Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstiger Verstärker gesucht (ca. 2 x 50W)

+A -A
Autor
Beitrag
dephou
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Sep 2014, 12:45
Hi
Ich bin auf der Suche nach einem günstigen 2 Kanal Verstärke/Endstufe für 2 Selbstbau Regallautsprecher (Fullrage, 30W RMS) im moderaten Musikbetrieb . Dies soll nicht nur eine Kaufberatung sein, sondern auch eine Hilfestellung für die technische Umsetzung (die Platinen brauchen eine Stromquelle, das ist mitunter problematisch/teuer)

Habt ihr konkrete Vorschläge/Meinungen/Empfehlungen zu folgende Optionen/Produkten

  1. Gebrauchte Endstufe von einem Namhaften Hersteller (z.B. Sony TA-FE)
  2. Hifi-Baustatz/Platine + Netzteil (z.B. TDA7492, TA2020, div. v. Conrad)
  3. Neue Lowend Endstufe (z.B. t.amp E400, TA50)
  4. Neue billig Endstufe (z.B. Lebai LP2020, SMSL SA-50, Kinter MA-700)


Bin bereit zu basteln, falls es dann sehr günstig bleibt.


[Beitrag von dephou am 11. Sep 2014, 12:53 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2014, 12:55
ich wäre klar für Variante 1
Du hast sofort was Du brauchst und das Ganze läßt sich über Ebay oder Kleinanzeigen wirklich günstig realisieren
Donsiox
Moderator
#3 erstellt: 11. Sep 2014, 13:27
Gibts natürlich auch viel von Denon/Yamaha/Onkyo/Philips statt nur Sony
Teils ab 40€.
Wenn du eine Fernbedienung brauchst/willst wirds um die 70€ anfangen.


[Beitrag von Donsiox am 11. Sep 2014, 13:30 bearbeitet]
dephou
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Sep 2014, 21:01
Hat keiner Erfahrungen mit Alternativen Lösungen, insbesodere aus dem Eigenbau?
Donsiox
Moderator
#5 erstellt: 11. Sep 2014, 21:06
Doch holte mir mal eine 2€ Platine bei Pollin, lötete n bissl dran herum und bestellte am nächsten Tag einen gescheiten Mini-Amp

Wenn du nicht auf sehr kleine Abmaße oder Akkubetrieb aus bist, gibt es bei geringem Budget nichts sinnvolleres, als einen alten Stereo-Amp zu kaufen.
Ab 100€ würds sogar die ersten AVR's geben
dephou
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Sep 2014, 21:48
"gescheiten Mini-Amp"

Welcher denn?
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 12. Sep 2014, 02:11
War so was Richtung Lepai.
War aber für einen Breitbänder in einer Weinkiste

Ich würd dir zu nem "Oldtimer" raten
Mehrere Eingänge und mehr Leistung bei besserer Haptik.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
günstiger Verstärker für Schreibtisch gesucht
gamelbert am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  12 Beiträge
günstiger Verstärker gesucht
p0r am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  4 Beiträge
Günstiger Verstärker gesucht
DJNeoFight am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  7 Beiträge
Kaufberatung günstiger Stereo Verstärker
johann-008 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  10 Beiträge
Günstiger Verstärker?
Cupe am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  6 Beiträge
Günstiger Verstärker gesucht! Geht Onkyo A 9155?
reichi777 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  24 Beiträge
Günstiger Verstärker für Plattenspieler und Lautsprecher gesucht!
bassrookie am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
GÜnstiger, kraftvoller verstärker gesucht
H-Man am 16.07.2003  –  Letzte Antwort am 18.07.2003  –  34 Beiträge
Günstiger Verstärker gesucht !
Joker_AK am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  10 Beiträge
Günstiger Verstärker gesucht!
Phifips am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782