Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Endstufe/Frequenzweiche/Tieftöner/Hochtöner Selbstbau 200-400€

+A -A
Autor
Beitrag
Basaltfeuerbuddy
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2016, 17:30
Hallo erstmal,

ich möchte mir eine Anlage zusammenstellen und die Lautsprecher selber bauen.
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
ca.200-400€?
-Wie groß ist der Raum?
sie ist für große Partys gedacht und soll draußen z.B. an Grillhütten oder drinnen dienen
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
variiert je nach Ort
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
2 Boxen mit jeweils Hoch- und Tieftöner und eine Box als Subwoofer
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
1m² ca? beratet mich
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein
-Welcher Verstärker wird verwendet?
möchte ich kaufen
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
hauptsächlich EDM übers Handy oder PC
-Wie laut soll es werden?
die dB kann ich nicht so einschätzen :/ Diskolautsträke
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
genaue Werte kenn ich auch hier nicht. ein sehr tiefer Bass
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
nein
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
2.1
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Westerwald + 20km

hatte mir schonmal ein bisschen was angeschaut, aber ich weiß halt nicht wie viele anschlüsse ich an endstufe/verstärker/frequenzweiche ich brauche und was ich überhaupt bestellen soll
Wie gesagt ich würde gerne alles bei thomann bestellen wenn ihr keine Einwände habt.
Hab mich auch schon mit der ein oder anderen Software zur Boxenberechnung auseinandergesetzt.
Physik Kenntnisse hab ich in Form von Physik LK Ende 11
Mit Löten und Widerständen und kenn ich mich auch gut aus und mein Vater hat auch Messwerkzeuge und Elektronik-Kenntnisse
http://www.thomann.de/de/eminence_kappa_15lf.htm
http://www.thomann.de/de/behringer_cx2310_super-x_pro.htm
http://www.thomann.de/de/the_tamp_e4_130.htm
http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm
http://www.thomann.de/de/visaton_bg_208_ohm.htm
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 26. Jun 2016, 07:34
Was Du da im Kopf hast ist völliger Käse.

Mal abgesehen davon dass deine Komponenten schon weit teurer sind als du ausgeben magst, funktioniert das so nicht.
Du hast keine Erfahrung in der Lautsprecher Entwicklung aber willst mal einfach zwei Chassis kombinieren und irgendwie zum laufen bringen.

Wenn am Ende etwasraus kommensoll das gut klingt, dann habe ich folgende Tipp für dich: such dir einen gebrauchten Verstärker für 100€ und dann noch einen Bausatz für 150€.
Einen Subwoofer wirst du bei dem Budget nicht bekommen.
Basaltfeuerbuddy
Neuling
#3 erstellt: 26. Jun 2016, 10:37
Also mit anderen Worten du möchtest mir nicht beratend zu Seite stehen und einem Neuling helfen und lieber strafend auf meine Unüberlegtheit eingehen? Geschafft.
Aber wenn ich 100€ und 150€ addiere komme ich doch auch nur auf 250€? Das musst du mir mal erklären.
Mal davon abgesehen bin ich auch bereit mehr als das auszugeben wenn du mir den Sinn erklärst.
Kannst du mir mal ein paar preisliche Anhaltspunkte geben wieviel man für
Verstärker/Endstufe/Lautsprecher ausgeben sollte als Neuling, was du empfehlen kannst und
auf welche Werte und Verhältnisse man achten muss?
Dann wäre dein Post eigentlich ganz brauchbar gewesen, so allerdings nicht

MfG
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2016, 11:58

Also mit anderen Worten du möchtest mir nicht beratend zu Seite stehen und einem Neuling helfen und lieber strafend auf meine Unüberlegtheit eingehen? Geschafft.

Doch, genau das habe ich getan

Wenn am Ende etwas raus kommen soll das gut klingt, dann habe ich folgende Tipp für dich: such dir einen gebrauchten Verstärker für 100€ und dann noch einen Bausatz für 150€.

Es geht darum was du eigentlich willst.
Wenn du Chassis an eine Frequenzweiche klemmen willst und dann zufrieden bist wenn irgendwelche Töne aus deiner eigenen Kreation kommen, dann kannst du dein Projekt wie gedacht durchziehen. Allerdings wird dein Lautsprecher in allen Bereichen eine Fehlentwicklung sein: Trennfrequenz, Volumen der Box, Gestaltung der Schallwand, Abstimmung per Bassreflex-Rohr, Korrektur der Chassis durch die Frequenzweiche, ...
All das macht man nicht mal eben als Laie, auch nicht wenn man sich 1-2 Wochen damit beschäftigt.
Nicht umsonst gibt es solche Bücher
https://www.amazon.d...id=1466941833&sr=8-1
https://www.amazon.d...id=1466941833&sr=8-4

Also wenn du am Ende einen Lautsprecher haben möchtest der HiFi-Qualität bietet dann nimmst du einen fertigen Bausatz zb
http://www.lautsprec...ffee8bbc36393e670abb

Als Verstärker kann man sich günstig einen gebrauchten Yamaha holen
zb https://www.ebay-kle.../485159261-172-16490
Neu kosten Verstärker etwa ab 150€


Kannst du mir mal ein paar preisliche Anhaltspunkte geben wieviel man für
Lautsprecher ausgeben sollte als Neuling, was du empfehlen kannst und auf welche Werte und Verhältnisse man achten muss?

neue Lautsprecher gibts von 50€/Stück bis 50.000€
und wenn man die richtigen für 50€/Stück kaufst, dann klingts sogar gut
http://www.elektrowe...-PAAR--schwarz-.html
std67
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2016, 12:09
Hi

bei dem was du da rausgesucht hast willst du die Satelliten anscheinend mit je einem Breitbänder bauen.
Breitbänder können zwar as Ein oder Andere gut, aber eines können sie nicht: LAUT!
Und gerade das brauchst du ja für Partybeschallung m Freen

Hier im PA-Bereich des Forums findest du bestimmt auch einige Vorschläge für brauchbare Fertig-PA-Sets die nnerhalb des Budgets liegen
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2016, 12:10
Die Denon sind sehr gute Lautsprecher für ihr Geld, aber dafür

Basaltfeuerbuddy (Beitrag #1) schrieb:
sie ist für große Partys gedacht und soll draußen z.B. an Grillhütten oder drinnen dienen

sind sie mMn nicht geeignet.

Ich würde mal über so ein Set nachdenken LD Systems Dave 10 G3 Bundle

LG
std67
Inventar
#7 erstellt: 26. Jun 2016, 12:14
neben den klanglichen Qualitäten solch einer Lösung hat diese einen ganz enormen Vorteil.
Man muss nicht auch immer noch aktive Frequenzweiche und Endstufen durch die Gegend schleppen und braucht nicht noch Unmengen an Kabel zu ziehen.
Hat doch niemand Lust sowas ständig auf- und abzubauen
Basaltfeuerbuddy
Neuling
#8 erstellt: 26. Jun 2016, 13:06
Also erstmal vielen Dank für eure Hilfe!
Vor Allem der Tipp mit dem PA-Forum hat mir sehr geholfen und mit den Bauplänen von jobst-Audio!
ich habe mir jetzt mal die rausgesucht:
http://www.jobst-audio.de/public-address/b-serie/193-jb-sat210 2x ~160€=320€
http://www.jobst-audio.de/public-address/b-serie/96-jb-sub115 1x ~160€
macht zusammen~480€. erstmal werde ich denke nur zwei Tops bauen und später den Sub dazu.
was brauche ich noch an Verstärker und Endstufe bzw. wo ist der Unterschied?
schonmal vielen Dank im Voraus!

MfG
std67
Inventar
#9 erstellt: 26. Jun 2016, 13:12
na da würd ich doch das von Fanta verlinkte LD-System nehmen
Ist wie gesagt auch leichter zu handhaben, da die Endstufen schon integriert sind. Ständer, stabiles Gehäuse und Kabel sind dabei, und gut klingen tut das Ganze auch noch
Was will man mehr?

Für deinen Selbstbau musst du noch die Kosten für Gehäuse, und benötigtes Werkzeug, sofern nicht vorhanden, dazu rechnen.


[Beitrag von std67 am 26. Jun 2016, 13:19 bearbeitet]
Basaltfeuerbuddy
Neuling
#10 erstellt: 26. Jun 2016, 14:59
Erstmal Danke für die gute Beratung.
Aber gleich mal knapp 500€ auf den Tisch zu legen möchte ich nicht.
Ich hatte das bauen der Boxen eher als ein Langzeitprojekt gedacht um auch mal was praktisch zu lernen
vlt. dann doch eher die hier:
http://www.jobst-audio.de/public-address/b-serie/94-jb-sat12 2x
und dann langsam die Teile zusammen kaufen.

MfG
Barnibert
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Jun 2016, 17:51
Also wenn Du PA Boxen selber bauen magst (und zwar anständige), dann musst Du schon so 500 Euro pro Box rechnen. Allein beim Gehäuse kannst Du schon 100 pro Seite ausgeben, falls es anständig werden soll. Hier hängt es auch ein wenig davon ab, was für Geräte Du zu Hause hast, um Holz zu bearbeiten. Gleichzeitg würden sich fertige Bausätze eher lohnen, bevor Du da Stunden mit der richtigen Abstimmung verbringst.

Mein Vorschlag für Dein Vorhaben wäre, auf den Boxenbau zu verzichten und wenn Du das wirklich machen möchtest, dann eher für den Heim Bereich (da gibt es auch die grössere Auswahl)

Für Deine Party würde ich mir bei Ebay so was besorgen:
http://www.ebay.de/i...8:g:cwEAAOSwOVpXXTz5
Dann noch einen normalen Vollverstärker im 100 Euro Bereich und dann biste bei 350 Euro komplett.

So eine Kombi habe ich auch zu Hause. Da die PA Boxen einen hohen Wirkungsgrad haben, braucht der Verstärker auch nicht so die Leistung. Ich habe einen alten Yammi Verstärker angeschlossen und der rockt mit den PA Boxen die Hütte und wir gerade mal handwarm. Das Anschlusskabel kannst Du Dir noch selber löten.

Gruss Bert
std67
Inventar
#12 erstellt: 27. Jun 2016, 17:56
1. sehen die ziemlich abgerockt aus und
2. haben die auch noch unterschiedliche Chassisbestückung
3. völlig unbekannt was das überhaupt für Dinger sind und somit nicht abzuschtzen wie die klingen

und für sowas 250€? Nicht as du selber der Anbieter bist
Barnibert
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jun 2016, 17:59
Nein bin ich nicht - habs auf die Schnelle nicht genau gelesen und habe Deinen Einwand dann auch gesehen.

Sollte nur ein Beispiel sein - Angebot ist gross an gebrauchten PA Lautsprechern. Ab und an gibts die auch beim örtlichen Verleiher, wenn die ihre alten Anlagen verkaufen.

Gruss Bert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Endstufe ca [200-400]Euro
fanathysm am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  16 Beiträge
Kaufberatung Kompaktanlage 200-400?
Badmicha am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung Boxen, 200-400?
Fuffzehn am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung Boxen ~400 Euro
hapsen am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Subwoofer Verstärker / Frequenzweiche + Endstufe
dominikz am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung LS + Endstufe
pinkfloyd1105 am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung Endstufe an AVR
spike44 am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  16 Beiträge
Kaufberatung zu Crunch Endstufe
Fips234 am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung bis 500? (gerne Selbstbau)
korbmeister am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  40 Beiträge
Kaufberatung schmale Lautsprecher für PC 200-400 Euro
Max11111 am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.004