Kaufberatung CD Player

+A -A
Autor
Beitrag
#Gero#
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2016, 20:11
Hallo zusammen, ich überlege mir einen CD Player anzuschaffen, max 250€. Bisher höre ich CD`s über einen Bluerayplayer an einem Yamaha RXV 473 AV Reciever. Nun überlege ich, an diesen einen CD Player anzuschliessen, gefallen würde wir der Denon DCD 520AE. Habt Ihr weitere Vorschläge?

Liebe Grüße

Gero
Hörbert
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2016, 20:27
Hallo!


..... ich überlege mir einen CD Player anzuschaffen...........


Aus welchem Grund eigentlich? Aktuelle CDP´s sind zumindest im Preisbereich bis ca 1200 Euro nichts anderes als kastrierte DVDP´s die ähnlich lange Einlesezeiten haben und ähnliche Bugs.

So kann kaum einer der aktuellen CDP´s oder DVD´s/BR-Player im Programmierbetrieb Musikstücke die hintereinander auf der CD liegen Gapless wiedergeben.

MFG Günther
rcstorch
Inventar
#3 erstellt: 09. Dez 2016, 15:04
Hmm, gewagte Aussage. Kann hier natürlich nicht für alle CDPs sprechen. Aktuell habe ich den Teac CD-P800NT, der spielt gapless nicht nur direkt von CD, sondern auch von komprimiertem Material auf USB und über Netz. Davor hatte ich einen Pioneer PD-30 getestet, der war vom Laufwerk ebenfalls nicht so langsam, wie Du hier schilderst, nicht bei den Einlesezeiten, beim Skip und genauso wenig beim Abspielen von CDs. Aber vielleicht sind die beiden ja zufällig die Ausnahme...

@#Gero#
Mein Vorschlag wäre der von mir angesprochene Teac. Fällt aber wohl preislich aus Deinem Rahmen, hätte aber zusätzlich noch USB- und Netzwerkfunktion.
Hörbert
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2016, 18:13
Hallo!

@rcstorch

Beachte bitte das ich nicht geschrieben habe das die allermeisten aktuellen CDP´s kein Gapless können sondern kein Gabpless im Programmierbetrieb bei auf der CD hintereinanderliegenden Stücken.

Möglicherweise sind die von dir genannten wirklich ausnahmen aber alle von mir diebezuglich getesteten Geräte hatten diese einfache Reed-Book konforme Funktion nicht.

MFG Günther
Stefanvde
Inventar
#5 erstellt: 09. Dez 2016, 18:52
Den Denon Player kenne ich jetzt so nicht.

Selbst besitze ich den "kleinen" Yamaha CD-S 300,den kann ich empfehlen.

CD Funktionen einwandfrei,liest schnell ein und kann zusätzlich MP3 vom USB-Stick abspielen und ist dabei über seine FB und sein großes Display leicht bedienbar.Navigieren durch die Ordnerstruktur ist kinderleicht,das war Kauf entscheidend.
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Dez 2016, 19:44
@Stefan:
Du schriebst am 04.12., dass die Lade deine 300ers Probleme bereitet. Ist das Problem gelöst? Weil Empfehlung.
Stefanvde
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2016, 20:00
Nein,noch nicht,werde da am Sonntag oder spätestens an Dienstag (da habe ich frei) rein schauen.

Aber da im Freundes-/Bekanntenkreis mehr wie 10 Leute genau diesen Yamaha haben und meiner der Einzige mit dem Problem ist gehe ich von Einzelfall aus.

Dazu kommt das er ganz ungünstige Betriebsbedingungen bei mir hat...

Gekauft wurde er für die 2. Anlage im Arbeitszimmer.Um Musik per USB abspielen zu können.Im Wohnzimmer erledige ich das am DVDP,Navigieren ist dort ja mit TV gut möglich.Da ich im Arbeitszimmer aber keinen TV habe brauchte ich dort was was eben gut ohne Display (TV) bedienbar ist.
Zum nebenbeihören wenn man am Rechner arbeitet ist die MP3 Sammlung im Shuffle-Modus ideal.

Das Problem wird sein das das Arbeitszimmer unregelmäßig genutzt wird,daher auch nicht dauerhaft beheizt wird und das Laufwerk des Players in den 2,5 Jahren die ich ihn habe vielleicht 10 CDs abgespielt hat...

Daher vernute ich entweder einen angegammelten Mikroschalter oher irgendwo verharztes Fett in der Mechanik,nicht wo ich jetzt yamaha die Schuld für geben würde.
Stefanvde
Inventar
#8 erstellt: 11. Dez 2016, 14:41
So,nochmal zur Empfehlung für den Yamaha CD-S 300.

Bin Heute dazu gekommen den mal nachzuschauen.

Raus aus dem Rack,der Deckel hat 7 Schrauben danach hat man freien Blick auf das Innenleben:

DSCI0306

Links das Netzteil,rechts die Steuerplatine und daran Hochkant gesteckt die Audiosektion.

Man sieht auch das hier ein ordentliches Laufwerk und nicht einfach ein billiges gekapseltes PC CD oder DVD ROM Laufwerk zum Einsatz kommt.

Lade ausgefahren,beim Erreichen der Endposition das Stromkabel vom Player abgezogen.An den Seiten des Laufwerks sind 2 Laschen,eindrücken und man kann die Lade raus ziehen und entnehmen.

Darunter kommt der Mikroschalten zum Vorschein. Das LW mit 4 Schrauben gelöst und umgedreht.

DSCI0305

Rechts sieht man den Motor für die Lade und daran eine kleine Platine. 2 Schrauben und man kann sie rausklappen.Der Schalter hat eine Mittellage und 2 Endpositionen,wird über einen Schlitten der Schubladenmechanik betätigt.Etwas Kontaktspray in den Schalter,von Hand ein paar Mal betätigt alles wieder zusammen gebaut,funktioniert wieder wie Neu.

Dann gleich noch die Brücke oben vom LW mit 2 Schauben abgenommen um darunter die Linse der Lasereinheit zu reinigen,wenn das Gerät eh schon offen ist.

Nun wieder extrem kurze Zugriffszeiten,alles wie neu.

Der Player hat echt hier schwere Einsatzbedingungen,das Arbeitszimmer ist bei Uns auch der einzige Raum in dem im Winter (wenn der Balkon dazu nicht genutzt wird) geraucht wird.

Also absolut keine Schuld von Yamaha,aber alles in Allem mit ein und ausbau aus dem Rack in 20 Minuten selbst behoben.

DSCI0307
#Gero#
Neuling
#9 erstellt: 12. Dez 2016, 08:22
Hallo mir geht es in erster Linie um die klangliche Wiedergabe von Audio CD`s, daher die Überlegung einen reinen CD-Player anzuschliessen.

Liebe Grüße

Gero
rcstorch
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2016, 08:32
Oh oh, klanglich... Das hättest Du besser nicht geschrieben... Die Geister, die ich rief...
Hörbert
Inventar
#11 erstellt: 01. Jan 2017, 15:00
Hallo!


......Hallo mir geht es in erster Linie um die klangliche Wiedergabe von Audio CD`s.........


Der digital an einem AVR angeschlossen wird und somit als reines Datenauslesegerät dient?

Oder nimmst du etwa eine D-/A-Wandlung vor und schließt das Gerät analog an so das gleich darauf direkt nach den Eingangsbuchsen wieder eine AQ-/D-Wandlung stattfindet und vor den AV-Endstufen dann wieder eine D-/A-Wandlung?

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon CD-Player Kaufberatung
gtx470PB am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Cd-Player
clio7 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  9 Beiträge
CD-Player Kaufberatung
Stan_Libuda am 17.12.2017  –  Letzte Antwort am 22.12.2017  –  23 Beiträge
Cd player
Amaru am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung CD-Player
SvZ am 05.05.2019  –  Letzte Antwort am 05.07.2019  –  16 Beiträge
Kaufberatung CD Player bis ca. 350,- ?
Zeppelin03 am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  20 Beiträge
CD-Player, Denon dcd 720 AE?
sangreloca am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  20 Beiträge
CD- Player Denon DCD 580
morcheeba am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung CD-Player
*polybios* am 06.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  33 Beiträge
Kaufberatung CD Player
J-C-K am 12.04.2018  –  Letzte Antwort am 14.04.2018  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2016
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.399 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedsadada
  • Gesamtzahl an Themen1.456.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.700.876

Hersteller in diesem Thread Widget schließen