Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Anzahl der Bedienelemente an der Anlage
1. weniger als 10 Schalter (48.5 %, 16 Stimmen)
2. 11 bis 30 Schalter (12.1 %, 4 Stimmen)
3. 31 bis 60 Schalter (12.1 %, 4 Stimmen)
4. 61 bis 100 Schalter (6.1 %, 2 Stimmen)
5. mehr als 100 Schalter (21.2 %, 7 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Anzahl der Bedienelemente an der Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
erich-muc
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Nov 2004, 22:04
Hallo, dies ist möglicherweise ein etwas seltsam anmutende Umfrage. Mir geht es genauer gesagt eigentlich um Ergonomie und Bedienbarkeit von HIFI Komponenten. Wer kennt alle Funktionen seiner Anlage ohne die (teilweise fragwürdigen und unverständlichen) Bedienungsanleitungen aufzuschlagen. Ist ein Unwissender überhaupt in der Lage die Geräte in Betrieb zu nehmen? Ich habe bei meiner Anlage mal nachgezählt. Ergebnis: 147 Schalter, Tasten, Drehregler, Schieberegler, usw.... Wer blickt da noch durch? Deswegwen lasse ich auch sonst niemanden ran. Eine angeregte Diskusion darüber könnte ganz interessant werden.
Gruß Erich
ratte
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2004, 22:57
Ich hab jetzt nicht gezählt, aber ich bekomme es auswendig hin, glaub ich:

CDP: 3 Tasten (Play/Stop - Skipfwd - Skipbkwd)Open/Close hater er nicht, da Toplader.
Vorverstärker: 5 Tasten (3 Eingänge - lauter - leiser)
Endverstärker: EinAus

MIST! Einaus haben auch CDP und VV. also sinds 11 Tasten. Habe somit falsch gestimmt - sorry.
ukw
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2004, 23:47
Meine Verstärker (KA 907) kenne ich mit all Ihren je 44 ! schaltbaren Funktionen in- und auswendig,
verstehe sogar einiges von den Schaltungen, die diese Funktionen bewirken...
Es sind alte Geräte (1978 - 1981) ohne Microprozessor oder DSP Chip.

Beim CD Player kann ich die einfachen Abspielfunktionen bedienen.
Programmierbare Funktionen am CD Player (Timer, Peaksuchfunktionen und Titelprogrammierung beherrsche ich nicht sicher.

Die DSP's (EQ und digitale Aktivweiche) haben beide weit über 200 Funktionen.
Da habe ich trotz häufiger Verwendung der Geräte und sicherem Beherrschen der Grundfunktion
immer wieder die Bedienungsanleitung in der Hand.

Mehr Geräte habe ich nicht.

Halt doch: Eine Endstufe von Quad - die 405. An dieser Endstufe gibt es gerade mal
zwei Cinch Buchsen für den Eingang,
einen Wahlschalter für die Netzspannungsversorgung,
einen Kaltgerätestecker und
4 Lautsprecherklemmen.
Keinen Schalter, keinen Regler nix
Die Front ist nur ein Kühlgerippe und eine rote Power LED.
Da beherrsche ich alle Funktionen

Es ist halt die Frage, wie variabel die Anlage ist (oder sein muß!) und wie oft diese Funktionen eingestellt werden müssen und eingestellt werden.

Ich bin der Meinung das Bedienungsanleitungen zu wenig gelesen und verstanden werden. Das gilt nicht nur für Geräte der Unterhaltungselektronik!
Passat
Moderator
#4 erstellt: 26. Nov 2004, 00:05
Ich habe mal nachgezählt:

Es sind 359 Regler, Schalter, Taster etc. direkt an den Geräten. Einige Geräte haben nur ein paar Tasten direkt am Gerät, viele Funktionen lassen sich da nur per Fernbedienung bedienen.

Wenn ich die Tasten auf den Fernbedienungen für die Funktionen mitzähle, für die es keine Tasten direkt an den Geräten gibt, muß ich noch 138 Tasten hinzufügen, komme dann also auf insgesamt 497 Tasten etc.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 26. Nov 2004, 00:07 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2004, 03:15
Hab überschlagen, müssten so ca 40 sein an DVDP, AVR, CDP, VV.
choegie
Stammgast
#6 erstellt: 26. Nov 2004, 09:44
*grübel*
*nachzähl*
hmmm, 22 am radio, 13 an dem anderen, 17 am cdp + die 2 knöppe am platten spieler, das wären summa cum laude, äh, 54
hmmm, kommt einem garnicht so viel vor...
sakly
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2004, 09:59
Ich denke, dass kommt stark auf das Alter und die Funktion der Anlage an. Stereoanlagen haben in der Regel wesentlich weniger Funktionen als Surroundanlagen, schon vom Prinzip her.
Dann kommt es noch darauf an, wie man die Anlage aufbaut, mit externen Vorverstärkern, DSPs, EQs etc. Sowas kann man bis in's Erbrechen fortführen.

Die Frage war zudem nach den Funktionen "der Anlage", nicht nach allen Funktionen von allen Hifigeräten, die man besitzt. Deshalb finde ich Aussagen, wie 400 und Knöpfe sehr erstaunlich. Da müssen ja mindestens 20 Geräte innerhalb der Anlage integriert sein. Ein CD-Player mit Direktanwahl bis Titel 20 hat zwar 20 Knöpfe zur Anwahl, die erfüllen ja aber irgendwie nur eine Funktion, ich würde die als 1 Knopf zählen, auch wenn's 20 sind.
Vielleicht sollte man zu seiner Äußerung schreiben, wie die Anlage aufgebaut ist und worauf man sich beim Zählen bezieht.

Wie viele Funktionen/Knöpfe/Regler meine Stereoanlage im Keller beispielsweise hat, weiß ich nicht, aber ich beherrsche definitiv alle Funktionen. Eben Standardfunktionen an Stereoverstärker, CD-Player, PreAmp etc.
Die Surroundanlage im Wohnzimmer hat deutlich weniger Knöpfe, da viel softwaremäßig mit Fernbedienung und Doppelbelegung gesteuert wird, aber stellt mehr Funktionen bereit, logischerweise.
Passat
Moderator
#8 erstellt: 26. Nov 2004, 13:42

Die Frage war zudem nach den Funktionen "der Anlage", nicht nach allen Funktionen von allen Hifigeräten, die man besitzt. Deshalb finde ich Aussagen, wie 400 und Knöpfe sehr erstaunlich. Da müssen ja mindestens 20 Geräte innerhalb der Anlage integriert sein.


Ja, stimmt genau, es sind 21 Geräte, siehe mein Profil.
Und dank der RAV-2000 (Philips Pronto-Clone) brauche ich auch nur eine einzige Fernbedienung für alle fernbedienbaren Funktionen. Unübersichtlich oder kompliziert ist die Bedienung auch keineswegs, da kommt sogar meine Oma mit klar. Sehr viele Regler stellt man ja nur ein einziges Mal ein und fasst die danach nie mehr an (z.B. Regler am EQ oder Pegelregler an der Endstufe). Und die Makrofähigkeit der FB vereinfacht die Bedienung noch einmal.

Grüsse
Roman
DynAudio
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Nov 2004, 14:59
Hallo!
Ich habe genau 4 Bedienelemente an der Anlage ( wenn ich nur von der endstufe ausgeh )
1. Power on/off^^
2. Lautstärke
3. Rec Out Selector
4. Listen Monitor ( mit AUX, CD, usw )

Beim DVD Player ist es keinen den ich gebrauche!
Er ruht immer im Standby und ich mach alles von der Fernbedienung!
Also 4 Bedienelemente
So Far
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Nov 2004, 16:49
@Passat...klar, wenn ich bei meinem HiFi-Fachhändler zählen gehen, da schaffe ich auch locker über 400 Knöpfe

An den meisten Anlage sind es imho immer zuviel Knöpfe, denn eigentlich verleiten die meisten dazu herumzuprobieren und irgendwelche Manipulationen am Klangbild vorzunehmen, in der Hoffnung eine gravierende Verbesserung (so es dann eine ist) zu erreichen! Ausgenommen davon sind natürlich die reinen Funktionsschalter...so empfinde ich meine Geräte als recht aufgeräumt (siehe Profil)...auch wenn ich da auch noch den ein oder anderen Knopf/Schalter wegrationalisieren könnte

Grüsse vom Bottroper
Finglas
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2004, 17:36
16 Schalter:

8 am Verstärker: Ein/Aus, Programm, Lauter, Leiser, Balance L, Balance R, Eingangswahl Up, Eingangswahl Down

8 am CDP: Ein/Aus, Open/Close, Play/Pause, Stop, Skip Fwd, Skip Bwd, FF, Rew

Kurz: Alles, was man wirklich braucht bei Stereo

Cheers
Marcus
hgisbit
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Nov 2004, 17:41
Also wegrationalisieren finde ich gut und schön. Aber ich freue mich gerade Abends doch recht häufig über meine ach so ketzerische "Loudness"-Taste an meinem T+A.

Man will ja nicht immer mittig zwischen den Boxen die Musik geniessen, sondern auch einfach mal nebenher dudeln lassen. Und wenns dann eben spät Abend is, dann danken es die Nachbarn doch manches mal, wenn man dank Loudness nicht so weit aufdrehen muss um auch vom Bass was mitzubekommen.

Desweiteren finde ich es teilweise unzumutbar wieviele sog. High-End-Hersteller fast schon verstört mit dem Thema Fernbedienung umgehen. Wenn ich x-Tausend Euro zahle und dann im Gegensatz zu einem Lidl-Komplett-System Besitze aufstehen muss um lauter oder leiser zu machen, dann kann das nicht der Stein der Weisen sein.

Also Knöppe von mir aus soviel sie wollen, hauptsache sinnvoll und wenn möglich versteckt, bzw. auf der Fernbedienung.

Am Gerät selbst hab ich auch gerne so wenige wie möglich.

Wäre schön, wenn bei meinem T+A noch mehr Elemente unter die Klappe gerutscht wären.

Somit habe ich 34 Knöpfe an Cd-Player und Verstärker.
Passat
Moderator
#13 erstellt: 26. Nov 2004, 21:11

@Passat...klar, wenn ich bei meinem HiFi-Fachhändler zählen gehen, da schaffe ich auch locker über 400 Knöpfe


Naja, der Großteil kommt ja von den 4 Equalizern, die haben zusammen schon 114 Knöpfe, Regler etc.

Auch die beiden Tapes haben naturgemäß viele Knöpfe und Regler: 24 und 23 Stück.

Und bei anderen Geräten befindet sich der Großteil der Knöpfe hinter einer Klappe, so z.B. beim CDP: Von 28 Knöpfen sind 23 hinter einer Klappe. Sichtbar sind nur: Power, Play/Pause, Stop, Open/Close und der LS-Regler für den Kopfhörerausgang.

Grüsse
Roman
fjmi
Inventar
#14 erstellt: 26. Nov 2004, 22:41
also beim verstärker,plattensp. und tuner weis ich was ich tu
mein cassdeck werd ich glaube ich niemals verstehen habe auch kein manual dazu.
cd-player hat 300 funktion die keine sau braucht, beim dat hab ich immer ein manual zur hand, ist aber ganz gut zu bedienen.

-> ohne notebook
taped.m275 21
tape474 25
amp 15
tuner 4
2* dat 22
pl.sp. 6
cdpl. 38

= 153

stimme ukw zu, viele lesen ja gar keine anleitung und wundern sich warum nix geht *tztz*


[Beitrag von fjmi am 26. Nov 2004, 22:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mixer an der HiFi Anlage
Micha2 am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  2 Beiträge
Aufstellung der Hifi-Anlage
olkafani am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  7 Beiträge
Versicherungswert der Anlage
Augustus am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  6 Beiträge
Was begeistert Euch an der "Eigenen Anlage" ?
Juno am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  94 Beiträge
Womit mp3 an der Hifi Anlage hören?
100Octane am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  13 Beiträge
mp3 Player an Anlage
<Chris> am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  9 Beiträge
Equalizer an Anlage Anschließen
Der_Cäsar am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  7 Beiträge
Fernseher an Hifi-Anlage
Hot_Exploder am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  10 Beiträge
Fernseher an Hifi-Anlage
hifonics am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  5 Beiträge
ps4 an anlage anschließen
Chris1919 am 29.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denver
  • Classé Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.969