Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kluge zusammenstellung?

+A -A
Autor
Beitrag
like_a_g6
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Mrz 2011, 11:54
Hallo

Ich habe zuhause diverse Boxen & Verstärker.
Momentan habe ich einen:


Technics SU-VX700

Dauerton Ausgangsleistung: 2 x 135 W bei 4 Ohm
2 x 90 W bei 8 Ohm
Geräuschspannungsabstand Power AMP Direct: 106dB
Lautsprecher-Impedanz: 4 - 16 Ohm
Abmessungen (BxHxT): 430 x 158 x 429 mm
Gewicht : 14 KG !


dazu 2x:

Melectronic
Übertragungsbereich: 40-32000 hz
Nennenbelastbarkeit: 80W
Musikbelastbarkeit: 110W
Anschlussimpedanz: 4 Ohm


und 2x:

Technics SB-CS90
Input: 200 W
Music: 100 W
Inpedance: 8 Ohm


Was meint ihr dazu? (Kritik)
bapp
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2011, 12:32
-32000 hz - nicht schlecht, aber wozu?
Um Nachbars Lumpi in den Wahnsinn zu treiben?
like_a_g6
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Mrz 2011, 12:51

bapp schrieb:
-32000 hz - nicht schlecht, aber wozu?
Um Nachbars Lumpi in den Wahnsinn zu treiben?



na klar ;D
Chohy
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2011, 15:45
Du solltest auf keinen Fall die 2 Paar Lautsprecher gleichzeitig am Verstärker betreiben, das kann dir die Endstufen grillen

(außer es sind 2x2 Paar echte 8Ohm Lautsprecher [Minimalimpedanz 8ohm-> selten heutzutage])

gruß chohy
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2011, 16:02

like_a_g6 schrieb:
Technics SU-VX700

Melectronic


Technics SB-CS90


Was meint ihr dazu? (Kritik)


Hallo like a g6,

die Boxen Technics SB-CS 90 halte ich für verzichtbar. Von den MB-Boxen (?) würde mich die Modellbezeichnung interessieren. Oder Bilder? Der Technics SU-VX 700 ist nach meinen Erfahrungen ein guter Mittelklasseverstärker ohne wirkliche Schwächen.

Durch die Verwendung von vier Boxen in einem Stereosystem innerhalb eines Raumes wird die Stereowiedergabe voraussichtlich eher schlechter als besser. Wie groß ist Dein Raum, wie sind die Aufstellungsmöglichkeiten für die Boxen?


chohy schrieb:
Du solltest auf keinen Fall die 2 Paar Lautsprecher gleichzeitig am Verstärker betreiben, das kann dir die Endstufen grillen (außer es sind 2x2 Paar echte 8Ohm Lautsprecher [Minimalimpedanz 8ohm-> selten heutzutage])


Ich sehe wegen vorhandenem thermischem und Kurzschlussschutz keine Gefahr für den Verstärker.

Gruß, Carsten
like_a_g6
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Mrz 2011, 16:35
@ CarstenO

Das ist eine der Meletronics =)
finde keinen Modellnamen =(

3-Weg


Mein zimmer(holz) ist 7m x 3m x 2.2m =)

danke für deine Kritik
Chohy
Inventar
#7 erstellt: 10. Mrz 2011, 16:38
Auch wenn der Amp Schutzschaltungen hat, so ist es trotzdem nicht sinvoll ihn am Limit und darüber zu betreiben.

Ich würde 1 Lautsprecherpaar einsetzen, da das einer ordentlichen Stereowiedergabe wesentlich zuträglicher ist. als 2 Paar verschiedene Lautsprecher parallel zu betreiben.
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2011, 16:58
Moin interessante Modelle die du da hast .

Die Firma nannte sich zu Anfang übrigens MB Elektronic ,danach MB Quart .

Aber deine Lautsprecher verwirren mich , die Bestückung wurde in den Modellen 610 S und 650 S verwendet , allerdings hat MB die Hoch und Mitteltöner nie mittig platziert und auch das Gehäuse passt nicht .
Gitterabdeckungen mit dementsprechenden Einfassungen auf der Schallwand , waren normal eine Canton Geschichte .
Quart hat meines Wissens nach so nie gebaut .

Ist da wirklich kein Schild mit ner Bezeichnung hinten über dem Lautsprecher Terminal vorhanden ??

Vom Prinzip her aber ne recht gute Kombi MB Quart und Technics .

Gruß Haiopai
Ralf_Hoffmann
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2011, 17:03
Ahoi

M electronics -dazu gibt es bereits einen Thread:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-19105.html
der letztlich hierauf verweist:
http://www.melectronics.ch/

Das hat mit MB nicht so richtig viel zu tun
Sind wohl eher gruselige Tröten mit den üblichen Blenderdaten auf dem Rücken

Gruß
Ralf
like_a_g6
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Mrz 2011, 17:06
Also nur das =)


Melectronic


Melectronic
Haiopai
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2011, 17:09
Das is ja geil , man lernt nie aus

Diese Bestückung ist definitiv von MB Quart , bisher wusste ich nur von der Firma Actel , die sich mit Quart Chassis hat beliefern lassen .

Hier mal zu sehen (link)

Die Bestückung wie sie original von Quart verwendet wurde .

Gruß Haiopai
Ralf_Hoffmann
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2011, 17:48
Cool - bis auf die mittige Ausrichtung der Treiber und einiger Werte identisch. Sachen gibt´s

Das heißt aber nicht, dass die Teile von MB sind....könnte auch Lautsplechel von MB Qualt sein. lol
gruß
Ralf


[Beitrag von Ralf_Hoffmann am 10. Mrz 2011, 17:51 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#13 erstellt: 10. Mrz 2011, 18:05
ne,ne das klappt nicht , zu der Zeit waren
die kleinen gelben Männchen noch nicht so aktiv in der
Hinsicht ,hätte auch nix gebracht , weil die Zölle zu hoch waren .

Aber gut , man kann nicht alles kennen ,
also hat MB auch ne Handelsmarke beliefert ,
was die Kisten pauschal aber nicht schlechter macht .

Gruß Haiopai
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2011, 20:18
Also, like a g6, ich würde mit den prominent bestückten, aber unbekannten Boxen von M Electronics einen klassischen Stereoaufbau zaubern:

- Boxen bilden ein gleichseitiges Dreieck mit dem Hörplatz
- Boxen haben 20 bis 30 cm Wandabstand (Boxen dieser Machart würde ich nicht weiter von angrenzenden Wänden entfernt aufstellen)
- Technics SU-VX 700 übernimmt die Verstärkung


Kluge Zusammenstellung?


Ja!

Ich bin überzeugt, dass die Technics-Boxen dabei qualitativ eher stören.

Damit das Ganze qualitativ auch ausgereizt wird: Womit spielst Du Deine Musik ab? PC? Notebook? Welche Soundkarte? CD-Player? Welcher?

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 10. Mrz 2011, 20:19 bearbeitet]
like_a_g6
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Mrz 2011, 20:40

CarstenO schrieb:
Damit das Ganze qualitativ auch ausgereizt wird: Womit spielst Du Deine Musik ab? PC? Notebook? Welche Soundkarte? CD-Player? Welcher?




ehm mit einem iMac(PC), aber auch CD-Player & iPhone
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 10. Mrz 2011, 20:48

like_a_g6 schrieb:
ehm mit einem iMac(PC), aber auch CD-Player & iPhone :D


Dann würde ich den iMac (der hat doch einen optischen Digitalausgang, ne?), sowie das iPhone über einen externen Digital-/Analogwandler (z.B. Atoll DAC-100) "veredeln". Für das iPhone nimmst Du dann eine Dockingstation, die das Audiosignal digital ausgibt: Onkyo ND-S 1.

Das ist dann eine sehr kluge Zusammenstellung ...

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 10. Mrz 2011, 20:48 bearbeitet]
cbv
Inventar
#17 erstellt: 10. Mrz 2011, 20:56

like_a_g6 schrieb:
ehm mit einem iMac(PC), aber auch CD-Player & iPhone :D

Angeblich gibt es ja keine blöden Fragen, trotzdem... Warum Mac und iPhone? Hast du auf den iPhone Musik, die nicht auch auf dem Mac liegt?
Ansonsten könnte man sich die Ausgabe für eine Docking-Station sparen.
like_a_g6
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Mrz 2011, 21:00

cbv schrieb:
Warum Mac und iPhone? Hast du auf den iPhone Musik, die nicht auch auf dem Mac liegt?


hehe ia könnte man eigentlich
MacPhantom
Inventar
#19 erstellt: 10. Mrz 2011, 21:28
MElectronics war, wie von Django8 im anderen Thread erwähnt, ein Eigenmarkenname der Supermarktkette Migros in der CH. Ausnahmslos jedes Gerät mit diesem Signet wurde von anderen Firmen hergestellt – wie diese Lautsprecher.
Insofern: wer die deutschen Originale kennt, der weiss um die techn. Daten und Klangeigenschaften dieser hier Bescheid.


cbv schrieb:

like_a_g6 schrieb:
ehm mit einem iMac(PC), aber auch CD-Player & iPhone :D

Angeblich gibt es ja keine blöden Fragen, trotzdem... Warum Mac und iPhone? Hast du auf den iPhone Musik, die nicht auch auf dem Mac liegt?
Ansonsten könnte man sich die Ausgabe für eine Docking-Station sparen.

OT: Bei mir ists genauso. Grund: auf meinem Mac liegt die gesamte Musikdatenbank. Wenn ich ein solches Stück hören will, so kommt es von iTunes via AirPort Express in die Anlage (das iPhone dient dabei als Fernsteuerung).
Sollte mein Computer ausgeschaltet sein (z.B. spät am Abend), so streamt eben das iPhone die Musik an die AirPort-Station.

OT2: Dieser Spruch "Es gibt keine dummen Fragen, …" ist schlicht falsch. Es gibt unglaublich dumme Fragen (deine gehört nicht dazu). Das lernt man spätestens im Studium.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 x 6 Ohm, was nun?
Edwardscissorhands am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  10 Beiträge
4-8 ohm Lautsprecher
dennis0987 am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  16 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker?
xl1200 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  2 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an Verstärker
Banana_Joe am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  14 Beiträge
Zusammenstellung von Yamaha AX-396 und Technics SB-CH7
nero4001 am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker brauch ich?2x 8Ohm/300Watt Boxen
TorstenHollmann am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  8 Beiträge
Wieviel Leistung bei 4-8 Ohm ?
Baierle am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  4 Beiträge
4 oder 8 Ohm
Andernah5 am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  5 Beiträge
4 + 6 Ohm LS am Verstärker
Fuchiii am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  7 Beiträge
8 Ohm,6 Ohm, 4 Ohm ?
langgi am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedyellowcrash
  • Gesamtzahl an Themen1.345.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.971