Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler an Creek 4330 mk2 SE

+A -A
Autor
Beitrag
slawo
Neuling
#1 erstellt: 06. Apr 2003, 13:52
Hallo Forum,

in Audio 07-2001 ist der Verstärker von Creek 4330 MK2 SE getestet worden. In der Bestenliste steht ein Vermerk "incl. Phono". Was Bedeutet das eingentlich? Heisst das, dass ich bei dem Verstärker keine Zusatzmodule von Creek brauche um einen Plattenspieler zu betreiben? Bei den Standard-Versionen der Creek Verstärker werden solche Module als Extra angeboten.

Kann man einen Plattenpieler nicht einfach, wie einen CD-Player an den Verstärker anschließen?

An meinen Fragen kann man erkennen, dass ich hier sehr neu bin, es wäre super nett, wenn mich jemand aufklären würde.

Vielen Dank.

Slawo
zzr2
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Apr 2003, 20:24
Für Plattenspieler benötigt man meines wissens einen Hochpegeleingang Cd spieler,Tuner,Tapedecks,Dvdplayer ecet.. benötigen einen Niederpegel eingang .PS:Hochpegel eingänge sind heute bei mittelpreisigen Geräten eher selten der Fall (zumindest hochwertige) Gruss H.
Sonus
Stammgast
#3 erstellt: 07. Apr 2003, 08:12
Hochpegeleingänge sind solche für Tuner,
Aux , CD etc.
Der Creek hat auf der Frontplatte eine
Schalterstellung mit AUX/Phono bezeichnet.
Daraus geht wohl hervor das dieser Eingang
wahlweise als Hochpegeleingang und bei nachträglicher
Ausrüstung mit einem Phonomodulentzerrer als
Plattenspieleranschluß benutzt werden kann.

Sonus
Holger
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2003, 08:23
Hi Slawo

Guckst Du hier : http://www.Phono-Info.de
slawo
Neuling
#5 erstellt: 07. Apr 2003, 19:25
Danke für eure antworten!

slawo
Amokles
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Apr 2003, 07:08
Hallo werte Mitstreiter an der Klang-Front:
Noch ein kurzer Kommentar zum Gerät, der Creek ist Preis-Leistungsmäßig ganz hervorragend und in seiner klanglischen Schnelligkeit und Räumlichkeit absolut zum empfehlen. Es gibt mur einen Haken: anspruchsvollere Boxen beim Thema Leistung und Kontrolle werden mit ihm nicht so ganz glücklich.. der Gute brauche einfach mehr Dampf - das hat jetzt nichts mit Lautstärke zu tun (ich hasse testen bei hoher Lautstärke - da gehen zuviele Details unter) sondern einfach mit Ansprechverhalten etc pp. Der 5350SE ist da schon ein ganz anderes Thema. Gruß und Viel erfolgbeim Kauf!
zulu103
Neuling
#7 erstellt: 23. Jul 2003, 15:03
Hi!


>Es gibt mur einen Haken: anspruchsvollere Boxen beim Thema Leistung und Kontrolle werden mit ihm nicht so ganz glücklich

Das heisst an den Dynaudios42 würdest du das Teil nicht empfehlen? Was für RegalBoxen um die 500€/Paarpreis würdest du an den Creek anschliessen?

Tnx!!

Stephan
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 24. Jul 2003, 07:21
Moin,

die Dynaudio 42 hat eine Empfindlichkeit von 86dB/W/m. Das ist Kompaktboxentypisch nicht so berauschend.
Allerdings sollte der Creek schon ausreichen, die Dynaudio vernünftig anzutreiben. Hier gilt, Versuch macht Kluch !

Sollte es nicht langen, mit Verlaub empfehle ich hier, sich einmal die Visonik Evolution 652 anzuhören (88 dB/W/m).

Grüße von
Wiesonik
zulu103
Neuling
#9 erstellt: 25. Jul 2003, 01:01
Danke für die Info! Ich kenne mich da sehr schlecht aus und Probehören will ich auch nicht, da ich erst nach vielen stunden oder tagen weiss ob ich den sound mag. (ausserdem zu faul =oP

Was hälst Du von den Epos M12 am Creek?

Grüsse und danke!! Stephan
Wiesonik
Inventar
#10 erstellt: 25. Jul 2003, 07:18
Moin,
die Epos M12 kenne ich nicht. Von welchem Hersteller ist sie ?
Ums probehören kommst Du aber nicht herum, wemnn es vernünftig klingen soll.

Grüße von
Wiesonik
zulu103
Neuling
#11 erstellt: 27. Jul 2003, 03:45
Hallo nochmal! Da mit dem Probehöhren hast du bestimmt recht. Aber den Creek werde ich mir schon kaufen,ich hab soviel gutes drüber gelesen,der kann einfach nicht schlecht sein,auch nicht für Bassintensive Musik wie z.b. Jazzanova, bei denen auch instrumentale details enorm wichtig sind(samples auf: www.compost-records.com ).

Epos M12 sind von Epos, die Creek aufgekauft hat. www.epos-acoustics.com (achtung übler sound am anfang der site)

viele schöne grüsse
s.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creek 4330MK2 SE
baerchen2304 am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  3 Beiträge
Plattenspieler bis ca. 2000?
painless_potter am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  3 Beiträge
Plattenspieler einfach an Vorstufe?
The_FlowerKing am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  6 Beiträge
Plattenspieler an Grundig R2000
gigant55 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  8 Beiträge
Cambridge, Creek, Arcam - wertigste Optik?
christophb am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  9 Beiträge
Klang Naim XS mk2 _Naim 5i mk2
kühlwalda am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  3 Beiträge
plattenspieler anschluß
sinus1 am 24.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  11 Beiträge
Plattenspieler anschließen
nexus_ul am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  3 Beiträge
Plattenspieler trennen vom heimkino welche boxen?
Bubu911 am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  8 Beiträge
plattenspieler mit vorverstärker an phonoeingang?
unenfantperdu am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.769