Was bedeutet "1 kanal angesteuert "?

+A -A
Autor
Beitrag
Bronco_gronau
Neuling
#1 erstellt: 26. Mai 2015, 12:02
Hallo zusammen.
Was bedeutet es wenn beim receiver steht
Bsp. 5 Kanäle 115 Watt 6 ohm und dann" 1 kanal angesteuert "?
Gruß und danke bronco
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2015, 12:13
bedeutet: wenn nur 1 Kanal ein Signal hat, dann kann der Receiver bei 6Ohm Lautsprecher 115 Watt liefern...
Wenn alle 5 Kanäle Signale haben (mal den unwahrscheinlichen Fall angenommen, dass alle Kanäle gleich laut sein sollten...) dann 115 / 5 = 23 Watt / Kanal.

Üblicherweise bekommen die beiden Front L&R am meisten Pegel, dann der Center und mit einigem Abstand die Surround Kanäle (den SUB lasse cih mal außen vor, der .1 Kanal gaht ja üblicherwesie an die Endstufe im Aktiven Subwoofer...).

Bei reinem Stereo würden also pro kanal an 6 Ohm LS 57,5 Watt bereitstehen.

ciao
sealpin
Passat
Moderator
#3 erstellt: 26. Mai 2015, 12:16
Das nur einer der 5 Kanäle betrieben wird.

Bei Mehrkanalgeräten ist nämlich i.d.R. das Netzteil nicht leistungsfähig genug, um allen Kanälen so viel Leistung zur Verfügung zu stellen, dann die ihre Nennleistung bringen.

Wenn du z.B. 5x 115 Watt Ausgangsleistung hast, sind das in der Summe 5x115 = 575 Watt Leistung.
Eine Analogendstufe hat nur einen Wirkungsgrad von ca. 50%, d.h., damit 115 Watt raus kommen, müssen 230 Watt rein gehen.
D.H., das Netzteil müsste für 5x115 Watt bei gleichzeitiger Aussteuerung aller Kanäle 1150 Watt liefern können.
Bei dem Gerät wird das Netzteil wohl nur ca. 600-650 Watt liefern können.
D.H., bei gleichzeitiger Aussteuerung aller Kanäle wird da um die 5x60 Watt herauskommen.

Das ist in der Praxis aber nicht dramatisch, da so gut wie nie auf allen Kanälen gleichzeitig volle Leistung gefordert wird.
Außerdem ist der Lautstärkeunterschied zwischen 60 Watt und 115 Watt nicht einmal 3 dB.

Grüße
Roman
Bronco_gronau
Neuling
#4 erstellt: 26. Mai 2015, 22:44
Danke für die Antworten. Bei dem receiver steht 115 Watt pro kanal an 6 ohm.
Kann das sein ? Will den eh nur im stereo Betrieb nutzen.
Gruß bronco
Passat
Moderator
#5 erstellt: 26. Mai 2015, 22:50
Klar kann das sein.

Aber auch wenn er weniger Leistung haben sollte:
Hören wirst du davon nichts.

Für gehobene Zimmerlautstärke reicht 1 Watt pro Kanal!

Grüße
Roman
Bronco_gronau
Neuling
#6 erstellt: 28. Mai 2015, 23:17
ok vielen dank nochmal . Dann hab ich noch eine frage.
Meine lautsprecher sind angegeben mit 100 watt sinus an 6 ohm.
reicht ein verstärker wie hier beschrieben dann aus?
viele grüße bronco


[Beitrag von Bronco_gronau am 28. Mai 2015, 23:21 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 28. Mai 2015, 23:52
Die Wattzahlen deiner Lautsprecher sind für diese Frage irrelevant. Bedeutsamer sind der kennschalldruck und deine Hörgewohnheiten (Lautstärke, Musik).
Bronco_gronau
Neuling
#8 erstellt: 29. Mai 2015, 00:14
Kennschalldruck? Sind damit die 88 dB gemeint die hinten drauf stehen ?
Hörgewohnheit : laut. Rock und heavy Metal ,ein wenig Klassik .
Passat
Moderator
#9 erstellt: 29. Mai 2015, 00:27
Das reicht aus.

Die Wattangabe bei Lautsprechern ist die Zerstörungsgrenze, d.h. mehr verkraften die auf Dauer nicht bei durchschnittlicher spektraler Verteilung der Musik.
Bei sehr hochtonlastiger Musik kann die Grenze auch deutlich drunter liegen.

Grüße
Roman
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 29. Mai 2015, 07:50

Bronco_gronau (Beitrag #8) schrieb:
Kennschalldruck? Sind damit die 88 dB gemeint die hinten drauf stehen ?

Wahrscheinlich. 88 dB sind ein mittelguter Wert.

Du wirst mit dem Verstärker problemlos die gewünschte Lautstärke erzielen, ob es aber an deinen Lautsprechern zu hörbaren Verzerrungen kommt oder ein noch kräftigerer Verstärker nicht noch etwas mehr Dynamik herausholen könnte, müsste man ausprobieren.

Bei der meist stark dynamikkomprimierten Rockmusik würde ich keinen großen Unterschied erwarten, bei Klassik kann das schon anders aussehen.
Bronco_gronau
Neuling
#11 erstellt: 29. Mai 2015, 08:28
Okay dann erst mal danke für die Antworten.
👍👍.
Dann kann ich mich wahrscheinlich besser nach einem etwas stärkeren Verstärker unsehen um im Zweifelsfall noch n paar Reserven
Zu haben.
Kann der Verstärker auch 8 ohm haben wegen den 6 ohm Lautsprechern ?

Vielen Dank. Bronco
Dadof3
Inventar
#12 erstellt: 29. Mai 2015, 10:40
Der Verstärker "hat" keine 8 Ohm, er ist nur für Impedanzen von 8 Ohm ausgelegt.

In der Regel stellt der Betrieb von mit 6 Ohm gekennzeichneten Lautsprechern an einem solchen Gerät kein Problem dar, aber du betreibst ihn dennoch außerhalb der Spezifikation und eine Abschaltung bei höheren Lautstärken ist nicht völlig ausgeschlossen.
Bronco_gronau
Neuling
#13 erstellt: 29. Mai 2015, 11:10
Ok danke euch 👍
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was bedeutet "1 bit" ?
zlois am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  3 Beiträge
Was bedeutet
hal-9.000 am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  13 Beiträge
Was bedeutet "pegelfest"?
Seby007 am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  20 Beiträge
Was bedeutet die Ohm-Angabe?
flashcamp am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  10 Beiträge
Was bedeutet....
HamburgBoy am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  10 Beiträge
was bedeutet dieses zeichen?
jl am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  4 Beiträge
Was bedeutet "MK II"
Squid am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  3 Beiträge
Was bedeutet eigendlich MKII?
Cassie am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  10 Beiträge
Was bedeutet eigentlcih Fullrange ???
DJ_Aigs am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  5 Beiträge
was bedeutet musikalisch
Donld1 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedGsus665
  • Gesamtzahl an Themen1.376.538
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.613