Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung zu Silvester

+A -A
Autor
Beitrag
arnevp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Dez 2011, 22:27
Hallo,

da ich kein passendes Forum finden konnte, pack ich meine Frage einfach mal zu "Allgemein".

Also folgendes, zu Silvester steigt in meinem Hause eine kleine Privatparty, in einem etwa 8x4m großen Raum. Nun habe ich ein kleines Heimkinosystem, bestehend aus 2 Heco Victa 700, 2 Heco Victa 200, einem Heco Victa Subwoofer und einem Yamaha RVX-461. Als "DJ-Pult", wollte ich meinen Rechner, mit 2 Monitoren (Rechts für das DJ-Programm, links für die Songlisten) betreiben. Nun hat mein Rechner bloss eine Onboard Soundkarte, also hier direkt meine erste Frage: Reicht diese aus? Oder sollte ich mir in der Bucht eine gebrauchte, halbwegs vernünftige schiessen? (Das Mainboard ist ein Asus M5A97, falls das irgendwie hilft).
Hier direkt meine nächste Frage. Momentan habe ich den Verstärker mit einem Cinch zu Klinke Kabel mit meinem Rechner verbunden. Bedeutet dies einen großartigen Verlust in der Klangqualität, gegenüber einem optischen Kabel? ( Habe auch ein optisches Kabel hier rumliegen, nur leider rastet dies irgendwie nicht in meinen Receiver ein).

Nun eine entscheidendere Frage: Ich wollte meine Heco Victa 700, und den Subwoofer verwenden, ist dies möglich, oder würde ich mir die Boxen durch die hohen Lautstärken zerhauen?

Und welches DJ-Programm könnt ihr mir für meinen Rechner empfehlen? Es wird hauptsächlich Minimal, Techhouse, House und Elektro gespielt, falls das irgendwie zur Sache tut.

Danke schon im Vorraus!

Arne
roedert
Stammgast
#2 erstellt: 21. Dez 2011, 12:15

arnevp schrieb:
(Das Mainboard ist ein Asus M5A97, falls das irgendwie hilft).


Das hat doch einen optischen SPDIF-Ausgang. Den kannst du doch prima mit dem Yamaha verbinden und hast somit erstmal bestmögliche Qualität.
Chris1982m
Stammgast
#3 erstellt: 21. Dez 2011, 12:47
Über was für nen Subwoofer reden wir den hier?

Ich würde es ganz einfach so machen ich würde die Victa 700 auf Small stellen und bei 40 oder 50 Hz trennen damit gehen bei hohen Lautstärken die Tiefen Frequenzen an den Sub.

Dann würde ich auf jeden fall über Optisches Kabel verbinden.


Gruss
muetze67
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2011, 12:56
warum willst du 2 monitore verwenden? in jedem (guten) dj programm sind playlisten integriert.
gern genommen werden bpm studio
vdj
traktor


würde ich mir die Boxen durch die hohen Lautstärken zerhauen?


wenn du deinen verstärker nicht ins clipping fährst und evtl. nen ventilator drauf stellst, sollte alles gut werden.
arnevp
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Dez 2011, 13:39
Wie gesagt, ich habe auch ein optisches SPDIF-Kabel hier rumliegen, jedoch will dies einfach nicht ein meinen Receiver passen. Von der Form passt es zwar, aber es rastet nicht ein und rutscht schon bei der kleinsten Erschütterung wieder raus.

Ich habe einen Heco Victa Sub 25A. Wie ich die Boxen auf Small stelle und bei 40 oder 50 Hz trenne finde ich im Handbuch meines Receivers?

Mit Playlists meinte ich eigentlich die Musik aus verschiedenen Ordnern, da wir ein paar USB-Sticks und Festplatten haben werden. Also das ich die Musik aus einem Unterordner in eine Playlist ziehen kann, ohne dafür immer den Tab zu wechseln.

Arne
Chris1982m
Stammgast
#6 erstellt: 21. Dez 2011, 13:45
Ja sollte im Handbuch stehen.

Ich dachte du betreibst damit onst ein Heimkino hast du da sonst alle Lautsprecher auf Large/Groß stehen das du die Funktion nicht kennst?
muetze67
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2011, 15:03

das ich die Musik aus einem Unterordner in eine Playlist ziehen kann, ohne dafür immer den Tab zu wechseln.


geht mit jedem der von mir genannten programme. ich habe noch keinen dj gesehen, der 2 monitore mitnimmt mache ich auch nicht.

wenn das lichtleiterkabel nicht geht, nimmst du das klinkenkabel. sollte für ne sylvesterparty reichen. benutze ich, bzw fast jeder, auch, der mit veranstaltungstechnik zu tun hat
arnevp
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Dez 2011, 15:17

Chris1982m schrieb:
Ja sollte im Handbuch stehen.

Ich dachte du betreibst damit onst ein Heimkino hast du da sonst alle Lautsprecher auf Large/Groß stehen das du die Funktion nicht kennst?


Ich hab da vor langer Zeit mal was umgestellt, z.B. das Center einfach durch meine Frontboxen ersetzt. Aber ansonsten weiß ich nicht genau was ich da eingestellt habe, muss ich mal nachschauen.
GokuSS4
Stammgast
#9 erstellt: 21. Dez 2011, 15:22
Soundkarte lohnt sich nicht zu kaufen, wenn du einen AVR mit digitalem Eingang hast.
Deine Onboardsoundkarte mit einem optischen Kabel zu verbinden ist schon eine sehr gute Lösung.
arnevp
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Dez 2011, 16:22
Habe jetzt ein bisschen rumprobiert, und nun passt das Kabel doch. Ich musste die kleinen Plastikerhöhungen an den Seiten des Kabels abschaben, und nun passt das Kabel perfekt... merkwürdig.
*Klaus_
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Dez 2011, 15:10

arnevp schrieb:
Hallo,



Und welches DJ-Programm könnt ihr mir für meinen Rechner empfehlen? Es wird hauptsächlich Minimal, Techhouse, House und Elektro gespielt, falls das irgendwie zur Sache tut.

Danke schon im Vorraus!

Arne


Moin,
Ganz klar: Virtual DJ!
Mixx auch ganz gut.

http://www.netzwelt....tware-vergleich.html
Solte dir helfen

Klaus
GokuSS4
Stammgast
#12 erstellt: 23. Dez 2011, 00:17
VirtualDJ ist meinermeinung nach überhauptnicht zu gebrauchen!
waldwicht
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Dez 2011, 00:49
vdj ist definitiv absolut mist. traktor taugt, kostet aber auch ne stange geld, aber es lohnt sich wenn man denn unbedingt SO "auflegen" will. n gescheiter midicontroler ist bei benutzung solcher programme angebracht ansonsten ist das ganze sehr anstrengend und wenig intuitiv.

angebote gibt es da zu hauf von low budget bis open end.
schlagerbummel
Stammgast
#14 erstellt: 29. Dez 2011, 10:29

GokuSS4 schrieb:
VirtualDJ ist meinermeinung nach überhauptnicht zu gebrauchen!


Hallo

Das kommt auf die Ansprüche an. Für ein bißchen Lala mit Heimkinoboxen ist das VDJ vollkommen ausreichend ...

LG, Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nuBox 381 oder Heco Victa 301 zusammen mit Revox B250?
Darksunshine am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  5 Beiträge
Schlagartig vom Selbstbau überzeugt-Vergleich mit Victa 500
Kenny2011 am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  6 Beiträge
HILFE! HECO Woofer spinnt
RouvenNRW am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  8 Beiträge
Aufwertung: Dual CS1226, Pioneer SX-702RDS, Heco Victa 701 - Womit beginnen?
iced_earth_fan am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  7 Beiträge
Silvester 2004
Kaban am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  2 Beiträge
2 Endstufen in einem Sub?
Fabian-1988 am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  5 Beiträge
Garantie bei Heco Anniversary
bomber33 am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  6 Beiträge
Heco ?
KruX am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  2 Beiträge
Mit Laptop DJ in Disco! Viele kleine Fragen!?!
teubit am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  25 Beiträge
Onkyo R-811RDS mit 2 LS Paaren
Meiestrix am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.530