Sub funktioniert nicht mit Breitbänder Fehlersuche

+A -A
Autor
Beitrag
Alechs
Inventar
#1 erstellt: 26. Nov 2013, 12:19
Hallo.

Ich kriege meine PC Anlage nicht richtig zum laufen. Angeschlossen habe ich FiiOE10 am PC, Breitbänder an einem Denon Verstärker und Sub mit Aktivmodul (Mivoc AM80) wie im Bild 1
http://www.mivoc.com...alAktivmodulRev3.pdf

- FiiOE10 mit USB an PC am line out mir Klinke/Cinch an irgend einem Cincheingang vom Verstärker (momentan bei CD)
- Lautsprecherausgänge vom Verstärker in den hi-level-in des Mivoc AM80
- hi-level-out vom Mivoc AM80 an die Breitbänder

So funktionieren nur die Breitbänder. Der Sub spielt sehr leise bis garnicht, egal wie weit man den level Regler am Aktivmodul aufdreht.

Dann hab ich nur den line in des Aktivmodul und den E10 benutzt. So funktioniert der Sub. Auch ziemlich laut ohne den level Regler weit aufzudrehen. Das Aktivmodul und der Sub funktionieren also.
Wo könnte denn der Fehler liegen? Angeschlossen sollte es eigentlich richtig sein. Auf Polung geachtet. Ich hab auch einen anderen Verstärker ausprobiert. Hat nichts gebracht .

Wir mögen ja Bilder Der Sub bleibt wohl ungefähr so stehen. Habe ansonsten keinen Platz im Zimmer..
IMG_0232

Alex
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2013, 12:26
Ich kann da keinen allzu offensichtlichen Fehler im Aufbau entdecken. Kommst du am High-Level-Input überhaupt jemals auf eine vernünftige Sub-Lautstärke (Satelliten mal abklemmen)? Evtl. ist dessen Abschwächung zu stark.
Alechs
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2013, 12:56
Ja der hi-level-in funktioniert ohne Breitbänder. Ich muss dazu aber den regler am Verstärker weiter aufdrehen. Im Moment ist der Regler am Verstärker auf ca. einviertel und der Regler am Aktivmodul auf die Hälfe. Wenn man nun aber die Breitbänder dazuschaltet, wird es sehr laut bei den Breitbändern

Wie kann man den diese Pegelunterschiede lösen?

Alex


[Beitrag von Alechs am 26. Nov 2013, 12:57 bearbeitet]
zafrin
Gesperrt
#4 erstellt: 26. Nov 2013, 13:12
Power OFF / AUTO / ON
Schaltet den Verstärker aus, auf automatische
Einschaltung (wenn ein Musiksignal anliegt) oder
auf permanent eingeschaltet.

dies mal beachten, vieleicht hilfts weiter.

demzufolge auf on geschaltet?

grüsse zafrin
Alechs
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2013, 15:17
Ich mein, dass ich ON und Auto-ON ausprobiert habe. Kann im Moment nicht testen, dass der Sub ausgebaut ist (Gehäuse lackiert). Aber an sich, sollte es doch egal sein? Bei ON ist das Modul immer an und bei Auto-ON geht es an, wenn der Verstärker ein Signal gibt.

Alex
Alechs
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2013, 15:42
Der E10 hat damit nichts zu tun oder? Da muss man nichts einstellen? Der gibt ja nur das Signal vom PC weiter?
schraddeler
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2013, 18:49
Ich würde mal probieren die Breitbänder nur an dem Verstärker anzuschließen und das Aktivmodul über Line, entweder mit einem Y-Adapter an deinem bisherigen Kabel oder über einen Tape-Ausgang am Verstärker. Die Gesamtlautstärke mußt du dann am E10 einstellen, aber du hast dann mehr Spielraum deine Pegelunterschiede anzugleichen.

gruß schraddeler
Alechs
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2013, 14:49
Ok dann versuch ich es mit A-Adapter.. Aber woran kann das denn liegen? Der hi-level-in hat so ja garkeine nutzbare Funktion
Alechs
Inventar
#9 erstellt: 28. Nov 2013, 11:59
Mit Y-Adapter funkioniert alles.

Lautstärke der Breitbändern regelt man am Verstärker. Die Lautstärke vom Sub am Aktivmodul und Kopfhörer am DAC.
Warum aber funktioniert der hi-level-in nicht?

Alex
schraddeler
Inventar
#10 erstellt: 28. Nov 2013, 13:16
In Post 3 hast du doch geschrieben das der High-Level-In funktioniert.
Ich denke mal das deine Breitbänder einfach einen zu hohen Wirkungsgrad haben und der Einstellbereich des Aktivmoduls nicht ausreicht. Vermutlich kann man in der Elektronik des Aktivmoduls auch eine erhöhte Empfindlichkeit des High-Level-In durch Austausch einiger Bauteile realisieren, aber ich denke die Lösung mit dem Y-Adapter funktioniert gut genug und kann so bleiben.

gruß schraddeler
Alechs
Inventar
#11 erstellt: 29. Nov 2013, 11:21
Stimmt. Vielen dank für die Hilfe
Alechs
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2013, 15:50
Oh man wieder ein Problem

So hatte ich es angeschlosen, um zu testen, ob man den line-in bes AM80 benutzen muss. Ich hatte nur einen Y-Adapter. Da hat halt nur ein Lautsprecher mit dem Sub funtioniert.
Also mit Klinke Cinch vom DAC ins Aktivmodul und in den Y-Adapter, der an den KLinke input des Verstärkers angeschlossen ist.

Der Verstärker hat diesen Adapter:
http://www.amazon.de...00_i00?ie=UTF8&psc=1
IMG_0257

Nun hab ich mir 2 Y-Adapter für Cinch gekauft.
So hab ich das dann angeschlossen. Habe rot und weiß getrennt, damit man es besser erkennen kann. rot vom DAC in rot zum Verstärker und rot zum Aktivmodul. weiß vom DAC in weiß zum Verstärker und weiß zum Aktivmodul.
Funktioniert so aber nicht. Es brummt ganz laut. Falsch angeschlossen oder sind das falsche Adapter?
http://www.amazon.de...00_i02?ie=UTF8&psc=1

IMG_0253
Alechs
Inventar
#13 erstellt: 01. Dez 2013, 21:24
Keiner eine Idee?
schraddeler
Inventar
#14 erstellt: 02. Dez 2013, 09:44
Prinzipiell machst du nichts falsch. Wenn es brummt liegt das meist an einer Brummschleife, die Suchfunktion wird dir da viel Lesestoff bieten. Das es mit einem Y-Adapter nicht gebrummt hat kann auch daran liegen, daß dieser keinen Massekontakt hatte und deshalb keine Brummschleife auftrat. Wo brummt es denn, in den Breitbändern oder im Sub? Was ist das denn für ein Verstärker?

gruß schraddeler
zafrin
Gesperrt
#15 erstellt: 02. Dez 2013, 10:06
vieleicht bin ich zu naiv...

aber was wäre wenn,
man je den weissen mit einem roten kombiniert (cinch).........
einfach umpolen!
kann man versuchen, vieleicht hilfts,
resp. was du schriebts wegen besserer erkennbarkeit, ist falsch angeschlossen, meine ich, falls ichs schnalle..


gruss zafrin
Alechs
Inventar
#16 erstellt: 02. Dez 2013, 13:41
Hallo.

Also wenn der Anschluss vom Prinziep richtig ist, liegt es dan den Y-Adapter. Ich probier heute neue aus. Verstärker hatte ich einen Dayton DTA-A1 benutzt. Mit 2 anderen Verstärkern war aber auch das brummen.
Due Breitbänder und der Sub brummen sehr laut. Wenn man dann noch etwas aufdreht, hört man dass Musik rauskommt.

Danke für die Mühe vielleicht klappt es mot den anderen Adaptern.

Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fehlersuche Canton GLE 70
silencer_sh am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  5 Beiträge
sub reagiert nicht bei cinch auf klinke
Stoked82 am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  3 Beiträge
Ton vom Fernseher auf Stereoanlage funktioniert nicht
bormar am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  67 Beiträge
Verstärker an Fernseher angeschlossen - funktioniert nicht mehr!
*jazz* am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  20 Beiträge
Problem mit meinem passiv Sub
Racka am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  2 Beiträge
Computer Sub
Reggae am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  2 Beiträge
Bässe ausgetauscht, Funktioniert nicht
Pfanne am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  2 Beiträge
Audio Adapter funktioniert nicht ?
AwakeningBoy am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  9 Beiträge
Balanceregler funktioniert nicht richtig?
Streicher2000 am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  2 Beiträge
Optical Audio auf Cinch: Funktioniert das so?
/Newbie/ am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLenny011
  • Gesamtzahl an Themen1.371.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.861