Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsames Pärchen Canton Karat S8 sucht Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
Brenzpirat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jan 2005, 12:36
Ein frohes neues Jahr!

Ich habe mich für ein Pärchen Canton Karat S8 als Stereolautsprecher für mein Arbeits+ Wohnzimmer entschieden, die ich vielleicht später zu einem Surroundsystem 5.0 ergänzen möchte. (Ich mag den Subwoofer- Klang nicht besonders und möchte überwiegend Musik hören.)

Der Raum misst 5x6m, hat Laminat Fußboden, eine Holzdecke und ist im Wesentlichen mit einer Polstergarnitur und diversen Bücherregalen ausgestattet.

Ich weis, das die Cantons viel Leistung benötigen (hohe AK-Einstufung in der Zeitschrift Audio: 62) und dass erst recht als 5.0 System.

Wie viel sollte ich also für einen geeigneten AV-Receiver investieren? Ich würde wenn nötig die Anschaffung eines DVD- Spielers aufschieben und mich mit meinem CD Laufwerk behelfen.

Also in der 500€- Liga gibt es den Denon 2105, Yamaha 650, Pioneer 814 und den Sony 795. Die Denons sollen ja gerade beim Stereobetrieb sehr gut abschneiden. Nun werden aber die Geräte der Hersteller Yamaha und Pioneer mit ziemlichen Preisabschlägen gehandelt, so dass ich mir dort auch eine höhere Klasse leisten könnte.

Oder spricht gerade das für die Denons, da hier der Preis auf guter Hardware beruht und nicht auf die Fülle der Softwarefeatures, die bei mit größeren Stückzahlen günstiger angeboten werden können.

Wie seht Ihr das? Was ist von der AK- Zahl der Zeitschrift Audio als Orientierung zu halten.

Grüße von der schwäbischen Alb.
Crazy-Horse
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2005, 14:13
Sie ist eine Orientierung mehr nicht.
Besser der Verstärker hat mehr Power als die Boxen, denn dann ist das Risiko nicht so hoch die Boxen zu beschädigen. Denn wenn die Membrane des Basses gegen das Chassis schlägt hört man das und kann wieder runterstellen, doch wenn der Amp Clipt ist meist der Hochtöner zerlegt.
Und Cpiping hört man nicht so leicht und so ist es halt schnell vorbei mit den tollen Boxen.

Und was nützen dir die besten Boxen wenn der Verstärker vom Klang nicht mithalten kann.

Also ziehe los, sage dem Händler deines Vertrauens was du für Boxen hast und welche Ansprüche du stellst, dann treffe mit ihm zusammen eine Vorauswahl und dann teste ein paar Modelle bei dir in deinen 4 Wänden.
Erst dann entscheide dich endgültig für ein Modell, auch wenn es ein wenig teurer ist und du vielleicht noch einen Monat wartest ist es besser als wenn du in 6 Monaten unglücklich bist!
Brenzpirat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jan 2005, 15:25
Händlerbesuche habe ich mir für die nächste Woche vorgenommen. Ich wollte das lange Wochenende aber nutzen, um mich vorzubereiten und mir 2-3 Kandidaten auszusuchen.

Dabei fand ich die Audiokennzahl sehr hilfreich, weil ich glaube, dass sie objektiver sind als die Leistungsangaben in den Prospekten. Besonders Yamaha Receiver zeigen kleinere Werte als die Herstellerangaben erwarten lassen.

Hat jemand Hintergrundinformationen, wie die AKs von Audio berechnet oder gemessen werden oder kann mir entsprechenden Artikel der Zeitschrift nennen? Ich bin kein Abonnent und habe nur 2-3 interessante Artikel und das Ranking per Click and Buy herunter geladen.

PS: Habt ihr Händlerempfehlungen im Großraum Ulm?

Vielen Dank!
Brenzpirat
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jan 2005, 20:49
Hallo zusammen.

Soeben hat sich die Situation geändert. Ich war gerade bei der Internetauktion eines gebrauchten Harman/Karton 670 erfolgreich. Er hat angeblich nur 10 Stunden gelaufen und kostet mich 257€ plus 14€ für den Versand.

Ich denke, das war sicher kein Fehler, da der Ausbau zum Surround- System nur ein wages, langfristiges Vorhaben ist. Zudem konnte ich den Nachfolger 675 bei der Auswahl der Lautsprecher hören und fand ihn ganz gut. Wenn ich die Beiträge in diesem Forum richtig verstanden habe, lässt sich das Gerät in diesem Fall immer noch als Endstufe einsetzen.

Einen gebrauchten Tuner kann ich auch organisieren.

So jetzt hätte ich noch Geld für einen DVD-Player. Was würdet Ihr empfehlen? Was taugen die aktuellen Harman Geräte DVD 22 oder 31? Oder gibt es interessante ältere Modelle auf dem Gebrauchtmarkt?

Wie kann ich am besten prüfen ob der zugesandte Verstärker in Ordnung ist? Gibt’s da irgendwelche Punkte, die man beachten sollte?

Grüße vom Brenzpiraten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat Entscheidungshilfe
Merkur am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  5 Beiträge
Canton Karat L800
TS98 am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 03.06.2003  –  10 Beiträge
Canton M60 oder S8 ?
gnu am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  9 Beiträge
Canton Karat
zwittius am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  18 Beiträge
Wittwer sucht Anschluss !!!
Paradoxum am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  17 Beiträge
Canton Karat 920 oder 940? Oder MB Quart one?
joerg.daehn am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  2 Beiträge
Canton Karat S 8
flowie am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  6 Beiträge
Canton Karat M30 DC
Saimen am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  6 Beiträge
Canton Karat L800 DC
Hut_ab am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  5 Beiträge
Canton Karat M80 JE
JanHH am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedzHx4
  • Gesamtzahl an Themen1.361.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.122