Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Erfahrung mit Vollverstärker music hall a25.2 ??
1. Audio Analogue Puccini SE (6.3 %, 1 Stimmen)
2. music hall a25.2 (93.8 %, 15 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Erfahrung mit Vollverstärker music hall a25.2 ??

+A -A
Autor
Beitrag
ÄÄHZESUPP
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2006, 17:42
Hallo zusammen.Bin neu in diesem Forum und hätte gerne
gewusst,ob jemand Erfahrung mit dem music hall gemacht hat.
Lautsprecher sind Nubert NuBox580.Höre Vinyl(nicht so oft)
aber vor allem CD.Genre:Viel Rock,oft Jazz,selten Klassik.
Freu mich auf Resonanz
superfranz
Gesperrt
#2 erstellt: 18. Feb 2006, 18:25
...mmmh music hall ? Sagt mir nichts , oder meinst du eine DSP - Einstellung im Verstärker Menue ?
ÄÄHZESUPP
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2006, 07:53
Hallo,der music hall a25.2 ist ein Vollverstärker
aus USA.Der Chef heisst Hall und war wohl früher bei
Creek Entwickler.Das Gerät ist auch erst seit einigen
Monaten auf dem Markt.(Oktober `05 oder so)
Schaue mich nach einem Amp um,der so 400-700€ kosten kann,
soll lange Freude machen,mit den Nubis harmonieren und wenn
er schick &diskret aussieht:prima
Audio Advance MAP103 aus Frankreich wär auf den ersten
BLICK evtl.auch interessant.Kann mir dazu jemand was
sagen?
Everon
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Feb 2006, 10:11
Der Verstärker+CDP von Music Hall wurden bereits in der STEREO getestet.
ÄÄHZESUPP
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Feb 2006, 15:47
Hi everon.Ja stimmt.Hab ich gelesen.Berichte eines Magazins sind das eine,Erfahrungen von Anwendern/Besitzern
sind für mich aber genauso interessant.
Everon
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Feb 2006, 15:52
Tagchen, meine Antwort war in erster Linie für superfranz gedacht.
Erni0815
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Feb 2006, 19:27
ICh kann nur etwas zu dem Music Hall CD-Player sagen, klanglich sehr gut, habe mich nach mehreren Hörvergleichen für ihn entschieden.
Allerdings muß man das Gehäuse dämmen, da der Deckel sonst summt (habe mehrere ausprobiert, alle summten).

Gruß

Ernie
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2006, 06:46
Hallo,

eine andere Alternative wäre der hier:

http://www.audiolab.co.uk/model.php?id=1

Test dazu in der aktuellen Stereo

Viele Grüsse

Volker
Haichen
Inventar
#9 erstellt: 20. Feb 2006, 08:00

ÄÄHZESUPP schrieb:
Hallo zusammen.Bin neu in diesem Forum und hätte gerne
gewusst,ob jemand Erfahrung mit dem music hall gemacht hat.
Lautsprecher sind Nubert NuBox580.Höre Vinyl(nicht so oft)
aber vor allem CD.Genre:Viel Rock,oft Jazz,selten Klassik.
Freu mich auf Resonanz :)



Moins..

Habe im Dez. 05 die Music Hall Kombi (Amp + CD) an den Dynaudio Focus 140 gehört.
Suchte zu diesem Zeitpunkt einen neuen CD Player.

"Lebhafte" Hifi-Kette, die mir klanglich und optisch sehr gefallen hat.

Haichen
Haichen
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2006, 08:04

klingtgut schrieb:
Hallo,

eine andere Alternative wäre der hier:

http://www.audiolab.co.uk/model.php?id=1

Test dazu in der aktuellen Stereo

Viele Grüsse

Volker



Moins !
Der Audiolab Amp erinnert mich von der Frontansicht ein bischen (andere Farbe) an die Vollverstärker von Camtech.

Haichen
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 20. Feb 2006, 08:07

Haichen schrieb:

Moins !
Der Audiolab Amp erinnert mich von der Frontansicht ein bischen (andere Farbe) an die Vollverstärker von Camtech.

Haichen


woher das wohl kommt ?
ÄÄHZESUPP
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Feb 2006, 08:18
Hallo,Danke für den Tip`audiolab8000`.Macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.Müsste man mal probehören.Preislich für meine Budget-Planung etwas zu hoch...Aber mit PRE-OUT Finde ich ja beim music hall
auch vor.
Und zum Thema CD-Player 25.2:wäre da kein Anlass zur Reklamation?

MfG
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 20. Feb 2006, 08:28

ÄÄHZESUPP schrieb:
Hallo,Danke für den Tip`audiolab8000`.Macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.Müsste man mal probehören.Preislich für meine Budget-Planung etwas zu hoch...Aber mit PRE-OUT Finde ich ja beim music hall
auch vor.
Und zum Thema CD-Player 25.2:wäre da kein Anlass zur Reklamation?

MfG


Hallo,

reklamieren wollte ich eigentlich nicht nur Alternativen aufzeigen. Wenn Du Dir den Audiolab Amp anhörst kannst Du ja gleich den 8000 CD mitanhören

Viele Grüsse

Volker

PS.: sind übrigens beide(Amp und CD)in der aktuellen Stereo getestet worden
ÄÄHZESUPP
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Feb 2006, 08:35
Ja dann les`ich mir mal in Ruhe den Bericht durch.
Danke (bis hierhin).
Haichen
Inventar
#15 erstellt: 20. Feb 2006, 08:58

ÄÄHZESUPP schrieb:


Und zum Thema CD-Player 25.2:wäre da kein Anlass zur Reklamation?

MfG



Hallo !

Habe mir das Teil inzwischen gekauft und bin SEHR zufrieden.

Haichen
Haichen
Inventar
#16 erstellt: 20. Feb 2006, 09:00

klingtgut schrieb:

Haichen schrieb:

Moins !
Der Audiolab Amp erinnert mich von der Frontansicht ein bischen (andere Farbe) an die Vollverstärker von Camtech.

Haichen


woher das wohl kommt ? ;)



Hallo !

Das ist ja interessant !

Camtech "lebt" also unter anderem Namen weiter ?

Oder haben sich einige Leute aus der ehemaligen Camtech-Schmiede etwas neues aufgebaut ?

Haichen
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 20. Feb 2006, 09:03

Haichen schrieb:

Hallo !

Das ist ja interessant !

Camtech "lebt" also unter anderem Namen weiter ?

Oder haben sich einige Leute aus der ehemaligen Camtech-Schmiede etwas neues aufgebaut ?

Haichen


Hallo Haichen,

Camtech hieß ja damals nur in Deutschland Camtech.In GB hieß die Firma schon immer Audiolab.

Viele Grüsse

Volker
Haichen
Inventar
#18 erstellt: 20. Feb 2006, 09:05
Moin Volker !
Das war mir nicht bekannt.
Danke für die Info !



Haichen
ÄÄHZESUPP
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Feb 2006, 09:07
Hallo Haichen,schön,dass Du zufrieden bist.Ich bezog die Frage mit der Reklamation auf das von Ernie erwähnte ``Summen``des CDP.Er hat ja mehrere getestet;aber bei Deinem scheint ja wohl nichts zu summen??!
Haichen
Inventar
#20 erstellt: 20. Feb 2006, 09:14
Hallo !
Habe das Teil im Dez. 05 gekauft.
Bis dto. ist alles im grünen Bereich.

Haichen


[Beitrag von Haichen am 20. Feb 2006, 09:15 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#21 erstellt: 20. Feb 2006, 09:16

Haichen schrieb:
Moin Volker !
Das war mir nicht bekannt.
Danke für die Info !



Haichen


Hallo Haichen,

als Zusatzinfo: Die Firma Audiolab gehört jetzt genauso wie Quad, Wharfedale und Mission zur IAG International Audio Group.http://www.iaguk.com/

Viele Grüsse

Volker
Haichen
Inventar
#22 erstellt: 20. Feb 2006, 09:44
Hallo Volker !

Was für eine Verschachtelung !
Nach meinen Infos wurde "Camtech" von Tag McLaren Audio übernommen.

Haichen
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 20. Feb 2006, 09:46

Haichen schrieb:
Hallo Volker !

Was für eine Verschachtelung !
Nach meinen Infos wurde "Camtech" von Tag McLaren Audio übernommen.

Haichen


jetzt rate mal zu wem Tag Mc Laren gehört
Haichen
Inventar
#24 erstellt: 20. Feb 2006, 09:47
Ich traue mich nicht




Haichen
klingtgut
Inventar
#25 erstellt: 20. Feb 2006, 09:49

Haichen schrieb:
Ich traue mich nicht




Haichen


ist doch gar nicht so schwer
Erni0815
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Feb 2006, 16:50
Hallo !
Habe das Teil im Dez. 05 gekauft.
Bis dto. ist alles im grünen Bereich.

Haichen

Hallo Haichen,

bist du sicher,daß deiner nicht summt? Geht mal dicht an den Player, nachdem dieser mindestens 1 Stunde am Netz war. Dann schalte ihn aus und wieder ein, vermutlich wirst du es dann sehr deutlich hören.
Oder halte deine Hand gegen den Gehäusedeckel, dann ist das Summen auch weg.

Gruß

Erni
Haichen
Inventar
#27 erstellt: 21. Feb 2006, 08:19

Erni0815 schrieb:
Hallo !
Habe das Teil im Dez. 05 gekauft.
Bis dto. ist alles im grünen Bereich.

Haichen

Hallo Haichen,

bist du sicher,daß deiner nicht summt? Geht mal dicht an den Player, nachdem dieser mindestens 1 Stunde am Netz war. Dann schalte ihn aus und wieder ein, vermutlich wirst du es dann sehr deutlich hören.
Oder halte deine Hand gegen den Gehäusedeckel, dann ist das Summen auch weg.

Gruß

Erni



Moin Erni !
Bis dto. habe ich so ein Summen noch hören können.
Ich teste und berichte !

Haichen


[Beitrag von Haichen am 21. Feb 2006, 08:21 bearbeitet]
ebeier
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 28. Feb 2006, 13:15
Hallo zusammen,
ich hab für eine Anlage, die ich für einen Freund zusammenstellen liess, die Music Hall - Geräte von dem Hifi-Händler meines Vertrauens testen lassen. Ihn haben sie schon wegen der Optik und Verarbeitungsqualität und auch weil er den Entwickler persönlich kennengelernt hatte, recht interessiert.
Das Ergebnis war niederschmetternd für die Music Halls.
Music Hall klang nach seinem Hörerlebnis warm und fett, aber breiig und alles verschwamm regelrecht. Cambridge dagegen sehr offen und räumlich, präzise, die ganze Wiedergabe hatte richtig Atmosphäre.
Interessant war auch: Als er sich beim deutschen Vertrieb (Phonar) erkundigte, wurde ihm erzählt, dass schon einige Händler ähnliches berichtet haben und sich über die schlechte Klangqualität der Music Hall - Geräte beschwert hatten.
Mag ja sein, dass die Lautsprecher nicht harmoniert haben, ist aber sehr unwahrscheinlich, da er die unkompliziertesten Lautsprecher seines Repertoires herangezogen hat.
Vielleicht steht ja der eine oder andere auf "warm und fett"; falls es aber audiophiler sein soll, lohnt sich bestimmt ein Vergleich mit anderen Produkten, z.B. Cambridge, von denen ich selbst sehr beeindruckt bin, auch als "High Ender" ;-)
Haichen
Inventar
#29 erstellt: 28. Feb 2006, 13:28

ebeier schrieb:
Hallo zusammen,
ich hab für eine Anlage, die ich für einen Freund zusammenstellen liess, die Music Hall - Geräte von dem Hifi-Händler meines Vertrauens testen lassen. Ihn haben sie schon wegen der Optik und Verarbeitungsqualität und auch weil er den Entwickler persönlich kennengelernt hatte, recht interessiert.
Das Ergebnis war niederschmetternd für die Music Halls.
Music Hall klang nach seinem Hörerlebnis warm und fett, aber breiig und alles verschwamm regelrecht. Cambridge dagegen sehr offen und räumlich, präzise, die ganze Wiedergabe hatte richtig Atmosphäre.
Interessant war auch: Als er sich beim deutschen Vertrieb (Phonar) erkundigte, wurde ihm erzählt, dass schon einige Händler ähnliches berichtet haben und sich über die schlechte Klangqualität der Music Hall - Geräte beschwert hatten.
Mag ja sein, dass die Lautsprecher nicht harmoniert haben, ist aber sehr unwahrscheinlich, da er die unkompliziertesten Lautsprecher seines Repertoires herangezogen hat.
Vielleicht steht ja der eine oder andere auf "warm und fett"; falls es aber audiophiler sein soll, lohnt sich bestimmt ein Vergleich mit anderen Produkten, z.B. Cambridge, von denen ich selbst sehr beeindruckt bin, auch als "High Ender" ;-)


Hallo !
Die Audiokomponenten von Cambridge haben einen guten Ruf.
Dagegen ist aus meiner Sicht nix zu posten.

Sorry..aber die klangliche Beschreibung "warm und fett" trifft auf die Music Halls (Amp + CD) nun wirklich nicht zu.

Ich kann nur jedem interessierten empfehlen, sich selbst ein Hörbild zu machen.
Du selbst hast also die Music Hall Geräte noch nicht gehört und beabsichtigst das auch nicht mehr, oder ?

Greets

Haichen
Erni0815
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Feb 2006, 15:13
Ich kann "warm und fett" für den Player überhaupt nicht nachvollziehen. Sicher, er klingt nicht so silbrig und grell wie der Cambridge und nicht so nüchtern wie der Arcam.
Aber letztendlich hilft nur selber hören und vergleichen.


Gruß
Erni
mamü
Inventar
#31 erstellt: 28. Feb 2006, 15:27

klingtgut schrieb:


Camtech hieß ja damals nur in Deutschland Camtech.In GB hieß die Firma schon immer Audiolab.

Viele Grüsse

Volker



Hallo,

ich dachte immer Camtech wäre damals von TagMcLaren aufgekauft worden.

Gruß
Haichen
Inventar
#32 erstellt: 28. Feb 2006, 15:31
Hallo Marc !

Volker meinte wohl, dass damals Audiolab nur in old Germany unter dem Namen Camtech verkauft hat.

Tag McLaren Audio hat somit den dt. Part von Audiolab (Camtech) gekauft.

Immer dieses hin und her..

Greets

Haichen
klingtgut
Inventar
#33 erstellt: 28. Feb 2006, 15:42

mamü schrieb:

klingtgut schrieb:


Camtech hieß ja damals nur in Deutschland Camtech.In GB hieß die Firma schon immer Audiolab.

Viele Grüsse

Volker



Hallo,

ich dachte immer Camtech wäre damals von TagMcLaren aufgekauft worden.

Gruß


Hallo mamü,

die IAG hat Audiolab und Tag Mac Laren gekauft.

Die Audiolab Geräte wurden damals in Deutschland unter dem Namen Camtech verkauft und werden jetzt unter dem Namen Audiolab verkauft.

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauferfahrung mit Music Hall 25.2 vs. Mqarantz 7001
mtbthommy am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  2 Beiträge
Problem mit MusicHall a25.2 und Canton ASF 75 sc
Intrare am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  12 Beiträge
music rocker sessel wie ist die qualität
nicopico am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  4 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit folgender Hifi-Kette?
Linola am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  4 Beiträge
Mehr Hall Anteile bei SWR 3?
highfreek am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  6 Beiträge
restek - vollverstärker
meister_lampe am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  2 Beiträge
Stereo Vollverstärker
büsser am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  57 Beiträge
Pay Radio Music Choice
büsser am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  17 Beiträge
Erfahrung mit Onlinehändlern
Harrywien am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  2 Beiträge
Erfahrung mit Plattenspieler Firma
man-at-arms am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Music Hall
  • Dynaudio
  • Advance Acoustic
  • Audiolab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.596