Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Reparatur Anekdote - Bitte um Ratschläge

+A -A
Autor
Beitrag
dansline
Neuling
#1 erstellt: 23. Jan 2016, 08:06
Liebe Kollegen,

da meine Sumo Endstufe gebrummt hat, habe ich sie zu einem HiFi Instandsetzer in Gmunden gebracht. Da bei der Beosystem 2500 meiner Mutter der Laser defekt war, und bei einem NAD Receiver von einem Freund der Tuner, dachte ich mir, ich nehme diese Geräte gleich mit zur Reparatur. Mit folgeschwerem Fehler.

Nach Auflistung der Kosten, Brummen Endstufe 160 EUR, Laser Beosystem 280 EUR, NAD Tuner 95 EUR, habe ich mich dazu entschlossen, nur meine Endstufe zu reparieren, da meiner Mutter die Kosten zu hoch waren.

Der Instandsetzer meinte dann, er könne die Beosystem Anlage gut als Ersatzteillager gebrauchen, und hat mir angeboten, wenn er sich diese behalten darf, dass der NAD und die Endstufe umsonst repariert werden. Dies lehnte ich ab, da die Anlage ja nicht mir gehört.

Angekommen zur Aholung, standen die Geräte bereits zur Abholung bei der Türe, ich meinte, naja, ich möchte sie natürlich schon noch anschließen, ob noch alles funktioniert. Sehr unhöflich und widerwillig hat er dies auch gemacht, mit der Wortmeldung, das hat ja noch nie jemand verlangt.

Endergebnis: Schrauben fehlen bei der Beosystem, CD Lade/Klappe öffnet nicht mehr und Kassettendeck ist defekt. Er meinte ich soll jetzt bezahlen und er möchte mich hier nie wieder sehen.

Ist euch auch schon einmal so etwas passiert? Soll ich zum Anwalt gehen, oder soll ich es einfach vergessen?

Gibt es jemanden da draussen der jemanden kennt der das reparieren kann?

Danke und lg

daniel
Highente
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2016, 09:16
Hast du irgendwelche Beweismittel über den Zustand der Geräte bevor du sie zur Reparatur gegeben hast? Ansonsten steht ja Aussage gegen Aussage was wenig erfolgversprechend ist.
ATC
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2016, 09:32
Wo passiert einem denn so etwas...?

Wird halt wie Highente schon bemerkte schwierig mit der Beweislast,
ich wüßte jetzt nicht was ich machen würde, ganz ehrlich.
Audiophilip_
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jan 2016, 09:43
Sicherlich wird es schwer und ist rechtlich gesehen sehr problematisch.
Würde man taktisch so vorgehen, dass man ihn in die Situation bringt, dass er schonmal äussert dass die Geräte bei ihm waren und zusätzlich die Gerätebesitzer als Zeugen geladen sind, wäre er dann in der Unterzahl und würde vermutlich verlieren.

Ich kenne solche Situatoinen von kleinen Läden! Hatte mal Reifen bestellt, meine Felen zum aufziehen hin gegeben und aufeinmal waren die nächst billigeren drauf, die aufeinmal den gleichen Preis kosten sollten.

Bei dir scheint er Teile umgebaut zu haben, da er bei der Aktion scheinbar gute Gewinne erzielen wird.

Wenn du gegen ihn klagst, musst du natürlich die Geräte in unverändertem Zustand lassen oder aber ein Gutachten erstellen lassen, welches vor Gericht einiges bringen würde. Oder aber ein Gutachter wird sogar geladen.
Highente
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2016, 09:49
Solltest du den Prozeß verlieren, darfst du das natürlich alles selbst bezahlen.
DickePuschen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jan 2016, 10:23
Servus,

hast du eine Bestätigung der Reparaturannahme oder so? Eine schriftliche Aufstellung der zu erwartenden Reparaturkosten? Ist da evtl. der Zustand des Gerätes genannt?
In unserer Firma wird so was immer dokumentiert, eben damit nachher kein Dissens darüber entsteht wie das Gerät hier angekommen/abgegeben wurde.

Deine Mutter und evtl. weitere Personen können doch bezeugen was bei der Beosystem defekt war (und was nicht).
Grundsätzlich würde ich das alles mal verschriftlichen, auffordern den Ursprungszustand wieder herzustellen und (gegebenenfalls per Einschreiben) den Empfang quittieren lassen.
Wenn dann nix kommt, wäre eine ordentliche rechtliche Beratung angebracht, da muss man natürlich den Streitwert und eventuelle Gerichts/Anwaltskosten abwägen.

Gruß, Martin
dktr_faust
Inventar
#7 erstellt: 23. Jan 2016, 10:39
Wenn Du das durchziehen willst, dann stellt sich zuerst eine Frage: Hast Du eine Rechtsschutzversicherung und deckt diese solche Streitfälle ab.

Grundsätzlich musst Du davon ausgehen, dass die Geschichte vor Gericht in einem Vergleich endet - und Du dann mit Deinen Anwalts- und der Hälfte der Gerichtskosten dasitzt. Wie schon gesagt ist auch die Chance, dass Du den Prozess verlierst durchaus real und dann wird es noch teurer.

Wenn Du also keine Rechtsschutzversicherung hast, dann dürfte es wahrscheinlich günstiger sein die B&O gegen ein gutes Gerauchtgerät zu ersetzen (bei Ebay gibt es da etliches).

Grüße

P.S.: Was Du natürlich immer machen kannst und auch nicht kostet: Du kannst zur Polizei gehen und Strafanzeige stellen. Die Polizei muss auf Anzeige hin ermitteln und damit hat die Werkstatt zumindest Ärger.
dansline
Neuling
#8 erstellt: 18. Feb 2016, 00:07
Danke, ich habe das ganze abgeschrieben.

Ich habe am Gebrauchtmarkt eine Beosystem mit beolab 5000 um 400 EUR gekauft, mit diesen zwei Anlagen die Anlage von meiner Mutter repariert (10h und eine Flasche Wein habe ich gebraucht , und die Beolab 5000 um 850 verkauft und Halterung auch verkauft und defekte Beosystem dann auch verkauft.

Ich müsste mich jetzt also eigentlich bei ihm bedanken.

Naja, was solls,

danke für eure Meinungen und lg

daniel


[Beitrag von dansline am 18. Feb 2016, 00:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt Reparatur ??
Breakshot am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  4 Beiträge
Bitte um Hilfe
DJHydrotoxic am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  7 Beiträge
Bitte um schnelle Antwort
becky am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  7 Beiträge
Bitte um Experten-Hilfe!!!
fabian8 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  6 Beiträge
schalltechniker. bitte um auskunft.
nasta am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Bitte um Beratung / Subwoofer
BenVin am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  4 Beiträge
Bitte um Eure Meinung
brainshaker am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  5 Beiträge
Reparatur Bandmaschine AKAI GX-77
reinerm am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  4 Beiträge
Verstärker Stereo bitte um Rat
Buddelbaby am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  14 Beiträge
Werteinschätzung - bitte um Eure Hilfe!! ;-)
Lionheart66 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedpaulib_28
  • Gesamtzahl an Themen1.344.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.046