Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Technics Anlage...

+A -A
Autor
Beitrag
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2005, 15:15
hallo,

als technik-ahnungslose hoffe ich, vielleicht hier hilfe zu finden...
ich besitze eine technics anlage namens sc-hd 70 und nun ist der cd-wechsler kaputt gegangen
der service-partner hat mir einen kostenvoranschlag erstellt, der besagt, dass die reparatur 350 euro kosten würde da man das zahnrad, das kaputt ist, nicht einzeln nachbestellen kann...
ich hatte dann überlegt, einfach einen anderen cd-player an die anlage anzuschließen, schließlich ist es eine komponenten anlage. das geht nun auch nicht, da die technics mini-teile mit anderen steckern verbunden sind, als die gängigen cinch-stecker... nun kann ich meine anlage verschrotten, weil das cd-teil kaputt ist???
sieht irgendwer von euch eine lösung für diese problematik, bzw. eine rettung der reste meiner anlage??
für hilfe wäre ich echt dankbar...

viele grüße,
martina
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Jan 2005, 15:41
technics hat mir gesagt, ich könnte aufgrund der stecker nichts anderes anschließen...
muss wohl nochmal gucken. kann die anlage jetzt vom service-techniker abholen gehen.
ugoria
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jan 2005, 15:44
Eigentlich unglaublich, das Teil komplett kostet mal gerade knapp 480 Euro! Habe da bei Amazon mal nachgesehen.
Hast du eigentlich einen Schaltplan mitgeliefert bekommen?
Probier es doch mal im Selbstbauforum hier im Forum, da findet sich vielleicht ein Tüftler, der Dir zwei Eingänge anbringt.
Mehr dürfte es eigentlich nicht sein.

Viel Erfolg
Andi
revolver
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2005, 15:45
ist doch diese anlage, nicht?



hab dieses bild gefunden:



da links die rot/ weissen stecker sehen doch verdächtig nach cinch aus... nicht?


[Beitrag von revolver am 17. Jan 2005, 15:46 bearbeitet]
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Jan 2005, 15:47
das ist wahr - mensch - ihr seid hier echt super... das gibt mir wieder hoffnung... danke!! die bedenken, die ich noch habe ist, dass der service-mann meinte, es könnte sein, dass die software nicht kompatibel wäre mit einem anderen cd-player...kann das sein??
revolver
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2005, 15:51
software unkompatibel? ich habe noch nie gehört, dass komponenten einer anlage wegen unkompatibler software nicht gemeinsam laufen würden... vielleicht will er bloss, dass du dir eine neue anlage kaufst? also ich habe bei meinen geräten noch nie auf die software geschaut und es hat immer alles miteinander gespielt, egal welche marke, egal welches alter.
was vielleicht nicht passen wird ist die grösse und die farbe, das ist alles.


[Beitrag von revolver am 17. Jan 2005, 15:52 bearbeitet]
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Jan 2005, 15:52
wow - ich bin begeistert!
da kann ich ja wieder hoffnung schöpfen und mir einen neuen cd-player kaufen...
tausend dank an euch alle!
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Jan 2005, 15:56
achja, kann jemand von euch einen cd-spieler / wechsler empfehlen - der ungefähr dem niveau meines nun kaputten teils entspricht??
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 17. Jan 2005, 15:56
- Sony hat immer eine sehr gute Ausstattung, aber die Qualität läßt zu wünschen übrig (mein Sony war nach 5 Jahren im Eimer, der von 1989 läuft heute noch bei meiner Schwester).
- Technics, habe ich früher nicht viel von gehalten, waren Trittschallanfällig, kann sein daß es heute besser ist.
- Denon hat immer ganz gute CD player gebaut.
- Marantz war auch immer gut.
- Kenwood hat Anfang der 90er gute Geräte gebaut.
- Yamaha Geräte waren auch immer ganz gut.

Am besten ausprobieren und anhören. Die heutigen Geräte können, was die Verarbeitung angeht nicht mehr mit den Geräten von 1990 mithalten (leider). Daher auch die Alternative, ein gebrauchtes Oberklassegerät aus dieser Zeit...

Und geb dem Techniker einen Tritt! (zumindest verbal)... Von wegen unkomatible Software - - .
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Jan 2005, 16:00
dem techniker werde ich meinen dank für seine wohl dann unqualifzierten aussagen zukommen lassen ... toll. mit so ahnungslosen wie mir kann man es ja machen. ich bin euch allen sehr dankbar! ohne euch hätte ich eine menge geld ausgegeben, bzw. erstmal ein paar monate gespart, bis wieder schön musik in meiner wohnung erklungen wäre... ein cd-player sollte finanziell drin sein
viele liebe grüße
martina
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 17. Jan 2005, 16:13
bei ebay gibt es nur die komplette anlage, zu einem entsprechenden preis. aber danke für den hinweis...
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 17. Jan 2005, 16:19
hallo timo,
ich komme evtl. auf dein angebot zurück. werde mir heute abend mal ein paar cd-player ansehen und dir dann bescheid geben. wie kann man denn so eine linse reinigen lassen?
liebe grüße,
martina
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Jan 2005, 16:36
hallo timo,
ich werde die anlage jetzt abholen gehen und dann melde ich mich morgen bei dir wg. des cd-players. ich werde mal die kabel vermessen, damit wir das technische klären können... ist wirklich klasse von dir!
viele grüße und noch schönen montag!
martina
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 17. Jan 2005, 16:38
Vergiß den verbalen Tritt nicht!

Viel Glück!!!
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 17. Jan 2005, 16:38
mach ich auf alle fälle, der wird sich noch umgucken tausend dank euch allen und schönen montag noch!
dernikolaus
Inventar
#21 erstellt: 17. Jan 2005, 16:41
Mann kann sich auch einfach ein Wattestäbchen (oder besser eins aus Leder) nehmen, es mit Isopropylalkohol tränken und damit vorsichtig!!!! die Linse abwischen.
fjmi
Inventar
#22 erstellt: 17. Jan 2005, 22:17
wenn da angeblich nur ein zahnrad hin ist, warum schraubst du das teil nichtmal auf und schaust was drinnen ist
ersatzzahnräder sollten sich auftreiben lassen.

@ Tamushad
auch philpis cdplayer dürften nicht ganz mies sein schätze ich mal.
Gelscht
Gelöscht
#23 erstellt: 18. Jan 2005, 11:05
Mit Philips habe ich garkeine Erfahrung, ich weiß nur, daß die Geräte ab den 90ern drastisch schlechter geworden sein sollen (hörensagen).

Hat sich aber wahrscheinlich sowieso erledigt, da sektion-31 wohl noch einen passenden CD-Player zu Hause liegen hat.
tinchen76
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 18. Jan 2005, 11:35
hallo timo!
vielen dank nochmal für deine hilfe und das angebot mit dem cd-player - supernett. ich habe jetzt erstmal von meiner nachbarin einen dvd-player bekommen und nutze den, was garnicht schlecht läuft und dann spare ich erstmal auf ein besseres gerät!
viele grüße,
martina

@fjmi: oje - ich und das ding aufschrauben... besser nicht...
werde es aber mal mitnehmen und meinem bruder zeigen, wenn ich das nächste mal zum besuch hinfahre...


[Beitrag von tinchen76 am 18. Jan 2005, 11:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Anlage
DeTune am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  12 Beiträge
Probleme mit alter Anlage
andyman am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  3 Beiträge
Probleme mit der Anlage ( "Brummen")
Diggler79 am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  13 Beiträge
Probleme mit meiner neuen Anlage :-(
FrankBrunner am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  30 Beiträge
Möglichkeiten von Technics Anlage ausnutzen
stomic2 am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  7 Beiträge
probleme mit mikrofon
DDC-Dragon am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  8 Beiträge
Technics Anlage an TV-geht nicht
DeTune am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  7 Beiträge
Probleme mit einem Stereokanal
snoopydog am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  5 Beiträge
Probleme mit Rundfunk
topmusic am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  2 Beiträge
suche namen von edel-technics-anlage
dashagen am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.067