Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Decoder oder Wandler Opt. zu Analog

+A -A
Autor
Beitrag
claus58
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Feb 2010, 12:48
Hallo und guten Tag,

ich habe seit ca 2 Jahren einen Onkyo Receiver TX-SV 828 THX, welcher 2 Pioneer HPM-900 füttert (bin reiner Stereo Hörer). Es hängt noch ein Pioneer Plattenspieler,Sateliten-Receiver(für Fernsehton) sowie ein Samsung - Festplattenrecorder daran. Da unser Röhrenfernseher den Geist aufgegeben hat ist ein 50er Plasma vor 4 Wochen an seine Stelle getreten. Der Plasma hat leider nur einen Toslink Ausgang und der Onkyo nur analoge Eingänge. Momentan wird der Ton fürs Fernsehen über den Sateliten-Receiver direkt an den Onkyo gegeben. Muss halt immer am Onkyo die Eingänge umschalten.
Es gibt ja diese Wandler Optisch zu analog (Gefen, ca. 80€).
Dann gibt es ja noch den Onkyo ED-901 Decoder.

Jetzt meine Frage:


Ich habe noch keins von den beiden genannten Geräten. Welches Teil, Gefen-Wandler oder Onkyo ED-901 Decoder ist Eurer Meinung nach besser/sinnvoller? Würde es eine Verbesserung bringen?
Vielleicht hat ja der ein oder andere so eine ähnliche Konstellation bezw. Erfahrungen damit.
Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Danke

Gruß


Claus
DOSORDIE
Inventar
#2 erstellt: 10. Feb 2010, 13:13
Bei vielen Geräten macht so ein externer Wandler echt Sinn. Bei PC Soundkarten z.B. Das Grundrauschen und die Störgeräusche von der PC Hardware ist dann deutlich geringer. Bei einem Sat Receiver ist es meistens auch so, dass da nicht die besten Wandler drin sind, da geht bestimmt noch was, auch wenn das wahrscheinlich nur minimal ist. Ich habe einen billigen Kabelreceiver, der Sound der da raus kommt ist gut, ich habe allerdings noch nie den Digitalausgang probiert.

Hat dein Fernseher keine Scart Buchse? Da kannst du dir das Signal dann über den Scart Ausgang holen, oder ist denn kein Kopfhörerausgang vorhanden? Ich mache das seit 15 Jahren über den Kopfhörerausgang und habe nie Probleme gehabt, man muss das dann halt von der Lautstärke her mit den anderen Geräten abgleichen. Hast du noch was anderes am Fernseher, ausser dem Sat Receiver? Wenn nicht ist es doch egal, ob du nun den Fernseher dran hängst oder den Receiver... Ausserdem kann man den Sat Receiver ja auch gut zum Radiohören benutzen, ich würde ihn also auch wenn du den Fernseher noch anschliesst in jedem Fall nochmal seperat anschliessen, sonst muss ja der Fernseher anbleiben, wenn du Radio über Sat hören willst.

LG, Tobi
claus58
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Feb 2010, 15:52
Danke für die schnelle Antwort,

-- jein, ein Kabel mit dünnem, flachem Stecker (Fernseher)
und am anderen Ende eine Scartbuchse (wollte ich nicht benutzen, Gerät hängt an der Wand, ist nicht viel Platz da)

-- hat leider keinen Kopfhörerausgang

das mit dem Audio am Scart abgreifen ist eine Idee, wie sieht denn das von der Qualität her aus? Momentan ist die Verbindung von den Geräten zum Receiver hin normales Chinchkabel, da muß ich immer hin und her schalten. Habe halt gedacht mit optischem Kabel und Decoder gibt es eine Steigerung.

HG, Claus
DOSORDIE
Inventar
#4 erstellt: 10. Feb 2010, 19:23
Es ist ja kein Kabel, sondern ein Digital/Analog Wandler, der das Digitalsignal als analoges Audiosignal ausgibt.

Die Qualität am Scartausgang ist wahrscheinlich mit der eines Kopfhörerausgangs gleichzusetzen. Der Sound ist gut, man kann da auch fertige Adapter kaufen, natürlich hängts auch vom Fernseher ab, wie gut das Signal ist was da rauskommt, direkt vom Receiver oder vom Fernseher/Sat Receiver auf den Wandler ist das auf jeden Fall noch besser. Da Scart ein analoges Audiosignal liefert, was ja erst durch die Elektronik des Fernsehers geht hast du auf jeden Fall Verluste. Toslink (und alles sonst was digital ist) ist verlustfrei, es wäre also egal ob du vom Sat Receiver mit HDMI zum Fernseher gehst und von da aus mit Toslink aus dem Fernseher zum Wandler deiner Onkyo Anlage oder direkt vom Receiver zum Wandler.

Allerdings bringt dir der Toslink Ausgang keine Verbesserung, wenn du Geräte analog an deinem Fernseher betreibst (über Scart, Cinch oder S-Video) weil das Audio Signal dann vom Fernseher wieder digitalisiert und am Wandler nochmals analogisiert wird, das ist ziemlich sinnfrei, du solltest also wenn dann alles Digital an deinem Fernseher haben und von da aus auch digital zur Anlage gehen, ansonsten macht so ein Wandler wenig Sinn. Die zweite Frage ist, ob der Fernseher überhaupt alles was reingeht auch wieder über den Digitalausgang ausspuckt. Es kann sein, dass man dann nur die Quellen über Toslink ausgegeben werden die auch Digital mit dem Fernseher verbunden sind.

Ich verstehe nur immernoch nicht ganz dein Problem: Wenn du nur den Sat Receiver hast, dann ist doch egal, ob der Fernseher oder der Receiver direkt an die Stereoanlage angeschlossen ist, weil der Fernseher dann ja eh nur als Monitor fungiert und die integrierten Lautsprecher dann durch die Stereoanlage ersetzt werden...

Wie gesagt, aus dem Sat Receiver kann man bestimmt noch was rausholen, wenn es ein billiger digitaler ist, aber auch da wird der Unterschied minimal sein, weil die D/A Wandler in den letzten Jahren auch im Billigsegment schon sehr perfektioniert worden sind, bei Billig DVD könnte das evtl. auch sinnvoll sein, aber das setzt wie gesagt vorraus, dass bereits alles digital mit dem Fernseher verbunden ist, ansonsten muss jedes Gerät was einen Digitalausgang hat einzeln zum Wandler geführt werden, denn der Flaschenhals läge dann bei der Analogverbindung zum Fernseher.

Der Onkyo scheint ja ein AVR zu sein, da empfielt es sich sowieso alles digital anzuschliessen und wahrscheinlich weißt du auch, dass der Fernseher das beste Bild über HDMI liefert, sollten Sat Receiver, Festplattenrecorder analog über Scart, Cinch oder S Video angeschlossen sein...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Onkyo keine Digitaleingänge hat, wenn vielleicht keine optischen, es gibt auch Coax Anschlüsse, die sehen dann aus wie normale Cinchbuchsen. Kannst du mal ein Bild von der Rückseite des Gerätes machen?
claus58
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Feb 2010, 21:30
OK, habe verstanden, werde dann wahrscheinlich alles über gescheite Chinchkabel anschließen.
Ich habe keinen Digitaleingang optisch oder koaxial entdecken können

Ja, ich versuch mal ein Bild/Link einzustellen, hoffentlich klappts.



Vielen Dank

Gruß
DOSORDIE
Inventar
#6 erstellt: 11. Feb 2010, 00:37
ja stimmt, das sind tatsächlich alles nur Video Eingänge. Tut mir leid, aber den Tod wirst du dann wohl sterben müssen oder dir einen neuen AVR kaufen. Ich hoffe dass du eine gute Lösung finden wirst.

LG, Tobi
claus58
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Feb 2010, 08:34
Ok, schade..... mit der Kombination Onkyo Rec. und Pioneer-Speaker sind wir ja recht zufrieden (vom der Auflösung her). Muss halt mal schaun was so ein AVR an Klang rüberbringt.
Vielen Dank für deine Beteiligung.

Gruß
Claus
DOSORDIE
Inventar
#8 erstellt: 11. Feb 2010, 10:25
Mir ist heut Nacht noch was eingefallen... Gemäß dem Fall du hast die Geräte alle analog an den Fernseher angeschlossen, dann könntest du die Videoeingänge deines Receivers nutzen und über den Video out an den Fernseher gehen. Dann musst du den Fernseher nur noch einschalten und der Rest erfolgt über die Fernbedienung deines Receivers, ein schlechteres Analogbild hast du davon nicht, weil das Bild direkt durchgeschleift wird. Über S-Video kannst du dann auch die Vorzüge von Scart nutzen (notfalls mittels Adapter, falls an den Quellen nicht vorhanden), denn der normale Composite Eingang hat nicht die Beste Qualiät.

Lg, Tobi
claus58
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Feb 2010, 13:49
Ja, das ist auch eine Idee. Werd ich mal probieren.
Danke

LG
Claus
DOSORDIE
Inventar
#10 erstellt: 11. Feb 2010, 14:35
Ansonsten ist das mit Sicherheit ein guter Receiver. Moderne AVRs haben zwar Signalverarbeitung für HDMI etc. aber normales Stereo ist damit nicht so einfach, weil bei den Hauptlautsprechern normalerweise schon bei 80 Hz schluss ist, alles was darunter ist geht dann über einen Aktiven Subwoofer. Für Kinosound ist das mit Sicherheit prima, beim Stereohören musst du da leider Abstriche machen.

LG, Tobi
claus58
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Feb 2010, 20:10
Richtig, da ich ein eingefleischter Stereohörer bin, ist das immer so eine Art von Gratwanderung. Ich höre auch gerne Vinyl, so aus meiner Jgd. Zeit wie ADAC, Deep Purple, Nazareth, Pink Floyd und noch viele andere(auch Klassik). Aber fürs Wohnzimmer ist es halt schön bequem alles fernbedienbar zu haben.
Etwas anders sieht es im Musikzimmer aus, da ist echte Handarbeit angesagt: Pioneer A-757 MKII sowie aus der gleichen Modellreihe ein Tuner F-757 (hat eine unglaubliche Trennschärfe) und ein Dreher Dual 1229 in einer selbst gebauten Zarge(bringt so das letzte Quentchen bei der Tonübertragung). Auch ein relativ moderner Sony DVD-Player hat da seinen Platz gefunden. Auch da gibt es nur zwei HPM-900 die meine Ohren beglücken.
Klar, Kinosound kann ich bei beiden nicht erwarten (egal ob Wohn- oder Musikzimmer), aber ich muss sagen wenn bei Pink Floyd die Hubschrauber kommen hört sich das schon ganz gut an.
Ich werde mir wahrscheinlich den Onkyo Decoder ED-901 oder 301 holen(fürs Wohnzimmer), über den habe ich dann wenigstens die Möglichkeit 1 x Optisch und 1 x Koaxial abzuspielen.

Einen schönen Abend noch

HG
Claus


[Beitrag von claus58 am 11. Feb 2010, 20:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digital (alt) oder Analog (neu)
Vagabund am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  5 Beiträge
Verständnisfrage zu D/A Wandler Digitalausgang.
resa8569 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  2 Beiträge
Analog oder Digitalausgang?
hkiem am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  6 Beiträge
digital bleiben oder Wandler
kamelsardine am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  4 Beiträge
Analog oder digital?
dudu am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  6 Beiträge
Externer AD/Wandler?
Cpt_Chaos1978 am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  12 Beiträge
Sep. DA-Wandler an Sat-Receiver zum Radiohören. Sinnvoll ?
soundrealist am 20.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  9 Beiträge
Digital oder Analog anschließen???
Michalx am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  3 Beiträge
Analog oder Digital ?
Henkel am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  13 Beiträge
analog oder digital ?
.JC. am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedSkibbi123
  • Gesamtzahl an Themen1.346.114
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.955