Schlechter Sound TV->Verstärker->In-Ears

+A -A
Autor
Beitrag
FlowRecords
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2018, 14:21
Hi Leute,

da ich nicht so ganz wusste, wo mein Problem am besten aufgehoben ist, poste ich es mal hier.

Ich besitze einen Samsung MU6409 TV und dieser ist mit einem DA-Wandler mit meinem Marantz PM7001 Verstärker verbunden. Mit dem Sound bin ich eigentlich soweit ganz zufrieden, wenn er dann über meine Dali Lautsprecher läuft.
Allerdings schaue ich ab und zu auch mal Filme oder zocke und habe dabei meine StageDiver SD3 In-Ears im Phones Output des Marantz gestöpselt.

Funktioniert auch soweit, allerdings ist der Klang dann echt nicht gut. Blechern, komprimiert, krächzend, wie eine MP3 mit einer total niedrigen Bitrate.

Jetzt würde ich gerne mal wissen, ob und wie ich den Sound verbessern könnte, wenn ich mit den In-Ears über mein Setup verbunden bin.
Irgendwelche Tipps und Ratschläge?

Besten Dank schonmal an euch.
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2018, 14:43
Fehlereinkreisung:
mit anderem KH prüfen, ob es am KH-Ausgang liegt.

Möglichkeiten:
1.) Am Analogausgang des Wandlers eines Switch u einen analogen KHV anschließen.

2.) am Digi-out des FS einen TOSLINK-Switch u einen DAC mit KH-Stufe einsetzen.

Bei 1. könntest du mit einem Thomann HP1 preiswert beginnen. Analog Switches gibt es f kleines Geld.
AlexG1990
Inventar
#3 erstellt: 22. Feb 2018, 23:44
Jop. Zur Erklärung:
Die IEM-Kopfhörer sind sehr niederohmig (angegeben mit 23 Ohm), und der Maranzt-Verstärker hat vermutlich einen für HiFi-Verstärker typisch recht hochohmigen Ausgang (oft 100~150 Ohm).
Daher dürfte der "dünne" Klang kommen. Die IEMs erwarten wohl einen niederohmigen Ausgang nahe 0 Ohm (wie ihn u.a. viele höherwertige Smartphones besitzen).

Da braucht's ein KHV. Der nimmt eine Audiosignal von einem Line-Out (oder auch KH-Out mit beliebiger Impedanz) entgegen, und stellt einen "nahe-0-Ohm-Ausgang" bereit.

Ohne ein konkretes Modell zu nennen (z.B. den verlinkten Thomann!) - das Eingangssignal für diesen könntest du entweder per Y-Kabel parallel zum Verstärker vom Cinch-Ausgang deines Toslink-Analog-Wandlers beziehen, oder am Einfachsten von einem freien Rec-/Tape-Out am Maranz-Verstärker. Die InEars kommen dann an den KHV und du regelst dort die Lautstärke.
Für den Thomann bräuchtest du dann ein Adapterkabel von Stereo-Cinch(-RCA) auf 2x Mono 6,3mm-Klinke.
(Einen 6,3-auf-3,5mm Klinkenadapter zum Anschluss an den Verstärker hast du ja wohl schon - den kannst du dann da weiterverwenden.)

Wenn das Klang-Problem mit den InEars - wie ich vermute - an dem hochohmigen Ausgang des Verstärkers liegt, dann dürfte ein KHV gleich eine Verbesserung "wie Tag und Nacht" bringen!

(Schade dass der Samsung-TV keinen eigenen KH-Ausgang hat (die sind meistens "zumindest" schon *etwas* niederohmiger, meist im selben Bereich wie die IEMs). Aber dann würdest du ja auch gar nicht erst einen D/A-Wandler für den Verstärker benötigen...)


[Beitrag von AlexG1990 am 23. Feb 2018, 00:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Sound über HDMI
el_scorcho am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  5 Beiträge
Schlechter Sound
Baltruschat2 am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  47 Beiträge
TV Sound an PC Line-in / Mic
sCheppeRkiSte am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  2 Beiträge
Sound des TV's über separate Lautsprecher laufen lassen nicht möglich?
Ani_Fi am 05.11.2018  –  Letzte Antwort am 18.11.2018  –  7 Beiträge
Akai Musikanlage mit Samsung Smart TV verbinden
theGamerCore90 am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  16 Beiträge
yamaha verstärker sound problem mit plattenspieler
speedking1970 am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  4 Beiträge
schlechter Sound: was ist defekt? Verstärker oder Boxen?
Erdbeermareili am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  2 Beiträge
TV-Sound per Kopfhörerausgang an Verstärker
YassirX am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  19 Beiträge
Marantz Fanthread
expatriate am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  4 Beiträge
Schlechter Klang am Verstärker
tAk3R am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitglieduser500
  • Gesamtzahl an Themen1.426.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.849

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen