Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vier Lautsprecher Stereo Konfiguration

+A -A
Autor
Beitrag
schumi2012
Neuling
#1 erstellt: 03. Apr 2013, 23:10
Hallo,
überall lese ich, dass man auf keinen Fall mehr als zwei Lautsprecher in einem Stereo System nutzen sollte, da sich sonst die Soundqualität aufgrund von Phasenverstärkung/-auslöschung nur verschlechtert.

Ich habe nun zwei kleine Regallautsprecher zu meinen Standlautsprechern seitlich in einem Halbbogen hinzugefügt und das Ergebnis hat mich total überrascht, der Ton ist mit allen vier Lautsprechern unvorstellbar viel besser als mit nur jeweils einem Paar. Das Klangspektrum hört sich ausgewogener an, die Musik insgesamt viel detailreicher, der Sound satter und im Raum besser verteilt. Einfach unvergleichlich, als hätte ich da nun ein Paar weitaus teurere LS stehen.

Wie lässt sich das erklären? Ich vermute, dass es irgendwie an meinen billigen Lautsprechern liegen muss (die kleinsten Magnat Supreme), mit wirklich guten LS wäre das wohl anders?

Hat das mal jemand selbst ausprobiert?
Con-Hoolio
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2013, 23:25
Klar kann sich die Klangqualität auch verschlechtern. Es kommt ja darauf an, wo Du die zusätzlichen Lautsprecher hinstellst. Wenn die z. B. gegenüber den orginalen Lautsprechern stehen wird die Musik sich grauenhaft anhören. Nicht allein durch Phasenverschiebung und Auslöschung - vor allem dadurch, dass dein Kopf dann die Musik nicht mehr klar räumlich orten kann.

Einfach mal ausprobieren.
flyingscot
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2013, 08:10
Meist ergibt sich dadurch einen Art künstlicher Raumklang. Das mag ne Weile lang toll klingen, bis man merkt, dass man sich dadurch einige Nachteile einkauft: Die Bühnenabbildung wird deutlich schlechter, die Präzision im Bass nimmt ab.

So ist zumindest meine Erfahrung. Ich habe eine Weile auf meiner 5.0-LS-Aufstellung im "7ch-Stereo-Modus" gehört. Jetzt habe ich die Aufstellung optimiert und nutze für Stereoquellen Dolby Pro Logic II Music mit abgeschaltetem Center. Dies greift wesentlich dezenter und qualitativ besser in die Stereo-Darstellung ein. Basspräzision und Bühnendarstellung empfinde ich im Vergleich zum reinen Stereo als gleichwertig, die Bühne rückt etwas weiter in den Raum durch die Rear-Speaker, was einen etwas räumlicheren Klangeindruck vermittelt.
Passat
Moderator
#4 erstellt: 04. Apr 2013, 08:20
Natürlich ist der Klang "mehr im Raum verteilt" etc.

Aber das hat mit HiFi nichts zu tun.

Durch die 2 zusätzlichen Lautsprecher geht die Ortbarkeit völlig dahin.

Man kan nicht mehr orten, ob nun z.B. der Sänger in der Mitte der Bühne steht oder nicht evtl. halbrechts oder hinten links.
Das betrifft ebenso die Instrumente.

Grüße
Roman
Goodman_
Stammgast
#5 erstellt: 04. Apr 2013, 09:10
Hi (and Fi)!
Ich betreibe meine Stereoanlage schon viele Jahre mit (jetzt 4 gleichen) LS, die ich im Halbkreis vor mir aufgebaut habe. Zuvor jedoch auch schon lange experimentiert. Die äußeren LS im Halbkreis waren erst mal auch kleinere als die "Basis-LS" und ein anderes Fabrikat. Mir ging es vornehmlich um einen evtl. Zugwinn an Klang und vor allem an Räumlichkeit, weniger an die perfekte Anpassung an den Verstärker. Auch die unterschiedlichen Ohmzahlen und Wirkungsgrade der LS taten erst mal nichts zur Sache.
Ich war jedoch auch von der Gesamtwirkung possitiv überrascht, weil es paßte, was technisch und akustisch nicht passen durfte!
Mit den kleinen Außenboxen konnte man während der Experimentierphase des weiteren standortmäßig sehr flexibel sein und man fand schnell heraus, wo für sie der ideale Standort war. Da heißt es nur ausprobieren.
Es sei jedoch erwähnt, daß man an meinem Verstärker gleichzeitig 2 LS-Paare anschließen kann, die, getrennt voneinander, ab- oder zugeschaltet werden können. So konnte man unmittelbar den Klangunterschied zwischen 1 oder 2 LS-Paare fesstellen bzw. heraushören!
Mir fiel ebenso auf, daß Mono-Aufnahmen (und davon habe ich sehr viele) durch die Wiedergabe mit 4 LS klanglich wesentlich besser herüberkamen. Vor allem raumfüllender!
Eine weitere Verbesserung (speziell im Stereobereich) kann sich noch ergeben, wenn Du einen weiteren LS zwischen den 4 LS aufstellst und über ihn das Stereosignal zusammengefaßt zu Mono wiedergibst. Einen Art "Center" oder "Sub", der, je nach LS-Typ, auch zusätzlich noch den Baßbereich lebendiger gestalten kann. Ich jedenfalls habe meinen 4 LS um noch so einen "Center" bzw. "Sub" erweitert. Auf meinen Wiedergaberaum bezogen gefällt mir der Klanggewinn sehr. Verstehe aber auch, wenn es anderen nicht gefällt. Es ist auch durchaus möglich, dass es, allein schon durch Plazierung der LS und in anderen Räumen, zu unterschiedlichen Klangerlebnissen kommen kann.
Bei Dir hat es ja geklappt!

Gruss Blacky


[Beitrag von Goodman_ am 04. Apr 2013, 09:29 bearbeitet]
Con-Hoolio
Inventar
#6 erstellt: 04. Apr 2013, 23:22
Ich habe früher auch Stereoaufnahmen über 5.1 gehört. Es war am Anfang auch total raumfüllend. Ich war der festen Überzeugung, ich hätte mich in der Musikwiedergabe verbessert. Leider hatte ich damals aber noch keine Ahnung, was eine Bühnendarstellung überhaupt genau sein soll. Die Boxen die ich damals besaß, waren naja - so mehr recht als schlecht. Aber es war definitiv kein HiFi. Nur was man nicht kennt, vermisst man ja auch nicht..

Ich habe dann aus Spaß am basteln mal ein Pärchen Cyborgs Needles gebaut (mit Markaudio Alpair 6). Die Boxen sind recht einfach aufgebaut. Es sind Breitbänder, welche eine wirklich sehr gute Bühnendarstellung ergeben. Aber nach oben gibt es ja bekanntlich keine Grenzen..

Ich habe das 5.1 Set danach direkt verkauft, da es sich im direkten Vergleich einfach fad angehört hat.

Ich bin der Meinung, dass man über die Lautsprecher immer nur das wiedergeben sollte, was auch auf der Aufnahme vorhanden ist. Stereoaufnahmen haben nun mal nur zwei Kanäle. Somit wird die Wiedergabe verfälscht, wenn man die Wiedergabe auf mehrere Lautsprecher verteilt. Allerdings sehe ich die Dinge da eher technisch. Es ist ja auch immer eine Portion persönlicher Geschmack dabei. Und darüber kann man nicht streiten - jeder hat halt seine eigenen Vorlieben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo
FanHolger am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  39 Beiträge
Warum klingen Stereo-Verstärker...
Toni78 am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  13 Beiträge
Stereo 2 x 2
Werner3 am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  28 Beiträge
Samsung-LE37B530 + Stereo Lautsprecher
jfk80 am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  6 Beiträge
Beste Konfiguration von PC und Anlage?
stekepego am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  4 Beiträge
Unterschiedlich laute Lautsprecher bei Stereo
zanin am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  15 Beiträge
3 Lautsprecher an Stereo Verstärker?
spaze am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  31 Beiträge
Stereo-Receiver für zwei Lautsprecher + Subwoofer
Bratwurstmeister am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  2 Beiträge
info gebrauchten Stereo Receiver oder Stereo Verstärker
slowmo am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  2 Beiträge
Surround oder Stereo Verstärker für Stereo?
lixe am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042