Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Music-Rocker - Lautsprecher im Sessel?

+A -A
Autor
Beitrag
Anna<->annA
Neuling
#1 erstellt: 09. Aug 2009, 06:08
Hallo,
kürzlich habe ich in einem Magazin gelesen, dass es einen neuen "Trend-Sessel" gibt. Der Name ist Music-Rocker und wie der Name vielleicht schon verrät, sind in dem Sessel eingebaute Lautsprecher und Subwoofer.

Im Internet habe ich jetzt schon eine Weile danach gesucht, aussagekräftige Erfahrungsberichte oder Test konnte ich aber noch nicht finden.

Deshalb möchte ich euch den Sessel vorstellen und würde mich über eure Meinungen oder sogar Erfahrungsberichte sehr freuen.


Hier ist ein Bild:


Und die Beschreibung:
Ein Bequemer Soundsessel zum Musik hören oder als Gamingchair nutzbar. Ein Highlight mit viel Hightech für jeden Raum. Moderne Steppung mit atmungsaktiven 3-D Mesh Bezug, die Seitenteile sind aus Kunstleder gefertigt.
  • Stereo 2.1 System mit Verstärker für den Wahnsinnssound
  • Im Rückenbereich ist ein Bassreflexlautsprecher mit Subwoofer (15 Watt)
  • In den Seitenteilen 2 integrierte Lautsprecher, jeweils mit einen Regler für Baß- und Lautstärke
  • Audioeingang über Cinch-Cinch Kabel (DVD, TV oder Spielekonsolen), Kabel wird mitgeliefert
  • Ein zusätzliches Kabel Cinch- 3,5 mm Klinke für MP3-Player, iPod, iPhone 3G, PSP, NDSL oder Handy wird mitgeliefert
  • Es können bis zu 4 Music Rocker gekoppelt werden zum Megasoundsystem
  • Lieferung inklusive Netzadapter 220 V
  • Kann platzsparend zusammen geklappt werden
  • Belastbarkeit max. 110 kg
  • Gesamtmaße ca. (B/T/H): 54/104/81 cm



Gruß
Anna
sakly
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2009, 06:24
Hallo Anna,

die wohl wichtigste Frage in dem Zusammenahng ist wohl: was erwartest Du von dem Sessel?
Wenn Du ernsthaft Musik hören willst, dann wird der Sessel das nicht befriedigen können, ich denke das ist klar.
Wenn es um ein bisschen Radioberieselung geht, wenn Du von der Arbeit oder aus der Schule kommst, dann kann das Teil das sicher leisten. Aber auch das vermutlich in relativ bescheidener Qualität. Der Preis von 100€ spricht für sich. Dafür kann man fast nicht mal einen qualitativ brauchbaren Sessel bauen.

Was sind Deine Erwartungen?

Gruß
Anna<->annA
Neuling
#3 erstellt: 09. Aug 2009, 06:59
Hi sakly,

der günstige Preis hat mich auch schon stutzig gemacht.
Deshalb erwarte ich nur, dass die Lautsprecher nicht knarzen oder andere ungewöhnliche Geräusche von sich geben (und der Sessel muss natürlich auch bequem sein ).

Diesen Sessel würde ich dann nur gelegentlich für Konsolen-Spiele (PS3) nutzen.
Weil es meinem Flat-TV dafür etwas an Kraft fehlt und die Atmosphäre nicht so schön rüberkommt.
sakly
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2009, 07:04
Hmm, ok. Ich würde mal behaupten, dass der Sessel es hinbekommen sollte ohne Knarzen zu spielen. Aber selbst dafür kann man bei dem Preis keine Garantie geben. Dazu sollte der Sessel relativ massiv aufgebaut sein, was bei dem Preis wiederum kaum möglich ist.
Dein Anspruch für die Konsolenspiele ein bisschen mehr Punch als der Fernseher rauszuholen, sollte das Teil jedoch erfüllen können.
Dafür gibt es aber für 100€ sicher auch andere Gelegenheiten. Auf denen kann man dann aber nicht sitzen...

Gruß
Sascha
Anna<->annA
Neuling
#5 erstellt: 09. Aug 2009, 07:38
Dankeschön für deine Beratung.

Dann werde ich mich mal in der Stadt nach dem Music-Rocker umsehen.
Mit etwas Glück finde ich ein Geschäft zum Testen... das wäre super.


Gruß
Anna
Zarak
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2009, 12:39
Hallo !

Testen kannst du ihn ja mal, aber mein Tip ist ganz klar:

Finger weg !

Dabei geht es mir gar nicht in erster Linie um den Sound, sondern um das Sitzmöbel an sich.

Für 100 Mäuse einen vernünftigen Sessel + Tontechnik - das geht nicht.

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte (ganz ohne Test und nur vom Sehen), daß der Sessel zum längeren (entspannten) Sitzen nicht geeignet ist.

Das scheint anatomisch einfach nicht so wirklich zu passen.

mfg

Zarak
sakly
Inventar
#7 erstellt: 09. Aug 2009, 12:59
Da stimme ich Dir zu, Zarak.
cr
Moderator
#8 erstellt: 09. Aug 2009, 13:05
Auch Rüttelsessel hats schon gegeben. Hier wird das Basssignal (zusätzlich verstärkt natürlich) zur Bewegung des Sessels verwendet (der Sessel ruht quasi mit seinen Trägern in Spulen, die diese somit bewegen).

Zarak
Inventar
#9 erstellt: 09. Aug 2009, 13:26

sakly schrieb:
Da stimme ich Dir zu, Zarak.


Wenn wir jetzt beide falsch liegen, werden wir gekickt.
sakly
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2009, 13:35
Allein eine gute Polsterung mit gescheitem Lederüberzug ist für den Preis nicht zu machen. Dann noch den Elektro"schrott" mit rein, der ja auch noch mal Geld kostet...ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Teil irgendwie gemütlich ist geschweige denn anatomisch sinnvoll geformt

Gekickt werden wir bestimmt nicht. Da lese ich hier täglich viel schlimmere Dinge
Zarak
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2009, 13:47
Ja klar, das Ding kann nur "Spielzeug" sein.

Gab in der Vergangenheit ja schon diverse Versuche Klang oder Vibration in Kleidungstücken oder Möbeln auf den "gestressten" Hörer zu übertragen, aber ein Sessel für 100€ ist echt mal ein "Angebot"...

Ich befürchte, der guten Anna tut nach einer Stunde in dem Sessel alles weh.
Blau_Bär
Stammgast
#12 erstellt: 09. Aug 2009, 15:13
Hallo Anna!

Ich kann mich den "Vorschreibern" nur anschließen. Das kann für den Preis nichts sein.

Lieber etwas länger sparen, einen vernünftigen Sessel und eine vernünftige Anlage.

Sessel - sehen z. B. sehr nett aus und werden gerade für Musik-/Hifi-Hören verkauft:
http://www.palliser.com/
(geht ggf. auch günstiger)

Dann gibt es auch noch gute Kompaktanlagen und die Welt ist in Ordnung. EUR 100,- für Müll zum Fenster herausschmeißen ist zu teuer.
Stichwort Kompaktanlage:
Vor Jahren auf einer Nikolaus-Waffelback-Aktion meines ehemaligen Arbeitgebers spielte eine Kompaktanlage. Ich staunte Bauklötze wie gut es klang - für eine Kompaktanlage- (dabei bin ich Fan klangtechnischer Perfektion und habe sonst da den absoluten Höhenflug/die "absolute Macke"; ist hier bekannt ).

Es war eine Technics oder Panasonic SA-AK 47 (oder so ähnlich)
siehe z. B. hier:
http://www.trademe.c...uction-226869439.htm
Die hatte sogar Bi-Wiring! Es klang (im Verhältnis) wahnsinnig gut.
So eine z. B. (gebraucht im guten Zustand)- vielleicht schon für EUR 200,- und ein ordentlicher bequemer Sessel (z. B. Einzelstück/Restposten).
Dann klappt es auch mit der Entspannung. Jedenfalls bestimmt besser als mit dieser Spielzeuglösung ...und der Subwoofer ist auch dabei

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 09. Aug 2009, 15:15 bearbeitet]
Wolf23
Stammgast
#13 erstellt: 10. Aug 2009, 23:31
Der Sessel da kann nix taugen, 15 Watt Tieftoener das trifft in etwa auf die PC Lautsprecher vom Aldi zu.
Wie die andern schon sagten, 100 Euro fuer Sessel und Hifi koennen nicht passen, es waere sinniger sich nen Sessel einzeln und ein paar (bessere) Aktivboxen zu holen, da solltest du wenn du auf Neuware verzichtest mit dem selben Geld mehr erreichen koennen.

@CR: das ist ja langweilig, wenn dann muss die vibration doch vom bass selber kommen!
*mo*
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Aug 2009, 20:55
naja, für 100 Euro kann man wohl keinen Ledersessel erwarten, das ist klar.

Ich habe das Teil im Möbelhaus gesehen und mich mal reingesetzt: es hat einen Synthetikbezug, war recht gemütlich (ich saß aber nur kurz drinnen), allerdings besteht akute Kippgefahr, wenn man sich etwas heftiger bewegt. Allein schon deswegen würde ich abraten.
nitpicker.
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Aug 2009, 21:24
also music-rocker ersatz

1. hama sonic tft 500 http://www.preisverg...lu_96__601775_60.jpg
so um die 40 € rum (und bessere quali auf alle fälle sprech aus erfahrungen weil für urlaub sind die top

2. sitzsack http://www.neckerman...90d216,de_DE,pd.html
sitzt du bestimmt bequemer

und zusammen 70€ dann ist das teil getopt ^^
reidler
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Jan 2010, 16:15
Ich habe mir den Music Rocker bestellt, weil ich das Teil brauche und es gerade günstig ist 79 Euro.
Aktion ist scho vorbei, ich werde hier dann berichten, falls es jemand wünscht!
ricci15
Neuling
#17 erstellt: 03. Feb 2010, 20:34
Ich hab so eine Sessel bekommen, weiß aber nicht wie ich ihn an meine PS3 slim anschließen muss
wäre froh wenn mir das mal jemand erklären würde

Gruß ricci15
SH_muc
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Feb 2010, 09:38
Servus,

ich bin im Netz auf folgendes gestoßen:
http://www.mitstil.com/natuzzi-sound-musiksessel/2367/

Ich denke, dass ist schon eher etwas in Richtung HiFi, kostet natürlich auch...

Liebe Grüße,

Sebastian


[Beitrag von SH_muc am 05. Feb 2010, 09:42 bearbeitet]
soulfly911
Stammgast
#19 erstellt: 21. Feb 2010, 22:28
Guten Abend...

Kleine Frage, das Ding hat einen "SUB" im Rücken...

Den an den Subausgang vom AVR hängen und nur das Geblubber als naja, Bassshaker nutzen???
Ich mein, das dass SOUNDTECHNISCH nix sein kann, steht ausser Frage...

Nicht Lachen...


NUR SO EINE FRAGE!!!

Danke

der GRieche


[Beitrag von soulfly911 am 21. Feb 2010, 22:28 bearbeitet]
shadownikon
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Apr 2010, 22:24
Hab mir das Teil heute im Angebot bei Mömax geholt. Bin etwas geschockt muss ich sagen...im positiven Sinne. Ich wollte den Sessel eigentlich nur zum sitzen beim zocken haben, weil die Couch auf Dauer zu unbequem ist. Die Lautsprecher wollte ich gar nicht nutzen, aber wenn man etwas neues hat, probiert man es natürlich aus.

Der Klang der da rauskommt ist erschreckend gut. Für 79 Euro in nem Sessel...


Also wenn ich mich im Stereodreieck befinde macht meine Anlage mehr her, OK. Allerdings bewege ich mich auch meist viel in meiner Wohnung wenn ich Musik höre. Wenn ich z.B. von der Tür in mein Wohnzimmer gucke oder in einem anderen Raum bin, kann ich blind quasi nicht unterscheiden, ob der Sessel oder meine GLE490+A-S700 musizieren. Das hat mich schon kalt erwischt muss ich sagen. ^^ Daher finde ich das Teil Preis-/Leistungsmässig Top. Dass man den Sessel immer verkabeln muss ist natürlich unschön. Wenn man nicht all zu hohe Ansprüche an Musik hat, kann man dafür mit extrem wenig Geld quasi die Stereoanlage im Wohnzimmer ersetzen.

Mit meinen Ohren ist eigentlich alles in Ordnung ;-)


[Beitrag von shadownikon am 09. Apr 2010, 22:26 bearbeitet]
Dey
Stammgast
#21 erstellt: 10. Apr 2010, 10:59
Ich hab auf jenen Sesseln bereits gesessen und empfand sie sehr bequem. Den Klang habe ich damals im Möbelgeschäft nicht getestet.

Hat der Sessel eigentlich einen Kopfhörerausgang?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 10. Apr 2010, 19:04
Hallo,

noch was zum Thema Musiksessel,

super bequem und hochwertig

http://www.sonicchair.de/

hatte auf der Musikmesse in Frankfurt das Vergnügen,

aber der Preis

Gruss
BioZelle
Stammgast
#23 erstellt: 10. Apr 2010, 19:16
Oh, das Ding hat etwas. Passt sicher wunderbar in eine Retro 70'er Jahre Wohnung. Ich steh eigentlich voll auf dieses Zeugs, werde es aber wohl nie verwirklichen können.
Was kostet denn das Teil?

Gruß
BioZelle
DJ_Bummbumm
Inventar
#24 erstellt: 10. Apr 2010, 19:39
Das Design erinnert an den Ball Chair von Aarnio.
Der kostet so 6000 Tacken.
Ohne Musik.

BB
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Apr 2010, 19:44
Hallo,

trau mich kaum zu sagen,

mit iMac wohl um die 11,5k€,
ohne Pi Pa Po wurden mir 7800€ genannt,

http://images.google...a%3DN%26tbs%3Disch:1

dafür war der erhaltene Klang doch eher bescheiden

Gruss
ev13wt
Stammgast
#26 erstellt: 10. Apr 2010, 21:52
20 euro gibts "bass shaker" für auto hifi. Das unter die couch oder sessel schrauben, fertig. Der "trend" ist aber schon lange rum.


Volliger Quatsch dieser Sessel. Würde keiner kaufen, vielleicht findest du die deshalb nicht im Netz?
Dey
Stammgast
#27 erstellt: 11. Apr 2010, 10:55
Zuhause habe ich diesen Sessel zum Hifi-Hören. Ist auch sehr bequem.

http://www.moebel-akut.de/ebay/3733/0066/01.jpg

Aber in einem "Radio"-Sessel kann man schön hin und her wippen.


[Beitrag von Dey am 11. Apr 2010, 10:55 bearbeitet]
glotzegucker
Inventar
#28 erstellt: 08. Jun 2010, 15:19
servus,

hab das teil jetzt auch. in der version mit armlehnen aber ohne ständer. gabs bei seegmüller im abverkauf für 69 euro. im netzt kosten die noch so um die 150!

hab den sitz nur zum zocken und bin seeeeehhhhr zufrieden. wollte die ganze zeit schon einen, aber der preis war mir bisher noch zu hoch. der penny hatte mal welche für 89, aber damals war ich mir noch nicht sicher (auch aus platzgründen).

bequem ist das ding und man kann es auch etwas zum schauckeln benutzen, was sogar meiner freundin gefällt. beim zocken ist es sehr entspannend und bei rennspielen kommt noch das autositz-feeling hinzu. bei gewichtsverlagerungen geht der sessel mit und man sitzt eigentlich immer perfekt. als reiner wohnzimmersessel für den couchtisch o.ä. ist er aber zu tief und ältere semester dürften probleme beim aufstehen bekommen.

die soundfunktion habe ich nur mal kurz angetestet und fand sie für den preis ganz ordentlich. vor allem der sub in der rückenlehne ist ganz lustig und deutlich spürbar. in der regel zocke ich aber eh mit kopfhörern und werde diese funktion kaum nutzen. ist aber viel kram dabei, diverse kabel und sogar ein fm-transmitter (aber nur mit dem sitz nutzbar)!!!

also ich bin von dem teil total begeistert. preis/leistung ist top, bei dem einsteigermodell ohne lehnen finde ich 100 euro sogar auch noch ok.

ps: das einsteigermodell gibt es z.b. bei amazon für rd. 120 eur in diversen farben. die erfahrungsberichte sind überwiegend positiv.


[Beitrag von glotzegucker am 08. Jun 2010, 15:23 bearbeitet]
Robert4you
Neuling
#29 erstellt: 27. Nov 2010, 18:35
Hallo, bin neu hier und habe eben die Beiträge zum Soundsessel gelesen.
Hatte schon letztes Jahr einen gekauft. Musste dann feststellen, daß es hier grosse Unterschiede in der Qualität gibt. Mein erster war über e-bay als Gamingchair angeboten. Der Bass war grausam schlecht und blechern. Nach langer Recherche habe ich dann gelernt, daß das Original von Musicrocker stammt. Habe mir dann von Musicrocker das Modell Cubic gekauft. Es sind Welten Unterschied zu diesem No-Name über e-bay!
Also unbedingt darauf achten daß es sich um das Original von Musicrocker handelt.....könnt Ihr unter www.musicrocker.de finden. Meinen habe ich im Katalog Wohntrend gekauft, Preis o.k. Und Lieferung noch in der gleichen Woche direkt nach Hause.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 07. Jul 2011, 14:06
Anstatt mir so einen Sessel zu kaufen, würde ich mir lieber einen normalen Sessel/ Liege holen und dann einen AVR/Verstärker mit Lautsprechern. Da habe ich wenigstens "echtes" Stereo
ozfox
Neuling
#31 erstellt: 11. Aug 2011, 08:36
Also ich finde die alleine die idee
des Sessels schon bescheuert..
wofür braucht man das? ich würde wie schon oft hier geraten wurde den Sessel einzeln holen und die anlage einzeln
holen.
Das wird dann mehr Qualität haben, und wenn du dein Anlage mal woanders benutzen willst,
musst du nicht gleich den ganzen Sessel mitschleppen


[Beitrag von ozfox am 11. Aug 2011, 14:00 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 11. Aug 2011, 11:07
Außerdem hört man ja ned immer im Sessel.

Und Klangvolumen kann sich da auch ned entfalten.
Ron86
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Dez 2011, 16:35
Hi!

Wie es aussieht haben die meisten ,,hi-fi profis'' hier keine ahnung! Immerhin wisst ihr wie schlecht der musik rocker doch ist ohne ihn jemals Getestet zu haben!

Ich hab den sessel vor ein paar monaten bei meiner nichte zum ersten mal gesehn........,und war begeistert!! Und da hatte ich grad mal mein iphone angeschlossen!

Nun, jetzt hab ich so ein teil von meiner frau zu weihnachten bekommen und bin nicht mehr rauszukriegen! Ist der, überaus bequeme, schaukelsessel erstmal am tv angeschlossen gehts ab! Dadurch dass die boxen so nah am ohr sind hört man selbst bei geringer lautstärke jedes kleinste detail und stereo bekommt eine ganz neue bedeutung! Der subwoofer liefert auch saubere arbeit und massiert einen noch anständig! Klar, der woofer ist nicht der dickste, beben tuts nicht, er bietet aber trotzdem schöne tiefe klänge die für musik und blu ray absolut ausreichend!

Ach ja, es ist nicht so dass ich überhaupt keine ahnung von sound hätte, hab eine onkyo s5203 zuhause angeschlossen, ist ein recht feines teil, bin jedoch von dem ja so billigen unbequemen sessel mit seinen billig boxen total begeistert und werde den soundkracher battlefield 3 in zukunft auf meinem music rocker spielen!

Also, bevor man irgendwas schlechtreden will obwohl man keine ahnung hat davon sollte man am besten gar nix posten!

Lg
Ronny
waldwicht
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 25. Dez 2011, 16:43
ein kumpel hat den. ich finde ihn superbequem, aber mehr auch nicht. der klang ist meiner subjektiven meinung nach beschi**en. ohne integrierte lautprecher etc würde ich ihn sofort kaufen, als hörsessel ist das ding traumhaft, aber nur wenn er nicht die lautsprecheraufgabe übernehmen muss, dafür doch lieber weiterhinn eine potente anlage mit gescheiten standlautsprechern!

gibt es da alternativen die die selbe ergonimetrie bieten aber eben nicht mit so schnickschnack wie integrierte anlage ankommen? am besten noch etwas hochwertiger verarbeitet..


gruß andreas
-MCS-
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 25. Dez 2011, 19:36
@ Ronny: Da wäre die Investition eines Kopfhörers besser gewesen.

@ Andreas: Selber bauen Stelle mir gerade meinen vor: Wippsessel, daran zwei Aktivmonitore,
die auf Metallständern etwa einen halben Meter vom Kopf entfernt auf vertikalen Stativstangen
angebracht sind. Das wäre für einen Sessel mit eingebauten Lautsprechern schon sehr fein

Nur würde ich das nie machen, da ich allein schon die Idee eines Soundsessels bescheuert finde.
Da stelle ich mir lieber einen normalen Sessel ins Wohnzimmer und genieße über
meine normalen Lautsprechern die süßen Klänge der Gitarre.
Ron86
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Dez 2011, 00:58
@MCS

Ja logisch wär die investition in einen kopfhörer besser gewesen, bin ja TOTAL unzufrieden damit....

Warum denn um jeden preis versuchen schlecht zu reden?!
waldwicht
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 26. Dez 2011, 01:05
weil es, entschuldige, schei*e klingt. ich habe schon drinn gesessen. bequem wars ja aber dafür eben dieser miese klang und die grottige verrarbeitung billigster materialien.
--Torben--
Inventar
#38 erstellt: 26. Dez 2011, 01:06
Wegen dem Besitz eines Onkyo S5203 (den es übrigens garnicht gibt!!!!!) hast du automatisch Ahnung von Sound???
Welche Lautsprecher du damit betreibst und ob deine Einstellungen daran überhaupt stimmen bzw. was können,weiss hier noch keim Mensch

Jemand der einen Ferrari in der Garage stehen hat, kann nicht automatisch gut oder überhaupt Auto fahren..,


[Beitrag von --Torben-- am 26. Dez 2011, 01:11 bearbeitet]
Ron86
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 26. Dez 2011, 12:32
Auja, ist das s5205, hab mich vertan! Ist ein einsteiger 5.1 set mit boxen und sub von onkyo, hab ich mit Audysse eingemessen und danach noch ein bisschen meinen wünschen optimiert!

Es geht darum dass ich den sessel jetzt nicht mit tv lautsprechern sonden eben doch mit einer recht guten 5.1 anlange vergleiche!
--Torben--
Inventar
#40 erstellt: 26. Dez 2011, 12:42
Onkyo hat nur 5.1 Brüllwürfel, bei denen man nicht unbedingt von Klang sprechen kann
Klar, kommt da was raus und wenn man nichts anderes kennt, empfindet man das als "guten Sound".
Apalone
Inventar
#41 erstellt: 26. Dez 2011, 12:44

Ron86 schrieb:
...sonden eben doch mit einer recht guten 5.1 anlange vergleiche!


Aha! Mit welcher denn?

Mir scheint, du willst mit aller Gewalt den Audio-Müll, den du da hast, schönreden, weil es eben deiner ist.

"guter Klang" geht anders!
Ron86
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 26. Dez 2011, 13:15
Mit welcher? Na wie gesagt, mit dem onkyo s5205 set welches garantiert nicht SCHLECHT ist!
--Torben--
Inventar
#43 erstellt: 26. Dez 2011, 15:46
Klar, wenn man nichts anderes kennt denkt man das...
waldwicht
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 26. Dez 2011, 17:47
haha^^
waldwicht
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 26. Dez 2011, 18:13
schau lüttn,

wenn selbst der gammelsessel besser is als deine onkyo brüllwürfel.. dann können die nicht gut sein oder?

und der sessel? ja, der ist wie nun zum dritten mal gesagt NUR bequem, mehr aber nicht!


gruß
peacounter
Inventar
#46 erstellt: 26. Dez 2011, 18:31
alter threat wird wiederbelebt?

na gut, mach ich auch mal mit. hab grad nix zu tun.

das teil ist wirklich furchtbar.
ich bin echt immer offen für low.budget-lösungen. die müssen nicht grundsätzlich schlecht sein und deshalb bin ich ohne vorurteile drangegangen, aber da steck ich mir lieber 30,-euro-earbuds in die lauscher als sowas.

ich denke, für's doppelte könnte man durchaus was vernünftiges auf die beine stellen.
mit günstigen car-hifi-coaxen und nem sub-brummler als reinen vibrationsgeber käme man da hin und wenn der sitzcomfort so aktzeptiert wird wie bei dem teil, dann könnte es vermutlich sogar noch günstiger als 200 gehen.
gerade, dass der hersteller richtige tieftöner und kein reiner körperschallwandler verwendet ist doch echt blödsinn. der sessel soll doch anscheinend nicht die umgebung, sondern nur den darauf sitzenden beschallen. und was eigentlich beim benutzer ankommt ist auch bei dem eingebauten tieftöner eher das vibrieren als der klang. ist ja auch gut so, aber verschenkte energie.

ich kam auch mit dem sessel als solchem (also ohne beschalle) nicht klar, aber anscheinend geht das vielen nicht so.
wenn jemand den also zum sitzen mag, kann ich echt empfehlen, da nochmal 30,- bis 50,- euro reinzustecken. danach wird er vermutlich auch brauchbar klingen.

grüße,

P
damit müßte
qupfer
Neuling
#47 erstellt: 25. Apr 2012, 15:10
Ich werde den Thread dann wohl auch nochmal wiederbeleben.

Unabhängig von der Qualität dieser Dinger. Kann mal jemand schauen, der so ein Sessel hat, was für tech. Daten auf dem Netzteil stehen? Habe meinen aus einer Wohnungsauflösung, jedoch ohne NT.
OrtAeonFluxx
Stammgast
#48 erstellt: 26. Apr 2012, 12:25
Ich hatte den Sessel selber in Schwarz.

Also zur Verarbeitung des Sessels an sich:
Wie man sich bei dem Preis denken kann nicht die beste. Ich war aber verwundert, dass die Qualität doch recht annehmbar ist. Durchauch stabil und fest das ganze.

Zum Klang:
Auch hier kann man sich ja denken, was man bei dem Preis dafür bekommt. An Stereo ist nicht zu denken. Auch die Auflösung ist dürftig. Bassqualitäten hat das Ding, man sollte aber auchnicht zu viel erwarten.

Fazit:

Wer selber nicht so sehr auf große Musikqualität achtet und eine günstige Lösung zur Hintergrundbeschallung und das ganze noch als Sitzgelegenheit sucht, ist dem dem Teil ganz gut beraten.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
music rocker sessel wie ist die qualität
nicopico am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  4 Beiträge
BOSE WAVE SOUNDTOUCH MUSIC SYSTEM
Larli am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  27 Beiträge
T+A Music Receiver Anschlussfragen
noscrub am 06.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2015  –  2 Beiträge
Music per WLAN bzw Bluetooth an Lautsprecher übertragen
Lighta88 am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  4 Beiträge
Erfahrung mit Vollverstärker music hall a25.2 ??
ÄÄHZESUPP am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  33 Beiträge
lautsprecher im bi-amping
chinakaiser am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  48 Beiträge
Carhifi Lautsprecher im Homebereich!
Weedderchen am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  21 Beiträge
Lüftergeräusche im linken Lautsprecher
mixer_2130 am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  3 Beiträge
Knacken im Lautsprecher
ndhwolfi am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  13 Beiträge
Knistern im Lautsprecher
ninohadwiger am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  27 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.266