Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Adapter für Antennenanschluß

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Künstler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mai 2005, 16:31
Hallo, ich könnte mal etwas Hilfe gebrauchen.

ich wollte heute das Antennenkabel von unserem Kabelanschluss an unseren neuen NAD L53 anschließen. Dabei wurde ich dann einem unerwartetem Problem gegenüber gestellt. Der Stecker vom Kabel paßt nicht in die Antennenbuchse des NAD. Ich habe mal ein Foto davon gemacht, damit ihr die Stecker erkennen könnt. Da ich nicht weiß, wie sich ein solcher Adapter schimpft, hat meine Google Suche auch nichts erbracht.

Vielleicht weiß ja jemand von euch, wie diese Adapter heißen.

http://home.arcor.de/artisti/Home/L53adapter.jpg

Grüße, Klaus
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 25. Mai 2005, 16:43
Moin,

das dürfte ein F-Stecker sein. Das ist, so weit ich weiß, die amerikanische Norm und wird in Europa für gewöhnlich nur bei Sat-Anlagen eingesetzt. Adapter müsste es für ein paar Cent bei Conrad oder Reichelt geben.
Der_Künstler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mai 2005, 17:10
Hallo Daniel,

danke für die schnelle Antwort, die auch sofort brauchbare Ergebnisse bei der Google Suche gebracht hat. "F-Stecker" war mir absolut nicht bekannt.

Besten Dank

Gruß, Klaus
tommyHH
Inventar
#4 erstellt: 25. Mai 2005, 17:18
Hallo,

also wenn ich das richtig sehe, hast Du nicht das Antennenkabel fürs Radio zum AV-Receiver geführt, sondern das Kabel für den TV-Anschluß ... oder täusche ich mich ? Da der Stecker ja aussieht wie die Buchse am Receiver kann es nur andersherum gehören.

Gruß

Tommy

P.S. wo ich gerade das Oehlbach XXL-Scart sehe: kann man durch die bewegliche Kabelführung am Stecker 2 Stück direkt nebeneinander setzen oder paßt das nicht ?
Der_Künstler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Mai 2005, 18:22
Hallo Tommy,

das Foto täuscht ein wenig. Da sieht es ein wenig aus, als hätte ich 2 "Männchen" gegenüber stehen. Es ist aber wirklich so, dass der Pinn im NAD definitiv ein "Weibchen" ist, der ein kleines Loch hat, indem wohl der dünne Pinn des F-Steckers gehört.

Was das Oehlbach XXL-Scartkabel betrifft.

Bei meinem TV ist das direkte nebeneinanderstecken von 2 Oehlbach XXL nicht möglich, da meine Scartbuchsen nur etwa 8-10mm auseinander liegen. Die bewegliche Kabelführung ist mir auch etwas rätselhaft. Schön, dass Kabel ist sehr flexibel, aber der Kopf ist auch etwas größer als bei einem 08/15 Kabel. Meinen JVC-VHS kann ich nur, was auch nicht weiter schlimm ist, mit einem Standardkabel anschließen. Die Qualität der Signalübertragung kann ich auch nicht bewerten, da dies bei unserem alten 70er 100hz Grundig wohl kaum zu bemerken ist.

In naher Zukunft ist aber die Anschaffung eines neuen Bildschirms geplant, und da möchte ich nicht am Kabel sparen. Voodoo hin oder her
tommyHH
Inventar
#6 erstellt: 25. Mai 2005, 18:43
Hallo Der_Künstler,

F-Stecker am AV-Receiver - das war mir neu !

Das mit den Oehlbachs ist ein guter Hinweis (hatte ich mir auch schon fast gedacht), bei meinem Kabelreceiver liegen die Buchsen nähmlich noch enger zusammen als bei Deinem TV. Übrigens mußte ich für meinen TV Scartkabel mit Steckern in Winkelform besorgen (also der ganze Stecker ist in sich gewinkelt und das Flachkabel wird nach unten geführt), da ich keinen Platz hinter dem Gerät habe. Für diese Art von Scartkabel gibt es nur einen einzigen Hersteller - AIV.

Ich hab mir vorsorglich schonmal das Casablanca S1 bestellt, da scheint es möglich zu sein 2 Stück von der Sorte direkt nebeneinanderzusetzen. (außerdem ist es ein video-Kauftip - soviel zum Thema Voodoo !)

Gruß

Tommy


[Beitrag von tommyHH am 25. Mai 2005, 18:45 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#7 erstellt: 25. Mai 2005, 18:44
Moin auch,


das Foto täuscht ein wenig. Da sieht es ein wenig aus, als hätte ich 2 "Männchen" gegenüber stehen. Es ist aber wirklich so, dass der Pinn im NAD definitiv ein "Weibchen" ist, der ein kleines Loch hat, indem wohl der dünne Pinn des F-Steckers gehört.


Das sieht nur so aus! Aus fertigungstechnischen Gründen wird der Pin in der Koax(stecker)Buchse als Röhre hergestellt.
Die Steckverbindung ist aber ganz "normgerecht" ein Koaxstecker. Es muß also wie schon oben geschrieben das Koaxkabel umgedreht werden und eine Kupplung (weiblich) aufgesteckt werden. Dann passt die Verbindung auch an der Antennendose wieder richtig. Denn dort muß für ein Radio die "weibliche" Buchse genutzt werden.

tommyHH
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2005, 18:46
Sag ich doch ! Nu dreh das Kabel einfach mal um !

OOOOOOOOOOOOOOHHHHH das war mein Beitrag 999 !


[Beitrag von tommyHH am 25. Mai 2005, 18:54 bearbeitet]
Der_Künstler
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mai 2005, 19:35
Oh oh, jetzt wirds peinlich.

Bei der Verlegung der Kabel in den Sockelleisten muß irgendwas schief gelaufen bzw. verwechselt worden sein.

An meiner Wanddose muß ich ein Männlein für Radio einstecken. Auf der anderen Seite (hinter den Sockelleisten) kommt aber auch ein Männlein raus. Und es muß, wie GandRalf und Tommy erkannt haben, ein Weiblein sein Weiblein paßt am NAD. Jetzt hab ich wohl irgendwo einen Wurm in der TV und VHS Verkabelung drin. Keine Ahnung was mir da passiert ist. Werde morgen früh mal die Sockelleisten abnehmen (zum Glück Klickies) und schauen welcher Teufel mich geritten hat <ascheaufmeinhauptstreu)

Aufklärung folgt dann morgen

Danke für eure schnelle Hilfe
Albus
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2005, 07:50
Morgen,

nun, zur Sicherstellung des mit dem Gesagten auch richtig Gemeinten: In der Wanddose, linke Seite, TV, ist in der Wandbuchse der Signalpin ein Stift, auf den Stift wird vom TV-Kabelende ein Koax-Stecker mit einem Signalpinröhrchen aufgeschoben. Dagegen, in der Wanddose, rechte Seite, RF, ist in der Wandbuchse ein Signalpinröhrchen, in das Signalpinröhrchen wird vom RF-Kabelende ein Koax-Stecker mit einem Signalpinstift eingeschoben. Die Signalpinstifte sind uU als geformte Bleche ausgeführt, die in der Pinspitze eine punkthafte Öffnung aufweisen, dabei handelt es sich nicht um die deutlich millimeterweite Öffnung des Röhrchens; derartige Blechstifte findet man an Steckern wie an Geräten.

Am RF-FM-Antennenanschluss des Gerätes ist also das Röhrchen aufzusetzen. - Es gibt simple Zwischenstücke (Zwischenstecker), die unpassende Buchsen-/Steckerkombinationen passend machen; also ein Zwischenstück mit zweimal Stift bzw. mit zweimal Röhrchen, die Durchgangsdämpfungs-Verluste halten sich in minimalen Grenzen. Frühe japanische Geräte waren gelegentlich mit dem falschen europäischen Buchsentyp bestückt gewesen, das sei nur beiseite erwähnt, von daher das nützliche Klein-Produkt.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 26. Mai 2005, 07:51 bearbeitet]
Der_Künstler
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mai 2005, 09:51
Guten Morgen Albus,

vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Bei meiner Wanddose ist es komischerweise genau anders rum. Ich habe heute die Sockelleisten abgenommen und festgestellt das mein Radiokabel aus zwei Kabeln mit einem zwischengeschalteten Adapter (?) besteht. Ich vermute jetzt mal, dass der Elektriker, der das ganze damals installiert hat, kein Kabel in passender Länge hatte, und diese zwei damit verbunden hat. Dazu kommt, dass die Wanddose wohl falsch installiert wurde, da ich jetzt Radio bei TV und TV bei Radio stecken mußte.

Ich habe jetzt ein Kabel in passender Länge (aber umgedreht) eingesetzt. Jetzt funktioniert auch alles so wie es soll.

Das kommt halt dabei raus, wenn man nicht alles selber macht

Vielen Dank für eure schnelle und kompetente Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluetooth adapter
Flo1525 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  4 Beiträge
Adapter gesucht...
Norgetroll am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  2 Beiträge
Suche Adapter 3-Fach chinc auf 1-Fach chinc
Dj_Arrow am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  4 Beiträge
Y Adapter für Klinke
Vedris am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  6 Beiträge
Kassetten Adapter für Autoradio auch an PC anschliessen?
jadeka am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  4 Beiträge
Chinch auf XLR Adapter?
Norman1337 am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  18 Beiträge
Adapter
.Kevin. am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  9 Beiträge
Guter Kabel/Adapter Shop gesucht
cubic2k am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  4 Beiträge
Bluetooth-Adapter: Lohnt Aufpreis für BT 3.0, APT-X etc?
buesing_de am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  19 Beiträge
Guter Y-adapter... welcher und wo???
MLuding am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543