Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umschalter für Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
wynton
Stammgast
#1 erstellt: 12. Nov 2005, 16:23
Hi
ich möchte mir einen Umschalter bauen/kaufen, mit dem ich ein angschlossenes Boxenpaar entweder mit meinem Stereo-Verstärker oder AV-Receiver betreiben kann.
Weiß jemand wo ich ein brauchbares Gerät zu akzeptablen Preis (kein Vodoo Schalter für 100 Euro) bekommen kann?
Oder wo entsprechende Schalter für einen Selbstbau zu bekommen sind?
gruß
wyn
hangman
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Nov 2005, 17:54
gib mal conrad bei google ein, konnte es nicht direkt verlinken! da gibts n haufen so umschaltpulte, aber auch alles was du brauchst um selbst eins zu bauen...!


[Beitrag von hangman am 12. Nov 2005, 17:57 bearbeitet]
paga58
Inventar
#3 erstellt: 13. Nov 2005, 19:32
Hallo,

mit simplen Lautsprecherschaltpulten ist es gefährlich, "rückwärts" zwei Verstärker anzuschließen!
Grundsätzliches zum LS-Schalten:
http://dnispari.piranho.de/lsumsch.htm

Gruß

Achim
gdy_vintagefan
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2005, 23:25
Hallo!

Wenn der A/V-Receiver sog. "Front Out"-Anschlüsse hat, dann kannst Du diese mit einem Eingang des Vollverstärkers (z.B. AUX, Tuner...) verbinden und die Hauptboxen an den Vollverstärker anschließen.

Wenn Du Musik hören willst, dann schalte nur den VV ein. Bei Spielfilmen müssen dann VV und A/V eingeschaltet sein, beim VV die Quelle gewählt werden, an deren Eingang Du den A/V angeschlossen hast.

So habe ich das gemacht. Mein Yamaha DSP-A 590 (ein A/V-Verstärker) hat diese "Front Out"-Anschlüsse. Bei Musik ist nur der VV im Einsatz, bei Spielfilmen eben beide Verstärker.

Gruß
Michael
fliegerhans
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Nov 2005, 10:30
Hallo,

schau mal bei www.ELV.de unter "Signalgesteuerte Lautsprecherumschaltung SLU 100", die Artikelnummer ist 68-614-94.

Das Ding habe ich mir vor ein paar Wochen gebaut, um genau wie Du ein paar Boxen an AV-Receiver und Stereoverstärker zu betreiben. Funktioniert wunderbar, ist leicht aufzubauen und sicher (da die Umschaltung signalgesteuert durch Relais erfolgt). Kosten so circa 40€ (bin kein ELV Mitarbeiter ) Ich habs mir allerdings in das Gehäuse von einem alten CD-Player eingebaut, damit es zur Optik meiner restlichen Geräte paßt.

Hoffe das hat geholfen.

Schöne Grüße

Fliegerhans
wynton
Stammgast
#6 erstellt: 18. Nov 2005, 19:07
@Michal
so hab ich es bereits probiert. Weiß allerdings nicht ob durch das Durchlaufen dieser zusätzlichen Wege sich nicht der Klang verschlechtert.
@fliegerhans
den Umschalter hab ich mir mal angeschaut. Keine schlechte Sache, aber ich weiß noch nicht ob ich das automatisch haben möchte.
Bei Conrad hab ich mal den Katalog gewälzt. Ist gar nicht so einfach brauchbare Bauteile zu finden. Die meisten stromtragfähigen Schalter sind zweipolig. Einen vierpoligen Kipphebelschalter mit Mittenstellung hab ich gefunden. Im Moment mein Favorit. Mich stört nur das ich davon zwei benötige. Einen achtpoligen Umschalter hab ich noch nicht gefunden.
Gruß
wyn
reboot
Stammgast
#7 erstellt: 18. Nov 2005, 19:25
@wynton

ich hab' mir eine (selbstentwickelte) Box gebaut. Die Box sollte dabei auch höheren HiFi-Ansprüchen genügen.

Die Box schaltet automatisch zwischen Stereoverstärker unf AV-Verstärker die (Front-)Lautsprecher um.

Auf meiner Homepage ist eine Beschreibung/Bauanleitung hierzu:

http://web55.net-ser...0&func=fileinfo&id=4

Ich hoffe ich kann Dir damit helfen.
gruß
reboot

P.S. evtl. berichtet die Stereoplay in einen der kommenen Ausgaben hierüber.


[Beitrag von reboot am 18. Nov 2005, 19:30 bearbeitet]
wynton
Stammgast
#8 erstellt: 18. Nov 2005, 20:00
@reboot
danke für deinen Link. Und klasse Lösung find ich.
Findet durch die Relais eigentlich eine Querschnittverjüngung statt?. (Abgesehen davon, dass jeder Verstärker und auch jede Box auch den Querschnitt der Lautsprecherzuleitung verjüngt)
Ich guck mir deinen Bauplan mal genauer an.
Nochmals Danke
wyn
reboot
Stammgast
#9 erstellt: 18. Nov 2005, 20:16
.. ja, Relais verjüngen, jedoch meiner Ansicht nicht tragisch, da man einen großen Querschnitt ja nur hat um einen geringen Wiederstand zu haben. Die ausgesuchten Relais haben einen sehr geringen Wiederstand, und die Relais sind ja auch nicht lang. Auf drei Meter Länge gerechnet wäre der Querschnitt der Relais nicht akzeptabel, aber die 1,5 cm die machen nichts. Wie im Artikel geschrieben besitzen auch sehr gute HiFi-Verstärker Relais mit gleichen/ähnlichen Spezifikationen.

Ach übrigends, den kleinsten Querschnitt haben für gewöhnlich die "Beine" der Endstufentransistoren, eigenartigerweise diskutiert hier keiner d'rüber. Wäre doch ein interessantes Feld: "Transistor-Modding"

P.S.
Aus eigener Erfahrung: die Steckkontakte sind schecht für den Klang, immer für guten Kontakt sorgen. Ich hatte sogar mal einen schlechten Kontakt bei einem Cinch-Anschluß herausgehört. Maßnahme: Stecker ziehen, und wieder hineinstechen in die Buchse -- Klangverbesserung für lau. Am besten einmal pro Jahr ;-)

gruß
reboot


[Beitrag von reboot am 18. Nov 2005, 20:22 bearbeitet]
fretworker
Stammgast
#10 erstellt: 23. Nov 2005, 16:53
Hallo,
genau so was brauche ich auch, aber für den Selbstbau bin ich einfach nicht gerüstet. Gibt es sowas auch "fertig" zu kaufen? Bei Conrad hab' ich nix gefunden. Habt ihr einen Tip?
Gruß


[Beitrag von fretworker am 23. Nov 2005, 16:54 bearbeitet]
reboot
Stammgast
#11 erstellt: 23. Nov 2005, 17:57
mir fallen da nur 3 Boxen ein, aber vieleicht gibt es noch mehr - keine Ahnung - jedenfalls sind die "Kauf-Umschaltboxen" nicht gerade billig, sind eben kein Massenprodukt :

http://www.pmc-mobilekaelte.de/audio.html (auch "Automatisch wie mein Selbstbau)

http://www.mediacraft.de/ WM 19 -- Wandeinbau manuelles schalten


http://www.dodocus.de/ UBox3 -- manuelles schalten

---TIP---
Eine Selbstbaubox für manuelles schalten kann man gut mit dem "APEM MS 500 C" (jeweils für ein Kanal) aufbauen.
---------

gruß
reboot
berlidet
Stammgast
#12 erstellt: 02. Dez 2005, 18:21
Wo findet man denn so einen "Apem MS 500C" -Schalter?

Über Google hab ich nichts gefunden.

Detlef
wynton
Stammgast
#13 erstellt: 02. Dez 2005, 19:03
@berlidet
schau mal bei Conrad, aber die Dinger sind schweineteuer.
Ich weiß nicht ob das sein muß?
gruß
wynton
reboot
Stammgast
#14 erstellt: 02. Dez 2005, 19:45
www.reichelt.de

Artikelbezeichnung "MS 500C" (oben links in der Suche angeben)
Preis 1,15 Euro (halte ich nicht für teuer)

-> ich glaube mit 2x1,15Euro = 2,30Euro hat man noch nicht die Mindestbestellsumme erreicht

gruß
reboot

P.S. die "besseren" Varianten mit vergoldeten Kontakten würden natürlich "High-Ender" nehmen (sofern die überhaupt die LS-Audiosignale per Schalter schaltern würden), diese führt Reichet jedoch nicht. Die Silber-Kontakt-Varianten halte ich für "Normales HiFi" für ok.


[Beitrag von reboot am 02. Dez 2005, 19:50 bearbeitet]
wynton
Stammgast
#15 erstellt: 04. Dez 2005, 00:11
bei conrad kosten vierpolige ein aus ein Schalter, habe allerdings nur Apem eingegeben, dreissig Euro
das fand ich happig
reboot
Stammgast
#16 erstellt: 04. Dez 2005, 11:43
[quote="wynton"] dreissig Euro
das fand ich happig[/quote]
stimm zu, da würde sich der Selbsbau eines Umschalters nicht wirklich lohnen.


[Beitrag von reboot am 04. Dez 2005, 11:43 bearbeitet]
berlidet
Stammgast
#17 erstellt: 04. Dez 2005, 23:52
Mein Umschaltproblem ist gelöst. Ich hab IHN!!!

Den Telefunken U25/200 Ebay Art.Nr.: 7566371284

Damit steht meinem Vergleichstest nichts mehr im Wege, wenn er denn bei mir ist.

Grüße Detlef
reboot
Stammgast
#18 erstellt: 05. Dez 2005, 16:16
junge, junge - nicht kleckern - klotzen
einem Aufbau eines "Vergleichstudions" steht damit nichts mehr im Wege - viel Spaß beim Vergleichen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umschalter
-rainer- am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  9 Beiträge
1 Boxenpaar für Stereo und Surround???
Herr_Gimli am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  13 Beiträge
Impedanz Umschalter Verstärker
BubbleJoe am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  6 Beiträge
Verstärker oder Receiver
Klangsymphonie am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  22 Beiträge
Frage zu Netzkabel für Vollverstärker (kein Vodoo)
wolle76 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  5 Beiträge
Audio Klinken UMSCHALTER
Wenness am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  8 Beiträge
Stereo mit AV-Receiver
elbi am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  4 Beiträge
Y-Peitsche, Vorverstärker oder Cinch-Umschalter?
FirstofNine am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  5 Beiträge
Musik im Badezimmer per Schalter
huhn1027 am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  4 Beiträge
Wie u. Wo kann ich einen Korsun V8i kaufen. ?
Duccy am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Medion

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.249