Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DAP, Bosst oder t.amp für subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
josh
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jan 2005, 19:45
hallo!
ich suche eine endstufe für zwei visaton mb115/b. zur auswahl steht eine DAP Palladium Vintage (neue serie), eine Boost PX oder ein t.amp. welche soll ich da kaufen? am liebsten würde ich die DAP nehmen weil sie am wenigsten kostet und besser sein soll als die boost. t amp kostet bei thomann vergleichsweise viel (ich muss noch porto in die schweiz zahlen). ist das wirklich so dass die DAP für subwoofer ungeeignet sind? hab ich wo gelesen, weil im bass wenig leistung kommt oder sowas.

mfg
_josh_
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2005, 19:57
Es gab einige Endstufen von DAP und T.Amp. die weitgehend baugleich waren. Achten solltest Du auf jeden Fall auf die Ohmzahl und den Dämpfungsfaktor im Bass.
Du willst die Endstufe mit Sicherheit brücken. Im Idealfall sollte sie auch gebrückt 4-Ohm stabil sein. Selbst wenn Dein Bass mit 8 Ohm angegeben ist, wobei es sich nur um den Durchschnittswert handelt.
Ein hoher Dämpfungsfakter spricht für eine gute Kontrolle im Bass.
Wenn Du zwei Bässe anschliessen willst, kannst Du sie evt. auch stereo anschliessen, auf dem Papier hast Du dann zwar weniger Leistung, aber oft besseren Sound.
josh
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jan 2005, 13:08
danke für die antwort!
ich schliesse 2 subs stereo mit 8 ohm an. was ist z.b. ein brauchbarer dämpfungsfaktor? der von der DAP Palladium p-1200 ist 300:1/1kHz/8Ohm, passt das?

mfg
_josh_


[Beitrag von josh am 28. Jan 2005, 13:12 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 28. Jan 2005, 13:15
Stereo ist der Dämpfungfaktor meist besser.
Du kannst es ja vergleichen und die zwei Bässe mal in gebrücktem Zustand anschliessen (kommst dann auf 4Ohm)
Ein vernünftiger DF liegt so ab 200 aufwärts.
Achte auf die gemessene Frequenz. Bei 1Khz zählt nur bedingt.


[Beitrag von Mr.Stereo am 28. Jan 2005, 13:16 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2005, 13:22
frage:
hast Du sie als Horn-Reflex gebaut, wenn ja, wie hoch lässt Du sie laufen?
Andi78549*
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2005, 14:53
Hi, nimm keine dap oder boost, da wird an der Netzteilpufferung und an der Qualität gespart. Die t-amps haben außerdem noch Limiter, die bei Überlast deine Chassis schützen. Nebenbei bekommst du den sehr guten thomann Service. Ich habe mir einen t-amp 600 gekauft mit 2 mal 200 W RMS an 8 Ohm für 198 € und muss sagen das Teil ist der Hammer. DF liegt bei 300:1
Bei den großen t-amps (1400,2400) liegt er glaube ich sogar über 500:1.
josh
Stammgast
#7 erstellt: 29. Jan 2005, 10:55
@mr.stereo: ist ein normales basshorn. ich müsste sie schon ziemlich voll belasten damit es genug laut wird.

@andi: hat schon was. vorallem wenn ich voll aufdrehen muss. limiter finde ich eher unpraktisch, ich seh ja wenns clippt.

gibt`s die t-amps auch in der schweiz wo zum kaufen?

mfg
_josh_
Andi78549*
Inventar
#8 erstellt: 29. Jan 2005, 11:27
Die t-amps zeigen auch an wenn der Limiter anspricht. Es ist besser wenn ein Limiter deine LS schützt, als wenn der Amp gleich losclippt. t-amp wird nur von thomann verkauft. Liefern denke ich aber auch in die Schweiz. Wie gesagt du zahlst für die gleiche Leistung eben etwas mehr hast dafür aber mehr Qualität, Service, einen Namen, den viele PA Techniker kennen und natürlich einen Limiter.

Gruß,
Andi
josh
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jan 2005, 15:55
ja das stimmt schon. da müsste ich wohl noch tiefer ins portemonnaie greifen.
danke für die antworten!

mfg
_josh_
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen T.Amp ?
Sören am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  2 Beiträge
DAP für Sennheiser HD600
Xaver-Kun am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  17 Beiträge
T.Amp oder T-Amp
C@mper am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  15 Beiträge
Ersatz für T.Amp E800
kller0407 am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 19.02.2016  –  7 Beiträge
Suche DAP für Shure SE535
Patrick_MP3 am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  4 Beiträge
DAP P-400 Enstufe
Abbadon am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  5 Beiträge
Welcher High-Res DAP oder Kombi für große KH
h3in3k3n am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  8 Beiträge
DAP oder Omnitronic?
bloodyhawk am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  9 Beiträge
Thomann T.Amp Ta600 oder Thomann T.Amp E800
EddyEdik am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  33 Beiträge
Subwoofer
partey am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.290