Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen SACD ?

+A -A
Autor
Beitrag
telex
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jun 2014, 17:13
es ist zwar noch nicht so weit und ich werde den denon avr x4000 (nur Stereo) und die Triangle_Altea_EX kaufen um mein Wohnzimmer zu bestücken aber:
welchen SACD Player (nur denon oder pio) könnt ihr empfehlen? Oder gleich eine CD/Bluray/SACD Combi?
Hab nur schon einen Blurayplayer...

hab da was gelesen von "Denon Link HD" in Verbindung mit dem Denon-Player DBT-3313UD und einer Art Synchronisation?


[Beitrag von telex am 30. Jun 2014, 17:14 bearbeitet]
Kevlar-One
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jul 2014, 01:10
Ich selbst habe den Pioneer PD-50 und kann ihn besten Gewissens weiter empfehlen.

Gruß

Kev
telex
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jul 2014, 05:41
klingt eine Bluray/CD Player Kombi schlechter als ein alleiniger CD/SACD Player?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 02. Jul 2014, 06:10
Hallo,

ich kann zwischen diversen digitalen Quellgeräten (und DACs) bei gleicher Software keine - für mich relevanten - Unterschiede wahrnehmen. Also keine Unterschiede die über Lautstärkeunterschiede der Ausgangsstufen und vermeintliche winzige Unterschiede in der Tonhöhe hinausgehen. Ich suche danach aber auch nicht krampfartig.

Hier eine Info die sinngemäß auf alle optischen und/oder digitalen Datenlesegeräte mit Audiofunktion übertragbar ist:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Hier noch eine allgemeine Info zur Relevanz von Digitalplayern:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 02. Jul 2014, 06:18 bearbeitet]
telex
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jul 2014, 13:22
klann es sein daß es Unterschiede gibt zwischen einem CD Player von 1992 und einem Jetzigen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 02. Jul 2014, 14:07

telex (Beitrag #5) schrieb:
klann es sein daß es Unterschiede gibt zwischen einem CD Player von 1992 und einem Jetzigen?


so alte Geräte sind doch grausig... kannst Du nur Ohren zuhalten und weglaufen......

Nee, ach Quatsch, mein Player ist aus dieser Zeit und braucht sich klanglich vor keinem aktuellen Gerät verstecken......
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 02. Jul 2014, 16:39

klann es sein daß es Unterschiede gibt zwischen einem CD Player von 1992 und einem Jetzigen?


Ich habe keine Ahnung ob irgendwelche Goldohren in einem Blindtest einen relevanten Qualitätsunterschied bezüglich sehr alter Wandler wahrnehmen können.

Beim Musikhören spielen solche eventuellen Unterschiede für mich offensichtlich keine Rolle. Es gibt aber Menschen die statt Musikhören, Unterschiede herbei hören wollen (müssen?). Vielleicht kann man nach langem Suchen ein winziges Haar in der Suppe finden. Ganz sicher bewirkt aber eine Drehung, ein Heben oder Senken des Kopfes von wenigen Grad schon relevantere Klangunterschiede.
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 02. Jul 2014, 17:04
das kann man nicht so einfach beantworten!

es gibt ja genug Geräte, bei denen man das analoge Filter hinter den DACs ein/umstellen kann und zumindest einige Leute hören da auch Unterschiede. Insofern ist die pauschale Aussage: "alles klingt gleich" bestimmt nicht richtig.
Gerade bei SACD/DSD spielt genau dieses analoge Filter am Ausgang eine große Rolle, bzw. genau das Gegenteil: es spielt nämlich bei DSD keine Rolle! Dort sind die Frequenzen so hoch, dass es ein ganz einfaches Filter tut und dessen "Dreck Effekte" (Phasendrehung, verzerrte Impulsantwort) so weit außerhalb des hörbaren Bereichs liegt, das es eben keine Rolle spielt. Anders ist es bei der D/A Wandlung eines 44kHz PCM Signals. Hier muss das Filter knallhart (wesentlich steiler) alles über 22kHz abschneiden. Diese 22kHz liegen natürlich wesentlich dichter am hörbaren Bereich als die 1,4MHz bei der DSD Wandlung.

So, nun ist die Frage, wer der diese Wandlung denn nun ausführen soll?!?
wenn man einen SACD Player von '92 nimmt, dann hat der garantiert keinen HDMI Ausgang. Irgendwann gab es dafür mal den erwähnten Denon Link, ich glaube aber nicht, dass heutige Denon AVR den noch haben?!?
Es bliebe da "nur" die Möglichkeit das analoge Signal zum AVR zu schicken. Wenn man Pech hat, dann wandelt der das erstmal wieder von Analog nach Digital (PCM) um einige DSP "Spielereien" damit anzustellen und per normaler PCM Wandler wieder D/A zu wandeln.

Hat man Player und AVR mit HDMI und beide können mit dem DSD Signal umgehen, ist es Imme roch eine Frage, ob der AVR das DSD Signal wirklich direkt wandeln kann oder auch erst wieder nach PCM wandelt. Soviel mir bekannt ist, gibt es KEINEN AVR, der mit dem DSD irgendwelche DSP Funktionen ausführen kann. Dazu zählen: Laufzeitkorrektur (Entfernungseinstellung), PEQ, Bass-Management usw.

WENN, dann wandelt der AVR das DSD Signal nur im PureDirect Mode direkt. Dann ist der Unterschied meiner Meinung aber auch mehr oder weniger deutlich zu hören! Wie das mit dem X4000 aussieht? Keine Ahnung...
Anro1
Inventar
#9 erstellt: 02. Jul 2014, 17:21
1992 SACD ???
Soweit mir bekannt erste Geräte Vorführung von Sony in 1999, Markteinführung in 2001.
Mickey_Mouse
Inventar
#10 erstellt: 02. Jul 2014, 17:34
wie die Zeit vergeht...
Chefkoch28
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jul 2014, 18:02

Tywin (Beitrag #4) schrieb:


Hier noch eine allgemeine Info zur Relevanz von Digitalplayern:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

VG Tywin


sag mal Tywin, biste ein freund vom david?

cheers


[Beitrag von Chefkoch28 am 02. Jul 2014, 18:02 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 02. Jul 2014, 18:11
Hallo,

ich kenne keinen einzigen David.

Diese Links nutze ich, da dort kurz und verständlich zusammengefasst ist, was meinen Erfahrungen und meinem Standpunkt entspricht. Somit muss ich nicht jedes mal alles wiederholen, was für Anfänger relevant sein könnte.

Ich bin dafür sehr dankbar, dass sich jemand diese Mühe gemacht hat.

VG Tywin
Chefkoch28
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jul 2014, 22:08
soweit ich weiß betreibt david diese seite aus österreich. er ist in anderen foren auch vertreten und vertritt dort die meinung das es unter verstärkern, cd playern so gut wie keine unterschiede gibt was den klang betrifft, egal wie teuer. ich bin anderer meinung.

cheers
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 03. Jul 2014, 07:20

soweit ich weiß betreibt david diese seite aus österreich. er ist in anderen foren auch vertreten und vertritt dort die meinung das es unter verstärkern, cd playern so gut wie keine unterschiede gibt was den klang betrifft, egal wie teuer.


Zu den CD-Ps habe ich ja schon die obige Info gepostet:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Es gibt zwischen digitalen Quellgeräten keine für mich relevanten Unterschiede im Ergebnis, wenn die gleiche Software verwendet wird. Dafür gibt es auch keinen technischen Grund, weil die dafür relevanten Bauteile spottbillig sind.

Einwandfrei funktionierende und konstruierte moderne Verstärker unterscheiden sich nach meinen Erfahrungen - im je nach Lautsprechern und akustischen Rahmenbedingungen erzielbaren Klangergebnis - allenfalls durch ihre Leistungsfähigkeit (Stromversorgung und Endstufen), wenn man integrierte Vorrichtungen zur Klangbeeinflussung nicht verwendet.

Das Label, die Farbe der Beleuchtung, die Frontplatte, die Gehäusematerialien, die Drehung des Steckers, das Stromkabel, die Sicherung, die Optik, die Mehrausstattung und der Preis spielen dafür keine Rolle.

Allerdings kostet ein leistungsfähiger Verstärker bezüglich der verwendeten Bauteile naturgemäß mehr als schwächer ausgelegte Geräte.


[Beitrag von Tywin am 03. Jul 2014, 09:13 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 03. Jul 2014, 07:30
Hallo telex,

mal aus einem anderen Blickwinkel betrachtet: macht das SACD-Softwareaufkommen bei den von Dir favorisierten Musik-Genres den Kauf eines SACD-Spielers zu einer lohnenden Sache?

Grüße
Frank
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 03. Jul 2014, 07:34
Gute Frage!

Ich habe zwar seit Jahren einen SACD-P aber keine einzige SACD. Ich werde gleich mal wieder suchen ob ich eine interessante SACD finde.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Jul 2014, 07:35 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#17 erstellt: 03. Jul 2014, 08:51
Wie schon in anderen Threads zum Thema SACD Player, sowie SACD Mastering und
verfügbare SACD / SACD-Hybrid Musiktitel aufgeführt, kurz gesagt, IMHO, SACD lohnt sich nicht.

Vielleicht für Klassik Liebhaber in einer 5.1 Umgebung, es gibt einige wirklich gut gemachte
Klassik Mehrkanal Aufnahmen. In den anderen Musik Genres sind 8 von 10 SACD aus meiner Sicht
absolut grausam ge-remastert, oder die CD Spur auf den Hybrids klingt genauso gut wie SACD.
Typischerweise gute Mastering Ausnahmen sind aus meiner Sicht z.b.
die SACD´s von Linn Records, Telarc, Stockfisch, MFSL, Proprius und Tacet und andere.

Mir fällt in meiner Hörumgebung auf, das die meisten SACD Scheiben viel zu auffällig im
Low/Bass und den Höhen gemastert sind, so als ob man auf Teufel komm raus zeigen will das SACD
besser klingt als CD. Mich nervt das dann immer gewaltig, kann diese Art SACDs nicht hören.
Mickey_Mouse
Inventar
#18 erstellt: 03. Jul 2014, 10:26
ob sich etwas lohnt oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden! Da helfen auch die Geschmäcker von anderen nicht viel...

Ich höre SACD meist mit der Stereo Spur und direkter DSD Wandlung. Bei der Mehrkanalspur wäre damit keine LZK aktiv und ich müsste erst meine Surround und Back Surround umstöpseln. Das habe ich früher mit einem einfacheren AVR auch noch häufiger mal gemacht. Jetzt ist der Unterschied zwischen DSD und PCM nicht mehr so groß und es lohnt sich nicht.
Da kann man dann auch zur BD greifen (2L bietet ja solche Kombinationen aus CD/SACD/BD an)
telex
Stammgast
#19 erstellt: 03. Jul 2014, 13:52
Da hast Du wohl Recht :-o
Hast ja meine Postings gut verfolgt.
Das hab ich auch schon überlegt aber mir gings dann wohl nur darum "Hauptsache er ist erstmal da, ob ich ihn benötige ist die andere Sache"



Hüb' (Beitrag #15) schrieb:
Hallo telex,

mal aus einem anderen Blickwinkel betrachtet: macht das SACD-Softwareaufkommen bei den von Dir favorisierten Musik-Genres den Kauf eines SACD-Spielers zu einer lohnenden Sache?

Grüße
Frank
:prost
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon SACD-Player?
shanni am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  2 Beiträge
Denon HD Link
telex am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  4 Beiträge
SACD
Denon1802 am 28.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  12 Beiträge
Welchen SACD-Player kaufen?
thofah am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  8 Beiträge
SACD?
omulki am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  8 Beiträge
SACD-Player oder DVD/SACD-Player?
Andy2 am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  29 Beiträge
welchen sacd player
WiCKeRMaN am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  34 Beiträge
günstiger SACD Player
d33k4y am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  12 Beiträge
CD/SACD Player von Marantz vs. Denon
FritzS am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  3 Beiträge
Kauf eines SACD-Players - welchen nehmen
sakana am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.015