Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kapazität einer DAT-Kassette bei 44,1 kHz?

+A -A
Autor
Beitrag
LX-44
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2006, 17:09
Hallo,

noch zwei Fragen zum Thema DAT.
Bei einer 60 Meter Kassette beträgt die Kapazität doch 120 Minuten bei 48 kHz.
Dann müssten doch auf diese Kassette bei 44,1 kHz ein paar Minuten mehr draufgehen oder?
In diesem Fall doch (48kHz/44,1kHz)*120min

Meine 2 Frage, ich besitze einen SONY-DTC 760 DAT Recorder. Immer wenn man etwas aufnehmen möchte muss man erst die Aufnahme beim Recorder starten und dann die Aufnahmequelle(zb. CD Player).
Gibt es eine Möglichkeir das die Aufnahme automatisch beginnt sobald ein Signal von der Aufnahmequelle anliegt? (die beiden Geräte sind mittels digital Toslink miteinander verbunden).
Oder braucht man hierzu ein besseres Gerät.
Ich finde es ein wenig nervig wenn man die Aufnahme immer manuell beginnen und beenden muss.

Vielen Dank schonmal im vorraus.

Gruß

Klaus
nobex
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2006, 21:14
Hallo Klaus,

LX-44 schrieb:
noch zwei Fragen zum Thema DAT.
Bei einer 60 Meter Kassette beträgt die Kapazität doch 120 Minuten bei 48 kHz.
Dann müssten doch auf diese Kassette bei 44,1 kHz ein paar Minuten mehr draufgehen oder?
In diesem Fall doch (48kHz/44,1kHz)*120min

Die Bandgeschwindigkeit ist bei beiden Samplingfrequenzen gleich, nur 32 kHz wird die Geschwindigkeit halbiert.

LX-44 schrieb:

Meine 2 Frage, ich besitze einen SONY-DTC 760 DAT Recorder. Immer wenn man etwas aufnehmen möchte muss man erst die Aufnahme beim Recorder starten und dann die Aufnahmequelle(zb. CD Player).
Gibt es eine Möglichkeir das die Aufnahme automatisch beginnt sobald ein Signal von der Aufnahmequelle anliegt? (die beiden Geräte sind mittels digital Toslink miteinander verbunden).
Oder braucht man hierzu ein besseres Gerät.
Ich finde es ein wenig nervig wenn man die Aufnahme immer manuell beginnen und beenden muss.

Bei Sony-Geräten gab es damals einen sog. Synchronstart mit einer Fernbedienung, erst wurde die DAT-Aufnahme gestartet und dann etwas verzögert der CD-Player.
Der Recorder braucht einen Moment länger zum starten. Wenn es eine Automatik wie von Dir beschrieben geben würde wären die Anfänge der Aufnahme immer abgehackt.

Btw, wenn Du den DTC-670 meinst und dann auch noch die JBL LX44 besitzt nenne ich das aber Zufall.

Gruß Robert
LX-44
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jan 2006, 21:39
Stimmt ja, ich meine den DTC-670, und die JBL LX-44 hab ich auch ja.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dat-Kassetten
rebel32 am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  4 Beiträge
Rauschen beim abspielen einer VHS-Kassette
am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  11 Beiträge
DAT-Recorder DTC 57ES verzerrt
DAT-Man am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  5 Beiträge
reinigung einer audio-kassette
christian377771 am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  2 Beiträge
DAT Reinigungskassette
ernado7 am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  3 Beiträge
@studioleute & DAT
fjmi am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  12 Beiträge
DAT Recorder Sony DCT-670 -> Laufwerksprobleme
fperau am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  11 Beiträge
DAT Sony DTC-55ES
atteli am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  2 Beiträge
TASCAM DAT Redcorder kaputt.
jimi_h am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  2 Beiträge
DAT-Rekorder Reparatur.
jimi_h am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitglieduldi1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.287
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.531