Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher knacksen bei best. tiefen tönen! was tun?

+A -A
Autor
Beitrag
Freek
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jan 2005, 17:05
hey,
habe da ein Problem!
Unzwar knacksen meine Standboxen bei bestimmten tiefen frequenzen, also bässen!

Lässt sich das irgendwie beheben oder bedeutet dieses knacksen, dass die lautsprecher kaputt sind und ich sie nun wegwerfen kann!??

mfg
freek
cr
Moderator
#2 erstellt: 23. Jan 2005, 17:10
Welches Knacksen?
Bröseln? Schwingspule schlägt an? Bei welcher Lautstärke?
Freek
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Jan 2005, 18:59
der lautsprecher (es knackst nur einer) gibt einfach knacksende geräusche von sich wenn er tiefe töne wiedergeben muss....
D.h. wenn ich musik hör knackst es bei beats oder beim filmgucken knackst es bei bestimmten filmpassagen wo eine tiefe hintergrundmusik läuft.
Dabei ist die lautstärke egal...es knackst bei egal welcher lautstärke!

Das komische dabei aber ist, dass es nicht immer knackst!! Wennn ich musik hör kommt das knacksen nur ab und zu! Kann aber auch sein, dass ich es einfach überhör..
Und bei filmen hört man meistens ein knacksen wenn grad ne filmpassage läuft wo die lautsprecher einfach brummen. Das knacksen setzt aber nur am ende dieses brummens ein, also wenn es an die richtig tiefen frequenzen geht...

Alles in einem: Der lautsprecher knackst ab und zu bei bestimmten tiefen tönen!

Woran könnte das liegen?
lens2310
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2005, 19:03
Sind die Sicken noch in Ordnung (Dezentrierung der Schwingspule)?
Es kann vorkommen, das sich die Membran nach Jahren durchhängt und die Spule ab und zu an der Polplatte schleift.

Eckhard
Freek
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Jan 2005, 19:17
erstma danke!
werd den lautsprecher nochma unter die lupe nehmen!
hgisbit
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jan 2005, 21:16
schraub doch mal das Tieftonchassis raus und dreh es einfach um 180 grad.. evtl. is das problem dann weg....
cr
Moderator
#7 erstellt: 23. Jan 2005, 21:21
Probeweise die Box auf den Kopf stellen hat dieselbe Wirkung. Wenns nützt, kann er dann den LS um 180 Grad drehen.
Freek
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Jan 2005, 17:32
hey,
hab den lautsprecher nochma untersucht und auch an nen verstärker angeschlossen.
Dabei kam heraus, dass es sich gar nicht um ein knacksen handelt!!! :-)

Es hat sich herausgestellt, dass der lautsprecher ab und zu einfach "ausgeht"....und durch dieses zufällige "ausschalten" und "anschalten" des lautsprechers entsteht dieses knack geräusch....

Ich hab den lautsprecher dann mal sorum und sorum gedreht und dabei ging er wie gesagt ab und zu mal aus und wieder an!
Doch ab und zu lief der lautsprecher auch perfekt.Demnach kommts anscheinend echt darauf an wie rum ich den lautsprecher drehe...

Nur leider versteh ich dieses phänomen nich ganz! Könnte mir einer kurz erklären was genau nun am lautsprecher kaputt ist?

mfg
freek
detegg
Administrator
#9 erstellt: 24. Jan 2005, 17:36
.... Kabel (fast) ab?
Freek
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Jan 2005, 17:41
Kabel sind fest dran.
Aber evtl ne mehr oder weniger kalte lötstelle?

Ich löte das Kabel einfach nochmal ab und wieder dran!
HinzKunz
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2005, 17:41
hallo,

das hört sich nach einem wackelkontakt an. durch die erschütterung bei einem tiefen bass scheint dieser kurz "ausgelöst" zu werden.
untersuch mal die innereien deiner box. da gibts ne menge möglichkeiten... das kann ne kalte lötstelle in der weiche sein, oder auch ein angebrochener zuleitungsdraht an der schwingspule.
einfach mal alles anschaun, was so leitungstechnich in und an deinen ls ist.

mfg
martin


[Beitrag von HinzKunz am 24. Jan 2005, 17:42 bearbeitet]
Freek
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Jan 2005, 18:26
Habe das problem gelöst!!!
Es handelte sich wirklich um einen angebrochenen zuleitungsdraht an der schwingspule!!

Habe das eben gefixt und nun läuft der lausprecher wieder tadellos

Schönen dank für alle tipps!!

mfg
freek
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
best of the best?
Bill_ am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  3 Beiträge
Best of the Best HighEnd
InfoDiJo am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  23 Beiträge
was tun problem schrift abnutzung?
christian377771 am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  5 Beiträge
zu wenig Klangfülle, was am besten tun?
hes124 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  22 Beiträge
Seriöser Linn Händler oder wer kennt "Best Sounds in Hamburg"
RamsesII am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  11 Beiträge
Was ist besser oder was kann ich tun?
Quasily85 am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  2 Beiträge
Tiefen Frequenzen und Abstan zur Wand
devilpatrick88 am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  3 Beiträge
Was würdet ihr tun ?
FAB1337 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  14 Beiträge
Hilfe! 3000 euro anlage klingt nicht! Was kann ich tun?
sillebrö am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  13 Beiträge
Integration von Mehrkanal und Stereo: Was würdet Ihr tun?
hifi-fred am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.436 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedHosenstall
  • Gesamtzahl an Themen1.352.509
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.788.595