901 Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
TCT1
Neuling
#1 erstellt: 17. Apr 2016, 17:38
Hallo! Habe heute böse 901 gebraucht erworben und auch angeschlossen, klingen aber nicht wie gewünscht da ich denn dazugehörigen Equalizer nicht anschließen kann - habe einen Yamaha RX-V461 ... Wer kann meinen Tag retten?
hart44
Stammgast
#2 erstellt: 17. Apr 2016, 17:41
Hallo,
was klingt aber nicht wie gewünscht ?
Ein mehr an Info ist nicht schlecht.
Die 901 laufen pur direkt mit Einmessung mit Sub. oder wie ?


Grüße
TCT1
Neuling
#3 erstellt: 17. Apr 2016, 17:53
Hallo , danke für die rasche Antwort ...
Nun ja ich habe Ton , kann aber am böse EQ nichts verstellen und nehme somit an das die 901 nicht die volle Leistung ebtfalten bzw. der EQ nicht arbeitet da falsch angeschlossen ...
Also die 901 sind an Stereo Ausgang L und R angeschlossen, weiters ein Aktiver Canton angeschlossen ...
hart44
Stammgast
#4 erstellt: 17. Apr 2016, 18:11
Hallo,
also der böse EQ ist in der Tapeschleife angeschlossen ?
Tape in Tape out ?



Grüße
hart44
Stammgast
#5 erstellt: 17. Apr 2016, 18:14
so ?



901-eq-connections-lg
TCT1
Neuling
#6 erstellt: 17. Apr 2016, 18:26
Meine Anlage
TCT1
Neuling
#7 erstellt: 17. Apr 2016, 18:28
Brauche ich die?
Weiß nicht ob das eine Rolle spielt? Höre mit den AV Verstärker nur Radio oder i phone ...
hart44
Stammgast
#8 erstellt: 17. Apr 2016, 18:32
kein y-kabel
Kabel zwischen MD in/out anschließen und dann Tape Monitor am AVR einstellen.
hart44
Stammgast
#9 erstellt: 17. Apr 2016, 18:33
der Anschluss unter der Antenne.



Grüße
TCT1
Neuling
#10 erstellt: 17. Apr 2016, 18:47
Habe es so gemacht wie sie sagten aber wenn ich am Bose Eq was mache oder ihn ausschalte macht es noch immer keinen Unterschied ....
Auch Bass und treble bleiben stetig gleich ...
also ich bin von BOSE amp conn out ( To amp "tape in) auf md in (Play) und bose in (from amp "Tap out") auf md out ( rec)???
Daaannnnnkkkkeeee
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 17. Apr 2016, 18:57
Ich befürchte, dass der Yamaha AVR keine Tape Monitor Schleife hat. Darum funktionierts auch nicht.

Gruß
Georg
TCT1
Neuling
#12 erstellt: 17. Apr 2016, 19:01
Das heißt das ich das ganze so also nicht verwenden kann oder wie ???
Was würde ich benötigen einen anderen Verstärker? Es muss sich eine Möglichkeit geben ?
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2016, 19:13
Du benötigst einen zwischen Vor- und Endstufe auftrennbaren Verstärker oder einen Amp mit einer richtigen Tape Schleife für Hinterbandkontrolle.
Die Tape-Schleife haben aber moderne AVR´s nicht mehr, da ein Tape mit Hinterbandkontrolle normalerweise nicht mehr angeschlossen wird.

Gruß
Georg
hart44
Stammgast
#14 erstellt: 17. Apr 2016, 19:22
Der Yamaha hat eine Tape Schleife.
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2016, 19:24
Dann sollte es aber auch funktionieren.

Gruß
Georg

Edit:
BDA des Yamaha
Ohne jetzt alles gelesen zu haben finde ich keine Tape Schleife mit Hinterbandkontrolle.

Siehe auch hier:
Tape Monitor


[Beitrag von RocknRollCowboy am 17. Apr 2016, 19:29 bearbeitet]
hart44
Stammgast
#16 erstellt: 17. Apr 2016, 19:31
In der BDA steht:


Eine Quelle kann von
einer an die AUDIO
OUT (REC)-Buchsen
angeschlossenen
Analogkomponente
nicht aufgezeichnet
werden.
Die Quellenkomponente ist nicht an die
AUDIO IN-Analogbuchsen dieses Geräts
angeschlossen.
Schließen Sie die Quellenkomponente an die
AUDIO IN-Analogbuchsen an.
16, 19
Sollte also über CD-Recorder oder
MD-Recorder anschluss funktionieren.
Grüße
dialektik
Inventar
#17 erstellt: 17. Apr 2016, 19:35
Geht nicht, da man nicht den MD-Eingang auswählen und gleichzeitig eine andere Quelle am MD-Out ausgeben kann....Das meint Tape-Monitor....
Und digitale Quellen würden sich schon gar nicht ausgeben lassen...
hart44
Stammgast
#18 erstellt: 17. Apr 2016, 19:36
ohne Tape Schleife hat sich das Thema erledigt. Front pre out hat der Yamaha auch nicht.


Grüße



Grüße


[Beitrag von hart44 am 17. Apr 2016, 19:38 bearbeitet]
Passat
Moderator
#19 erstellt: 17. Apr 2016, 19:38
Nein.

AV-Receiver haben keine Tape-Monitor-Schleife, auch der Yamaha nicht.
Ein einfacher Aufnahmeausgang reicht nicht!

Den Equalizer der Bose 901 kann man daher daran nicht anschließen, bzw. nur für genau eine Quelle, z.B. CD-Player:
Ausgang CD-Player in Eingang Bose-Equalizer, Ausgang Bose Equalizer an Yamaha.

Dann funktioniert er aber nur bei CD und nicht bei anderen Quellen.
Keine wirklich sinnvolle Lösung.

Die 901 ist auch zwingend auf den Equalizer angewisen, sonst klingt die doch arg mittenbetont.
Und der des Yamahas kann das nicht ausgleichen, da dessen Regelbereich deutlich zu klein ist.

Grüße
Roman
bugatti66
Stammgast
#20 erstellt: 17. Apr 2016, 21:16

TCT1 (Beitrag #3) schrieb:
Hallo , danke für die rasche Antwort ...
Nun ja ich habe Ton , kann aber am böse EQ nichts verstellen und nehme somit an das die 901 nicht die volle Leistung ebtfalten bzw. der EQ nicht arbeitet da falsch angeschlossen ...
Also die 901 sind an Stereo Ausgang L und R angeschlossen, weiters ein Aktiver Canton angeschlossen ...

Auf deinem Bild weiter unten sieht man nicht, dass was angeschlossen ist.
Was heißt ein weiterer aktiver Kanton angeschlossen?

Denn brauchst Du für die Bose sowieso einen weiteren Verstärker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 901 / Benötige Hilfe!
Freitag1981 am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  5 Beiträge
Equalizer ???
VISITOR145 am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  12 Beiträge
Equalizer anschließen
harryweg am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  6 Beiträge
Hilfe zur Bose 901
Buddy07 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  11 Beiträge
Bose 901
Dreizack am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  15 Beiträge
Equalizer anschließen
waldy am 19.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  2 Beiträge
Bose 901 Probe hören
MadedictusMade am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  4 Beiträge
Equalizer
Kinderschokolade am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  2 Beiträge
Equalizer an Anlage Anschließen
Der_Cäsar am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  7 Beiträge
Equalizer bei 2 Verstärkern anschließen
twomansound am 15.02.2017  –  Letzte Antwort am 17.02.2017  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedLucasna
  • Gesamtzahl an Themen1.379.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.832

Hersteller in diesem Thread Widget schließen