Anschluss MITerminator 2 TM

+A -A
Autor
Beitrag
rickman
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2005, 20:30
Hallo zusammen,
habe von einem Bekannten obige Lautsprecherkabel bekommen. Egal, auch wenn sie die biligsten Kabel von MIT sind, möchte ich dennoch wissen, wie die Dinger korrekt angeschlossen werden.
Pro Kanal werden je zwei isolierte Kupferdrähte aus einem Schrumpfschlauch herausgeführt. Jeder isolierte Draht ist separat von einer Art Abschirmung umflochten.
Meine Fragen:
1. Wie schliesse ich die Kabel nun korrekt an die Lautsprecher/Verstärkerseite an?

2. Sind die Umflechtungen Bestandteil der leitenden Verbindungen oder dienen sie lediglich der Abschirmung?

2a. Falls Diese die Abschirmung darstellen: Wird diese auf auf verstärkerseite und/oder Lautsprecherseite angeschlossen?

2b. Falls die Umflechtungen keine Abschirmung darstellen: Kann ich die jeweilige Umflechtung mit dem Draht zusammendrillen?

Oder wie ? Oder was? Und warum?

Besten Dank für Eure Hilfe.


[Beitrag von rickman am 29. Mrz 2005, 09:31 bearbeitet]
rickman
Neuling
#2 erstellt: 30. Mrz 2005, 18:13
Hallo nochmals

Hat es Hier wirklich niemanden, der sich für mein problem interessiert?
Berman
Inventar
#3 erstellt: 30. Mrz 2005, 21:24
Vielleicht weiss einfach keiner Rat?
Finglas
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2005, 21:44
Hallo rickman,

ich würde Dir ja gerne helfen, kann aber auch keinen gesicherten Rat geben. Ich hatte mal probeweise ein Terminator-Kabel hier, aber das war bereits fertig konfektioniert mit Bananas. Allerdings hat es mir klanglich nicht gefallen, ich hörte keinen weiteren Unterschied zu meinem damaligen Kimber 4PR. Zudem war das Kabel dick, sperrig und unhandlich.

Deinen Typ Kabel kenne ich nicht, weiß also nicht wie es aufgebaut ist und könnte daher auch nur raten. Aber wenn ich raten soll, würde ich sagen: Das äußere Geflecht ist wohl die Abschirmung, wobei ich die bisher nur bei NF-Kabeln gesehen habe. Hier würde man sie auf Seiten der Signalquelle an Masse anschließen und am anderen Ende offen lassen. Aber bei LS-Kabeln? Im zweifelsfalle lieber auf beiden Seiten offen lassen als anschließen, wäre mein Vorgehen.

Was spräche dagegen, den Bekannten zu fragen, wie er sie angeschlossen hatte?

Cheers
Marcus
rickman
Neuling
#5 erstellt: 30. Mrz 2005, 22:37
Hallo Berman + Finglas
Erstmal herzlichen Dank für Eure Wortmeldungen, die ich als Neuling hier sehr zu schätzen weiss.

In der Zwischenzeit konnte ich es nicht lassen und habe die "Kabel-Blackbox" vorsichtig aufgesägt.

Meiner Ansicht nach sehe ich darin nichts weiter als ein RC-Glied (ein ohmscher + ein induktiver Widerstand parallel geschaltet), welche wohl die Dämpfung des Kabels, genauer jene des weissen Drahtes (+) mindern soll. Die um (-) und (+) Abschirmungen sind voneinander galvanisch getrennt, haben also keine Verbindung.
Damit schliesse ich mich der Meinung Finglas an:
Im Zweifelsfall die Abschirmung nicht anschliessen.

"Was spräche dagegen, den Bekannten zu fragen, wie er sie angeschlossen hatte?"
Soviel ich weiss, hatte dieser auch nur die Drähte (ohne Umflechtung/Abschirmung) angeschlossen.

Also erstmal besten Dank und vielleicht gibt's ja noch weitere Meinungen dazu. Probiere noch das Bild raufzuladen ...
http://img164.exs.cx/img164/1886/mit215sj.jpg
http://img105.exs.cx/img105/5741/mit229fr.jpg


[Beitrag von rickman am 30. Mrz 2005, 23:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss
Jamun am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  6 Beiträge
2 Geräte an einen Cinch Anschluss
alinghi01 am 07.02.2017  –  Letzte Antwort am 07.02.2017  –  10 Beiträge
Frage zum Anschluss
koschda am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  4 Beiträge
Anfängerfrage bezüglich Anschluss
stukah am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  8 Beiträge
Anschluss von 2 Boxenpaaren an einen Verstärker möglich ?
Stageline25 am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  8 Beiträge
Anschluss von Sub und LS
hoevel am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  13 Beiträge
Wofür ist der Pick up Anschluss?
oert am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  7 Beiträge
Anschluss Revox B 77 am Kenwood-Verstärker
Gwendolina am 08.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  5 Beiträge
Bi-Wiring-Kabel an "normalem" Anschluss betreiben...?
Sargnagel am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  9 Beiträge
MP3 player an welchen Anschluss dranmachen?
timo0905 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedsurfwithme
  • Gesamtzahl an Themen1.371.066
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.753