Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteigerfrage Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
andiefco
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2006, 20:55
Guten Tag,

Ich hoffe mein Titel hat nciht allzu viele abgeschreckt! Zuerst einmal eine allgemeine Frage. Ich höre hauptsächlich Musik und schaue gelegentlich ne DVD, lege aber Wert auf guten Klang der Musik. Ist es sinnvoller einen 5.1 Verstärker oder einen Stereovollverstärker bzw. Vor- Endstufenkombi zu kaufen?

So nun zur eigentlichen Frage, gesetzt dem Fall, ihr würdet mir auch raten einen Vollverstärker stereo zu kaufen. Welchen guten Einsteigerverstärker kann man raten? Also ich kaufe auch gerne gebrauchte Produkte (Ebay lässt grüßen).
Rausgesucht habe ich mir mal den Denon PMA-500V also gebraucht über Ebay o.ä. Ich habe den Verstärker bei einem bekannten ausführlich getestet, klang in meinen Ohren sehr gut und recht warm. Dann habe ich noch einen Harman Kardon gehört klang auch nicht schlecht. Klingen die älteren H&K auch gut? Was kann man zu den Yamahas sagen, Qualität und Klangverhalten. Werde nächste Woche mal einen anhören. Wollte jetzt einfach mal ne kompetente Abwägung hören welche ihr mir empfehlen würdet, freu mich auch über neuvorschläge, die man mal probehören kann.

Boxen betreibe ich selbstgebaute, bin mit denen sehr zufrieden, habe aber leider einen leistungsschwachen Verstärker, eher ein Noname billigprodukt, der sie nicht ausfährt, an einem anderen Verstärker hören sie sich wunderbar an.

Also wie gesagt ich bin Einsteiger und habe auch kein Geld für einen 1000 Euro Verstärker, also das Budget sollte im Rahmen bleiben.

Danke für eure Antworten
MFG
romanw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Jan 2006, 22:43
Guten Abend!

Die erste Frage lässt sich meiner Meinung nach ziemlich schnell beantworten: Ein Stereoverstärker wäre hier die bessere Wahl.

Viel Spaß noch im Forum
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 17. Jan 2006, 23:02
Ganz meiner Meinung !
Was du suchst ist ein Stereovollverstärker, da eine Vor- Endstufenkombo im unteren Preissegment keinen wirklichen Sinn macht.

Wenn es Neuware sein soll, würde ich auf einen der folgenden Hersteller zuückgreifen:

NAD, Denon, Yamaha oder Rotel.

Zu Yammi:
Die Verarbeitungsqualität und Verschaltung von Yamaha ist tadellos. Was den subjektiven Klang betrifft, wirst du ums Probehören nicht umher kommen. Allerdings differenziert sich der Yamaha klanglich sehr deutlich vom Denon.

Empfehlen würde ich aber ein Gebrauchtgerät, da es oft feine Technik zum Schnäppchenpreis gibt.
Dazu einfach mal die Forumssuche benutzen und du wirst für einige Stunden mitLesematerial versorgt.

Erste Addresse für Gebrauchtgeräte im Internet ist allerdings nicht Ebay, sondern der Hifimarkt.

Gruß Dennis
Sup
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jan 2006, 09:43

stuka schrieb:

Erste Addresse für Gebrauchtgeräte im Internet ist allerdings nicht Ebay, sondern der Hifimarkt.


Meinst du damit nun den gesamten Markt oder einen speziellen?
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 18. Jan 2006, 11:25
uppsa... eigentlich meinte ich http://www.audio-markt.de .

war wohl mal wieder viel zu spät...
BassTrombone
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2006, 11:32
viel los ist auch hier noch:

http://highendmarkt.de/filter.asp
Stattmeister
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jan 2006, 15:04
Hallo Andiefco,

ich hatte vor meiner jetzigen Vor-/Endkombi von AVM den HarmanKardon HK-680. Den kann ich dir uneingeschränkt empfehlen. Hat ausreichend Leistung und besondere Hochstromfähigkeit. Gibt es leider nicht mehr im Programm von HK, sondern nur noch gebraucht. Ich habe für meinen noch 200 EUR genommen. Das ist er auch noch heute noch wert. Die letzten die bei Ebay weggingen lagen ebenfalls in dieser Höhe.

Gruß
Dirk
andiefco
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Jan 2006, 19:42
Danke schon mal für die vielen Antworten.

Kann es sein, dass vor allem im Billigbereich viel über Wattprotzerei läuft? Denn wenn ich mir die Modelle von Rotel anschauen dann haben die Modelle relativ wenig Watt. So um die 25 hatt einer. Ich hab eben ein relativ großes zimmer zu beschallen, ca. 36 qm, dann will ich nich, dass der Verstärker überfordert ist.
Kann man eigentlich Vollverstärker für empfehlen, also welche die einen warmen, druckvollen sound haben?

MFG
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 19. Jan 2006, 18:19
Du hast recht die Wattangaben haben keinerlei Aussagekraft.
Die einzige Leistungsangabe, der man Vertrauen schenken kann, ist RMS.
Viel wichtiger als die Leistung des Verstärkers ist z.B. der Wirkungsgrad deiner Lautsprecher.

Wenn du auf Wärme und Dynamik Wert legst, würde ich Rotel und Yamaha mal probehören.
NADs spielt dagegen sehr neutral und wirkt somit oft zurückhaltend. Die neueren Denons klingen zwar warm, aber hier fehlt die Agilität und im Bassbereich wirken diese recht "schwammig".

Welche LS soll der neue Verstärker eigentlich antreiben ?
ta
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2006, 18:25
@stuka: kann es sein daß du Yammi-Fan bist? Yamaha baut zwar nette Geräte wo man technisch relativ viel für den Preis geboten bekommt, über die Verarbeitung läßt sich meiner Meinung nach aber streiten. Da liegt IMHO Denon vorn...
Und Yamaha und "warm"?
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 19. Jan 2006, 18:58
@ta: Die AX Serie spielt allgemein sehr druckvoll mit einem harmonischen Klangbild. Ist allerdings kein Weichspüler, was du vielleicht unter "Wärme" verstehst.
Was die Verarbeitung Denons als auch der Yamahas betrifft, habe ich mit Verstärkern beider Hersteller nie Probleme gehabt.
Aber Montagsgeräte gibt es immer, sogar bei den hochgelobten NAD-Geräten.

Im übrigen werde ich weder von den Japsen gesponsert, noch bin ich ein Fan Yamahas. Nur in dieser Preisklasse kann ich nur die vier Hersteller guten Gewissens empfehlen.
Und ich denke das Andiefiecos Klangvorstellung NAD nicht besonders zusagen wird. Da er Denon schon kennt, bleiben tendenziell nur noch Rotel und Yamaha übrig.
lolking
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2006, 19:42
Ich hab hier im Moment nen Denon PMA-1500AE rumstehen.

Klingt im Vergleich zum NAD keineswegs wie ein "Weichspüler" sondern sehr direkt und druckvoll. Der Bass ist allerdings bei manchen Stücken wirklich leicht schwammig (minimalst! Wenn man nicht im direkten Vergleich z.B. zu nem NAD hört fällt das nichtmal auf)

Die Yamaha Verstärker (hatte den AX 596 da) klang dazu im Vergleich wirklich furchtbar und richtig "billig"...

Wie sich die kleineren Denons anhören kann ich nicht sagen, allerdings verdient der neue 1500er wie gesagt keineswegs das Prädikat "Weichspüler"...
Marc-Andre
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2006, 19:56

lolking schrieb:
Ich hab hier im Moment nen Denon PMA-1500AE rumstehen.

Die Yamaha Verstärker (hatte den AX 596 da) klang dazu im Vergleich wirklich furchtbar und richtig "billig"...


Hi,

der 596 klingt recht analytisch, wenn der Denon weichspült klingt der Yammi dagegen "billig"

Im Ernst; der Yamaha AX 596 klingt für den Preis schon recht gut, ihn hier so runter zu machen find ich net gut
lolking
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2006, 20:05
Für den Preis auf jeden Fall! Ich würde ihn mir auch kaufen wenn ich nur ca. 300€ zur Verfügung hätte.

Er läßt sich allerdings nicht wirklich mit den teureren Geräten von NAD und Denon vergleichen.

Btw: Ein wenig Off Topic, aber weiß evtl jemand, ob Yamaha sich wieder in den höheren Preisklassen etablieren will? (und ich meine jetzt nicht diesen komischen Digitalverstärker!)
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 19. Jan 2006, 20:06
Geschmäcker sind eben verschieden, nur: wenn vergleichen, dann im Preisrahmen.
Das Verstärker eines Herstellers nicht alle gleich klingen ist auch klar. Nur hat jeder Hersteller so eine klangliche Tendenz. Ich habe auch absichtlich keine speziellen Modelle genannt. Probehören muss jeder selber, denn das Klangempfinden ist sehr subjektiv.
ta
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2006, 14:47

lolking schrieb:

Btw: Ein wenig Off Topic, aber weiß evtl jemand, ob Yamaha sich wieder in den höheren Preisklassen etablieren will? (und ich meine jetzt nicht diesen komischen Digitalverstärker!)


ich glaube in den USA kam kürzlich der AX-497 auf den Markt, der weniger Funktionalität bietet als der 596, aber diesen ersetzt hat...
lolking
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2006, 15:33
Also eher nein... War ja abzusehen! Dabei hätt ich wirklich gerne wieder einen 1000er. Das wär doch ma was ein AX-1097 oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allgemeine Frage zu Lautsprecher Stereo und 5.1 System mit einem Receiver ?
Horst_1 am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  6 Beiträge
Dumme Frage zu Vollverstärker..
zeitgeist1981 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  6 Beiträge
Schöner Stereo Vollverstärker
BenCologne am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  25 Beiträge
allgemeine Frage zu Kabeln...
benny.g am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  3 Beiträge
Allgemeine Fragen!
sT4mm am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  3 Beiträge
Allgemeine Frage zur Raumakustik
stanko3 am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  5 Beiträge
wird es in zukunft noch stereo geben ?
-steve-94- am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  16 Beiträge
Allgemeine Fragen zur Audio-Ausgabe & Wandlung
nexture am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  4 Beiträge
Frage:lohnt es sich noch einen Ukw-Empfänger zu kaufen?
Stereo_Reiner am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  11 Beiträge
Zu jeder Musik eine gute Anlage??
mrt1N am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.658