Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

welche marke bietet die grösste exklusivität ?

+A -A
Autor
Beitrag
storchi07
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Feb 2008, 10:51
und natürlich auch werterhalt ?

ich glaube nicht unbedingt, dass accuphase da schon das mass aller dinge ist . also, was meint ihr ?

in vorfreude auf eine kontroverse diskussion sage ich schon mal danke allen teilnehmnern
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2008, 12:33
Dynaudio Consequence http://www.hifihenke.../dyn_consequence.pdf

Und Arbiter - Verstärker ( finde auf die Schnelle kein Bild )

Gruß
Das.Froeschle
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2008, 14:32
exklusivität bedeutet ja, nur für wenige oder gar nur für einen.
-> Selbstbau.

... oder auch etwas, was sonst keiner haben will, dann ist das auch sehr exklusiv
storchi07
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Feb 2008, 15:17
inspiriert durch einen film über alle in modena und umgebung beheimateten edel-automarken, bin ich auf diese fragestellung gekommen
_ES_
Administrator
#5 erstellt: 17. Feb 2008, 17:35

storchi07 schrieb:
inspiriert durch einen film über alle in modena und umgebung beheimateten edel-automarken, bin ich auf diese fragestellung gekommen ;)


Ah, der Aktionär guckt sich schon mal bei Ferrari um..
storchi07
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Feb 2008, 17:54
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2008, 19:11

storchi07 schrieb:
inspiriert durch einen film über alle in modena und umgebung beheimateten edel-automarken, bin ich auf diese fragestellung gekommen ;)

Aha - hast Du also heute früh ( vorm Aufstehen ) auch Fernsehen geguckt

Gruß
storchi07
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Feb 2008, 19:19
chessmichi
Stammgast
#9 erstellt: 17. Feb 2008, 19:40
hi

ich finde es seltsam das immer der name accuphase fällt.

sicher sind die "exclusiv" aber mc intosh, wadia, krell, t+a,...sind auch nicht von pappe - und das ist nur ne kleine auswahl.

was mich interessieren würde ist warum accuphase so polarisiert?

gruss
micha
storchi07
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Feb 2008, 20:31
wollte nur in frage stellen, ob die wirkliche exklusivität doch noch woanders liegt
DasMammut
Stammgast
#11 erstellt: 17. Feb 2008, 20:43
Einen riesigen Werterhalt gibts in der Mittelklasse von B&W...wenn ich mir überlege, was die 60x bei Ibähhh gebracht haben und auch noch bringen bin ich schon erstaunt, dass das nicht selten 85% der UVP sind...


Aber was ich eigentlich sagen möchte:

@ Storchi: Ich wäre doch äußerst erschüttert, solltest Du deutsche Wertarbeit gegen italienische Plastikbüchse tauschen.
storchi07
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Feb 2008, 21:22

benethebrain schrieb:

@ Storchi: Ich wäre doch äußerst erschüttert, solltest Du deutsche Wertarbeit gegen italienische Plastikbüchse tauschen. ;)


nicht bei autos
Boettgenstone
Inventar
#13 erstellt: 17. Feb 2008, 21:42
Hallo,
Burmester dürfte ein Kandidat sein, diverser alter Kram z.B. Altec Lansing Duplex 604 oder die Voice of the Theatre.
Was heute teurer ist als damals sind z.B. die Greencones von Saba oder ein paar alte Breitbänder von Philips oder Coral.

p.s. ich würde jederzeit eine italienische Plastikschüssel gegen den deutschen Blechhaufen austauschen...
ft/o8
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2008, 21:45
Exclusiv wäre wohl ein CD Player von Telefunken mit eingravierter Widmung von Konrad Zuse.
Accuphase_Lover
Inventar
#15 erstellt: 17. Feb 2008, 22:20
Die original Tonwalze von Edison wäre wohl das exklusivste Audiogerät von allen, oder ?

Interessanterweise hatte Edison selbst das Potential der Tonaufzeichnung ("Mary had a little lamb ... ") gar nicht erkannt !

Aber mal zur Frage selbst :

HighEnd = Snob Value ?




Grüsse
storchi07
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Feb 2008, 22:23
gemeint ist nicht schnödes highend, sondern exklusivität !
storchi07
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Feb 2008, 22:27
Murray
Inventar
#18 erstellt: 17. Feb 2008, 22:28

storchi07 schrieb:
sowas vielleicht ?

http://www.dynaudio.de/d/systems/lines/evidence/master.php


Da kann doch jeder in den Laden gehen und sich das Teil kaufen! Exklusivität wäre ein Unikat, z.B. ein Lautsprecher, den man nach Vorgabe entwickeln lässt...

Harry
storchi07
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 17. Feb 2008, 22:30
einen maybach kann auch jeder, mit dem nötigen kleingeld, kaufen
Murray
Inventar
#20 erstellt: 17. Feb 2008, 22:31

storchi07 schrieb:
einen maybach kann auch jeder, mit dem nötigen kleingeld, kaufen ;)


Ja, sprich: So ein Teil ist nicht exklusiv.

Harry
storchi07
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 17. Feb 2008, 22:35
dann wird aber diese vokabel sehr inflationär verwendet
Moosman
Stammgast
#22 erstellt: 17. Feb 2008, 22:36
Exklisivität wäre, wenn man sich z. B. ein auf seinen Hörraum perfekt angepasstes Audiosystem konstruieren lassen würde - und zwar ohne die Verwendung von Geräten und Schallwandlern "von der Stange".
Murray
Inventar
#23 erstellt: 17. Feb 2008, 22:38

Moosman schrieb:
Exklisivität wäre, wenn man sich z. B. ein auf seinen Hörraum perfekt angepasstes Audiosystem konstruieren lassen würde - und zwar ohne die Verwendung von Geräten und Schallwandlern "von der Stange".


Zum Beispiel! Alles andere ist, so leid es mir tut, wirklich nur "Stangenware".

Harry
Boettgenstone
Inventar
#24 erstellt: 17. Feb 2008, 22:54
Jaa, richtig, jetzt wisst ihr auch warum mit Pollin-Teilen schon immer die exklusivsten Anlagen zusammengebaut wurden.
freibürger
Inventar
#25 erstellt: 17. Feb 2008, 23:02

Moosman schrieb:
Exklisivität wäre, wenn man sich z. B. ein auf seinen Hörraum perfekt angepasstes Audiosystem konstruieren lassen würde - und zwar ohne die Verwendung von Geräten und Schallwandlern "von der Stange".


Nee, so rum geht das nicht! Zuerst sollte der Hörraum hergerichtet sein.

Und das wäre dann für mich der Gipfel der Exklusivität. Ein Hörraum, wirklich nur dafür und ganz allein. In angemessener Grösse, und von einem Raumakustiker für die ideale Musikreproduktion optimiert.

Was darin spielt ist ja dann, nach mehrheitlicher HiFi-Forum Meinung , grad egal.

Ich persönlich würde zu Selbstbau tendieren.

Man könnte allerdings auch in den Gelben Seiten den nächstgelegenen Galvanisierer ausfindig machen und sich die Gehäuse seiner Komponenten vergolden lassen.

Peter
Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 17. Feb 2008, 23:03
Accuphase_Lover
Inventar
#27 erstellt: 18. Feb 2008, 00:20
War hier nicht von einer Marke die Rede ?
Damit scheiden Unikate doch wohl aus (obwohl ich selbst eines genannt habe)!

Ansonsten : ein Gerät das unendlich teuer ist und aus den seltensten Bestandteilen des Universums besteht !
hoor
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Feb 2008, 00:46

Accuphase_Lover schrieb:


Ansonsten : ein Gerät das unendlich teuer ist und aus den seltensten Bestandteilen des Universums besteht !



Ein Antimaterie-Verstärker?
Moosman
Stammgast
#29 erstellt: 18. Feb 2008, 00:50
...oder ein kleiner Fusionsreaktor für sauberen Highend-Strom...
Accuphase_Lover
Inventar
#30 erstellt: 18. Feb 2008, 00:51

hoor schrieb:

Accuphase_Lover schrieb:


Ansonsten : ein Gerät das unendlich teuer ist und aus den seltensten Bestandteilen des Universums besteht !



Ein Antimaterie-Verstärker? :D



Den kann man dann aber nicht an Materie-Geräte anschliessen.


[Beitrag von Accuphase_Lover am 18. Feb 2008, 00:51 bearbeitet]
analogos
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Feb 2008, 02:55
Die Frage hast Du schon etwas anderers verklausuliert gestellt. Die Antwort bleibt - fast die Gleiche. Ich habe eine alte Luxman und alte Möbel: da gibt es - fast- keinen Wertverlust.
Bei aktuellen Anlagen bleibt mein Tipp: Wenn genug Geld da ist, um in die Zukunft zu investieren, wäre mein Faforit die "Emitter II"von ASR. Geiles Konzept, und immer nachrüstbar.
mit musikalischen Grüßen (mmG)
Analogos
Gelscht
Gelöscht
#32 erstellt: 18. Feb 2008, 03:24

analogos schrieb:
Ich habe eine alte Luxman und alte Möbel: da gibt es - fast- keinen Wertverlust.


Ich habe ein altes Auto, da ist es genau so. Wertverlust gleich Null. Aber exklusiv ist das nicht.
analogos
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Feb 2008, 03:37
Hallo Piggel,
dann sag doch mal was exklusiv ist.

mmG

Analogos
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 18. Feb 2008, 07:33
Muss ja nicht aberwitzig teuer sein für Exklusivität:

47Lab stellt sich auch nicht jeder hin.

http://www.sakurasystems.com/
ischl
Stammgast
#35 erstellt: 18. Feb 2008, 08:33
Die Frage, welche Marke in Sachen Hifi oder Highend die größte Exklusivität bietet, lässt sich nicht beantworten. Exklusiv bedeutet, dass etwas nur einem ganz bestimmten Personenkreis oder einer eng begrenzten Gesellschaftsschicht zugänglich ist. Dieses Anspruch erfüllt keine der derzeit erhältlichen "Marken".

Ergänzt oder ersetzt man "Exklusiv" mit "Teuer", könnte man der Sache schon näher kommen. Denn bei einem hochpreisigen Equipment von MBL oder Burmester im sechsstelligen Bereich beispielsweise könnte man davon ausgehen, dass sich dies nur eine begrenzte Käuferschicht leisten kann. Doch auch hier ist es nicht die Marke ansich, die "exklusiv" oder teuer wäre, sondern allenfalls einzelne Geräte in diversen Ausführungen.

Darauf begrenzt - und eine andere Deutung ist nicht möglich - ist zB ein Accuphase nicht exklusiv. Er ist gegenüber den Mitbewerbern bei vergleichbarer oder besserer Leistung und Ausstattung noch nicht mal teurer. So kostet in der Vollverstärker-Riege ein E-450 rd. 6.000 Euro, ein Symphonic RG10 nur 500 Euro weniger, ein Burmester 032 rd. 11.000 Euro, ein Boulder 865 rd. 13.000 Euro, ein Jeff Rowland Concerto rd. 7.000 Euro oder ein PS Audio GCC die gleiche Summe.
storchi07
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 18. Feb 2008, 11:34

hoor schrieb:

Accuphase_Lover schrieb:


Ansonsten : ein Gerät das unendlich teuer ist und aus den seltensten Bestandteilen des Universums besteht !



Ein Antimaterie-Verstärker? :D


nö ! einen restlicht-verstärker für dunkle materie
storchi07
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 18. Feb 2008, 11:35

ischl schrieb:
Die Frage, welche Marke in Sachen Hifi oder Highend die größte Exklusivität bietet, lässt sich nicht beantworten. Exklusiv bedeutet, dass etwas nur einem ganz bestimmten Personenkreis oder einer eng begrenzten Gesellschaftsschicht zugänglich ist. Dieses Anspruch erfüllt keine der derzeit erhältlichen "Marken".

Ergänzt oder ersetzt man "Exklusiv" mit "Teuer", könnte man der Sache schon näher kommen. Denn bei einem hochpreisigen Equipment von MBL oder Burmester im sechsstelligen Bereich beispielsweise könnte man davon ausgehen, dass sich dies nur eine begrenzte Käuferschicht leisten kann. Doch auch hier ist es nicht die Marke ansich, die "exklusiv" oder teuer wäre, sondern allenfalls einzelne Geräte in diversen Ausführungen.

Darauf begrenzt - und eine andere Deutung ist nicht möglich - ist zB ein Accuphase nicht exklusiv. Er ist gegenüber den Mitbewerbern bei vergleichbarer oder besserer Leistung und Ausstattung noch nicht mal teurer. So kostet in der Vollverstärker-Riege ein E-450 rd. 6.000 Euro, ein Symphonic RG10 nur 500 Euro weniger, ein Burmester 032 rd. 11.000 Euro, ein Boulder 865 rd. 13.000 Euro, ein Jeff Rowland Concerto rd. 7.000 Euro oder ein PS Audio GCC die gleiche Summe.


sowas will ich lesen. danke !
Gelscht
Gelöscht
#38 erstellt: 18. Feb 2008, 11:56
Ich finde jedenfalls, dass Exklusivität sich nicht durch den Preis ausdrückt. Sonst könnte jeder Zuhälter und Drogenhändler Exklusivität für sich beanspruchen wenn er sich einen Emitter kauft.

Exklusivität ist eine gewollte Einschränkung des Anwenderkreises aufgrund anderer Kriterien. Insofern kann Hifi auch nur in ganz seltenen Ausnahmen wirklich exklusiv sein.

Exklusiv wäre zum Beispiel etwas, was nur in kleinem Rahmen und lokal vertrieben wird und für das man eine Weltreise machen müsste, um es zu kaufen. Hier liegt die Exklusivität in dem lokal eng begrenzten Käuferkreis. Sobald das dann aufgrund der Nachfrage in einem größeren Rahmen vertrieben wird, verliert es die Exklusivität.

Exklusivität und Markt schließen sich gegenseitig aus.
armindercherusker
Inventar
#39 erstellt: 18. Feb 2008, 12:36

storchi07 schrieb:
...
sowas will ich lesen. danke ! :prost

Bitteschön :

ischl schrieb:
Die Frage, welche Marke in Sachen Hifi oder Highend die größte Exklusivität bietet, lässt sich nicht beantworten. Exklusiv bedeutet, dass etwas nur einem ganz bestimmten Personenkreis oder einer eng begrenzten Gesellschaftsschicht zugänglich ist. Dieses Anspruch erfüllt keine der derzeit erhältlichen "Marken".

Ergänzt oder ersetzt man "Exklusiv" mit "Teuer", könnte man der Sache schon näher kommen. Denn bei einem hochpreisigen Equipment von MBL oder Burmester im sechsstelligen Bereich beispielsweise könnte man davon ausgehen, dass sich dies nur eine begrenzte Käuferschicht leisten kann. Doch auch hier ist es nicht die Marke ansich, die "exklusiv" oder teuer wäre, sondern allenfalls einzelne Geräte in diversen Ausführungen.

Darauf begrenzt - und eine andere Deutung ist nicht möglich - ist zB ein Accuphase nicht exklusiv. Er ist gegenüber den Mitbewerbern bei vergleichbarer oder besserer Leistung und Ausstattung noch nicht mal teurer. So kostet in der Vollverstärker-Riege ein E-450 rd. 6.000 Euro, ein Symphonic RG10 nur 500 Euro weniger, ein Burmester 032 rd. 11.000 Euro, ein Boulder 865 rd. 13.000 Euro, ein Jeff Rowland Concerto rd. 7.000 Euro oder ein PS Audio GCC die gleiche Summe.
Gelscht
Gelöscht
#40 erstellt: 18. Feb 2008, 12:46

analogos schrieb:
Hallo Piggel,
dann sag doch mal was exklusiv ist.

mmG

Analogos


Mein Audio-PC

storchi07
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 18. Feb 2008, 12:58

armindercherusker schrieb:

storchi07 schrieb:
...
sowas will ich lesen. danke ! :prost

Bitteschön :

ischl schrieb:
Die Frage, welche Marke in Sachen Hifi oder Highend die größte Exklusivität bietet, lässt sich nicht beantworten. Exklusiv bedeutet, dass etwas nur einem ganz bestimmten Personenkreis oder einer eng begrenzten Gesellschaftsschicht zugänglich ist. Dieses Anspruch erfüllt keine der derzeit erhältlichen "Marken".

Ergänzt oder ersetzt man "Exklusiv" mit "Teuer", könnte man der Sache schon näher kommen. Denn bei einem hochpreisigen Equipment von MBL oder Burmester im sechsstelligen Bereich beispielsweise könnte man davon ausgehen, dass sich dies nur eine begrenzte Käuferschicht leisten kann. Doch auch hier ist es nicht die Marke ansich, die "exklusiv" oder teuer wäre, sondern allenfalls einzelne Geräte in diversen Ausführungen.

Darauf begrenzt - und eine andere Deutung ist nicht möglich - ist zB ein Accuphase nicht exklusiv. Er ist gegenüber den Mitbewerbern bei vergleichbarer oder besserer Leistung und Ausstattung noch nicht mal teurer. So kostet in der Vollverstärker-Riege ein E-450 rd. 6.000 Euro, ein Symphonic RG10 nur 500 Euro weniger, ein Burmester 032 rd. 11.000 Euro, ein Boulder 865 rd. 13.000 Euro, ein Jeff Rowland Concerto rd. 7.000 Euro oder ein PS Audio GCC die gleiche Summe.


soundsgood!
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 18. Feb 2008, 16:13
Hallo, ich stelle hier einfach mal B & O in den Raum. Sind wahrscheinlich nicht die allerbesten Geräte, spielen aber auf alle Fälle in der oberen Liga und sind zum größten Teil einfach wunderschön.

Unter exklusiv verstehe ich auch, dass das nicht jeder hat. Das können Marken sein, die aufgrund ihres Preises und oder Designs sehr polarisieren und so nicht allzu oft anzutreffen sind.

Und die B & O Anlage meiner Eltern habe ich bis jetzt in noch keinem zweiten Wohnzimmer gesehen. Das ist für mich exklusiv. Besonders weil nicht alle Leute erkennen was da eigentlich hinter steckt, sondern nur Leute die sich ein bisschen mit der Materie beschäftigt haben.

Gruß, soundsgood!
Gelscht
Gelöscht
#43 erstellt: 18. Feb 2008, 16:17

soundsgood! schrieb:
Und die B & O Anlage meiner Eltern habe ich bis jetzt in noch keinem zweiten Wohnzimmer gesehen. Das ist für mich exklusiv. Besonders weil nicht alle Leute erkennen was da eigentlich hinter steckt, sondern nur Leute die sich ein bisschen mit der Materie beschäftigt haben.

Gruß, soundsgood!


Also der Grund, warum B&O nicht in jedem Wohnzimmer zu finden ist, liegt darin, dass sich die Leute, die so etwas kaufen würden, sich mit der Materie beschäftigen und daher lieber etwas anderes kaufen?

Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
ischl
Stammgast
#44 erstellt: 18. Feb 2008, 17:50
Piggel schrieb:

Sonst könnte jeder Zuhälter und Drogenhändler Exklusivität für sich beanspruchen wenn er sich einen Emitter kauft.


Ein Zuhälter und artverwandte Berufskollegen würden sich nie im Leben einen fetten Steinzeit-Klotz a la Ermitter in ihre Buden stellen. Diese Spezies kauft traditionell Chromblitzendes.

soundsgood! schrieb:

Unter exklusiv verstehe ich auch, dass das nicht jeder hat


Ach was. Ich habe zB keinen Seat. Ist Seat deswegen exklusiv?


Und die B & O Anlage meiner Eltern habe ich bis jetzt in noch keinem zweiten Wohnzimmer gesehen


In wievielen der über 40 Millionen Wohnzimmer in Deutschland warste denn schon?
Moosman
Stammgast
#45 erstellt: 18. Feb 2008, 17:58
Ich frage mich, was Exklusivität in diesem unseren Zusammenhang mit Zuhältern oder Drogenhändlern zu tun hat.
Gelscht
Gelöscht
#46 erstellt: 18. Feb 2008, 18:07

Moosman schrieb:
Ich frage mich, was Exklusivität in diesem unseren Zusammenhang mit Zuhältern oder Drogenhändlern zu tun hat. :?



Hier mal das Zitat in Langform, Vielleicht macht es ja dann Sinn:


Ich finde jedenfalls, dass Exklusivität sich nicht durch den Preis ausdrückt. Sonst könnte jeder Zuhälter und Drogenhändler Exklusivität für sich beanspruchen wenn er sich einen Emitter kauft.


Wobei ich auch einen beliebigen anderen 'exklusiven' Namen hätte nennen können, ich würde wohl vielleicht auch einen finden, der Chrom und sonstwas verbaut und damit auch (und unabsichtlich) diese Klientel anspricht.
Moosman
Stammgast
#47 erstellt: 18. Feb 2008, 18:14
Macht für mich nach wie vor keinen Sinn - als ob eine Sache nur durch ihren Besitzer weniger exklusiv sein könnte... komische Sichtweise.
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 18. Feb 2008, 19:51
Sorry, exklusiv wird es doch genau genommen erst durch eine persönliche Individualisierung (wegen mir mit Swarowski Steinen besetzter Plattenspieler oder eine Gravur des eigenen Namens auf der Frontplatte oder oder oder...).

Nur weil ich keinen SEAT fahre ist er ja nicht exklusiv; er ist es nicht, weil ihn sich jeder Depp leisten KANN ohne die oben angeführte Weltreise machen zu müssen. Er wird aber auch dann nicht exklusiv nur weil ich meine gebrauchten Socken in die Windschutzscheibe hänge...
Wotanstahl
Inventar
#49 erstellt: 18. Feb 2008, 20:01
Hallo Storchi,

sowas vieleicht ?

DENON´S POA-8000 Monos:



damals schon so teuer wie ein Golf 2 und heute Schweine teuer und so gut wie garnicht zu bekommen.

Meine gingen übrigens nach Russland an einen Hifi-Sammler.


Oder so etwas - MARK LEVINSON ML 332:



Gruss Wotan


[Beitrag von Wotanstahl am 18. Feb 2008, 20:05 bearbeitet]
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 18. Feb 2008, 20:04
Oder so... was hat ein Golf 2 damals gekostet und warum sieht man so etwas von Denon heute nicht mehr?
hifi_purist
Stammgast
#51 erstellt: 18. Feb 2008, 20:15
Also für mich zählt zur Exklusivität das Understatement. Und da fällt mir im Moment auch nur B&O ein. Schlichte Eleganz gepaart mit zeitlosem Design und guten Klang. Zudem ist ein hoher Werterhalt auch vorhanden.
Sicherlich gibt es noch bessere und teurere Komponeten, aber an dieses Understatement kommt für mich keiner ran.

Einen schönen Gruss
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was bietet die beste Qualität, beim Anschluß?
LioLKG am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  7 Beiträge
welche Marke ist besser?
P.W.K._Fan am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  23 Beiträge
AdVance 04 !! Grösste Audio & Vision Ausstellung der Schweiz
Fledermaus am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  4 Beiträge
Von welcher Marke sind diese LS-Ständer ?
hakki99 am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  2 Beiträge
Unbekannte Marke
Teufelfreak1 am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  5 Beiträge
T+A - welche Marke ist das Gegenstück! (wie bspw. Mercedes->Audi)
romanw am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  26 Beiträge
Welche Anlage?
DerBlech am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  3 Beiträge
Standlautsprecher ohne Name, Hilfe welche Marke?
koppepnt am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  6 Beiträge
Wer kennt die Marke "Scope"?
_kAiZa_ am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  10 Beiträge
Wer kennt die Marke "Aaron" ???
ZweiKanal-Fetischist am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Burmester
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.905