Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Räumliche Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
lxr
Inventar
#1 erstellt: 07. Okt 2016, 18:24
Hi zusammen,

welche Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen, welche besonders räumlich spielen bzw. bei denen sich die Musik besonders gut von den Lautsprechern löst.
Aus optischen Gründen sollten die Lautsprecher mind. 100cm hoch sein. Je höher desto besser

Viele Grüße
Alex
dejavu1712
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2016, 18:28
K._K._Lacke
Inventar
#3 erstellt: 07. Okt 2016, 19:20
Die neue 800 er Serie von B&W klingt sehr räumlich. Meine alten Jbl Ti 10 k aber auch,
HannoverMan31
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2016, 19:36
Räumlich korrekt abbildend oder eher etwas Pseudo räumlich?
Sprich, der Klang muss sich ganz besonders hinter die Lautsprecher ablösen und alles darf ruhig weiter weg klingen( tiefe Bühne) und nichts nervt dabei, weil es nicht so präsent ist.

Wenn zweitens, worauf ich eher tippe bei deiner Beschreibung mit besonders räumlich, dann nehme ich an, dass du eher schönfärberische, leicht warme Lautsprecher suchst.

Selber hören ist natürlich Pflicht, aber ein guter Anhaltspunkt wäre schon mal, wenn du zweites bevorzugst, dass die Lautsprecher schon von Haus aus eine kleine oder große Präsenz Senke haben. Sprich, im Bereich zwischen 2-4 khz leiser spielen bzw dort eben eine große Senke/Einbruch haben.

Dieser Bereich ist akustisch zwar enorm wichtig für Stimmen und Instrumente. Allerdings entscheidend dieser Bereich auch über die Direktheit, Präsenz und die Abbildung eines Klangbildes.
Ist dieser Bereich nun besonders abgesenkt, klingt es meist sehr schön räumlich alles. Der gesamte Klang, die Bühne wirkt weiter weg und alles klingt schön soft und niemals nervend.

Wenn das gewünscht ist, schaue dich mal bei Sonus Faber, Dynaudio, B.W. und anderen englischen Herstellern um. Solche haben oft diese Präsenz/Schönklinger Senken, ohne dass ich das Böse meine.


[Beitrag von HannoverMan31 am 07. Okt 2016, 19:44 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2016, 19:56
Tja, und der Mond ist eckig und manche Spatzen wiegen einen Zentner.

@lxr: Wenn Du mit räumlich omnidirektionale Abstrahlung meinst, höre dir die schon erwähnten Duevel an.
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 07. Okt 2016, 23:39
Unter "räumlich" und "von den Lautsprechern gelöst" verstehen die einen punktgenaue Phantomschallquellen, die anderen einen raumfüllenden Klang von überall her. Das ist so ziemlich das Gegenteil.

Was also ist hier gewünscht?
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2016, 23:56

yahoohu (Beitrag #5) schrieb:
Tja, und der Mond ist eckig und manche Spatzen wiegen einen Zentner.

es gibt Kombinationen von Lautsprechern und Räumen, da klingt ein Chor als wenn er in einem Schwimmbad singt, der Ton kommt als Brei von überall und nirgendwo, das nennen einige Leute "räumlich" und es gibt sogar Leute die das mögen!
auf der anderen Seite gibt es abe rauch LS/Raum Kombinationen bei denen derselbe Chor nicht von überall ertönt, sondern bei denen man die Augen schließt und trotzdem noch mit dem Finger auf jede einzelne Person zeigen kann, deren Stimme man gerade hört.
Das nenne ich dann eine "gute räumliche Abbildung".

Als Beispiel kann man dazu sehr schön Paul Simons "Diamonds On The Sollen Of Her Shoes" oder "Homeless" nehmen, da wird vielleicht am ehesten klar was ich meine, zumindest wenn das mal auf einer guten Anlage gehört hat, die das auch wirklich "darstellen" kann.
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 08. Okt 2016, 06:04
@Mickey Mouse:
Die von Dir zitierte Aussage war an Hannoverman gerichtet.
Wer in einem Kellerraum mit einem Stereodreieck kurz vor Kopfhörer hört, und Sätze wie "schaue dich mal bei Sonus Faber, Dynaudio, B.W. und anderen englischen Herstellern um" losläßt, hat u.U. eine andere Perspektive.

Und nein, Du brauchst mir den Begriff räumliche Abbildung nicht zu erklären. Die Frage des TE läßt da mehrere Interpretationen zu.

Du hast recht, Graceland ist ein wunderbares Album. Seinerzeit zwar sehr umstritten, aber mit Sicherheit eine von Simons Glanzleistungen.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 08. Okt 2016, 06:40
Mickey Mouse hat Deinen Spruch mit den schweren Spatzen unterstrichen, unterfüttert und verdeutlicht. Er hat Dir zugestimmt und Beispiele angeführt ...

Und ich war in der Schule mit Interpretationen wirklich schlecht.


[Beitrag von Tywin am 08. Okt 2016, 06:41 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 08. Okt 2016, 06:53
Sorry, aber die Diskussion ist im Moment sowieso für die Füße, oder habt ihr etwa Langeweile....

So lange der TE seine Wünsche nicht klar definiert und sämtliche (elementaren) Infos wie z.B.
das Budget unterschlägt, kann man ihm nicht weiterhelfen, so bleibt das ein stochern im Trüben.

Die von Mickey beschriebene "gute räumliche Abbildung" hängt nicht nur vom LS sondern vielmehr
von der Aufstellung und dem Hörplatz ab, es sei denn man nimmt Hallsoßenwerfer, das hat aber
dann eigentlich nichts mehr mit der zuvor beschriebenen "räumlichen Abbildung" zu tun, aber jeder
wie er mag, zur angenehmen Raum Beschallung, finde ich die Duevel jedenfalls sehr gut geeignet.


[Beitrag von dejavu1712 am 08. Okt 2016, 07:00 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 08. Okt 2016, 07:11
Moin,
Hallsoßenwerfer sind für mich z.B. die 901 oder alte Sonab.
Anfangs habe ich die Duevel auch mehr oder weniger als Kompromiss-Lautsprecher empfohlen,
werde ich auch weiterhin als beste Lösung wenn man Probleme mit der Aufstellung hat.

Ich habe aber die zweitgrößte, die Enterprise, mal "richtig" gestellt gehört. Das macht Lust auf mehr.
hs65
Stammgast
#12 erstellt: 08. Okt 2016, 08:10
LS die losgelöst spielen, eine vernünftige Bühne erzeugen (sprich räumlich) und über 100cm hoch sind: z.B. die Yamaha NS-F350

Aber auch Dynaudio hat ein paar hohe und gute LS im Angebot und sicherlich auch noch andere. Hier ist wirklich die Angabe vom möglichen Budget notwendig. Wenn es nur um gute LS ohne Glimmer-Effekt (Name statt Qualität) geht, teste die F350.

LS mit vernünftig konstruierten WaveGuide können einige der oben geschilderten Probleme minimieren.

Edit: Mit fallen noch LS von elipson ein. Hoher Ständer löst das Problem der gewünschten Höhe


[Beitrag von hs65 am 08. Okt 2016, 08:14 bearbeitet]
HannoverMan31
Inventar
#13 erstellt: 08. Okt 2016, 10:15
Sorry, aber die Diskussion ist im Moment sowieso für die Füße, oder habt ihr etwa Langeweile....  

So lange der TE seine Wünsche nicht klar definiert und sämtliche (elementaren) Infos wie z.B.
das Budget unterschlägt, kann man ihm nicht weiterhelfen, so bleibt das ein stochern im Trüben.




Richtig! Und ich denke es fängt damit an, zu wissen erstmal, was der TE unter besonders räumlich klingenden Lautsprechern versteht.

Räumlichkeit ist ein weiter Begriff und jeder hat andere Vorstellungen von räumlich klingend.


- es gibt zb die sogenannte perfekte/korrekte Stereo/Raum Abbildung, die wirklich nur das wiedergibt, was an sogenannten Rauminformationen auf der Quelle gespeichert ist. Auch ist dabei die Phantommitte genau definiert bzw hat genau mittig zwischen den Lautsprechern ihren festen Platz. Die Ortung einzelner Ereignisse in der Musik ist perfekt, wenn der Raum dann auch noch perfekt ist.

- dann gibt es diese sogenannte Tiefe Bühnen Illusion, die ich weiter oben schon mal angedeutet habe, wo man akustisch gesehen meint, alles würde weiter weg spielen und sich hinter dem Lautsprecher ablösen. Stimmen/Instrumente, die gesamte Musik scheint auf einer virtuellen, sehr tiefen Bühne Platz zu nehmen.
Oft erreicht man diese Illusion, mit der sogenannten Präsenzsenke (2-4 khz) im Frequenzgang.

- Dann weiter gibt es die reinen Breit strahlenden Lautsprecher. Meist bei welchen zu finden, wo der Tieftöner so abgestimmt wurde, dass er schon extrem bündelt, der Hochtöner im Gegenzug aber richtig weit und breit in den Raum abstrahlt, was auch zusammen mit dem Raum den Eindruck einer breiten/weiten Bühne erzeugt. Der ganze Raum scheint förmlich mit Musik geflutet zu werden.


- Dann haben wir aber auch noch die direkte Räumlichkeit/Bühne. Bei dieser löst sich der gesamte Klang nach vorne vor die Lautsprecher ab und kommt auf einen zu. Man bekommt als Hörer die Illusion, die Bühne wäre direkt vor einem und jedes einzelne Instrument oder so erscheint zum greifen nahe. Gern auch als Dirigenten Position bezeichnet.

Diese Illusion vermitteln oft Hornlautsprecher oder Lautsprecher, die im Hochton eher bündeln bzw sehr gerichtet wie eine Art Laser abstrahlen.
Oft kann man diese Illusion mit der extrem nahen Bühne aber auch damit erreichen, wenn der sogenannte Präsenzbereich( wieder 2-4khz) etwas lauter spielt bzw im Frequenzgang angehoben wird.
Auch da gibt es viele Lautsprecher, die so abgestimmt wurden.


All diese aufgezählten Punkten hier erzeugen einen anderen Räumlichkeitseindruck beim hören. Und jeder User mag etwas anderes davon lieber bzw versteht jeder etwas anderes unter Räumlichkeit.

Daher sollte der TE erstmal genau sagen, was er unter besonders räumlich versteht. Dann kann es weiter gehen.


[Beitrag von HannoverMan31 am 08. Okt 2016, 10:37 bearbeitet]
Drowned_In_Trance
Stammgast
#14 erstellt: 08. Okt 2016, 10:41
Ich hatte bei meinen Yamaha HS80m erst das Gefühl, dass sich die Musik "von den Lautsprechern löst", nachdem ich sie per Messung+EQ korrigiert habe (bzw. stark korrigieren musste, und zwar nicht nur den Bassbereich). D.h., dass die Raumakustik (wie so oft) und ein möglichst linearer Frequenzgang da durchaus einen großen Teil zu beitragen.. Denn ich denke, dass je näher der Lautsprecher an dem Ziel der "idealen" Reproduktion ist, desto eher lässt sich das Gehirn austricksen, sodass es der Illusion unterliegt es hier mit echten Instrumenten in einem echten Raum zu tun zu haben, statt mit einer Reproduktion über ein elektromechanisches Konstrukt.
ATC
Inventar
#15 erstellt: 08. Okt 2016, 12:20
Hallo TE,

falls du beim Musik hören einen möglichst großen Klangeindruck / Bühne erreichen willst sind omnidirektionale Lautsprecher sehr gut geeignet,
da wäre z.B. auch noch German Physiks zu nennen.
Nebeneffekt dieser Lautsprecher ist ein ähnliches Klangbild an unterschiedlichen Positionen im Raum,
bei herkömmlichen Lautsprechern ist das viel mehr positionsabhängig.
Wenn man bei Omnis im Stereodreieck sitzt hat man übrigens auch diese Mittenortung, das ist wie sonst auch eine Sache der symmetrischen Aufstellung.

Weitere Möglichkeit, Elektrostaten a la Martin Logan, etwas aufstellkritisch mit Vor und Nachteilen, wie immer.

Breit strahlende Lautsprecher sind kein Garant für Räumlichkeit, bei Nubert immer wieder schön zu beobachten.
Nubert selbst haben dazu geschrieben das manche Hersteller durch Phasenschweinereien Pseudoräumlichkeit erkaufen.

Herkömmliche Lautsprecher welche räumlich klingen,
Elac mit Jet HT
Sonics Lautsprecher
Adam Audio

sind mir persönlich alle viel zu stressig im Hochton,

ich schreibe oppulente Räumlichkeit eher diesen Lautsprechern zu als diversen "englischen" Herstellern.
Plankton
Stammgast
#16 erstellt: 08. Okt 2016, 19:29
Ich hatte bislang immer den für mich schönsten räumlichen Eindruck mit Koaxial-Lautsprechern und lande daher immer wieder bei Tannoy.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher
BeastOfBurden am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  41 Beiträge
Welche Stereo Lautsprecher würdet ihr mir empfehlen?
Streetracing am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  10 Beiträge
Welche Lautsprecher?
mr.b am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  25 Beiträge
Welche Lautsprecher :)
dauerpenner am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  9 Beiträge
Welche lautsprecher?
LiKK_3 am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  2 Beiträge
Outdoor Lautsprecher, aber welche
blendermann am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  26 Beiträge
welche lautsprecher bis 200?
pug306 am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  7 Beiträge
Welche Lautsprecher bis 2000? empfehlen?
MK1275 am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  65 Beiträge
Welche Lautsprecher
Schick1983 am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  17 Beiträge
Welche Lautsprecher?
reserve am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.435