Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
wega+audiolabor vs. sony
1. VS Wega Lab Zero / ES audiolabor stark (37.5 %, 3 Stimmen)
2. VS Sony TA-E 80 ES / ES Sony TA-N 80 ES (62.5 %, 5 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

wega+audiolabor vs. sony

+A -A
Autor
Beitrag
JanHH
Inventar
#1 erstellt: 11. Jul 2004, 02:50
Hi,

mein Vater hat grad die oben genannte Wega/audiolabor-kombi gegen die unten genannte Sony-kombi ausgetauscht.. warum, ist mir ein Rätsel, halte die oben genannte, ältere, für besser. Was meint ihr? Vergleichshören geht leider nicht so direkt.

Gruß
Jan
opelkadett
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jul 2004, 07:04
Normalerweise ist wega eigentlich immer etwas hochwertiger, als sony! Wega ist die nobelmarke von sony. Das neues immer besser ist als altes ist meistens nur träumerei! Es gibt sehr sehr viele alte sachen die wirklich gut sind im vergleich zu neueren!
opelkadett
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2004, 07:14
dr.matt
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2004, 08:51
Hi,
ich persönlich hätte das Wega/audiolabor-Set behalten.
Die audiolabor stark klingt fein.

Gruß,
Matthias
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Jul 2004, 09:34
Hallo,

In den meisten Hifi (und besonders High-End) Foren ist mir bisher oft eine "allgemeine Abneigung" gegen die Großserienhersteller (Sony, Denon usw.) aufgefallen.

Viele der "kleinen Klitschen",werden da gerne vorhezogen, da man wohl immer den Genuss einer gewissen Individualität und (ab und an)einen "besseren" Kontakt zum Hersteller genießt.

Die Endstufen Klar und Stark, durfte ich beide schon reparieren, und war über die Verarbeitung der offensichtlich handgefertigten Geräte ziemlich entteuscht. Auf diese Stufe der damaligen AL Geräte würde sich kaum ein versierter Bastler herablassen. Alles andere als eine Augenweide.

Ich habe zwar momentan keine solche Endstufe zur Hand, aber technisch versierte sollten sich mal dieses Foto einer AL-Klar anschauen und mal darüber urteilen. Die Stark ist ähnlich aufgebaut...nur grösser ausgelegt.

http://img25.exs.cx/img25/4489/labor.jpg

Zwar hat das erstmal "direkt" nichts mit dem Klang zu tun, aber für damals fast 4000.- (Klar) und afair 7000.- DM (Stark) darf "sowas" imo nicht passieren....Man beachte die Dioden am Trafo usw...

Das einzige Gerät, dass ich aus dem "Quartett" nicht direkt und live kenne ist die alte Wega Vorstufe.

Die TA-E 80 ist dagegen vorbildlich auf Epoxy aufgebaut, hat eine wirklich gute MM MC Vorstufe mit sehr guten Bauteilen und ist kompl. fernsteuerbar. Sie klingt nicht schlechter als meine momentane AVM V3 mit Akkunetzteil, obwohl die Sony nur etwa 1000€ neu gekostet hat. Das optionale MC Modul der AVM kann der E80 sogar nichtmal das Wasser reichen.

Die TA-N80 geht dagegen irgendwo im Mittelmaß der vielen japanischen Stereoendstufen im mittleren Preissegment unter.
Verarbeitungstechnisch liegt sie aber m.E. immer noch über! der Stark.

Klanglich habe ich Stark und N80 nie verglichen.....In einem akustischen Vergleich wären die Meinungen ohnehin subjektiv völlig unterschiedliche.....Daher hab ich lieber mal ein paar "Verarbeitungsfakten" gepostet.


[Beitrag von -scope- am 11. Jul 2004, 09:37 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2004, 10:41
Hallo Jan!
Du verwirrst mich! Ich dachte,das sind deine Geräte?
Oder hat dein Vater dieselbe Anlage?
Rätsel über Rätsel......
JanHH
Inventar
#7 erstellt: 11. Jul 2004, 16:01
Mein Vater hatte erst die Wega/Audiolabor, hat dann die Sonys gekauft und mir die Wega/Audiolabor-Sachen verkauft.
wegavision
Inventar
#8 erstellt: 11. Jul 2004, 16:18
Hallo Jan,

bei Euch herrschen aber stregen Sitten, bei uns in der Familie werden ausgediente Gebrauchsteile verschenkt, man ist doch immer froh schon was für näxte Weihnachten oder Geburtstag zu haben...
aber für das Wegateil hätte ich auch ein paar Cent gegeben, auch wenn es von Sony ist, hat trotzdem das bessere Design.

mein Link wurde ja schon gepostet


[Beitrag von wegavision am 11. Jul 2004, 16:19 bearbeitet]
JanHH
Inventar
#9 erstellt: 12. Jul 2004, 02:34
Tjo generell hast Du ja Recht, aber dazu muss ich vielleicht erklären dass ich bereits mehr als genug von meinem lieben Vater geschenkt bekommen hab, so gegen Ende letzten Jahres, als da sind:

- eine Yamaha C4/M4-Kombi
- noch eine Yamaha C4/M4-Kombi
- einen Sony TA-F 830 ES
- einen Denon DCD-1520
- einen Yamaha CDX-750E
- einen Tuner Wega T4710

und 1999 einfach so zwischendurch einen Sony CDP-X 555 ES und einen Thorens TD 320.

Ich bin mir nicht mal sicher ob das schon alles war.

Daher hatte ich diesmal das Bedürfnis, ihm für diese zweifellos hochwertigesten Komponenten ein wenig Geld zu geben, haben zusammen EUR 750,- gekostet.

Gruß
Jan


[Beitrag von JanHH am 12. Jul 2004, 02:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wert von Sony CHC-CL1
fish12345 am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  2 Beiträge
Was meint Ihr dazu ?
Windsinger am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  11 Beiträge
Sony - Fernbedienung
Flash am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  4 Beiträge
Suche ältere Sony-Kataloge
JensS4873 am 05.10.2002  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  11 Beiträge
Was ist mit Sony passiert?
gtms am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  108 Beiträge
China Vor/Enstufen Kombi
waterl00 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  8 Beiträge
Sony VS Onkyo / Braun VS Bose
CarstenKausB am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  8 Beiträge
Sony x 777 ES
richy2050 am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  8 Beiträge
ab wann ist die Anlage audiophil?
bariii am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  145 Beiträge
Zum Sony STR-DE 595!!!
megaboy am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.961