Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SACD Stereo vs Multichannel

+A -A
Autor
Beitrag
nongo99
Neuling
#1 erstellt: 27. Dez 2004, 08:45
Nach einigen (zu vielen) Jahren möchte ich nun den CD-Spieler ersetzen. Ich höre nur Klassik und zu ca 70% über Kopfhörer (HD650). Nun habe ich gedacht, wenn ein neuer Hi-End CD-Spieler ins Haus kommt, dann vielleicht doch etwas Zukunftorientiertes, sprich SACD.

Da fast nur über Kopfhörer gehört wird, ist mir nicht klar was SACD in Stereo bringen kann.

Könnt Ihr Klassikhörer mir erfahrungsgemäß erläutern welchen Klangerweiterung Surround gegenüber Stereo eigentlich bringt? Die Argumente für Surround hören sich sehr ähnlich an wie die bei der Quadrophonie-vs-Stereo-Diskussion von vor 15-20 Jahren. (Oder war das nicht so lange her???)

Eigentlich hatte ich mich schon für den Marantz SA8400 CD/SACD Stereo Spieler mit gutem Kopfhörerausgang entschieden. (Käme ein anderer CD/SACD-Spieler in Frage?) Jedoch der Leitartikel von Gregor Willmes in FonoForum Jan 2005 hat mich nochmals über das Thema Surround vs Stereo nachdenken lassen.

Gibt es vielleicht ein Whitepaper irgendwo, das sich mit diesem Thema SACD: Stereo vs Multichannel auseinandersetzt?

Was sind Eure Meinungen hierzu?
Steve
jororupp
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2004, 09:10
Hallo nongo99,

die SACD ist als reines Stereoformat gestartet. Sony als Erfinder hat damals auch eine Reihe von Klassikaufnahmen als reine SACD (ohne CD-Spur) veröffentlicht. Der Gewinn für den Hörer ergibt sich dabei durch die erheblich größere Informationsmenge pro Zeiteinheit, ich meine, etwa Faktor 8 mal höher. Damit klingen die Aufnahmen naturgetreuer, richtiger. Auch die Dynamik kann höher sein.
Das solltest Du auch beim Hören über Kopfhörer erfahren können.
Die ganze Diskussion über Mehrkanal resultiert m.E. aus der wachsenden Zahl von Leuten von Surround-Systemen, denen man die neuen Medien schmackhaft machen will. Die Ergebnisse sind m.E. zum Teil zweifelhaft, wenn z.B. musikalische Klassiker, die in stereo aufgenommen wurden, nachträglich in Surround abgemischt werden.

An Deiner Stelle würde ich mir einen guten CD oder SACD Player für stereo holen. Ich denke da eher konservativ und sehe die Masse der CD und SACD nach wie vor in der Stereoversion.
Ich muss aber zugeben, daß ich Surround über Kopfhörer noch nicht gehört habe, habe aber meine Zweifel, ob sich das dauerhaft bewährt.

Gruß

Jörg
bigolli
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2004, 10:03
nun ja, Mehrkanal SACD muss man schon genauer betrachten (hören), dies ist mir jetzt hier zu verallgemeinert.

Es gibt 2 mögliche Resultate bei Mehrkanal-SACD Aufnahmen.

a) der Tonmeister legt viel Wert auf Darstellung von Effekten, kann reizvoll sein, ermüdet aber meiner Meinung nach den Hörer nach einer gewissen Zeit.

b)durch Mehrkanal SACD wird das bei herkömmlicher Wiedergabe ansonsten kleine Stereodreieck vergrößert, eine größere Bühne wird dargestellt, dadurch auch eine feinere Darstellung auch kleinster Details erreicht, die sonstin einen starren, engeren Dreieck eher untergehen.

Ich favourisiere Variante b.

Bei beiden Systemen Stereo/Mehrkanal SACD erreicht man auf jeden Fall eine bessere Dynamik und feinere Detailauflösung.

Wenn man ohnehin die Anchaffung einer höherwertigen Heimkino-Anlage plant, so kann man auch gleich diese Anlage so zusammenstellen, dass sie auch gut Mehrkanal-SACD wiedergibt.

gruss

bigolli
martin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Dez 2004, 10:37
Nongo99


Könnt Ihr Klassikhörer mir erfahrungsgemäß erläutern welchen Klangerweiterung Surround gegenüber Stereo eigentlich bringt


Speziell im Klassikbereich findest Du bei SACDs Ambience-Abmischungen, die dem Original-Schallfeld etwas näher kommen sollen, wo also nur Raumhall des Aufnahmeraums auf den Rears zu finden ist. Ausnahmen sind z.B. Kirchenaufnahmen, mit seitlichen Chören, Orgel im Rücken etc.
Effekte, die dem natürlichen Hören vermeintlich wiedersprechen und zuweilen gewöhnungsbedürftig sind, finden sich bei Pop-Aufnahmen, wo im Surroundsound auch eine Erweiterung der künstlerischen Darstellungsmöglichkeiten gesehen wird.

Grüße
martin

P.S. Vergiss die Hifi-Rubrik aus der FF. Der Stuss stammt von der Redaktion der Voodoo-Postille STEREO
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SACD - Stereo oder Multichannel?
Denon1802 am 22.04.2003  –  Letzte Antwort am 23.04.2003  –  21 Beiträge
SACD Multichannel/ CD Spieler gesucht
deadlyfriend am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  13 Beiträge
SACD
Denon1802 am 28.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  12 Beiträge
CD/SACD Player von Marantz vs. Denon
FritzS am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  3 Beiträge
NAD (CD) vs. Sony (SACD)
HDCD am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  2 Beiträge
welchen SACD ?
telex am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  19 Beiträge
Kaufberatung:: SACD Player VS. Bluray Player
Notwehr am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  5 Beiträge
SACD/CD/Netzwerk-Streamingplayer
Fotospecht am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  4 Beiträge
Stereo vs avr stereo, Tuner
januszm am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  6 Beiträge
Surround vs. stereo
bboecki am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedWhite_Helix
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.410