Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz DV4200 vs. Marantz CD 7300

+A -A
Autor
Beitrag
erman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2005, 17:59
Hallo an alle

Bevor ihr mir den Kopf einschlagt...
Mir ist schon klar, das theoretisch ein CD-Player seine Arbeit beim abspielen von Audio-CD´s klanglich besser machen müßte,als ein DvD-Player.

Habe den DV4200 bis jetzt in Kombie mit dem Marantz SR7200 sowohl für´s Heimkino als auch für Musik-CD´s genutzt.
Leider scheint die "Premiummarke" Marantz es nicht zu schaffen, das ihre DVD(DV4200) -oder CD-Player(CD6000OSE) ohne Fehler laufen.
Mein DVD-Player hat solche Probleme eine Audio-CD abzuspielen, egal ob Original CD, CD-R oder CD-RW, dass es unmöglich ist, eine Musik-CD genießen zu können.
Ständige Aussetzer sind eher die Regel.
Bei DvD´s keine Probleme.

Deshalb habe ich daran gedacht, mir einen CD-Player zu kaufen um dieses Manko endlich zu beheben.

Habe vom Marantz CD6000OSE schon häufig gelesen, das dieser auch Probleme mit dem abspielen von CD´s hat, weshalb ich ihn bei meiner Kaufentscheidung ausschließe.

Meine oberste Schmerzgrenze wäre der Marantz CD7300, der ja der Nachfolger sein soll.

Jetzt zu meinen Fragen:

1. Hört man einen Unterschied zwischen DV4200 und CD7300 wirklich heraus? Mit Daten/Fakten, sowie Testberichten habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb die Frage an euch.

2. Hört man einen Unterschied zwischen CD6000OSELE und CD7300 heraus?

3. Gibt es beim CD7300 jemanden, der keinerlei Probleme mit diesem Player, was Abspielbarkeit von original CD´s, CD-R´s hat?

4. Kennt jemand von euch ein Geschäft in Berlin, wo man ihn günstig(so um 400€) kaufen kann?

Hoffe das waren nicht zuviele Fragen und ihr könnt mir dazu helfen.
Habe es echt satt, immer Montagsgeräte zu besitzen.

Gruß Sky
erman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Feb 2005, 19:27
Hi, ich nochmal!
Also, ich bin heute mal bei einem renomierten Hifi-Händler in Berlin gewesen und wollte mich über den Marantz CD7300 informieren.

Lange Rede kurzer Sinn, von Marantz hielt man da nicht so viel("es gibt besseres für das Geld") und mir wurde ein Rotel RCD-02 zum probehören mitgegeben.

An dieser Stelle möchte ich beifügen, dass der Service dort absolute Spitze war.
Es wurde ein richtiges Beratungsgespräch geführt, wo ich meine "Hifi-Probleme" schilderte:0)

Habe den Rotel deshalb zum probehören mitgenommen, weil ich die Klangqualität vom CD-Player(Rotel) und meinem DvD-Player(Marantz DV4200) vergleichen wollte(Sollte man angeblich heraushören).

Fazit war, dass ich, wenn ich realistisch bin, beim besten Willen keinen Unterschied zum günstigeren DvD-Player gehört habe.
An manchen Stellen war ich sogar der Meinung, das der DvD-P. dynamischer gespielt hat.

Der DvD-Player ist mit einem guten Koaxial-Kabel(Audioquest) digital angeschlossen, der Rotel analog ,mit Monster Interlink 400MKII.

Mein Reciever: Marantz SR7200

LS:Canton Ergo 900DC

Wenn der Rotel wesentlich besser gespielt hätte als der DVD-P. hätte ich daraus geschlossen, das der Marantz CD7300 auch besser als mein DvD-P. spielt und den Marantz bestellt.(Optisch passend zur Marantzkette)
Auserdem muß ich sagen, das der Rotel potthäßlich aussieht! Wie ein billig-DVD-Player. Ist aber Geschmackssache!

Jetzt weiß ich nicht, ob ich was an den Ohren habe oder sonst was.

Nur, um mein Problem mit den Hängern beim Musik-CD´s abspielen zu lösen einen CD-Player um 500€ zu kaufen finde ich dann doch übertrieben:0(

Schade!
erman
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Feb 2005, 20:57
Hi ich nochmal,

war heute beim Händler, wo ich den CD7300 anhören konnte.
Klang war ok.
Allerdings hat er meine CD-R nicht erkannt!
Alle anderen Player inklusive Rotel RCD02 haben diese CD problemlos erkannt!

Der Verkäufer meinte, dass hochwertige CD-Player nicht für PC-Rohlinge ausgelegt sind und führte mir eine völlig zerkratzte Audio-CDR vor.
Diese spielte der Marantz ohne Fehler ab....

Ist da nun was an seiner Aussage dran?

Der Rotel soll ja mindestens genauso, wenn nicht sogar besser sein als der Marantz. Der hat doch auch die CD-R erkannt.

Gruß
Dr._Dirt
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2005, 11:27
Hallo Erman,

generell würde ich natürlich auch sagen, dass ein CD-Player für dasselbe Geld besser klingt. Der Rotel bzw. Marantz CD 7300 spielt mit Sicherheit feiner auf und bietet die bessere Bühne (in der Breite und Höhe gesehen). Gerade wenn es sich um Charts-Musik handeln sollte (RnB, Techno etc.) ist es nicht verwunderlich, dass der Marantz 4200 bei dir dynamischer klingt. Ich würde aber sagen, dass es zum größten Teil an dem Cinch-Kabel liegt. Ich verwende ein "Audioquest Diamondback" und erzielte gegenüber Standard-Kabeln einen imensen Dynamik-Vorsprung und eine bessere Räumlicheit. Insgesamt klingte alles offener. Marantz spielt gegenüber Rotel etwas ruhiger und einen Funken wärmer. Dafür spielt Rotel gegenüber den NonKI Versionen (so wie der CD 7300) etwas flüssiger. Ist Geschmackssache. Ich denke schon, dass du mit Sicherheit bei deinen verwendeten Komponenten einen Unterschied hören müsstest. (Ich habe den Marantz DV 4300, mein Vater den Marantz CD 6000 OSE KI, und mein CD-Player ist ein Shanling CD-S 100MKII).


Gruß
Dr. Dirt
musixx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2005, 03:44
Verwende den Denon 2900 für SACD und nun neu den CD 7300 als CD-Zuspieler,da ein Multigerät da einfach nicht das Gewünschte bringt.
Für mich ist SACD nun wieder ein vernachlässigbarer Faktor,da meine Audio-CD´s endlich wieder "klingen"(fast wie Mehrkanal),der einzige Vorteil der Hybrid-SACD´s ist,der vollständige CD-Text und der wird ja auch vom CD 7300, wie auch vollständige ID-3 Tags mit Lauf(schön)schrift angezeigt.

Ah,ja,selbst MP3 klingt bei entsprechender Komprimierung (192k) sehr gut (Bühnenaufbau,Luftigkeit usw.) zusammen mit der Zufallswiedergabe,ein perfekter Radioersatz der auch als Hintergrundmusik noch klanglich was bringt.

Klar auch nicht finalisierte CD/R´s spielt der CD 7300 einwandfrei ab mit allen Ordnern usw.

Nochwas,zum "Klang" eines CD-Player gehören dann schon noch hochwertigere Cinch-Kabel,ja richtig,analog angeschlossen,auch,wenn ein AVR hochwertige Digitalwandler
mitbringt,jedenfalls,selbst am Denon 3805 bringt dieser CD-Player analog angeschlossen eindeutig mehr,wie am Digitaleingang. Was ja auch für die 2-Kanal-Wandler und den Schaltungsaufbau des Marantz CD 7300 sprechen wird,nicht?`

Gruß
themrock
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2005, 23:26
Hallo,
habe den Marantz CD 7300 seit ca. einem halben Jahr.Er macht bei mir überhaupt keine Probleme bezüglich CD-R.
Spielt sogar ohne Probleme Mp3 ab, die mit variabler Bitrate aufgenommen wurden.
Also von mir aus absolut zu empfehlen.
Hatte früher als Abspieler für Mp3 einen Yamaha DVD-Player, der war totaler Mist, dort konnte ich fast 100% aller aufgenommen Scheiben wegschmeissen, absolut grottig das Teil.
Danach hatte ich einen Pioneer DVD-Player, den konnte man wegen der MP3-Navigation in die Tonne stampfen.
Dann dachte ich mir, was murkst du da immer mit diesen ollen DVD-Playern rum ,nicht Fisch nicht Fleisch, kauf dir was anständiges(den Marantz),hattest ja auch vorher einen anständigen Player(Denon DCD-1420).
Ansonsten kann ich Dir gern auch noch per PM einen Test aus der Audio zu mailen.
erman
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Mrz 2005, 17:14
Danke an alle,
hoffe, dass ich mich nach dem Kauf nicht noch mit Reparaturgeschichten rumplagen muß, wie mit meinen anderen Komponenten(alle Marantz).

Traurig wäre es, wenn die demnächst auch den CD7300 aus dem Program nehmen, da er ja auch nicht mehr der jüngste ist. Dann gäbe es sicherlich Austauschprobleme, wie ich es jetzt mit meinem DVD-Player DV4200 habe.
Für den gibt es keine Ersatzteile mehr!

@themrock:
Danke für´s Angebot, habe mir den Test schon gekauft.

Gruß Erman
SFI
Moderator
#8 erstellt: 08. Mrz 2005, 18:07
Hi,

warum sollten sie den CD7300 bald aus dem Programm nehmen? Der ist vielleicht gerade mal ein Jahr auf dem Markt. Klar, dass der Modellwechsel bei der Surroundelektronik schneller geht, aber im Hifi Bereich braucht man sich da keine Sorgen machen. Ansonsten wenn man wie oben geschrieben seinen DVDP an den Receiver digital anschließt, decodiert doch der Receiver das Signal, oder irre ich? Wenn man dann im Vergleich zu einem analog angeschlossenen CD Player keinen Unterschied hört, dürfte es ja nicht verwunderlich sein, denn der Wandler im obigen Falle des SR 7200 sollte wohl auch sehr gut sein. Korrigiert mich, falls ich irre.
erman
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Mrz 2005, 20:22
Hallo an alle,
jetzt habe ich mir den Marantz CD7300 endlich geholt und dachte, dass meine nervigen Fragen an euch beendet sein werden:0)

Leider habe ich doch noch ein paar Fragen an alle Marantz CD7300 Besitzer.
1.Frage:
Wenn man sich den Marantz von unten anschaut, ist die Bodenplatte an manchen stellen leicht zerkratzt.
Ist das normal?
2.Frage:
Kann man ihn nur durch drücken der Power-Taste abschalten?
Über die Fernbedienung gehts nicht!
Wenn ich das Netzkabel am Receiver anstecke, müsste ich ihn doch über den Receiver (Fernbedíenung) abschalten können. Beeinflusst es den Klang, wenn ich den Netzstecker nicht direkt in die Steckdose sondern an den Receiver anschließe?

Gruß
Ruse
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Mrz 2005, 16:13
hallo erman

Als Besitzer eines CD7300 meine Antworten:

zu 1) Bei meinem Player finde ich keine Kratzer in der Bodenplatte. Also ist es eigentlich nicht normal, würde ich sagen....aber wenn sonst alles OK ist...würde ich das durchlassen.

zu 2) Die Power-Taste des CD7300 ist ein "harter" Netzschalter, d.h. der CDP wird damit vollständig vom Netz getrennt. Ein Einschalten über die Fernbedienung ist daher nicht möglich. Meiner Meinung nach kann man einen CDP direkt an einer Netzsteckdose des Receivers anschliessen, ohne Klangverluste befürchten zu müssen. Manche Klangpuristen mögen das bestreiten. Probier es aus. Es ist allerdings nicht selbstverständlich, dass die Steckdose am Receiver auch über die Fernbedienung schaltbar ist, eventuell nur über den Netzschalter des Receivers.

Ich wünsche dir noch viel Hörvergnügen mit dem CD7300.

Gruss
erman
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Mrz 2005, 17:37
Danke für die Antworten!

Das mit dem Netzschalter ist nicht so schlimm.
Wegen der Schleifspuren auf der Unterseite(Bodenplatte) bin ich eher genervt.
Habe beim Händler angerufen und reklamiert. Die werden sich mit Marantz in Verbindung setzen und mir bescheid geben, ob ich ein neues Gerät bekommen werde.

Man kann mich ja kleinlich nennen aber bei diesem Preis will ich ein einwandfreies Gerät haben.
Habe schon viele Sachen durchgehen lassen.Beispielsweise fehlten bei meinem Marantz DV4200 die Zierstreifen, ab den Seiten der Frontblende.So ist da ein Hohlraum, wenn man von der Seite schaut. Desweiteren hatte er schwarze statt goldene Schrauben an den Seiten.
Das sollte zur Rechtfertigung meiner Skepsis reichen.

Gruß Erman
Marlowe_
Inventar
#12 erstellt: 14. Mrz 2005, 19:40

erman schrieb:
Wenn ich das Netzkabel am Receiver anstecke, müsste ich ihn doch über den Receiver (Fernbedíenung) abschalten können.


Nein. Jedenfalls dann nicht, wenn es beim SR7200 genauso ist, wie beim 7300.

Ich habe das 'Problem' mit einer Master-/Slave-Steckerleiste gelöst.
erman
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mrz 2005, 09:23
Hi,
habe mal auf die Adresse des Senders geschaut, wo Marantz Niederland steht!
Ist das Importware?
Auserdem wäre es lieb, wenn jemand mir bestätigen könnte, das der cd7300 nicht in eine Schaumstoffmatte umwickelt ist, sondern nur in einer Plastikfolie im Karton verpackt ist!
Werde das Gefühl nicht los, dass das Gerät schon mal geöffnet wurde.

Gruß Erman
Scopio
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Mrz 2005, 10:37
letzteres kann ich bestätigen, nur eine plastikhülle, zugeklebt mit klebstreifen.
themrock
Inventar
#15 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:53

Habe beim Händler angerufen und reklamiert. Die werden sich mit Marantz in Verbindung setzen und mir bescheid geben, ob ich ein neues Gerät bekommen werde.


Hallo, was heißt, ob Du ein neues Gerät bekommst.
Ein neues Gerät hat egal wo, unzerkratzt zu sein.
Also normales Prozedere, Nachbesserung, Umtausch, Preisminderung etc.

Hast Du das Gerät per Internet gekauft?Wenn ja greift das fernhandelsabsatzgesetz, wo Du das Gerät ohne Begründung innerhalb von 14 Tagen zurückschicken kannst.

Wenn nein, würde ich Deinen Händler mal dezent drauf hinweisen, warum bei solchem inkulantem Hanfeln, man noch bei ihm im Geschäft kaufen sollte.

Mein Gerät ist auch nicht zerkratzt.Scheint mir nicht so ganz geheuer zu sein.
erman
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Mrz 2005, 20:49
Ich war heute mal bei Saturn und habe mir dort mal ein relativ frisch aufgebauten cd7300er von unten angeschaut.
Der hatte auch solche komischen Striche und teils auch Schleifspuren.
Die Striche sahen genau so aus wie bei meinem Marantz.
Als ob jemand mit Bleistift eine Linie gezogen hat.

Bei einem Denon CD-Player waren unten auch Spuren zu sehen.
Der Verkäufer meinte, dass ich mir da keinen Kopf machen sollte, da er bei seinem 3000€ Receiver auch solche Striche hat.

Verstehe das alles nicht.

PS:Danke nochmal für eure bisherigen Antworten


[Beitrag von erman am 19. Mrz 2005, 23:18 bearbeitet]
Phil-HIPP
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Nov 2006, 18:01
Hallo,

ich habe vor kurzem einen gebrauchten Marantz DV-4200 für 100€ bekommen. Das Ding ist angeblich über 2 Jahre alt und es hätte noch nie Probleme gegeben.
Ich benutze ihn als Cd- wie auch als DVD-Player und hatte noch nie ein Problem, obwohl er bestimmt mindestens 5h pro Tag läuft.
Allein die (ralativ) lange Wartezeit (im Vergleich zu meinem alten Denon DCP) nervt ab und zu .
Klanglich kann ich nur sagen, dass der Marantz mit ,,Billig-Strippen'' digital verkabelt besser klingt, als der Denon-Veteran mit guten (Sommer-Kabel)Analog-Chinch-Kabeln.

Grüße Phil-HIPP
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz CD 7300
S42486 am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  16 Beiträge
Marantz CD 7300 vs Yamaha CDX 596 + CDC 685
Lumpi am 09.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  3 Beiträge
Marantz CD 7300 oder 6000KI
mksilent am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  6 Beiträge
MARANTZ PM 7200 + CD 7300
Hell-Mut am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  4 Beiträge
CD Spieler - Marantz vs Onkyo
LokoLocke am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  11 Beiträge
Marantz CD6000OSELE vs. Ki
erman am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  12 Beiträge
Marantz CD-7300 noch zu haben?
flyingfuse am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  2 Beiträge
Marantz CD 7300 oder NAD C542 Player?
tommei am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  11 Beiträge
Pioneer vs. Marantz CD-Player
Netzferatu am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  22 Beiträge
Rotel vs Marantz
VigraShino am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042