Günstiger Verstärker für das Schlafzimmer (Bluetooth, Internetradio)

+A -A
Autor
Beitrag
BelaC
Stammgast
#1 erstellt: 13. Apr 2017, 12:12
Hallo zusammen,

ich habe für das Schlafzimmer ein paar Boxen einer alten Hifi-Anlage von Schneider und einen Aktiv-Subwoofer von Canton. Was mir fehlt ist ein passender Verstärker. Leider habe ich bisher nicht wirklich etwas gefunden, was zu meinen Anforderungen passt:

- Leistung & Klangqualität absolut nebensächlich
- Internetradio
- Bluetooth um Musik vom Handy zu streamen
- Subwoofer-Ausgang nicht unbedingt nötig, da mein Sub Hochpegeleingänge hat
- so günstig wie möglich

Das ganze sollte in einem Gerät sein. Ich möchte hier nicht mit mehreren Geräten und Fernbedienungen hantieren. Die günstigste Lösung, die ich bisher gefunden habe, wären AVRs in der Preisklasse ab ca. 300€. Das erscheint mir für mein Vorhaben allerdings "etwas" übertrieben. Vor allem, da ich für Dinge bezahle (HDMI, 5.1-Verstärker etc.) die ich an dieser Stelle niemals brauchen werde. Kaufe ich einen AVR gebraucht, komme ich zwar vielleicht etwas günstiger weg, aber zahle immer noch für Dinge, die ich nicht benötige.

Hat jemand eine bessere Idee?

Vielen Dank!
Coffey77
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2017, 14:39
Was würdest du denn gerne bezahlen? Pfennigfuchserei wird dir möglicherweise zu überhaupt keiner Lösung verhelfen. Besonders den Satz "ich zahle für etwas, das ich nicht brauche" würde ich dringend überdenken!

Wahrscheinlich braucht niemand sämtliche Funktionen eines Geräts. Und trotzdem kauft man eins

Wenn die genannten AVRs zu teuer sind (immerhin hast du ja ganz bestimmte Vorstellungen), gibts möglicherweise kompakte Anlagen, die mit BT und Internetradio ausgestattet sind. Wobei das mit dem Radio ja auch über das Handy direkt zu bewerkstelligen ist und dabei auch noch besser zu bedienen, mutmaße ich jetzt mal.
D0bbs
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Apr 2017, 07:13

BelaC (Beitrag #1) schrieb:
wären AVRs in der Preisklasse ab ca. 300€. Das erscheint mir für mein Vorhaben allerdings "etwas" übertrieben. Vor allem, da ich für Dinge bezahle (HDMI, 5.1-Verstärker etc.) die ich an dieser Stelle niemals brauchen werde.

Dann kauf dir ein Stereo-Gerät mit entsprechenden Fähigkeiten wie den Yamaha R-N402D. Geht bei 400€ los. Ist zwar teurer, aber da bezahlst du wenigstens nicht für HDMI etc.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 19. Apr 2017, 09:11
Manche Menschen wollen offenbar lieber ein vergleichsweise spartanisch ausgestattetes Gerät für einen höheren Preis anschaffen. Womöglich spielen praktische/logische Überlegungen aber gar keine Rolle bei solchen Entscheidungen.
BelaC
Stammgast
#5 erstellt: 19. Apr 2017, 14:05
Ich möchte nur eine möglichst günstige Möglichkeit mit Internetradio und Bluetooth, mit der ich meine vorhandenen Boxen betreiben kann. Ich dachte, dass es noch günstiger geht, als mit einem ausgewachsenen AVR, aber anscheinend ist dem nicht so.

Die Geräte gibt es ja, siehe z. B. Denon DRA-N4. Sie kosten aber mindestens genauso viel wie ein AVR. Für mich nicht wirklich nachvollziehbar.


[Beitrag von BelaC am 19. Apr 2017, 14:18 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 19. Apr 2017, 14:37

Für mich nicht wirklich nachvollziehbar.


Das hat z.B. mit Stückkosten zu tun, die bei einer großen Stückzahl gefertigter/verkaufter Geräte ganz anders ausfallen können als bei Geräten die nur in kleinen Stückzahlen nachgefragt/gefertigt/verkauft werden. Dazu wird mit solchen hübschen Lifestyle-Produkten eine Klientel bedient, der das Geld lockerer in der Tasche sitzt und nicht unbedingt darauf achtet was sie warum zu welchem Preis kauft. Bei dieser Klientel kann man als Verkäufer mehr Geld für weniger Ware verlangen/bekommen.


[Beitrag von Tywin am 19. Apr 2017, 14:38 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2017, 16:23

BelaC (Beitrag #5) schrieb:
Sie kosten aber mindestens genauso viel wie ein AVR. Für mich nicht wirklich nachvollziehbar.


Ist zwar schon beantwortet, die Aussage überrascht mich allerdings trotzdem (in ein paar Jahren werde ich wahrscheinlich nur mehr mit der Schulter zucken). Klare Sache von Angebot und Nachfrage, Geizgeilerei etc. Und man sieht im Umkehrschluss zu deiner Annahme, wie viel man eigentlich bei einem AVR bekommt - für sehr wenig Geld. Von diesen Dumpingpreisen jetzt auch noch was abziehen zu wollen, weil man 10 Ausstattungspunkte eh nicht braucht, ist zumindest ein wenig realitätsfern...

Internetradio kannst du ja auch mit Tablet oder Handy bewerkstelligen. Also genaugenommen brauchst du nur einen AVR mit Bluetooth. Oder eine Kompaktanlage mit BT. Sollte beides gebraucht für recht wenig Geld zu bekommen sein.
BelaC
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2017, 07:17
Also irgendwie scheinen hier einige mehr zu wissen als ich. Dumpingpreise bei AVRs? Heißt das, dass die Hersteller die Geräte unterhalb ihrer Selbstkosten vertreiben? Seit Jahren? Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, auch wenn ich dazu keinerlei Informationen habe. Für mich sieht das eher so aus, wie Tywin schon andeutete, dass bei den kleineren Geräten der unwissende Lifestyle-Kunde abgezockt werden soll.

Klar geht viel auch über Bluetooth mit Tablet/Handy. Mir ist es aber lieber, wenn die Anlage auch Stand-Alone funktioniert. Erhöht auch den WAF

Vielen Dank für eure Infos! Werde mich mal auf dem Gebrauchtmarkt umschauen oder mir direkt einen neuen AVR fürs Wohnzimmer kaufen und den alten dann ins Schlafzimmer stellen.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2017, 07:28
Hallo,

wie wäre es denn mit so einem Gerät: NOXON A110+

Da kannst du jeden X-beliebigen Verstärker anschließen, auch einen guten gebrauchten um den Preis im Rahmen zu halten.

Dann hast du zwar nicht alles in einem Gerät, ich persönlich sehe das bei der schnelllebigen Technik als Vorteil.

LG
Coffey77
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2017, 09:21

BelaC (Beitrag #8) schrieb:
Für mich sieht das eher so aus, wie Tywin schon andeutete, dass bei den kleineren Geräten der unwissende Lifestyle-Kunde abgezockt werden soll.


Dann glaubst du halt die Geschichte mit der Abzocke, die Tywin ja auch nicht mal so genannt hat...
BelaC
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2017, 10:13
Ja, das glaube ich im Moment. Aber anders herum gefragt: Warum gehst du von Dumpingpreisen bei den AVR aus? Kennst du die Herstell- und Selbstkosten der Geräte?
Coffey77
Inventar
#12 erstellt: 20. Apr 2017, 10:47
Nein. Ich nehme aber an, du würdest auch die Richtigkeit der Daten anzweifeln, wäre ich im Besitz dieser...

Wenn du den Zusammenhang zwischen Verdrängungswettbewerb, fallenden Preisen und den Auswirkungen auf die Finanzen eines Unternehmens (bzw. mittlerweile praktisch der gesamten UE-Branche) nicht erkennen wilst, dann eben nicht. Bewerte weiterhin Produktgruppen, die im Vergleich zu anderen schon extrem günstig angeboten werden nach den Features, die du nicht brauchst, und alles bleibt gut
BelaC
Stammgast
#13 erstellt: 20. Apr 2017, 11:49
Gut, dann haben wir beide unseren Glauben
Coffey77
Inventar
#14 erstellt: 20. Apr 2017, 11:57
Mit "Glauben" hat das leider nix zu tun. Der Verfall der Preise ist ein Faktum. Und die Folgen daraus auch. Und das war's für mich jetzt in diesem Thread ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstiger Verstärker
zijo am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher für das Schlafzimmer ( Bluetooth fähig)
Mongel96 am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker für Internetradio?
Skillman_77 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  8 Beiträge
Lautsprecher für das Schlafzimmer
MASTERERS am 30.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  6 Beiträge
suche Verstärker fürs Schlafzimmer
hutzi20 am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  6 Beiträge
Stereo Lautsprecher mit Internetradio und Bluetooth
jessica am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  6 Beiträge
Günstiger Ersatz für brummenden Verstärker
kyau am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  11 Beiträge
Günstiger gebrauchter Verstärker für Stereo
kartal03 am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  5 Beiträge
Günstiger Verstärker für Kef IQ3
Hokum am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  15 Beiträge
Günstiger Verstärker für mehrere Lautsprecher
hifisebas am 28.03.2017  –  Letzte Antwort am 29.03.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitgliedjohnny12
  • Gesamtzahl an Themen1.389.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.458.570

Hersteller in diesem Thread Widget schließen