Back to the Rules

+A -A
Autor
Beitrag
Spike-666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2010, 19:54
So
Habe nun auch endlich den Absprung geschafft!
War lange Zeit auf 5.1- 7.1 DTS THX usw......
Jede CD Jede DVD Jede Decodierung war anders Katastrophe!
Es war und ist mein Hobby.
Hatte Einen guten Harman Kardon AVR 8500 Gepaart mit Klasse MB Quart LS, aber war nie zufrieden, werde ich auch nie sein
Naja bin wieder zurück zu Stereo, aber immer noch nicht zufrieden
war ja klar^^
Gruß an euch
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Sep 2010, 20:05

Spike-666 schrieb:

Naja bin wieder zurück zu Stereo, aber immer noch nicht zufrieden


Hallo,

weisst du eigentlich woran man mekt daß man zufrieden ist??

Ganz einfach,
wenn man beim Hören der Musik lauscht und nicht dem Klang.

Bei manchen ist die Unzufriedenheit fester Bestandteil ihres Daseins,
ich hoffe du gehörst nicht dazu und findest bald deine Zufriedenheit.

Was denkst du fehlt dir??

Gruss
LucyLawless
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Sep 2010, 06:04
Kann mir schon denken, daß man unzufrieden ist, wenn man "Referenz" als erklärtes Ziel hat, und dann 300 euro in nen Amp investiert...

Ich finde einer der beiden Ansätze sollte geändert werden...
Reinhard
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2010, 07:15
... und wieso "Back to the Rules"???

Ist evtl. "back to the roots" gemeint???

Gruß Reinhard
clebo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Sep 2010, 11:05
Moin,

das hab ich auch nicht ganz verstanden

Ansonsten würde das in deinem Fall ja heißen, mit riesengroßen Erwartungen in die Unzufriedenheit und zurück.

Was ist denn dein Ziel und in welchem Bereich? Musik, Film? Womit bist du denn unzufrieden? Auflösung, Dynamik?

Oder bist du mit der Gesamtsituation unzufrieden?
Vielleicht liegst auch an der Musik

Grüße,

Clemens
Ultraschall
Inventar
#6 erstellt: 08. Sep 2010, 11:28
als Zufriedenheitsansatzgedanke:
Investiere in einen GUTEN CDP (Onkyo DX-7711 ist ein Wunderteil, nur noch bei Ebay erhältlich),
dann in einen Vorverstärker mit symmetrischen Ausgängen und in zwei Monoendstufen-man glaubt vorher gar nicht, was kurze LS-Kabel ausmachen (ich habe welche von Kimber dran,
ich werde nie wieder mit einen normalen stereoverstärker und zwei mal 4...5 m Kabel anfangen)
Und Boxen auch was wirklich gutes und das fängt irgendwo oberhalb 1500€ pro Paar an, es sei den man macht wieder irgendwo ein Gebrauchtschnäppchen.

na den fang an zu sparen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Sep 2010, 12:18

Ultraschall schrieb:

als Zufriedenheitsansatzgedanke:
Investiere in einen GUTEN CDP (Onkyo DX-7711 ist ein Wunderteil, nur noch bei Ebay erhältlich),
dann in einen Vorverstärker mit symmetrischen Ausgängen und in zwei Monoendstufen-man glaubt vorher gar nicht, was kurze LS-Kabel ausmachen (ich habe welche von Kimber dran,
ich werde nie wieder mit einen normalen stereoverstärker und zwei mal 4...5 m Kabel anfangen)
Und Boxen auch was wirklich gutes und das fängt irgendwo oberhalb 1500€ pro Paar an, es sei den man macht wieder irgendwo ein Gebrauchtschnäppchen.


Na das ist doch mal eine "fundierte" Aussage, die sicher wieder mal für einigen Diskussionsstoff sorgen wird.

Saludos
Glenn
bird12
Stammgast
#8 erstellt: 08. Sep 2010, 12:52

GlennFresh schrieb:

Ultraschall schrieb:

als Zufriedenheitsansatzgedanke:
Investiere in einen GUTEN CDP (Onkyo DX-7711 ist ein Wunderteil, nur noch bei Ebay erhältlich),
dann in einen Vorverstärker mit symmetrischen Ausgängen und in zwei Monoendstufen-man glaubt vorher gar nicht, was kurze LS-Kabel ausmachen (ich habe welche von Kimber dran,
ich werde nie wieder mit einen normalen stereoverstärker und zwei mal 4...5 m Kabel anfangen)
Und Boxen auch was wirklich gutes und das fängt irgendwo oberhalb 1500€ pro Paar an, es sei den man macht wieder irgendwo ein Gebrauchtschnäppchen.


Na das ist doch mal eine "fundierte" Aussage, die sicher wieder mal für einigen Diskussionsstoff sorgen wird.

Saludos
Glenn

Ultrablödsinn halt.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Sep 2010, 14:00
Ich kenne das Gefühl.

Zig tausende € sind in die verschiedensten Kompnenten geflossen. Neue Ls, Vollverstärker, vor-endstufen kombis usw.
Doch noch nie war ich mit einer Anlage wirklich zu 100% zufrieden.
Ich habe auch schon überlegt, das Hobby komplett aufzugeben. Doch dazu ist es bis jetzt noch nie gekommen. Ich habe mich einfach so sehr an meine Anlage gewöhnt, das ich sie um keinen Preis der Welt mehr missen möchte.
Ich weiß, das hört sich paradox an.
Aber obwohl ich mit meiner Anlage nicht zufrieden bin, "hänge" ich ein bisschen an ihr.
Vileicht ist die Anlage zur Gewohnheit verkommen, und desshalb sehne ich mich alle 2-3 Monate nach neuen Komponenten.
Ich weiß es nicht, ich weiß nur das dass Hobby einen sehr frustrieren kann
zausel
Stammgast
#10 erstellt: 30. Sep 2010, 22:37
Falls es euch beruhigt...
Ich habe fast 20Jahre in stetiger Unzufriedenheit Komponenten getauscht.
Immer wenn ich kurz davor war den ganzen Quatsch bleiben zu lassen,habe ich mir die Anlagen aus dem Bekanntenkreis angehört.Um dann festzustellen,dass es bei mir deutlich besser klingt.
Mir hat es nur immer nicht gereicht.Alle anderen fanden das immer super.

Mittlerweile habe ich eine Anlage,die mich über Änderungen nicht mehr nachdenken läßt.Es gibt sie also wirklich-die glücklich machende Anlage.
Seitdem genieße ich nur noch Musik.
Geld fließt jetzt in Tonträger.
Nicht aufgeben Jungs.

Der Schlüssel bei mir war übrigens aktive LS+Raumkorrektur.

Gruß-zausel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Back to the roots
cadmacks am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 28.01.2017  –  3 Beiträge
Ich will wieder HIFI / back to the roots
Durnesss am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  24 Beiträge
Der "Back to the Roots / Zurück zu Stereo-Thread
dvdfreak1 am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  30 Beiträge
Lautsprecher kaputt oder Gehörschaden bei Signal to noise
jeanshifi am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  12 Beiträge
USB to Cinch?
mhma am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  2 Beiträge
best of the best?
Bill_ am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  3 Beiträge
The Art of Lautstärkeregelung
Gun_Nar am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  50 Beiträge
Aiwa-Style is back - "Retroanlagen" von Sony und Panasonic
ta am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  6 Beiträge
Zurück zu Stereo?
blue_lang am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  54 Beiträge
Teuerste Anlage in the world
rafi am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSchuster_Roland_
  • Gesamtzahl an Themen1.382.783
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen