Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Gebrauchter Stereoverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
mc_east
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Okt 2016, 16:07
Liebe Community,

da sich mein CA - 800 verabschiedet hat (Anfangsplopp kommt nicht mehr - ich denke etwas kleines, verkaufe ihn bei Interesse) suche ich einen neuen Verstärker für meine Küche. Betrieben werden vier billige NoName LS:

2 x SX-NAVH9 Keine Leistungsangabe 6 Ohm
2 x SX-R230 Musikleistung 40W 16 Ohm

Da es sich Billiglautsprecher sind, reicht mir ein günstiger Gebrauchte für max. 80 Euro aus der Bucht.
Wichtig ist mir lediglich dass das Ding silber ist und eine Gerätetiefe von 35 cm nicht übersteigt.

Folgende Modelle habe ich gefunden:

- Yamaha AX-540 für 99 Euro (zwar etwas teurer aber mit Abstand am meisten Leistung, evtl. gibt es ja irgendwann neue LS)

- Yamaha AX-390 für 79 Euro
- Pioneer A-339 für 89 Euro
- Pioneer A-335 für 69 Euro

Welcher dieser Verstärker würde am besten taugen?
Oder vielleicht hat ja jemand noch einen Verstärker übrig oder weiß wo ich einen her bekomme?

Viele Grüße
yanfa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Okt 2016, 20:14
Yamaha. Egal was. Yamaha. Rotel ist auch was feines. Einfach mal auf bekannten Auktionsbörsen oder deren Kleinanzeigen suchen.

Viel Erfolg!
Yanfa
surfer1181
Stammgast
#3 erstellt: 29. Okt 2016, 05:31
Die Verstärker kannst du alle nehmen. Klanglich wirst du keinen Unterschied zwischen den Verstärkern hören.
yanfa
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Okt 2016, 09:50
Was? Man kann man keine Unterschiede zwischen Verstärkern hören??? Dem möchte ich energisch widersprechen. Wen dem so wäre, warum hören Sie dann nicht mit einer 0815-Anlage aus dem Baumarkt Musik? Einfach einen 0815-Verstärker für 30€ an teure B&M oder Gauder geklemmt und der perfekte Klang ist da! Wenn das alles so einfach wäre.

Sicherlich sind mit der Aussage in diesem Fall die Lautsprecher gemeint, die eine perfekte Wiedergabe verhindern. Aber Falls später bessere Lautsprecher angeschafft werden, ist ein guter Verstärker schon mal ein Anfang. Und da reicht ein Pioneer nicht an einen artgleichen Yamahaverstärker heran.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 29. Okt 2016, 11:03
Hallo,


Und da reicht ein Pioneer nicht an einen artgleichen Yamahaverstärker heran.


ein für den Zweck geeigneter genügend leistungsfähiger Verstärker wird immer zum gleichen Ergebnis führen wenn die Geräte in Ordnung sind. Das ist ja die Voraussetzung für einen mangelfreien Verstärker und auch nicht schwer zu bewirken, da die Technik bekannt und günstig ist.

Dazu gibt es Blindtests mit extrem unterschiedlichen Verstärkern die von Fans teurer HiFi-Technik - ohne ein verbundenes wirtschaftliches Interesse - veranstaltet wurden und auch wissenschaftliche Untersuchungen.

Die Frage die man sich aber dazu stellen kann ist: Was ist ein für den individuellen Zweck geeigneter genügend leistungsfähiger Verstärker?

In 99,99% aller Fälle wird ein beliebiger günstiger Marken HiFi-Verstärker/AVR in der Preislage von etwa 200-400€ genügen.

Für meinen Bedarf und Anspruch würde solch ein Gerät sicher auch in 99,99 aller Fälle reichen, ich investiere aber lieber ein paar 100 Euro mehr und habe ein Gerät, welches meinen Anspruch und Bedarf zu 100% decken kann. Erforderlich ist das in meinem Fall wegen der zumeist gehörten energiearmen Musik und vernünftig konstruierten Lautsprechern - in aller Regel - nicht.

Wenn man auf große Hörentfernung in großen Räumen energiereiche Musik möglichst "echt" hören will, wird aber ein vergleichsweise wenig leistungsfähiges Gerät individuell womöglich nicht genügen.

Kennt man viele Verstärker vom billigen China-Amp bis zu massiven Vor- und Endverstärkerkombinationen im Zusammenspiel mit vielen Lautsprechern beim alltäglichen Musikgenuss (Nicht Erbsenzählen) und auch die Stellschrauben für unterschiedlichen Klang bzw. unterschiedliche Wahrnehmung von Klang, dann sollte das klar sein.

Zurück zum obigen Zitat: Mit irgend einem Label auf einem Verstärker oder Lautsprecher, hat das alles gar nichts zu tun.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Okt 2016, 20:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Billiglautsprecher
Kenny2011 am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  6 Beiträge
Suche günstigen Verstärker für alte AIWA Boxen SX-NBL 42 (6 Ohm)
steff9488 am 21.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  6 Beiträge
Gebrauchter Verstärker + Boxen bis 800 Euro gesucht
El_Mero-Mero am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung für Verstärker 2 Kanal
Ralfii am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  5 Beiträge
Günstiger Verstärker gesucht (ca. 2 x 50W)
dephou am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  7 Beiträge
Analoger Vollverstärker für 2 x 125 W an 16 Ohm gesucht
maz_stgt am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  14 Beiträge
Gebrauchter Stereoverstärker für kleines Geld gesucht
chrid88** am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  10 Beiträge
Günstiger Stereoverstärker
d0um am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  10 Beiträge
günstiger/gebrauchter Verstärker - 4 Ohm stabil
PuscherXo am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung günstiger gebrauchter CD-Player
PCHSwS am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.772