Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer und Topteile an Frequenzweiche anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Maximilian1995
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2015, 16:08
Hey

ich wusste nicht wohin damit also bitte bei Bedarf verschieben

Also folgendes:

Ich hab nen aktiven Subwoofer mit 2 Eingängen (Links/ Rechts) und 2 through outs (Links/Rechts). Der trennt aber die Frequenz nicht bzw. filtert nur für sich die tiefen frequenzen.

Dann habe ich 2 Topteile die gar keine Frequenzen filtern.

Nun will ich mit einer Behringer cx2310 Frequenzweiche eben filtern. Die hat ja einen Mono Ausgang für nen Subwoofer und jeweils 2 Stereo High und Stereo Low ausgänge.

Kann ich einfach das Stereo Signal über die beiden Eingänge rein und die beiden High Ausgänge für die Tops und den Mono Subwoofer Out für den Subwoofer nehmen?

Denn dann belege ich ja vom Sub nur einen Eingang (den linken oder den rechten?) oder funktioniert das so nicht??

PS: Es handelt sich um einen Peavey Hisys H15 Sub und 2 Yamaha MSR400 Tops
Sandbass
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mai 2015, 16:29
Funktioniert so, aber die Behringer-Weiche ist im lowbudget-Segment nicht unbedingt die beste Wahl.

Der Lowcut ist mit 25Hz zu tief gesetzt.

Besser in dem Preisbereich ist die JB Systems - XO 2.4 oder die vermutlich baugleiche LD SYSTEMS X223. Bei beiden ist der Lowcut mit 40Hz deutlich praktikabler gesetzt.
cr
Moderator
#3 erstellt: 13. Mai 2015, 12:11
Im übrigen tuts wohl die Conrad McCrypt Subweiche um 50 Euro auch. Sie soll gut funktionieren, hat aber nur 12dB/Octave.
Ansonsten kann ich noch die Samson s-3Way empfehlen. Hat auch Sub Ausgang (190 Euro).

Im übrigen, warum die Behringer als Subweiche nicht genügen soll, sehe ich nicht unbedingt.
Man muss den Sub auch nicht beim Subausgang anschließen, sondern beim L und R des Low-Ausgangs und die Satelliten beim High, dann kann man Belieben trennen


[Beitrag von cr am 13. Mai 2015, 12:13 bearbeitet]
cr
Moderator
#4 erstellt: 13. Mai 2015, 12:17
PS: Die Behringer ist Servo-symmetrisch. Falls am Ausgang wo unsymmetrisch benötigt wird: Die richtige Beschaltung ist: Pin1+3 ist die Masse, Pin 2 ist Plus. Oder Monoklinke verwenden, falls Buchse vorhanden.
Sandbass
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Mai 2015, 12:35
Warum sollte man die Behringer-Weiche für 95€ nehmen, die viel zu tiefen Lowcut für die meisten Anwendungsfälle hat (25Hz hätte man sich auch sparen können), wenn man für 99€ die LD-Weiche bekommt, welche einen 40Hz Lowcut hat, der wesentlich praxisgerechter gesetzt ist?

Klar, trennen wird die Behringer-Weiche nicht schlechter, aber es macht schon sinn einen vernünftigen Lowcut zu setzen. Schützt den Sub und bringt mehr Headroom. Es weiß ja nun mal keiner so genau, ob und wie der Verstärkerblock im Sub an sich einen Lowcut gesetzt hat.

Die Samson-Weiche sehe ich nicht wirklich als passend an. Warum Stereo 3-Wege, wenn nur 2-Wege gefragt sind? Macht das ganze nur unnötig kompliziert.
cr
Moderator
#6 erstellt: 13. Mai 2015, 13:09
40 Hz erscheint mir hoch, wenn man schon einen Sub hat, und es gibt immer Kontroversen, wo der Subsonic Filter beginnen soll. Immerhin hat er -18dB und nicht -12 wie bei der Behringer.

Ansonsten, warum nicht.
Sandbass
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mai 2015, 14:43
Es geht ja um PA, da ist 40Hz nicht übertrieben und ziemlich Praxisgerecht.
Laut Thomann hat der Peavey-Sub einen Frequenzgang von 45-120Hz, da würde das schon gut passen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer an Stereoverstärker anschließen
Benzpaule am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 02.05.2012  –  2 Beiträge
Frequenzweiche
astra_fahrer am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  4 Beiträge
Weitere Boxen und Subwoofer an Kompaktanlage anschließen.
BigSnoop am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  5 Beiträge
Subwoofer an Röhrenverstärker anschließen.
Mietzekotze am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  13 Beiträge
Subwoofer anschließen, sodass Sats keine Tiefen haben
dominikz am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  7 Beiträge
Gigaworks T3 Subwoofer an Sony CMT-SBT 100B anschließen
Zeraki am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.04.2016  –  9 Beiträge
Anfänger Frage - zusätzliche Boxen anschließen!?
JohannG am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  11 Beiträge
Bi-Amping + aktiver Subwoofer? Wie anschließen?
LinnNeuling001 am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  17 Beiträge
Subwoofer an Verstärker
Moddingman am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  13 Beiträge
Subwoofer an anlage
prosniperZ am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.088