Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD Spieler bis €500.00? Klassiker oder neu?

+A -A
Autor
Beitrag
ckrohm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Feb 2005, 03:09
Ich wollte mal den Erfahrungsschatz des Forum in Ansporuch nehmen:

Ich guck mich gerade nach einem besseren CD Spieler um, für den ich bis ca. €500.00 ausgeben möchte. Aber wohin soll die Reise gehen?

Interessieren würde mich der NAD C542, aber vielleicht doch ein alter Klassiker wie Sony CDP X707 ES im guten, technischen Zustand?
Zwischen den beiden bin ich hin und her gerissen...
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2005, 04:12
Der Sony ist wirklich ein feines Teil, aber m.E. klingt der neue NAD doch was besser.
Ausserdem ist er halt neu mit Garantie usw., das kann bei einem CD-Player nie schaden.
Wilder_Wein
Inventar
#3 erstellt: 22. Feb 2005, 10:30
Hallo,

ich würde auch eher zum NAD tendieren. Bei CD Spielern bin ich auf dem Gebrauchtmarkt immer etwas skeptisch. Junge gebraucht sind ok, aber bei älteren hätte ich doch eine gewisse Angst. Gut, die meisten Verkäufer haben ihre Geräte ja angeblich sehr selten genutzt, aber im Zuge des Kopierschutzes und der Probleme mancher Geräte mit CD Rohlingen fährt man mit einem Neugerät in meinen Augen doch besser.

Den C542 hatte ich selbst, ein feines Gerät mit HDCD Unterstützung. Alternativ wäre auch ein Cambridge Audio sicherlich sehr interessant.

Gruß
Didi
twulf
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Feb 2005, 13:20
Hallo,

habe mir vor ein paar Wochen den Marantz CD 7300 gekauft.
Er spielt in der gleichen klasse wie der NAD, beherscht aber auch noch MP3-CD und CD-Text.
War für mich ein echtes Kaufargument.

Gruß
Ralf
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 22. Feb 2005, 14:57
Hallo, ckrohm,

ich würde mir mal alternativ zu dem NAD den Cambridge Audio 640C anhören, sicherlich in Deiner angestrebten Preisklasse ein sehr feiner Gerät.
themrock
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2005, 19:53
kann mich twulf nur anschließen, weil
a)edles Äußeres
b)sehr guter Klang
c)sehr guter Test
http://www.audio.de/d/37101
d)auch die mp3 Tauglichkeit finde ich äußerst positiv.
Abgesehen von den Archivierungsmöglichkeiten sehr großer Plattensammlungen (bitte nicht totschlagen, aber bei meinen Hörgewohnheiten höre ich keinen Unterschied), ist es allein toll für eine Party, einen Partymix für x-Stunden zusammenzustellen, als dauernd die CD zu wechseln.
The_FlowerKing
Stammgast
#7 erstellt: 22. Feb 2005, 20:11
allerdings kann auch jeder billige dvd-player mp3s abspielen, und das meist gar nicht mal schlecht - ich würde beim neukauf auf ein solides laufwerk großen wert legen, und ich glaube kaum, dass der marantz das bieten kann. eine massivere ausführung, wie es gebrauchte player zum selben preis bieten, fände ich lohnenswerter - oder eben nen toplader wie rega - sind gebraucht ebenfalls zu dem preis zu haben wie die hier genannten player..
SFI
Moderator
#8 erstellt: 22. Feb 2005, 20:19
Hallo,

habe mir ebenfalls den Marantz CD 7300 gekauft und bin sehr zufrieden!
Arminius
Stammgast
#9 erstellt: 22. Feb 2005, 22:51
Mal provokant in die Runde gefragt:

Wieso hole ich mir einen CD-Player für 500 €, damit ich dort MP3's abspielen kann?
Die Logik will mir nicht in den Kopf.
Für MP3 reicht ja wohl ein billiger DVD-Player vollkommen aus.

Ansonsten: NAD und Cambridge-Player wenn möglich an Deinem Verstärker gegeneinander antreten lassen.
ckrohm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Feb 2005, 23:12
Also MP3 ist mir egal, da ich fast nur orginal CDs benutze...
themrock
Inventar
#11 erstellt: 22. Feb 2005, 23:16
@The_FlowerKing
-nix für ungut, kennst du überhaupt den Marantz, ich denke nein,denn sonst würdest Du nicht so etwas unqualifiziertes schreiben.
Der Marantz hat ein äußerst solides Laufwerk und mit einem Gewicht von 5,7 Kilo ist er z.B im Vergleich zum NAD mit 4,1 Kilo ein Schwergewicht.Davon abgesehen sieht er wesentlich besser aus,ist sicherlich nicht das Hauptkaufargument, aber trotzdem..
Auch vom Klang ist er besser , wie mein alter Denon DCD-1420 (wahrlich ein Schwergewicht).
-natürlich kann jeder DVD-Player mp3 abspielen, bloß da haperts mit der Navigation, die in der Regel ohne Fernseher nicht geht.
Aber die Frage bezog sich ja nicht auf einen MP3-Player sondern auf einen CD_Player, und da bekommt man zusätzlich zu einem spitzen CD-Player, eben noch als Dreingabe die MP3-Fähigkeit.
So jetzt noch ein paar Zitate aus der Audio bezüglich des CD-Player Tests.Es handelt sich um CEC CD 3300,Marantz 7300,NAD 542 und TEAC c1d.
"Kein DVDSpieler
selbst der Spitzenklasse
reicht an dieses Player-Quartett
heran, was Feinzeichnung, Luftigkeit
oder Basskraft angeht."
"In ihre Schranken gewiesen
wurden die vier erst durch den
100-Punkte-Player Helios 3 (siehe
Seite 40). Am deutlichsten distanzierte
dieser Klangfarben-Künstler
den C.E.C., der über Kopfhörer
noch die Spitze des Feldes
eingenommen hatte. Mancher
Glanz in der Performance des CD
3300 entpuppte sich nun doch als
etwas künstlich. Die anderen drei
rückten in Einzel-Disziplinen
etwas näher auf: Volumen und
Raumtiefe waren die Domäne
des Marantz, der sich für stimmungsvolle
Musik empfiehlt.
Der NAD ließ die Funken
sprühen, besonders mit knackigem
Rock. Die besten Allround-
Tugenden offerierte der neutrale
Teac, dem Opern- und Songwriter-
Fans ihr Ohr leihen sollten."
Die Wertung:
Marantz:Klang überragend 95 Punkte Praxis sehr gut insg.Referenzklasse 95b

Dann gleichauf NAD und Teac Klang 95 Praxis gut Referenzklasse 95c

Und zum Schluß CEC Spitzenklasse 90c
ckrohm
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Feb 2005, 23:30
Also mit 5,7 Kilo ist der Marantz dann wohl ein Fliegengewicht gegenüber dem Sony CDP X 707 ES mit 15kg?
Nein, mal im Ernst, wennbeide, Marantz und NAD mit 95 Punkten dastehen, ist das doch dann dieselbe Schiene wie auch der Sony X 707ES und der XA 50 ES (wo der Puck ja schon was hermacht)
siehe auch
http://cgi.ebay.de/w...item=3875460050&rd=1
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Feb 2005, 23:43
Hallo

Bin selbst stolzer Besitzer eines XA50ES erworben zum Schnapper-nimm-mich-mit-Kurs von 450€
War nichtmal ein orginaler, sondern hatte schon geändertes Netzkabel und einige kleine innere Modis, hab ihm noch nen HRT Puk spendiert und seitdem funzt das mehr als goil



[Beitrag von Belzebub69 am 22. Feb 2005, 23:44 bearbeitet]
themrock
Inventar
#14 erstellt: 23. Feb 2005, 10:12
@ckrohm
na klar im Vergleich zum Sony ein Fliegengewicht, mein Vergleich bezog sich ja auf den NAD.
Mir ging es ja auch nur darum eine Alternative zu den genannten aktuellen Playern zu bringen und da ist der Marantz wirklich ein schicker guter.
Aber wenn Du an einem Schwergewicht interessiert bist, kannst Du ja gerne meinen alten Denon kaufen
Wenn man natürlich absolut nichts mit mp3 am Hut hat, ist diese Dreingabe natürlich irrelevant.Aber wie schon gesagt allein als Partymedium ist mp3 schon genial.
Noch genialer natürlich im Auto-Cd-Player stundenlange Musik ohne Wechselorgien
noexen
Stammgast
#15 erstellt: 23. Feb 2005, 23:25
also ich kann dazu nur sagen: wenn du dir den nad 542 leisten kannst greif nicht zum CA 640c... wenn du beide von der technischen konstruktion her begutachtet hast wirst du wissen was ich meine... die azur reihe von CA macht für mich nicht den eindruck als würde sie ein jahrzehnt überdauern... die fernbedienung ist (sorry CA) ne fehlkonstruktion (muss man schon sehr grade draufpointen damit da was passiert, indirekt kannste abschreiben) und die tasten am gerät selbst haben einen schlechten druckpunkt. will CA echt net schlechtreden denn der klang ist zumindest bei meinem gerät überragend für den preis und es sieht auch verdammt massiv und toll aus aber das wars dann auch schon... das laufwerk ist auch wesentlich lauter als beim NAD... glaub nicht das mein 340c noch sehr lange bei mir stehen wird.
ach ja... hatte marantz (esp. der cd-6000) nicht probleme bei der verarbeitung von CD-Rs? hab da einiges gelesen... ka. ob das problem inzwischen behoben wurde.


[Beitrag von noexen am 23. Feb 2005, 23:27 bearbeitet]
Arminius
Stammgast
#16 erstellt: 24. Feb 2005, 00:15

noexen schrieb:
also ich kann dazu nur sagen: wenn du dir den nad 542 leisten kannst greif nicht zum CA 640c... wenn du beide von der technischen konstruktion her begutachtet hast wirst du wissen was ich meine... die azur reihe von CA macht für mich nicht den eindruck als würde sie ein jahrzehnt überdauern... die fernbedienung ist (sorry CA) ne fehlkonstruktion (muss man schon sehr grade draufpointen damit da was passiert, indirekt kannste abschreiben) und die tasten am gerät selbst haben einen schlechten druckpunkt. will CA echt net schlechtreden denn der klang ist zumindest bei meinem gerät überragend für den preis und es sieht auch verdammt massiv und toll aus aber das wars dann auch schon... das laufwerk ist auch wesentlich lauter als beim NAD... glaub nicht das mein 340c noch sehr lange bei mir stehen wird.


Sorry...

Wenn Du Dir den NAD 542 leisten kannst, dann hör Dir unbedingt auch mal den Cambridge Audio 640C an.

Der klingt nicht nur gut, sondern sieht auch gut aus. Und was die Fernbedienung angeht: Die Bedienung wurde noch von keinem kritisiert, höchstens das Nachtdesign ist nicht so gelungen.

Mein Vorschlag: Schau Dir beide Geräte unbedingt vorher an und dann kannst Du entscheiden, ob Dir angeblich schlechte Dinge wie der Druckpunkt der Gerätetasten oder das schlechte "draufpointen" bei der Fernbedienung auch den Kauf vermiesen würden.
ckrohm
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Feb 2005, 00:31
Danke erstmal,

Da hab ich ja mal ein paar Alternativen, die ich mir beim Händler anhören kann. Wegen der Fernbedienung: Egal, der soll nur Play und Stop können, der Klang und Verarbeitung sind mir wichtiger...
Mr.Stereo
Inventar
#18 erstellt: 24. Feb 2005, 20:14
Kleiner Tip,
hör Dir die Geräte auf jeden Fall über den Fixed-Out im Vergleich an, weil nur der wirklich neutral klingen.
Das Gewicht der CD-Player ist übrigens relativ unwichtig.
Hör Dir mal nen NAD 3020 gegen einen dicken Japan-Amp gleicher Alters- und Preisklasse an, Du wirst staunen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Spieler neu oder gebraucht ?
domaxen17 am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 17.11.2012  –  8 Beiträge
CD-Player Denon/Sony Klassiker oder neu
thommy5 am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  2 Beiträge
CD-Spieler bis 800Euro gesucht
***Marcel*** am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  10 Beiträge
CD Spieler kaufen.
hummer_sven am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  22 Beiträge
Mehrfach-CD-Spieler
Baltruschat2 am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.10.2005  –  2 Beiträge
Marantz CD-Spieler?
Gatterwatz am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Suche einen guten DVD/ oder auch CD-Spieler
Slangy am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  4 Beiträge
Guter CD Spieler bis 300 Euro gebraucht
hifilion am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung Verstärker (+evtl. CD-Spieler) bis 200?
jojojohannes am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  4 Beiträge
CD- oder DVD-Spieler bis 300 Euro gesucht
Wolfram. am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • NAD
  • VDO Dayton
  • Cambridge Audio
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 82 )
  • Neuestes Mitgliedpernodbruder
  • Gesamtzahl an Themen1.345.761
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.550