Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Teufel Theater® 6 Hybrid

+A -A
Autor
Beitrag
Pommes81!
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Okt 2016, 11:49
Hallo Liebes Forum,

ich benötige bitte eine Kaufberatung für die oben genannten Stereo-Boxen. Die Boxen habe ich schon und möchte Sie nach unserem Umzug im neuen Haus aufstellen. Ich habe aus meinem alten Kinoraum noch einen Onkyo TX-NR 616Receiver
, dieser würde zwar den Anforderungen der Boxen an sich entsprechen, ich möchte aber gerne mal hören ob jemand mit dieser Konfiguration schon Erfahrungen gemacht hat oder jemand eine Gute Idee hat für einen Stereo Receiver oder einen anderen Receiver (hätte da z.B. den Marantz SR5010 in Auge gefasst) hat. Der Receiver darf gerne weniger Kosten als der eben erwähnte Marantz.

Relevant wären eben die "von Teufel geforderten" 150 Watt pro Kanal, Netzwerkfunktion sollte gegeben sein und ich denke zwei Subwoofer Outs wären ja auch ganz gut.

Danke im Voraus.
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2016, 12:00
Wenns der 616 für dich tut, dann würde ich ihn nicht gegen einen neuen, gleichklassigen AVR tauschen.

Deutliche Verbesserungen hättest du mit einem Gerät mit besserem Einmesssystem (z.B. Denon AVR-X4X00 aufwärts), sofern die anderen Voraussetzungen stimmen.
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 16. Okt 2016, 23:13

Pommes81! (Beitrag #1) schrieb:
Relevant wären eben die "von Teufel geforderten" 150 Watt pro Kanal,

Wo werden die gefordert?

Teufel empfiehlt für dieses Set Verstärker mit Leistungen ab 30 W.

Warum willst du den Onkyo ersetzen? Wenn er funktional deine Anforderungen erfüllt, sehe ich keinen Grund für eine Neuanschaffung.
Pommes81!
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Okt 2016, 09:43
Ich habe mir die Boxen bei Teufel angehört und der Verkäufer sagte das die 30 Watt das Minimum sind, empfohlen werden allerdings für ein gutes Ergebnis ca. 150 Watt pro Kanal. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das da bei 30 Watt etwas rauskommt was einen zufrieden stellt.
Danzig
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2016, 09:47
http://www.xtz-deutschland.de/produkte/room-analyzer

Dein Verstärker kann die Lautsprecher problemlos betreiben. Er bietet auch ausreichend Leistung für die Zukunft und hat ja massig Anschlussmöglichkeiten.

Ich bin der Meinung, dass du wesentlich mehr Geld investieren müsstest um dich zu verbessern. Das hat dann aber, da dein Amp für deine Lautsprecher mehr als ausreicht eher qualitative Vorteile als klangliche.

Wenn du mit deinem Amp zufrieden bist, dann behalte ihn doch und schau dir mal den Link oben an. Damit wirst du wahrscheinlich eine deutlichere Verbesserung erreichen können. Jedenfalls mehr als wenn du dir jetzt nen Amp gleicher Klasse kaufst.
Pommes81!
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Okt 2016, 09:47
Ich möchte auf nicht auf Teufel komm raus (Wortspiel) den Receiver austauschen, hätte ja sein können, das jemand die Konstellation mit einem bestimmten Stereoreceiver schon hat und sehr zufrieden ist. Generell war ich mit meinem THX 5 System sehr zufrieden mit dem Verstärker.
Danzig
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2016, 09:56

Pommes81! (Beitrag #6) schrieb:
Ich möchte auf nicht auf Teufel komm raus (Wortspiel) den Receiver austauschen, hätte ja sein können, das jemand die Konstellation mit einem bestimmten Stereoreceiver schon hat und sehr zufrieden ist. Generell war ich mit meinem THX 5 System sehr zufrieden mit dem Verstärker.


Hast du bisher nur die Teufel gehört und muss es unbedingt der Hersteller sein oder bist du auch offen für andere Hersteller?

Zur Verstärkerleistung: Ich besitze einen Vincent SP-20 mit 150 Watt (RMS) pro Kanal. Der Verstärker besitzt VU Meter und die zeigen selten mehr als 1,5-2 Watt pro Kanal an, dann wird es schon unangenehm laut.

Sprich, wenn du Lautsprecher besitzt die nicht "schwierig" zu betreiben sind, dann hören mit 5 Watt deine Nachbaren gute Musik, ob sie wollen oder nicht :). Du könntest die Teufel ohne weiteres mit nem Röhrenverstärker betreiben, daher musst du dir da echt keine Gedanken machen.


[Beitrag von Danzig am 17. Okt 2016, 10:18 bearbeitet]
Pommes81!
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Okt 2016, 13:19
Ich habe mir noch ein Model von Klipsch angehört, klang ähnlich gut aber deutlich teurer und eins von Nubert, klanglich auch super aber vom Design her fand ich es einfach nicht so ansprechend.

was mich bei den Teufeln angesprochen hat war der wuchtige Bass über die Aktivschaltung

Ich hätte auch noch so einen Receiver amazon.de meinst du mit einer Brücke am Subwooferausgang könnte man auch damit einen gescheiten Sound raus bringen? (Der Receiver passt aufgrund der schmalen Bauart besser ins Wohnzimmer)
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2016, 13:46
Im Grunde brauchst du gar keinen Sub-Ausgang, da sich die H600 auch per Schalter auch so betreiben lassen. Die Verwendung des Sub-Outs würde eigentlich nur bei einem AVR mit Einmessung Sinn machen.

Die meisten Geräte behandeln trotz zweier Sub-Outs die beiden Subs als EINEN Sub, d.h. eine getrennte Einmessung wird nicht vorgenommen. Das machen wenn überhaupt die größeren Geräte.
Pommes81!
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Okt 2016, 14:29
Ok, Vielen Dank erstmal. Ich habe mir ein paar Artikel aus dem AV-Wiki durch gelesen. Somit ärgere ich mich jetzt etwas das ich die Lautsprecher schon gekauft habe ohne sie im Haus probehören zu können

Allerdings denke ich jetzt auch, dass ich eben einfach warten muss, dann anhören, rumprobieren was die Aufstellung angeht und schlussendlich die Aufstellung so machen muss wie es für mich am besten klingt. Da ich die Boxen für 700€ gekauft habe gehe ich trotzdem davon aus, das man sich als Otto-Normal Musikhörer da im Grund dennoch nicht großartig "verkaufen" kann. Das ist jetzt mein fünftes Paar Teufel-Boxen erst Ultima 20, 30, dann 40, THX 5 und nun die H600 und ich war immer zufrieden.

Ich denke nach lesen der Artikel das mein Anspruch nichts mit Hifi zu tun hat, sondern ein ganz normaler Anspruch ist ordentliche Musik zu hören und ich hoffe mal das ich auch mit diesen Lautsprechern meine musikalische Freude haben werde.

Danke für die Antworten und die Beratung.

Ich werde mal berichten ob, und wenn ja wie zufrieden ich bin,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T 6 Hybrid
CantonFrank am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  3 Beiträge
Verstärker für Teufel Theater 80 gesucht!
lutterbg am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  2 Beiträge
Teufel System 4/Theater 3/4Hybrid Erfahrungen
Saimen555 am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  3 Beiträge
teufel lt 6 vs. teufel 6
DP_11 am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Jamon S 606 oder Teufel Theater 3 Hybrid (StereoSet)
Besserso am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  4 Beiträge
Canton Karat 790 vs. Teufel Theater 4 Hybrid
Dan2212 am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  5 Beiträge
Teufel Theater 1
Andi11-2000 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  2 Beiträge
Verstärker für neue Teufel 100 Theater für ca. 500 Euro gesucht
thierryfan am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  7 Beiträge
Teufel Theater 1 bei musik!
Sofunny01 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  6 Beiträge
Teufel Theater 2 für Musik/Heimkino Sinnvoll?
Pillepong am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Onkyo
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedSekstoi
  • Gesamtzahl an Themen1.362.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.947.710