zählen würden. Das brauchst du nur einmal für die Einrichtung, danach benötigst du die App normalerweise nicht mehr.

Dann öffnest du eine beliebige App, die Chromecast unterstützt, wie zum Beispiel Spotify oder Soundcloud. Dort erscheint ein kleines Icon, das tippst du an, und du kannst auswählen auf welchem einzelnen Chromecast oder auf welcher CC-Gruppe die Inhalte wiedergegeben werden sollen. Wenn du dann "Erdgeschoss" wählst, läuft die Musik synchron in Küche und Wohnzimmer. Dein Smartphone kannst du normal weiterbenutzen; es stört die Wiedergabe nicht, weil die CCs sich direkt aus dem Netz oder vom NAS versorgen; das Smartphone ist quasi nur die Fernbedienung.

Achtung: Das ganze funktioniert im Moment nur mit den Chromecast Audio, die HDMI-Versionen können leider (noch?) nicht eingebunden werden.
Don_Tomaso
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2016, 22:49
Ich klinke mich mal kurz ein, Dadof3, weisst du, ob CC inzwischen Gapless kann??
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 09. Mrz 2016, 23:50
Ja, kein Problem.
zxcd
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Mrz 2016, 21:07
Okay, das heißt ich benötige so viele Chromecasts wie ich Räume synchronisieren möchte?
3 Räume = 3 Chromecasts?

Und dafür ist es egal, welche Lautsprecher ich daran betreibe? Ich kann also auch völlig unterschiedliche Lautsprecher & Hersteller nehmen?

Was ist, wenn ich die Lautsprecher später nicht via App bzw. Smartphone versorgen möchte, sondern mit meinem Mac-Computer? Ich möchte eigentlich gerne das iTunes-Signal an Chromecast senden, ohne dafür eine andere Software benutzen zu müssen. Ist das möglich?

Danke!
diebraut
Neuling
#9 erstellt: 10. Mrz 2016, 22:22
Also wenn Du iTunes nutzt empfehle ich statt CC den Airport Express. Das ganze ist über Airplay besten integriert und funktioniert einwandfrei. Nutze ich auch schon seit Jahren.
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2016, 22:33

3 Räume = 3 Chromecasts?

Genau. Und ja, funktioniert an jeder Anlage/Aktivlautsprecher.

Mit iTunes kenne ich mich nicht aus; das habe ich schon vor vielen Jahren vom Rechner geschmissen.

Am PC kann man vom Chrome-Browser aus streamen, dazu weiß ich aber auch nicht viel, da ich das nie nutze.


[Beitrag von Dadof3 am 10. Mrz 2016, 22:35 bearbeitet]
zxcd
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mrz 2016, 22:37
@diebraut: Brauche ich bei Airport Express auch so viele Geräte wie ich Räume beschallen möchte? Wenn ja, dann wäre ich bei 3 Räumen ja allein bei 300€ nur für den Airport Express + 3 Lautsprecher. Das ist mir ehrlich gesagt zu viel, zu mal ich den unbedingten Vorteil gegenüber Chromecast derzeit noch nicht sehe?
diebraut
Neuling
#12 erstellt: 10. Mrz 2016, 23:20
Die Airport Express ist Lautsprecher unabhängig, als Ausgang gibt es Klinge oder optisch Toslinlk. Du kannst damit z.B. bestehende Musikanlagen oder jeden beliebigen Aktivlautsprecher einbinden.
Alternativ kannst Du jede Aktivbox verwenden, die Airplay direkt unterstützt. Das spart dann die Airport express. Hier sind einige Bsp zu sehen:

http://www.macwelt.d...im-test-5791760.html

Es gibt die Airplay Lautsprecher mittlerweile in allen Preisklassen.
Vorteil ist meiner Meinung nach, dass Airplay über Wlan stabil sehr stabil läuft und die Integration in IOS & OSX einfach nahtlos ist. Da Du ja einen Mac verwendest bietet sich das System halt an.

CC oder Sonos funktioniert natürlich unter IOS und OSX auch, benötigt nur jeweils eine extra app.
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 11. Mrz 2016, 00:05

diebraut (Beitrag #12) schrieb:
Die Airport Express ist Lautsprecher unabhängig, als Ausgang gibt es Klinge oder optisch Toslinlk. Du kannst damit z.B. bestehende Musikanlagen oder jeden beliebigen Aktivlautsprecher einbinden.

Das trifft auf Chromecast ja auch alles zu.

Hier habe ich eine Anleitung gefunden, wie man auch von iTunes auf dem Mac auf Chromecast streamen kann: https://medium.com/@...f8fdbb6b8#.6amlp0ugy
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Mrz 2016, 00:09
vergiss chromecast am mac, airplay ist im system intergriert, mit remote app, lässt sich iTunes am mac von iphone und ipad steuern.
es gibt auch lautsprecher mit airplay funtktion. super klang ohne geld gibt es nirgendwo.
für die küche bestimmt ausreichend.
https://www.cyberpor...r-AZ99-12R_8243.html

wenn du apple geräte nutzt, informiere dich über airplay. es gibt auch gebrauchte airport express in kleinanziegen für 30,- eur, wenn geld knapp ist.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Mrz 2016, 00:12

Dadof3 (Beitrag #13) schrieb:


Hier habe ich eine Anleitung gefunden, wie man auch von iTunes auf dem Mac auf Chromecast streamen kann: https://medium.com/@...f8fdbb6b8#.6amlp0ugy


davon kann ich nur abraten.
zxcd
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Mrz 2016, 21:09
Habe mal bei eBay nach Airport Express geschaut. Die alte Version (mit dem Netz-Stecker direkt am Gerät) sind für circa 35€ zu haben. Das fänd ich okay. Bevor ich das kaufe noch mal konkret die Nachfrage:

Es ist mit dieser Version ohne zusätzliche Software oder Apps (außer natürlich iTunes) möglich, mehrere Lautsprecher (egal welcher Hersteller) via iPhone und Mac synchron in mehreren Räumen zu betreiben und problemlos einzelne Räume zu deaktivieren / hinzuzufügen? Was ist, wenn ich Spotify, YouTube o.Ä. nutzen möchte?

Danke
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Mrz 2016, 22:54
airplay in mehreren räumen funktioniert nur von itunes aus, es heisst - ein mac mit itunes muss laufen, lässt sich aber mit enem iOS gerät steuern.
alles andere wie z. b. youtube auf dem iphone geht nur an einen empfänger.

wenn du ein vollständiges multiroom system möchtest, kommst du um sonos oder heos nicht herum.
youtube geht aber mit auch mit sonos nicht.


[Beitrag von Soulbasta am 12. Mrz 2016, 22:56 bearbeitet]
zxcd
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Mrz 2016, 23:42
Danke für die Antwort.

Heißt zusammengefasst:

iPhone: Lediglich 1 Airport Express ansteuerbar, kein Multi-Room möglich - dafür aber Spotify, YouTube etc.
Mac: Mehrere Airport Express ansteuerbar, Multi-Room möglich - auch mit Spotify, YouTube etc.

Richtig?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Mrz 2016, 23:53
von mac aus ist multiroom nur von iTunes aus möglich, wie ich geschrieben hab, also kein multiroom mit youtube oder spotify.


[Beitrag von Soulbasta am 12. Mrz 2016, 23:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Sonos Play
diePhilo am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  6 Beiträge
Sonos Play 1 Fragen und evtl. Alternative (Marshall Kilburn)?
TrueHD am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  4 Beiträge
Sonos oder Alternative?
EpicONE am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  3 Beiträge
Badlautsprecher sonos play:1 vs Beolit oder Alternative?
night123 am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  13 Beiträge
SONOS Play 5 GEN 2 Alternative
Coke-play am 24.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  13 Beiträge
Frage zu Sonos Play 1 / 3 / 5
vista am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.04.2015  –  35 Beiträge
Raumfeld Sonos oder Bose
Frutta am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  2 Beiträge
Sonos Play 1 und WIMP Streaming
Rainer_Wollscheid am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  3 Beiträge
Aktivlautsprecher vergleichbar Sonos Play 1/3
Basileus1893 am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  4 Beiträge
Sonos Play 1 vs Bose Sountouch 10
webSlip am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Libratone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609