Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompatibel...????

+A -A
Autor
Beitrag
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Sep 2005, 17:45
@ All,

ich grüsse die Enthusiasten dieses Forums und hoffe, dass ich nicht zu sehr belächelt bzw ausgelacht werde.

Habe auch nur eine kleine Frage:

In meiner "Anlage" tut ein Technics SA-EX510 seinen Dienst, Cd-Player ist ein Technics SL-PG420A, ein Tapedeck hab' ich auch noch, nämlich ein Technics RS-BX501 und..., zu guter Letzt, 2Wharfedale Diamond 8.1..., so, soweit dazu.
Ich habe, vielleicht war es auch ein Schnellschuss, einen Equalizer Technics SH-GE90 ersteigert, passt das irgendwie zusammen, oder lässt sich Letzterer nur über eine Vor-/Hauptverstärkereinheit betreiben???

Vielen Dank schonmal für die Antworten
Ich grüsse aus dem sonnigen Nordhessen,

Thomas (Tom)
evw
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2005, 20:23
Hi,

ich kenne den konkreten Technics-Receiver leider nicht, aber wenn er einen 6-Kanal-Eingang hat (was die besseren Dolby Surround-Receiver zu dieser Zeit hatten), kannst du versuchen, ob du den Vorverstärkerausgang (falls vorhanden) oder einen Tape-Out in den EQ und von da in den 6-Kanal-Eingang legen kannst. Das funktioniert dann, wenn der 6-Kanal-Eingang unabhängig von den anderen Quellen geschaltet wird (bei neueren Geräten ist das in der Regel so).

Eine klangliche Verbesserung wird das aber vermutlich nicht ergeben...
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Sep 2005, 07:42
Hi evw,

und vielen Dank für die Antwort, hab's mir ja fast schon gedacht, war wohl 'n Schnellschuss, f...., is' eben Mist, wenn man als "Greenhorn" auf etwas anspringt, naja, Lehrgeld bezahlt, wird er eben wieder vertickt...
Manchmal ärgere ich mich echt über mich selbst, klar hätte vielleicht vorher mal im Forum fragen sollen, aber bin damit auch schon auf die Schnauze gefallen und das nicht zu knapp...
Muss mich nicht verarschen lassen, deshalb bin ich sehr vorsichtig.

Also, nochmals vielen Dank und viele Grüsse, auch an die anderen Members,

Thomas
stadtbusjack
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2005, 07:47
Moin,

du kannst den EQ auch einfach zwischen CD-Player und Verstärker schalten. Wenn er zwei Eingänge hat, kannst du auch das Tape-Deck anschließen. Aber bitte daran denken: Wenn du vom CD-Player keine direkte Verbindung zum Tapedeck herstellen kannst (zweiter Ausgang oder Y-Verbindung), solltest du den EQ auf linear schalten.
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Sep 2005, 08:19
Hi stadtbusjack,

cool, danke für die Antwort...
Nun, mein CD-Player hat ja auch schon gut 20 Jahre auf dem Teller, muss erstmal schauen, ob der überhaupt zwei Ausgänge hat, wenn nicht, bauch ich ein Y-Wire und muss den einen Ausgang aufs Tape, den anderen an den Verstärker legen..., war das so richtig???

So, linear..., mhm, und das andere wäre,...???

Is ja 'ne Bedienungsanleitung dabei, denke, ich könnte damit klar kommen, wenn nicht, darf ich dich nochmal direkt ansprechen???

Bis dahin, schönen Tag und viele Grüsse,

Thomas
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Sep 2005, 09:21
@ stadtbusjack,

dieser besagte EQ ist doch dafür da, unsaubere Signale zu entzerren, oder??
Was ist eigentlich, wenn das besagte Signal über die Endstufe des Verstärkers läuft, ist es dann sauberer oder tut sich da gar nichts??
Sorry, aber bin HIFI-mäßig nicht ganz so bewandert...

Aber es gibt ja keine dummen Fragen, nur ...., Rest ist bekannt.

Thomas
stadtbusjack
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2005, 09:39
Moin,

was verstehst du unter unsauberen Signalen? Einen EQ kann man für zweierlei benutzen: Wenn es ein wirklich guter EQ ist und man das nötige Messequipment oder jahrelange Erfahrung hat, kann man damit Raumeffekte glattbügeln. Oder, man nimmt den EQ, um den Frequenzgang der Lautsprecher an den persänlichen Geschmack anzugleichen.

Wenn noch Fragen sind, kannst du mich jeder Zeit ansprechen.
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Sep 2005, 09:52
Hallo Daniel,

habe mich wohl falsch ausgedrückt, sorry.
Also der EQ wäre ein Technics SH-GE90, ich habe ihn noch nicht, aber ich glaube er hat 4 Cinch-Anschlüsse (Eingang/Ausgang????)und wie schon gesagt, der Receiver ist ein SA-EX510, da müsste ich noch mal schauen was der an Eingängen hat, aber ich denke, genug... ,vielleicht.

Naja, mit Euren Anlagen kann ich nich' so mithalten, ich empfand es allerdings auch nie soo wichtig, doch mittlerweile...,mh.
Ich find' es auf jeden Fall toll, dass man hier nicht allein gelassen ist, mit seinen "Problemen", danke dafür.

Thomas
Finglas
Inventar
#9 erstellt: 06. Sep 2005, 14:36
Hallo Thomas,

wenn der Receiver (ich kenne das Modell nicht) eine Tape-Monitor-Schaltung hat (einfach mal in die BA oder auf die Knöpfe des Gerätes schauen, die Schaltung dient zum Abhören einer Aufnahme unmittelbar während diese läuft), dann kannst Du den EQ auch in die Tape-Schleife hängen und dann mit jedem Gerät (CD, Tape, DVD, Video, Radio, LP etc.) nutzen.

Ansonsten , wie stadtbusjack schon schriebt, kannst Du ihn halt nur zwischen ein Quellgerät (z.B. CD) und den Verstärker hängen und nur hier nutzen.

Zur Verwendung: Wenn er viele Bänder hat, kann der EQ mit etwas Erfahrung, Schallpegelmeßgerät und Test-CD dazu verwendet werden, Raumakustikprobleme etwas zu kompensieren. Mit wenigen Bändern ist er halt ein erweiterter Regler für Bässe und Höhen, eben mehr Abstufungen als nur 2.

Cheers
Marcus


[Beitrag von Finglas am 06. Sep 2005, 14:38 bearbeitet]
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Sep 2005, 16:45
Hallo Marcus,

jepp, er hat eine TAPE-MONITOR-Schaltung und nennt sich A/V-Control-Receiver, ist wohl kein digitaler Receiver, kann aber wohl Dolby-Surround und Dolby-3-Stereo...

Der EQ nennt sich "Digitaler Klangfeldprozessor/Equalizer" und hat 24 Bänder.

Wie muss ich denn die Teile eigentlich verbinden oder ist das ne Philosophie für sich???
Ich würd' mir ja echt ein Loch in den Po freuen, wenn das hinhaut und erstaunt bin ich dazu dann auch noch.

V.D. für die Antwort(en),

Vile Grüsse,

Thomas
Finglas
Inventar
#11 erstellt: 06. Sep 2005, 18:02
Hallo Thomas,

Du müsstest die Tape-Out-Ausgänge am Verstärker mit den Eingängen am EQ verbinden. Die Ausgänge des EQ schließt Du dann an die Tape-In-Eingänge des Verstärkers. Wenn Du dann auf Monitor schaltest, müsste die gerade laufende Quelle über den EQ laufen und auf die LS ausgegeben werden.

Kurz zur Erklärung: Der Verstärker schickt generell das Signal der gerade aktuellen Eingangsquelle (z.B. CD) auf die Tape-Out-Ausgänge raus (zwecks eventueller Aufnahme). Damit Du dann aber statt der Quelle (z.B. CD) das Signal hören kannst, das vom Tape bzw. hier dann vom EQ kommt, muss auf Monitor geschaltet werden.

24 Bänder je Kanal, oder 2 x 12, d.h. 12 Bänder links und 12 für den rechten Kanal? Raumakustikanpassungen sind damit eher grob möglich, aber evtl. besser als nix. Aber Du kannst Dir natürlich den Sound auch so hinbiegen, wie Du ihn selber gerne hörst

Viel Glück und viel Spaß damit
Marcus
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Sep 2005, 12:21
Hallo Marcus,

vielen Dank für die Tipps, ich denke ich bekomme es hin, wenn nicht, poste ich einfach nochmal

Bis dann und noch 'nen schönen Tag,

Thomas


[Beitrag von Tom-Bär1964 am 07. Sep 2005, 12:23 bearbeitet]
Tom-Bär1964
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Sep 2005, 17:32
Howdy Marcus,

hab' ihn heut bekommen, hat 2x12 Bänder, aber der vergleich mit der normalen Bass-/Höheneinstellung am Receiver ist schon echt der Hammer, da krcht es jetzt ganz ordentlich und klanglich liegen, bei mir, Welten dazwischen...

Klingt eben doch wesentlich besser,...vieeeeel besser... .

Wünsche noch 'nen schönen Abend und werd' mir jetzt mal Earth,Wind&Fire reintun...

Ciao und schönen Dank nochmal für die Hilfe, vielleicht liest man sich ja mal wieder, würd' mich echt freuen,

Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Technics Technics...
schmeichel1975 am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  12 Beiträge
DSP für Technics SA-DA8
Sonderzeichen am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  2 Beiträge
Technics SA-EH790
wasi_82 am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  3 Beiträge
Technics = Qualität ?
Phoenix4321 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  19 Beiträge
Boxen zu Technics SU-V300M2
VISITOR145 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  5 Beiträge
Technics SU-A900D MK 2 und SH-GE 90
normen75 am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  4 Beiträge
Technics Receiver als Tuner
acht886588 am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  5 Beiträge
Probleme mit Technics Anlage...
tinchen76 am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  19 Beiträge
Technics 1710
sho am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  3 Beiträge
Technics Anlage
DeTune am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedZippel1957
  • Gesamtzahl an Themen1.345.962
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.628