Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DAT

+A -A
Autor
Beitrag
atteli
Neuling
#1 erstellt: 05. Aug 2005, 08:48
Hallo,
ich bin dabei, einen Haufen DAT-Aufnahmen zur besseren Sichtung azf CD umzuschneiden (das Langzeit-Archivierungsoblem lass ich hier mal weg). Hab dazu einen SONY DTC 55ES ersteigert, optisch an Soundkarte angeschlossen, fktniert prima.

Erste Frage: Hat jemand für mich eine Bedienungsanleitungs-Kopie zum Gerät? (Kosten lassen sich regeln)

Zweite Frage: Gibts ne Methode, die DAT-Startmarken dem PC mitzuteilen (evtl. an spezielles Brennprogramm)?

Dritte Frage: (Da keine Bedienungsanleitung) Kann ich Analogaufnahmen (Spulen-Band) über das SONY-Gerät als A/D-Wandler direkt zum PC schicken? (mögl. mit 44, 48 könnnte ich aber im PC nachträglich wandeln)?

Danke
Alexander
fjmi
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2005, 18:37
zu 2
dafür muss der dat diese ausgeben, beim programm brauchst nur ein häckchen neben DAT-startmarken übernehmen machen
ob der 55es das kann weis ich nicht.

bei 3 kannst es doch leicht probieren.
einschalten auf rec+pause (schätz das ist nötig) drücken und schaun ob beim PC was ankommt
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#3 erstellt: 06. Aug 2005, 03:48
Zu 3


Das geht natürlich, Du kannst den DAT als externen AD Wandler nehmen und das digitalisierte Signal dann optisch in den PC leiten.


Zu 2


Die Startmarken werden vom DAT zwar ausgegeben, aber ohne speziellem Programm werden diese nicht erkannt. Ist das gleiche wie wenn Du von DAT´auf nen Audio CD Brenner direkt kopierst, die älteren Geräte erkennen die DAT Subcodes nicht.

Der digitale Eingang am PC erkennt von selber prinzipiell keine Startmarken, auch von CD nicht, das muß ein Programm machen, welches das aber mit DAT Subcodes kann, weiß ich leider auch nicht.


Da wäre es fast einfacher gewesen Du hättest Dir einen gebrauchten DAT Streamer mit Audiofirmware ersteigert mitsamt ner SCSI Controllerkarte. Wäre vielleicht auf 120 Euro gekommen, und Du kannst DAT Bänder bequem und schnell einlesen und die einzelnen Tracks als WAV Dateien speichern.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 06. Aug 2005, 03:49 bearbeitet]
fjmi
Inventar
#4 erstellt: 06. Aug 2005, 08:44
also wavelab kann die marken auslesen und ist sehr einfach handzuhaben.

deine vorgehensweise war schon ok.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dat Rekorder
bone2017 am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  127 Beiträge
Sony DAT 55 ES
wcool am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  4 Beiträge
DAT: Sony DTC 77 oder 2000?
m&s am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  11 Beiträge
@studioleute & DAT
fjmi am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  12 Beiträge
Sony DTC-ZA5ES DAT läuft warm
Sal am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  16 Beiträge
DAT Tascam DA-60
sam4you am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  7 Beiträge
DAT-Recorder alternativ zu Sony
Heri am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  4 Beiträge
DAT-Recorder DTC 57ES verzerrt
DAT-Man am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  5 Beiträge
DAT Sony DTC-55ES
atteli am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  2 Beiträge
DAT Recorder Problem DA-30MK II
domratz am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208